Golf 3 es klappert am Vergaser: Golf 3 1,4l 60PS


Hallo Moin

Habe seit heute das Problem das sich mein Motor komisch anhört.

ich habe leider keine Ahnung was es sein könnte

Konnte nur klar ausmachen das es rechts neben dem Vergaser wegkommt, wenn ich an dem Kunststoffgehäuse anfasse und etwas ziehe ist es weg. Es sitzt direkt an dem Vergaser an beiden seiten soweit ich das von der Seite sehen konnte. An der rechten Seite gehen 2 oder 3 Schläuche rein.
Was ist das für ein teil, hört sich fast so an als wäre da ein lager kaputt oder irgendwas in Unwucht.

Kann mir jemand sagen was das ist

Golf 3 1,4l 60 PS Erstzulassung 11.96


Das ist kein Vergaser, sondern eine Drosselklappeneinheit. Die selber wird auch nicht klappern, vielleicht ist der Ansaugstutzen darauf lose. Eine Ferndiagnose bei Geräuschen ist schwierig... Hast du sonst Auffälligkeiten, ruckeln oder wenig Leistung?
Ansonsten kann ich dir auch nur raten, mal jemanden gucken zu lassen, der Fachwissen hat.
Du sagst auf jeden Fall, es verändert sich, wenn du den Saugstutzen anfaßt?
Ist das ein AER Motor, der den Luftfilter oben drauf hat? Dann guck mal, ob die Kurbelgehäuseentlüftung heile ist und der Unterdruckschlauch vom Bremskraftverstärker.
Wenn viel Ölaustritt zu sehen ist, ist die Entlüftung eingefroren und das Klappern mangelnder Öldruck bzw. ein Lagerschaden der Nockenwelle.
Oder der Drosselklappensteller ist defekt, dann solltest du aber zumindest eine erhöhte Leerlaufdrehzahl haben.


Eigentlich gibt es im Vergaser selbst nicht viel was klappern kann. Das Geräusch kommt wahrscheinlich von anderswo. Zumal Du ja selbst schreibst, wenn Du ziehst ist es weg. Vielleicht ein loses Teil in der Verkleidung.

Wie hört sich das Klappern denn genau an? Mehr als wenn etwas schweres in Unwucht ist, oder ein leichtes Klappern wie Plastik auf Plastik?


Moin Manuel,

erstmal willkommen bei den Muttis.

Du hast jetzt genau zwei Möglichkeiten:

(i) Du fährst in die nächste Werkstatt und fragst mal nach, was es sein könnte. Dann hättest Du eine fachmännische oder fachfrauische, qualifizierte Meinung. Und kannst dann entscheiden, wenn Du den Kostenvoranschlag bekommen hast, was Du zur Behebung des Klapperns unternehmen möchtest.

(ii) Du meldest Dich bei motortalk.de an und stellst Deine Frage nochmals. Es könnte auch hilfreich sein, vorher mal das Archiv zu durchforsten. Vielleicht findet sich da ja schon die Antwort auf Deine Frage.

Jedenfalls bist Du mit Deinem Anliegen in einem reinen Haushaltsforum nicht perfekt aufgehoben. Daher der Hinweis auf motortalk. ;) Da wird Dir eher geholfen.

Grüßle,

Egeria


@Egeria: Gerrit ist Autoschrauber (sorry @Gerrit für den etwas despektierlichen Ausdruck ;-D), er weiß, wovon er schreibt!


Theoretisch könnte ich schon helfen, bräuchte nur ein paar mehr Infos ;-)
Und das wird in anderen Foren auch nicht anders sein.
Wenn jemand was von Vergaser erzählt, an einem Fahrzeug das keinen hat, dann kann man aus der Ferne nicht viel dazu beitragen;-)


@binefant:
Danke für die Blumen :-)


sehr gern!


Hallo Zusammen

Erstmal danke für die schnellen Antworten. Ich habe leider nicht viel Ahnung von Autos (naja es hält sich in grenzen).

@Egeria : Habe was bei Google gesucht, und das erste hier auf der Seite gefunden wo der liebe Gerrit auch drauf geantwortet hat. :-) schon etwas alter die frage :-)


Mit deinem tipp das es eine Drosselklappeneinheit ist, habe ich mal nach Fotos geschaut. Habe auch eins gefunden auf dem zu sehen ist was ich meine und wo das Geräusch her kommt.

www.coolchip.de/_polo/drosselklappe/pic/drossel_weg.jpg

das Schwarze gehäuse auf der rechten seite (gerade noch im bild zu sehen) :-)

Ich hoffe es sagt euch was
Habe momentan leider keine zeit das mal anschauen zu lassen in einer Werkstatt durch sehr lange Arbeitszeiten.



danke schon schon mal für die ersten guten tipps

Bearbeitet von ManuelE am 14.01.2016 19:08:41


Passt schon, Jungs und Mädels :blumen:

Speziell an Dich @Fanti und auch an Dich @Gerrit :blumen:

Ich gebe zu, dass ich selbst nicht viel Ahnung habe. Ach was, ich habe gar keine. Wollen wir mal ehrlich sein. Wenn irgendwas mit meiner Sahnekiste nicht zufriedenstellend läuft, schlage ich selbstverständlich bei der Werkstatt meines Vertrauens auf. Da diskutiere ich auch nicht drüber.

Aber jetzt kommt wieder der Querdenker: Wenn ich selbst nicht weiß, was ich tue oder wonach ich frage, dann lasse ich es lieber bleiben. Dann lasse ich mich nicht auf Experimente ein, da meine persönliche Sicherheit davon abhängt, ob mein Fahrzeug fahrtüchtig ist. Und nicht nur das: Die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer könnte ebenfalls gefährdet sein. Schon mal dran gedacht? So als Gedankenanstoß. Ich meine ja nur ...

Okay, mein ultimativer Tipp an @Manuel wäre (so er ihn hören mag): Schleife bitte Deinen Hintern samt Fahrzeug in die nächste Werkstatt. Wenn Du selbst keine Zeit hast, für Deine persönliche Sicherheit Sorge zu tragen, kennst Du aber sicherlich einen Freund, der für Dich Deine Karre zur Werkstatt karrt. Du musst ihm nur die Schlüssel geben. Und vielleicht noch einen kleinen Obolus, damit er tanken fahren kann.

Lange Arbeitszeiten klingen für mich eher nach einer faulen Ausrede. Wenn Du Dein Fahrzeug in Schuss und sicherheitstauglich halten willst - vielleicht könntest Du selbst ein Interesse daran haben - sollte es Dir die Zeit wert sein.

Nun gut, das mag jetzt nicht die Antwort gewesen sein, die Du gerne gehört hättest. Doch wenn Du selbst raten mussst, was da klappert und der Gedanke an einen nicht vorhandenen Vergaser Dich in die falsche Richtung führt, wäre ich an Deiner Stelle schon etwas verantwortungsbewusster mit meinem eigenen Leben. Your Choice.

Grüßle,

Egeria


Hi, das was Du auf dem Bild als "Plastikgehäuse" bezeichnest, ist der Ansaugkrümmer. Der ist aus Plastik, ja. Aber hat mit dem Drosselklappenteil nichts gemeinsam, außer daß er darunter sitzt ;-)
Jut, wenn da laute Geräusche herauskommen, ist das in der Regel ein Motorschaden. Wäre bei den Wetterbedingungen zur Zeit keine Seltenheit.
Aber--- bist Du dir wirklich gaaanz sicher, daß die genau aus dem Saugrohr kommen?? Die würden sich nämlich weder bei Anfassen noch Wegdrücken noch sonst irgendwie ändern. Außer die Naht hat sich geöffnet/ ist gerissen, aber das habe ich wirklich noch nie gesehen bei den Motoren...
Aber nix ist unmöglich :)

Nun ja, wahrscheinlich ist es wirklich das Beste, du begibst dich zu einem Menschen mit Erfahrung, denn das wird hier leider nur Stochern im Nebel...

PS: Wenn du die Bilder der zerlegeten Drosselklappeneinheit gesehen hast, ist dir ja sicher auch das Bild mit der geöffneten Antriebseinheit des Stellmotors ins Auge gefallen. Auch das ist so ein "Plastikgehäuse". Die Klackern wirklich öfter mal. Wenn das so ist, brauchst du eine neue Drosselklappeneinheit.
Und nein-- nix plug and play vom Schrott, die muß mit einem Tester angelernt werden. :pfeifen:

Bearbeitet von Gerrit am 18.01.2016 22:22:53


Was mir noch gerade einfällt :die Zündkabel laufen auch am Saugrohr lang, und wenn eins beschädigt ist, klackert das auch, wenn ein Funke wegspringt. Das ist aber äußest gefährlich, wenn da ein Laie rumfummelt, da liegen 30000Volt an. Also laß da die Finger dann von und geh wirklich zu einem Fachmann.


Zitat (Gerrit @ 18.01.2016 22:17:26)
Aber nix ist unmöglich :)

ähm... falsches Auto, das war doch Toyooootaaaaa... :hihi:


Kostenloser Newsletter