Badewannenstöpsel reparieren? ...undicht


Guten Abend,

vor einigen Tagen wollte ich in meiner Badewanne baden, musste aber wieder auf's Duschen umsteigen da der Stöpsel nicht mehr dicht ist. Genauer gesagt das sich die Gummidichtung gelöst. Als ich den Stöpsel inspiziert hatte, war nur ein Stück verschwunden aber der Rest hatte sich von selbst gelöst.

Es handelt sich hierbei um einen Ventilkegel/Ventilstopfen oder wie auch immer, der über einen Regler an der Badewanne geschlossen und geöffnet wird. Heißt ich kann den Stopfen nicht einfach reinstecken und wieder rausziehen.

Nun wollte ich einen Neuen kaufen aber das ist gar nicht so einfach. Auf dem Stopfen steht kein Hersteller drauf. So bin ich in 2 Baumärkte und wollte einen identischen kaufen. Außer zu kleinen, zu großen oder universal Stopfen gibt es aber nichts und alle passen nicht. wacko:

Was kann ich jetzt bloß machen? Im Internet hatte ich gelesen dass sich die Stopfen wieder verkitten lassen. Davon habe ich aber keine Ahnung da der Kitt wahrscheinlich genauso dick und breit aufgetragen werden muss. Eine neue Badewanne ist auch keine Alternative. :D
Habt ihr vielleicht einen Tipp, wie sich das Problem am einfachsten lösen lässt?


hallo Entero,

ich würde mal einen Installateur fragen, ob er nicht so was in seinem Regal hat...die heben ja des öftern solche alte Dinge auf, eben wenn einer wie du jetzt Verwendung dafür hätte.

was besseres fällt mir nicht ein, viel Glück :pfeifen:

P.S. : Schon mal im Internet gesucht ?

Bearbeitet von GEMINI-22 am 13.09.2015 17:47:07


Eine Sanitärfirma wäre wohl die einzige Anlaufstelle, stimmt. Danke :)
Aus dem Internet habe ich die Reparaturmethode mit dem Kitt.


Ist das ein Badewannverschluss mit einem Dorn in der Mitte, der den Verschuss absenkt? Im Moment sehe ich im Baumarkt ganz viele Verschlüsse mit einem Motiv drauf. Einfach den alten Verschluss mitnehmen, und probieren. Viellelicht kann man ihn damit ersetzten.

Eine Alternative wäre eine neue Gummidichtung. Das ist ein sogenannter O-Ring. Den müsste es im Fachhandel einzeln geben.

Gruß
Lotte


Soweit mir aus Deinen früheren Postings bekannt ist, wohnst Du doch zur Miete! Da würde ich dem Vermieter Bescheid geben, daß der Badewannenstöpsel offensichtlich undicht ist und er möge doch bitte dafür sorgen, daß ein neuer Stöpsel entweder vom Installateur oder aber auch von ihm - dem Vermieter selbst - in der Badewanne angebracht wird.

Ich denke mal nicht, daß Du als Mieter für diese Art Reparatur zuständig bist!


Die günstigste Variante ist wahrscheinlich, den Dichtungsring auszuwechseln. Nur muss dieser doch irgendwie verklebt werden? Der Stöpsel an sich sieht auch nicht mehr so gut aus.
Das Ding scheint sehr speziell zu sein, was die Maße betrifft. Ich kann nichts identisches finden. Zu einer Sanitärfirma habe ich es heute nicht geschafft.

Mein Vermieter übernimmt allerdings nicht die Kosten für solche Lappalien. Laut Vertrag bin ich für, ich glaube Schönheitsreparaturen schimpft sich der Begriff, selbst zuständig. Erst wenn die Kosten Betrag X überschreiten, ist mein Vermieter verpflichtet zu zahlen und das wird schwer mit dem Ventilstopfen.


Zitat (Entero @ 14.09.2015 19:25:14)


Mein Vermieter übernimmt allerdings nicht die Kosten für solche Lappalien. Laut Vertrag bin ich für, ich glaube Schönheitsreparaturen schimpft sich der Begriff, selbst zuständig. Erst wenn die Kosten Betrag X überschreiten, ist mein Vermieter verpflichtet zu zahlen und das wird schwer mit dem Ventilstopfen.

Das ist keine Schönheitsreparatur, Entero, das ist eindeutig eine Verschleißerscheinung an der Mietsache - sprich hier an der Badewanne - und für solche Verschleißerscheinungen ist nicht der Mieter, sondern der Vermieter zuständig!

Da beißt keine Maus einen Faden ab und da kann sich der Herr Vermieter auch nicht mit "Schönheitsreparatur" herausreden!

Diese "Lapalie" ist schließlich auf Grund von ganz normalem Verschleiß an seinem festeingebauten Eigentum aufgetreten und deshalb muß er auch - unabhängig von den Schönheitsreparaturen und deren für den Mieter festgelegten Kosten - für das einwandfreie Funktionieren der Badewanne sorgen! Und die funktioniert nun mal nur einwandfrei mit intaktem Stöpsel!

Wenn jetzt - nur als Beispiel - die Toilettenschüssel plötzlich einen Sprung hätte und das Wasser läuft an diesem Sprung auch nur tropfenweise aus, so ist es nicht Deine Sache, eine neue Toilettenschüssel montieren zu lassen, nur weil deren Anschaffung und Einbau innerhalb dem für Schönheitsreparaturen festgelegten Preis liegt! Auch hier ist der Vermieter gefragt, denn eine Toilettenschüssel gehört nun mal zur Mietsache und muß von Vermieterseite funktionstüchtig sein und bei Schäden vom Vermieter wieder funktionstüchtig hergerichtet werden!

Bearbeitet von Murmeltier am 14.09.2015 19:38:21


Kostenloser Newsletter