Kalk aus der Toilette entfernen


Ich möchte den Kalk aus meiner Toilette entfernen, aber nicht unten wo das Wasser steht, sondern oben wo das Wasser aus dem
Spüllkasten rauskommt. Da sind so kleine Löcher und die sitzen zu mit Kalk. Normaler Reiniger hält nicht lange genug um dort zu wirken


Das würde ich nicht machen!

Der Kalk stört nicht im geringsten. Dir wird es niemals gelingen, den Kalk vollständig und gleichmäßig zu entfernen. Die Folge ist, dass der Spülkasten undicht wird. In der Regel ist dies nicht mehr zu beheben und man muss dann einen neuen kaufen. Also lass es lieber.

Edit
Ich hatte mich verlesen.
Dort kannst Du eine mechanische Reinigung versuchen. Also versuchen es (vorsichtig) abzukratzen.

Bearbeitet von Leukoplast am 14.01.2016 13:04:21


Sorry, aber dass der Spülkasten kaputt geht, nur weil man in der Toilette den Wasserauslauf entkalkt, ist falsch...


Nimm einfach ein paar Blatt Klo- oder Küchenpapier, tränke das mit Essigessenz und papp sie dort fest, wo das Wasser ins Klo läuft. So kann der Essig länger einwirken. Notfalls immer mal wieder nass machen bzw. mit neuem Papier wiederholen. Dann mit der Klobürste schrubben und Du wirst sehen, der Kalk verschwindet mit der Zeit. danach immer mal wieder mit Essig reinigen, so setzt sich kein Kalk mehr an...


der Kalk sitzt aber schon richtig fest .Toilettenpapier mit Essig habe ich alle schon vor gestopft. Die Toilette spült auch nicht mehr richtig ab


der Kalk sitzt aber schon richtig fest .Toilettenpapier mit Essig habe ich alle schon vor gestopft. Die Toilette spült auch nicht mehr richtig ab


dann entweder:

- professionellen Kalkreiniger (also das harte Zeugs) verwenden mit dem Papier
- wenn Du Bock drauf hast, wirklich mal mit spitzerem Gegenstand rumprokeln (Achtung, dabei kannst Du das Klo beschädigen!)
- Vermieter(?) fragen, ob er in ein neues Klo investiert
- Vermieter(?) fragen, ob man selbst ein neues Klo einbauen darf

Und danach erst gar nicht so weit kommen lassen ... siehe oben...


In diesem Fall würde ich auch dazu raten mit einem Schraubendreher oder ähnlichem den Kalk ab zu kratzen. Die Frage ist nur ob die Verkalkung nur an den sichtbaren Stellen vorliegt oder weiter in den Spülgang hineinreicht.


dagegen helfen nur ganz harte Kalkreiniger, oder Klowechel inkl. Spülkasten, oder der Klempner ;)


Eine neue Toilette ist oft günstiger, als man denkt. Bevor ich viel Geld und Zeit in die Reinigung dieser anscheinend uralten Toilette investieren würde, würde ich für unter hundert Euro ein neues Klo kaufen und das montieren.


akinom123, ist das das WC, welches Du eh austauschen wolltest?


Das ist meine Überlegung Neues her oder gibt es einen Reiniger der die Löcher frei bekommt.
Hänge- WC sind ja nicht ganz billig.
Aber Wie siehst dann der Abfluss aus wenn oben schon soviel Kalk sitzt?


Geh mal in die Apotheke und hol dir Salzsäure, gibt es passend verdünnt. Wasserzufuhr abstellen, Halberliter Salzsäure eingießen einwirken lassen dann immer ein bischen ablaufen lassen, das nimmt dann den Kalk. Die Restte kannste dann mit alter Zahnbürste entfernen. ;)

Wird auch von den Monteuren benutzt.

Bearbeitet von Uli am 14.01.2016 22:39:45


Danke.
Were morgen los gehen Und euch auf dem laufenden halten.


Hallo zusammen,

habe ein ähnliches Problem:

Kalkablagerungen befinden sich zwischen Spülkasten und Löcher aus denen das Wasser in die Schüssel gelangt.

Suche eine Lösung um diese Löcher temporär abzudichten um von oben das flüssige Reinigungsmittel anstauen und einwirken lassen zu können.

Es sind drei Löcher wovon sich zwei seitlich befinden, die dadurch nur schwer zugänglich sind. Habe es bereits erfolglos mit Kaugummi und Reinigungsknete versucht.

Hoffe auf eure Tips


Da nimmt man ganz einfach zwei Lagen Zewa oder Toilettenpapier, tränkt diese gut mit dem Entkalkungsmittel der eigenen Wahl, drückt die nassen Tücher sodann gegen die befallenen Abflußlöcher und läßt die Zeit ihre Arbeit tun. Nach ein paar Stunden dann spült man das Papier ab und reinigt die Löcher nochmals mit einer (Toiletten)-bürste. Sollte sich der Kalk noch nicht gänzlich aufgelöst haben, wird die Prozedur nochmals wiederholt und spätestens nach der zweiten Behandlung dürften sich die Ablagerungen erledigt haben.

Sorry, hatte ganz vergessen, hallo und willkommen zu sagen! :blumen:

Bearbeitet von Brandy am 20.06.2018 21:59:31


Danke Brandy für den Tipp.

Vielleicht habe ich mein Problem nicht genau genug beschrieben. Die Kalkablagerungen befinden sich nicht auf den Löchern oder drum herum sondern in dem Bereich zwischen Löcher und Spülkasten. Sprich innenliegend.

Suche also weiterhin eine Lösung um die Löcher temporär dicht zu machen um einen Anstau mit Entkalker zu erzeugen.

Grüße

Bearbeitet von Wolfi166 am 21.06.2018 09:16:02



Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 300 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!