Golf 3: Drehzahlschwankungen


Hallo,

AEE Motor, 1,6L 75 Ps
Bj 95

ich verzweifel langsam an meinem Golf.

Ein guter Freund, welcher bei VW arbeitet, versuchen nun schon seid Wochen meinen Golf wieder zum laufen zu bekommen.



Folgende Probleme:

-schwankt stark mit der Drehzahl wenn er seine Temperatur erreicht hat so bis 300 - 400 Umdrehungen. Also kurz vorm ausgehen, er kommt dann aber wieder auf seine 600 hoch. Das Problem ist aber nur im Leerlauf.



Unsere Versuche:

- wir haben die Drosselklappe getauscht 3x, dabei haben wir alle gereinigt und neu angelernt.

- den Temperaturfühler gewechselt, beim Golf ist da ja Platz für 2.

- ein neues Steuergerät wurde verbaut.

- die Lambdasonde haben wir oft getauscht.

- gestern ist uns dann aufgefallen dass eine Einspritzdüse defekt war. Haben wir auch getauscht.

- Benzindruckregler ist neu.

- die Zündung wurde eingestellt.

- Die Kerzen sowie die Kabel sind neu.

- sämtliche Kabel wurden gemessen.



und immer noch die Gleichen Probleme.

Normalerweise sollte das

Ziehen wir Lambdasonde, Temperaturfühler und den Klopfsensor ab läuft er einwandfrei



wir sind nun mit unserem Latein am ende.

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

Luftmengenmesser?


AEE hat keinen Luftmassenmesser, hat einen Saugrohrdruckgeber. Die gehen aber nie kaputt.
Über welchen Kanal habt ihr die Drosselklappe angelernt, Kanal 60 oder 98?
Den Kraftstoffdruckregler hättet ihr euch sparen können ;)
Wenn du die Lambdasonde abzieht, geht er auf Lambda 0,9.Ebenso wenn du den Kühlmitteltemperatursensor abzieht. Wenn er dann läuft, könnte es also sehr gut sein, daß er Falschluft zieht und immer zu mager ist. Die Lambdasonde versucht dann gegenzuregeln, schafft es aber nicht.
Sind noch alle 5 Stehbolzen am Krümmer dran und ist der Krümmer dicht (kein Ruß sichtbar an den Ecken)?
Die reißen ständig ab, dann wird der Krümmer undicht und die Lambdasonde kommt völlig durcheinander.

Und die verbauten Drosselklappen, Lambdasonden usw., waren die schon genauso alt und gebraucht? Da gebe ich dann keinen Pfifferlinge drauf. Und wild sinnlos irgendwelche Teile tauschen ist auch nicht so sinnig, gell?


Btw: Wenn ich mir so euren Diagnoseweg so ansehe, kommt mir doch der Verdacht auf, daß dein Kumpel im 2.Lehrjahr ist... Von Falschluft prüfen schreibst du nix (wäre der erste Schritt) - z. B. Das Rohr zum Bremskraftverstärker, Kurbelgehäuseentlüftung, Saugrohr usw. Und vor allem - den Abgaskrümmer beim AEE.
Lambdasonde täuscht man nicht, sondern prüft sie über Meßwerteblöcke 30-34 oder meinetwegen mit einem Multimeter. Dabei prüft man aber gleichzeitig den Lambdawert am Endrohr und CO2, CO und HC.
Dann weiß man, ob die Werte plausibel sind,
Und- ob man ein Gemisch Problem oder Verbrennungsaussetzer hat. Das weißt du nämlich immer noch nicht ;)
Wenn man irgendwelche Stecker abzieht, und der Motor in den Notlauf geht (ja, das kann der AEE schon!) dann erhöht sich die LL Drehzahl und Aussetzer werden kaschiert.
Habt ihr denn auch mal über Anpassung Kanal 0 die Lernwerte gelöscht? Klingt banal, aber das Steuergerät ist schon adaptiv, und wenn man die nicht löscht, arbeitet es mit den selben falschen Lernwerte weiter und du wunderst dich...

So, jetzt kannst du deinem Kumpel mal etwas helfen bei seiner "Diagnose" und ich hab jetzt auch noch was zu erledigen...


Böhmische Dörfer. Aber aus Interesse, bitte Rückmeldung. Bin gespannt, ob die Hinweise geholfen haben.