Kalk entfernen auf Aluminium


Hallo!

ich suche nach einem guten Mittel, Kalk zu entfernen - auf Aluminium.
Unsere Dusche mit Eckeinstieg hat ein leidiges Schienensystem mit tausend Ritzen, in denen sich Kalk sehr schnell festsetzt. Vermeidung ist da das Mittel Nummer 1, aber wenn er nun doch mal da ist, ist es eine leidige Quälerei, ihn zu entfernen. Allzu hart darf man ja an das Material auch nicht rangehen.

Ich habe nach Tipps im Internet gesucht, die findet man zuhauf, aber immer mit der Einschränkung, dass man sie nicht auf Aluminium anwenden soll. Auch viele Haushaltsreiniger, Kalkenferner, Klorix etc haben immer genau diese Einschränkungen.

Aber was hilft denn nun auf Aluminium gegen Kalk?

Viele Grüße
Schelmin


hast du schon Antical probiert?
ich habe es eigentlich überall schon benutzt aber noch nie geschaut ob es erlaubt ist. :unsure:
ich nehme es nur noch :wub: :rolleyes:


Nein, Antikal habe ich konkret noch nicht ausprobiert. Ich habe so ein No-Name-Hausmarkenprodukt einer Drogerie, das wirkt auf Keramikflächen oder Edelstahl super. Aber man darf es auch nicht auf Alu anwenden.

Allerdings ist die Frage, was den größeren Schaden anrichtet, denn wenn man den Kalk mechanisch mit der Bürste oder der rauen Seite des Spülschwamms entfernt, hilft das auf Dauer auch gut gegen Gummi-und Silikondichtungen ...


Antikalk-Mittel (egal welche Marke) sollten auf Aluminium nur nicht zu lange einwirken.
Sonst kann sich das Material verfärben.

(Leider selbst diese Erfahrung machen müssen *schäm* )


Danke für den Tipp!
Ich habe es jetzt mal ausprobiert und habe es nicht allzu lange Einwirken lassen (so ca 3 Minuten). Bis jetzt kann ich keine Schäden erkennen. Hoffentlich bleibt es so, denn das Zeug wirkt anscheinend schon wahre Wunder.


wenn es das Antical ist, ja bei mir auch :wub:


Zitat (Schelmin @ 16.11.2014 11:12:54)
Aber was hilft denn nun auf Aluminium gegen Kalk?

Wenn du den Kalk chemisch entfernen willst, mußt du eine Säure wählen, die das Aluminium passiviert. Der Korrosionsschutz von Aluminium erfolgt durch eine Schicht Aluminiumoxid an der Oberfläche.

Salpertesäure kannst du dafür nehmen: löst den Kalk auf und erzeugt gleichzeitig die gewünsche Oxidschicht auf dem Metall. ;)
Nichtoxidierende Sauren (Essigsäure, Salzsäure usw.) sind ungeeignet,

Hey,
ich habe da eine ganz gute Anleitung im Internet gefunden (*** Link wurde entfernt *** ), B)
Ich hoffe ich konnte dir behilflich sein :D

Bearbeitet von SchKor am 03.12.2014 13:25:15


@ schkor

Das würde mich auch sehr intteressieren, kannst du mir den Link per PM mitteilen?

Das wäre super. Schon mal "DAnke" im voraus
Ursula


Zitat (ursula @ 03.12.2014 18:14:20)
@ schkor

Das würde mich auch sehr intteressieren, kannst du mir den Link per PM mitteilen?

Das wäre super. Schon mal "DAnke" im voraus
Ursula

Ursula, er kann dir den Link auch nicht per PN zu kommen lassen, da noch keine 20 gepostete Beiträge vorhanden sind..... :pfeifen:

im Bootszubehör suchen... Aluminium ist auf Schiffen(Booten) immer vorhanden ;) Beispielsuchwort für die Suchmaschine: "Yachticon Aluminium"


Ach so, PN gehen auch nur nach einem bestimmten Eingabemodus...find ich doof. Hab ich in noch keinem Forum so gesehen.

Sehr schade! Wirklich!

Das ist ja sehr unpraktisch, wenn da jemand neues jemanden etwas privat fragen will, dann hat er/sie keine Möglichkeit...muß ich das verstehen? Nee!


@Ursula: dieses 'Linkverbot' ist den Neu-Usern geschuldet, die sich nur für einen Werbelink hier angemeldet hatten und danach nie wieder aufgetaucht sind. Um dem ganzen Herr zu werden, wurde halt diese Begrenzung eingeführt. Wenn der neue User wirklich am Forum interessiert ist, sollte es nicht schwer fallen, die erforderlichen (vernünftigen!!!) Beiträge zusammen zu bekommen, um dann möglicherweise einen Link zu setzen.

Ich persönlich allerdings finde diese permanente 'Verlinkerei' eh recht nervig, es gibt doch vielfach keinen Beitrag mehr, ohne dass gewisse Begriffe verlinkt werden. Ein Beispiel: ich habe neue (<= mit (Werbe!)-Link versehen), darf ich die waschen? ... dazu ist ein Link nicht notwendig, das kann man auch so fragen...



Kostenloser Newsletter