Kratzer in Anti-Fingerprint Beschichtung Edelstahl

Neues Thema Umfrage

Hallo liebe Community,

Wir haben etwa seit zwei Monaten einen neuen LG Side-by-Side Edelstahl
Nach weiterer Recherche handelt es sich hierbei um eine Anti-Fingerprint Beschichtung, die anscheinend aufgedampft / aufgesprüht wird.
Ceraclean und Edelstahl-Fix habe ich schon getestet...und auch Öl - leider nicht mit Erfolg.

Eventuell hat jemand schonmal Erfahrung oder Erfolg mit solch einer Edelstahl Schutzschicht Reparatur gemacht und kann mir Tipps geben.

Vielen Dank und Grüße

Bearbeitet von ThomasS5 am 02.02.2021 20:42:23

Im englischen nennt man die Beschichtung u.a.:

smudge proof stainless steel

und andere viele gesicherte Namen..

Die Technik der Beschichtung gibt es anscheinend schon länger und wird auch bei anderen Haushaltsgeräten genutzt.

lies mal hier nach, es scheint vom Hersteller solcher Beschichtungen eine Anleitung zu geben

https://www.fenixforinteriors.com/de/maintenance

Genau den Link habe ich auch mehrfach offen gehabt und war schon mit dem Bügeleisen am Start...auch an einen Föhn hatte ich kurz gedacht...
wird aber alles sehr heiß mit dem Edelstahl nach kurzer Zeit und darunter ist direkt Plastik.
Habe es dann lieber abgebrochen, bevor alles kaputt geht.
Interessant finde ich, dass es diesbezüglich wenig Infos gibt:
Dieses beschichtete ummantelte Edelstahl wird sicher viel verkauft, aber herkömmlich nach Edelstahlweise kann das ja nicht behandelt werden...

Frag mal beim Hersteller nach :blumen:

Guten Morgen, die Anfrage bei dem Hersteller war meine erste Tätigkeit. Von denen hatte ich die Info über die AntiFingerprint Beschichtung.
Sie rückten nur mit einem Austausch der Tür (Door in Door ist die kleine Minitür, die es betrifft) für Runde 400€ raus!
Diese Beschichtung scheint ja auch nicht so tolle zu sein, wenn ich in dieser so leicht Kratzer reinbekomme.
Mich wundert es wirklich, das man darüber sowenig in Foren findet...
Eventuell wissen viele nicht, dass sie eine "Veredlung" des Edelstahls haben....

Zitat (ThomasS5, 03.02.2021)
Sie rückten nur mit einem Austausch der Tür (Door in Door ist die kleine Minitür, die es betrifft) für Runde 400€ raus!

:blink:
Das ist aber heftig.

Ok...ich habe mich jetzt mal weiter informiert. Mittlerweile auf amerikanischen Seiten und wurde fündig:

[URL*** Link wurde entfernt ***]SuggestHow[/URL]

D.h.

Ich werde es erstmal mit Autowachs testen...

Falls das nicht hilft mich steigern über

Z.B. Chemical Guys Scratch Remover

Bis hin zur Metallpolitur

Z.B. Elsterglanz

Ich bin für alle Tipps dankbar!

Bearbeitet von ThomasS5 am 03.02.2021 19:08:05

Du willst tatsächlich an einem gerade mal 2 Monaten alten Kühlschrank selbst rumdoktern?
Elsterglanz wird Dir nichts helfen, da Dein Edelstahl ja beschichtet ist.
Du zerstörst nur noch mehr von der Beschichtung.
Ich würde mich beim Händler oder besser direkt beim mal Hersteller erkundigen.

Hallo jsigi,

hast Du alle meine Beiträge gelesen?
Den Hersteller hatte ich direkt am ersten Tag kontaktiert, sowie danach den lokalen Kundenservice.
Alle beide wollten nicht weiterhelfen und haben mir direkt den Austausch der Minitür für schlappe 400€ empfohlen.
Dann kann ich natürlich auch vorher für wenig Geld herum doktoren...
Mit Autowachs mache ich jedenfalls erstmal nichts kaputt!

Das ich mit Elsterglanz die doch so tolle AntiFingerprint Beschichtung zerstöre ist mir vollkommen klar - ist ja schließlich Politur.

LG

Bearbeitet von ThomasS5 am 03.02.2021 19:49:07

Ok, dann entschuldige meinen Vorschlag.
Für den Preis einer neuen Tür würde ich natürlich auch erst anderes probieren.

Edit: wenn alles fehlschlägt, könntest Du die Kratzer mit neuen Magneten verdecken?

Bearbeitet von jsigi am 03.02.2021 20:00:17

Hallo jsigi,

nein, hätte ja trotzdem sein können, dass man nicht auf diese Idee kommt. Auch erst mein Vater hat mich auf die Idee gebracht :(. Danke Dir trotzdem für den Beitrag!

LG

Bearbeitet von ThomasS5 am 03.02.2021 20:00:37

Zitat (ThomasS5, 03.02.2021)
Hallo jsigi,

nein, hätte ja trotzdem sein können, dass man nicht auf diese Idee kommt. Auch erst mein Vater hat mich auf die Idee gebracht :(. Danke Dir trotzdem für den Beitrag!

LG

Keine Ursache.
Habe meinen Beitrag gerade gleichzeitig mit Dir editiert (über Deinem jetzigen).
Wäre das eine, letzte, Möglichkeit?
Zitat (jsigi, 03.02.2021)
Keine Ursache.
Habe meinen Beitrag gerade gleichzeitig mit Dir editiert (über Deinem jetzigen).
Wäre das eine, letzte, Möglichkeit?

Nein, ich glaube das sieht nichts aus.
Der Kühlschrank heißt LG GSX 961 und betroffen ist direkt dieses Tür in Tür-Fenster.
Da gibt es kaum Platz für Magneten und sieht nicht gerade schön aus..

Bearbeitet von ThomasS5 am 03.02.2021 20:05:40

Ja, habs mir angesehen.
Schade bei einem so teuren Kühlschrank.

Gerade mal nach "Kühlschrank verkratzt" gesucht: das Problem scheint es häufig zu geben - und wird dann genau wie bei Dir abgewehrt. Vielleicht mal der Verbraucherzentrale melden, auch wenn es Dir jetzt nichts nützt.

Korrekt chris35,

leider habe ich in den beiden Telefonaten mehrfach darum feilschen müssen, wie ich so ein Produkt behandeln und noch retten kann und darauf gab es nur ein langes Schweigen und keine Aussage bzw. auch beim Service überhaupt keine Antwort...

Nur die Info des Austauschs der Tür stand direkt im Raum und war bei Kratzern in der Beschichtung sofort angebracht!

Echt traurig...

Bearbeitet von ThomasS5 am 03.02.2021 21:34:34

Ich habe mal bei meinem (etwas älteren) Kühlschrank geguckt: der scheint auch so einen Lack zu haben (und reichlich Kühlschrank-Magnete), aber bis auf einige Gebrauchsspuren sehe ich keine direkten Kratzer. Manche Lacke brauchen meines Wissens sehr lange, um richtig auszuhärten; vielleicht war der bei Dir noch "zu neu"? Dann könntest Du eine Chance mit Polieren haben: also nicht den Edelstahl, sondern den Lack obendrauf, wie beim

Zitat (chris35, 04.02.2021)
Ich habe mal bei meinem (etwas älteren) Kühlschrank geguckt: der scheint auch so einen Lack zu haben (und reichlich Kühlschrank-Magnete), aber bis auf einige Gebrauchsspuren sehe ich keine direkten Kratzer. Manche Lacke brauchen meines Wissens sehr lange, um richtig auszuhärten; vielleicht war der bei Dir noch "zu neu"? Dann könntest Du eine Chance mit Polieren haben: also nicht den Edelstahl, sondern den Lack obendrauf, wie beim Auto, immer in der gleichen Richtung wie die "Maserung" des Edelstahls. Notfalls würde ich wirklich mal bei einer Auto-Lackiererei fragen, vielleicht haben die da ein Profi-Zeugs.

du bringst mich auf einne Idee
mein Bruder hat für seinen Wagen eine Nanoversiegelung in einem speziellen KFZ Betrieb machen lassen
vielleicht kennen solche Spezialisten ja die Lösung
Zitat (Tortenhummelchen, 04.02.2021)
du bringst mich auf einne Idee
mein Bruder hat für seinen Wagen eine Nanoversiegelung in einem speziellen KFZ Betrieb machen lassen
vielleicht kennen solche Spezialisten ja die Lösung

:hmm: ach, hast Du auch Kratzer im Lack?

Ich hab jetzt mich noch was mehr eingelesen.
Es scheint eine Lack Nanoversiegelung zu sein.
Und da sind wir wirklich in der Autoindustrie.
Diese Kratzer lassen sich eventuell mit einer guten Politur beheben.
Das Wachs hat die Kratzer relativ gut kaschiert, ich denke aber, dass ein leichtes Abschleifen mehr Erfolg bringt...
Kann jemand eine gute Politur empfehlen?
Vielen Dank für den Input an alle!

Zitat (Binefant, 04.02.2021)
:hmm: ach, hast Du auch Kratzer im Lack?


Lustig :sarkastisch:
Zitat (Binefant, 04.02.2021)
:hmm: ach, hast Du auch Kratzer im Lack?

:augenzwinkern:
Zitat (Binefant, 04.02.2021)
:hmm: ach, hast Du auch Kratzer im Lack?

:grinsen:
Zitat (Binefant, 04.02.2021)
:hmm: ach, hast Du auch Kratzer im Lack?

😃👍
Zitat (Binefant, 04.02.2021)
:hmm: ach, hast Du auch Kratzer im Lack?

Nee, der Lack ist ab :pfeifen: :sarkastisch:
Zitat (jsigi, 04.02.2021)
Nee, der Lack ist ab :pfeifen: :sarkastisch:

Ich schmeiß mich wech! 🤣🤣🤣
Zitat (jsigi, 04.02.2021)
Nee, der Lack ist ab :pfeifen: :sarkastisch:

versuch mal nachzulackieren oder zu verhüllen (Burka oder o)

Hm , umtauschen ging nicht mehr bei einem 2 Monate alten Kühlschrank ? Es ist doch so gesehen ein Elektrogerät....vielleicht einfach mutig mal im Laden fragen und behaupten die Kratzer waren schon drin....
Trotzdem alles Gute .

Zitat (ThomasS5, 04.02.2021)
Ich hab jetzt mich noch was mehr eingelesen.
Es scheint eine Lack Nanoversiegelung zu sein.
Und da sind wir wirklich in der Autoindustrie.
Diese Kratzer lassen sich eventuell mit einer guten Politur beheben.
Das Wachs hat die Kratzer relativ gut kaschiert, ich denke aber, dass ein leichtes Abschleifen mehr Erfolg bringt...
Kann jemand eine gute Politur empfehlen?
Vielen Dank für den Input an alle!

Einen direkten Produkthinweis nicht, aber schau dir mal die Produkte von Koch Chemie an, da ist bestimmt etwas Passendes dabei.
Viel Erfolg.
Neues Thema Umfrage