Ausgeblichen Stellen auf Holzfußboden


Guten Abend,

dummerweise ist mir beim Transport eines Druckers blaue Tinte auf ein paar Stellen eines Holzfußbodens (keine Ahnung was genau für einer es ist) getropft.

Ich habe es natürlich schnellstmöglich aufgewischt und auch das meiste herausbekommen, ein kleines bisschen ist jedoch eingezogen, aber sieht schwarz aus und fällt kaum auf, da der Boden viele schwarze "Flecken" hat.

Allerdings war an drei Stellen doch noch zu viel zu sehen und ich habe in der Wohnung eine "Seife" gefunden, die u.a. für Holzböden ist und es damit nochmal versucht.
Bei dem Wort Seife habe ich mir gedacht, das kann ja nicht schaden, aber als es trocken war habe ich gesehen, dass das Holz an den Stellen total ausgeblichen ist.
Danach habe ich mir die vermeintliche Seife nochmal genauer angesehen und dort stand drauf, dass man sie mit massenweise Wasser verdünnen muss. Ich hatte auf dem Schwamm bestimmt so viel, wie sonst in 10 Liter Wasser gehört. :(

Wäre ja alles nicht so tragisch, wenn es meine Wohnung wäre, aber ich wohne dort nur übergangsweise und meine Vermieterin übernimmt ab nächster Woche die Wohnung wieder und sie ist extrem pingelig, schon was Putzen allgemein angeht.
Sie hatte mir extra nochmal gesagt, dass es nicht reicht, die Wohnung ordentlich zu putzen, wenn sie zurück kommt, sondern ich das auch zwischendurch regelmäßig machen muss, da sonst irgendwelche Schäden entstehen können, dabei wohne ich nur insgesamt zwei Monate dort.

Wenn sie die Flecken auf dem Holz sieht bekomme ich bestimmt richtigen Ärger und kann meine Kaution vergessen. :(

Kann man da irgendwas machen, dass es sich wieder mehr dem Rest anpasst, ohne den ganzen Boden komplett zu behandeln?

Bin leider gerade nicht vor Ort und kann nicht sagen wie das Zeug genau heißt, was die Aufhellung verursacht hat.

Würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Liebe Grüße


Hilfreichste Antwort

Frag einen Tischler, ob er die Stellen nicht in der entsprechenden Farbe beizen kann. Das wird nicht so teuer wie der Verlust Deiner Kaution. Mach es aber nicht selbst, da kannst Du noch mehr Schaden anrichten.


Tja, in dem Fall wird die Kaution tatsächlich weg sein.


Frag einen Tischler, ob er die Stellen nicht in der entsprechenden Farbe beizen kann. Das wird nicht so teuer wie der Verlust Deiner Kaution. Mach es aber nicht selbst, da kannst Du noch mehr Schaden anrichten.


Zitat
Frag einen Tischler, ob er die Stellen nicht in der entsprechenden Farbe beizen kann. Das wird nicht so teuer wie der Verlust Deiner Kaution. Mach es aber nicht selbst, da kannst Du noch mehr Schaden anrichten.


Vielen Dank,

das werde ich machen. Hatte ich sogar schonmal überlegt, weil meine Nachbarin meinte, dass ein anderer Nachbar Tischler ist und bei ihr mal irgendwas eingebaut hat.

Wollte ihn schon fragen, aber habe mich nicht getraut, weil ich mir nicht ganz sicher war, ob es der richtige Mann ist und ich weiß auch nicht, wie er zu meiner Vermieterin steht und hatte etwas Angst, dass er es ihr vielleicht im Nachhinein erzählt.
Ich hoffe er hat Zeit. Sind leider, wenn ich wieder zurück bin, nur noch wenige Tage bis sie wieder da ist.

Wäre echt blöd, wenn die Kaution weg ist, weil ich jetzt eh schon drei Monate für zwei Wohnungen Miete zahlen musste und dazu die erste Woche noch im Hotel war. :(

Liebe Grüße

Na, da bin ich gespannt, ob die pingelige Vermieterin die Ausbesserung akzeptiert. Sehen wird man die Stelle auf jeden Fall, da bin ich mir sicher. :pfeifen:



Kostenloser Newsletter