VHS über Antenne (Panasonic Viera)

Neues Thema

Ich hatte bis vor kurzem noch meine gute alte TV-Röhre und kam problemlos damit klar, bis sie leider nach über 10 Jahren den Geist aufgab und ich mir einen neuen Fernseher kaufen musste.
Die Wahl fiel letztendlich auf ein Panasonic Viera Gerät und dort habe ich die ersten Probleme.
Fernsehen habe ich über Sat-Receiver über den Scartanschluss, davon ist aber soweit ich sehe nur einer vorhanden, also könnte ich mein VHS-Gerät nur noch über das Antennenkabel anschließen, aber genau da scheint auch das Problem zu sein.
Bei der guten alten Röhre brauchte ich nur den Wunschkanal auswählen, über das ich das VHS-Signal empfangen will und manuell (bzw eher halb-automatisch) die Frequenzen zu durchsuchen, bis der Video-Rekorder gefunden ist.
Dieses manuelle oder halb automatische Suche, wie ich es jetzt eher nennen würde, scheint es bei dem Panasonic nicht zu geben. Ich kann nur zwischen DVB-C/S/T wählen, wovon ich nicht einmal Ahnung habe, was das überhaupt sein soll und dann sucht er alles, was nicht bei 3 aufm Baum ist. Der Fernseher findet über DVB-T einige Kanäle wie ZDF, obwohl wir nicht mal über Kabelanschluss oder sonstiges verfügen, aber den VHS findet der nicht. Bei DVB-C hab ich anscheinend die Möglichkeit manuell eine Frequenz einzutippen, aber eben nicht wie bei der alten Röhre quase bei 1 anzufangen und laufen zu lassen, bis irgendein Signal gefunden ist und dann zu bestätigen oder weiterzusuchen. Nein, ich müsste, wenn der -C Modus der richtige ist, die Frequenz Ziffer für Ziffer selbst eingeben, die ich nicht weiß, weil ich die Anleitung für das VHS nicht mehr finden kann, um darin nachzusehen.
Und beim Googlen hab ich zwar was gefunden, nur nie das, was ich brauche.
Entweder ich gebe den Namen des VHS ein (Samsung HiLogic) und sämtliche einträge beziehen sich auf einen Samsung Fernseher oder umgekehrt, dass ich meinen Fernseher in die Suche eingebe, aber alle Einträge sich auf ein Panasonic VHS beziehen.

Bitte helft mir wenn möglich anfängerfreundlich weiter. Ich bin mit der "modernen Technik" echt überfordert und vermisse meine Röhre.


Hallo,

als erstes wäre es hilfreich, die genaue Bezeichnung von Ferseher und Videorecorder anzugeben. Sonst sucht man sich tot. Diese Viera - Reihe von Panasonic umfasst eine ganze Menge an Geräten.

Ich habe ein solches Gerät und es hat so funktioniert.

Normalerweise müsstest Du dem Fernseher nur sagen, an welchen Anschluss der Recorder angeschlossen ist. Den Rest erledigt der Fernseher.

Oder Du gehst zu dem Fachgeschäft, wo Du ihn erworben hast. Entweder gehört das Einstellen zum Kundendienst oder Du bezahlst eine geringe Gebühr.

Achja, natürlich kommt der örtliche Fachhändler auch, wenn das Gerät woanders erworben wurde. Kostet nur mehr.

Gruß

Highlander


Du müsstest nur einmal nach den einzelnen Begriffen suchen:

DVB-T steht für Digital-Terristrisch, also Digitalfernsehen, das Du per Antennenanschluss von der Haus- oder Zimmerantenne kriegst. Deshalb kannst Du dort ZDF empfangen, aber nicht das alte Analog-Fernsehsignal aus dem Videorecorder. Den "Antennen"-Ausgang Deines Recorders kannst Du vergessen!

DVB-C steht für Digital-Cable, also Kabelfernsehen, hast Du offenbar nicht.

DVB-S steht für Digital-Satellit, also Fernsehen per Satellitenschüssel: am Sat-Receiver sollte es eine Eingangs- und eine Ausgangsbuchse für die Sat-Leitung geben - die mit dem handfest anzuschraubenden Stecker.
Wenn Du den Receiver halten willst, kannst Du also ein kurzes Kabel mit F-Steckern besorgen und es vom Ausgang des Receivers an die Sat-Eingangsbuchse des Fernsehers anschließen. Da solltest Du noch mal in die Anleitung von Fernseher und Receiver schauen: weil über das Antennenkabel auch Steuersignale (Horizontal/Vertikal, High/Low) an die Schüssel zur Auswahl der Sender gesendet werden, muss der Receiver ggfs. die Steuersignale des Fernsehers unterdrücken. Wenn der VHS-Recorder eine Sendung aufnimmt, könntest Du am Fernseher eine andere gucken - aber nur solche mit gleicher Ansteuerung der Schüssel .

Ähnlich hat der VHS-Recorder oft eine Eingangs- und Ausgangs-SCART-Buchse. Am Eingang schließt Du den Sat-Receiver ein, vom Ausgang kannst Du ein Kabel zum SCART-Anschluss des Fernsehers ziehen. Es gibt auch kleine Umschalt-Kästchen mit mehreren SCART-Eingängen und einem SCART-Ausgang.


Kaufe einen neuen Sat Receiver mit HDMi Ausgang. Ausser Dein Fernseher hat wirklich DVB-S - dann brauchst Du sowieso keinen SAT. Nach dieser Aktion wird der SCART Eingang frei und Du kannst den Videorecorder einstöpseln.

Digitales Fernsehen über Scart ist bäh. Ok. VHS an sich natürlich auch ;-)


Neues Thema


Kostenloser Newsletter