Durch Chlor verfärbten Edelstahl (help!!!)


Hallo zusammen
Mir ist soeben ein ziemliches Malheur passiert und wäre froh um Hilfe:
Ich habe einem chlorhaltigen WC Reiniger benutzt. Als ich den Schwamm im Waschbecken ausspülte, wollte ich noch kurz den Wasserhahn mit dem selben Schwamm reinigen. Nun hatte der Schwamm vermutlich noch Putzmittel-Reste drin und der Hahn hat sich ungleichmässig dunkelgrau verfärbt!
Weiteres reinigen hat nicht geholfen. Gibt es Mittel, mit welchen man diese dunklen Verfärbungen entfernen kann?
Ich hab mich bereits in diversen Foren durchgelesen. Aber meist hiess es, man könne nichts machen... was ich mir kaum vorstellen kann, da die Verfärbung oberflächlich aussieht.


Herzlich Willkommen hier bei FM :blumen:

bist Du sicher, dass deine Armatur aus Edelstahl ist? Die meisten sind aus Messing und verchromt...
Und diese Mischung wird von Chlorix angegriffen, ich fürchte, da ist wirklich nix mehr zu machen :trösten:


Ich denke nicht, dass Chlor der Übeltäter ist.
WC Reiniger muss ja Säure enthalten um Kalk und Urinstein zu entfernen.

Chlor auf einer Armatur dürfte so etwas nicht verursacht haben.

Aber wie auch immer - das wird dann dauerhaft sein. :(


Vielen Dank für eure Antworten. Leider nicht wirklich aufmunternd... :heul:
Ich hab es mal mit frischem Zitronensaft und Backpulver versucht. Es ist leicht heller geworden.
Als Material ist Edelstahl eine Vermutung. Es ist (sieht wenigstens so aus) das selbe Material wie das Abwaschbecken in der Küche.
Kann man den Schaden wenigstens einigermassen eindämmen?


Was Du versuchen könntest (aber bitte nicht hauen, wenn es nicht klappt oder schlimmer wird, ist nur eine Idee, was ich tun würde): mit Scheuermilch oder dem Schmutzradierer vorsichtig die ganze Armatur abreiben.

Aber warte noch ein wenig ab, es kommen bestimmt noch ein paar Muttis/Vatis hier vorbei,die noch Ideen haben.


Wenn die Armatur sehr preisgünstig war, ist da leider nur eine Schicht auf einem Plastikkern.
Und gar kein Metall, nur an den Schraubstellen.
Dann hilft einfach nur abwarten, manchmal verblasst das einfach mit der Zeit.


Es wirkt nicht billig. In der Küche haben wir einen Wasserhahn der billiger wirkt. Dieser im Bad wirkt wertiger (Edelstahl, verchromtes Messing o. ä.).
Hm... Kennt jemand von euch Never Dull Polierwatte (http://www.amazon.de/gp/aw/d/B002967MUE?me=&ref=olp_product_details)? Dies wurde in anderen Foren als Wundermittel für Flecken auf Edelstahl angepriesen.


nochmals: kläre erst mal ab, ob es überhaupt Edelstahl ist!


Vermute dünn verchromt. Ich würde versuchen, sonst vorsichtig Essig. Gut nachspülen: die dünne Chromschicht wird dabei noch dünner. Handschuhe wg. Allergierisiko empfehlenswert.


Mein Mann - Maschinenschlosser und von daher durchaus bewandert, was Metalle anbelangt - und unser Schwiegersohn - Gas- und Wasser Installateur, sagen unabhängig voneinander und doch übereinstimmend, dass es sich bei dem Wasserhahn keinesfalls um Edelstahl, sondern bestenfalls um verchromt es Messing oder aber ein anderes verchromtes Metall handeln kann! Die Verchromung wurde durch die aggressiven Inhaltsstoffe des Toilettenreinigers dauerhaft beschädigt und der frühere Zustand lässt sich mit keinem Reinigungs- oder sonstigen Poliermittel wieder herstellen! Wenn Du jetzt ein Mittel gefunden hast, welches den Fleck "farblich angeglichener" aussehen lässt, so liegt das daran, dass Du nun von der noch intakten Verchromung auch einiges abgerieben hast, was die uebrige Oberfläche jetzt dem Fleck aehnliche macht!

Wenn Du wieder eine optisch gut aussehende Armatur möchtest, kann ich Dir nur zu einer Neuinstallation raten!


Vielen herzlichen Dank für eure Recherchen und Antworten! <3
So wie's aussieht muss tatsächlich früher oder später ein neuer Wasserhahn her... Und am besten auch gleich eine Putzfrau!



Kostenloser Newsletter