Parkplatz: Nachbar parkt auf meinem Parkplatz


Hallo
es geht um einen Parkplatz den ich und 3 andere Wohnungen in dem Haus in dem wir wohnen teilen, nebenan im anderen Haus wohnen Nachbarn deren Grundstück an unserem angrenzt.
In diesem Haus sind 2 Wohnungen und dort wohnt eine Familie mit 2 Autos eins dieser Autos steht immer über der Grundstücksgrenze auf unserem Parkplatz weil sie sonst dort keine 2 Autos hinstellen könnten die Stellplätze bezahlen sie auch höre ich immer.
Nur wenn sie immer so weit drüben parken, muss ich ja auch immer weiter rüber einmal haben sie sogar eine Tür in mein Auto geschlagen, da ich aber nichts beweisen konnte und sie es abstritten konnte ich nichts machen.
Jetzt parke ich schon so weit drüben das man bei dem nebenan liegenden Weg der zum Haus hinführt kaum noch durchkommt geschweige denn eine Mülltonne. :labern:
Ich hab auch meinen Vermieter gefragt und der meinte es sei geduldet das sich die Nachbarn über die Grenze stellen dürfen... kann man da was machen?!
Dies ist übrigens mein erster Beitrag ich bin männlich und 23 hoffentlich mache ich nichts flasch :wub:


Hilfreichste Antwort

@ eisenpirat, du als Mieter kannst da nichts machen.
Hier ist der Eigentümer des Grundstücks/Parkflächen gefragt.
Wenn der Eigentümer die Parksituation duldet, ist nichts zu machen.


Moin Eisenpirat,

erstmal willkommen bei den Muttis.

Frage: Zahlst Du für den beschriebenen Parkplatz vor dem Haus Miete? Wenn Du das nachweisen könntest, kannst Du das Fahrzeug, das Dir ein Dorn im Auge ist, abschleppen lassen. Den Abschleppdienst zahlst Du erstmal selbst. Kannst die Kosten dafür aber über einen Mahnbescheid, den Dein Rechtsanwalt amtsgerichtlich beantragt, wieder einklagen. Ob Du sie wieder bekommst, ist eine andere Frage. Jedenfalls wäre es eine klare Ansage Deinerseits. Und auch eine Kriegserklärung.

Wenn Du nichts in der Hand hast und es Dir einfach stinkt, dass der Nachbar eben auf dem für Dich komfortableren Parkplatz sein Fahrzeug parkt, bist Du machtlos. Es sei denn, Du bist schneller. Immerhin passt auf den Parkplatz nur EIN Fahrzeug drauf. First come, first serve.

Grüßle,

Egeria

Tante Edit fällt noch ein: Behindert das Parkverhalten der Nachbarn öffentliche Wege? Dann hast Du etwas in der Hand. Das wird nämlich gar nicht gerne gesehen. Ein Kinderwagen sollte schon noch unbehindert den Pfad passieren können :hmm:

Bearbeitet von Egeria am 30.01.2016 12:39:32


Hi Egeria
ich hab mich schonmal genau in die Lücke gestellt also nicht ganz weit am Rand aber so wie bei einem normalen Parkplatz dann haben die bei mir geklingelt und gesagt ich solle mich weiter rüber stellen sonst passen deren Autos nicht hin sogar deren Vermieterin war dabei (die übrigens die Tante meines Vermieters ist und die wohnt auch nebenan)
und wie gesagt mein Vermieter meinte es sei geduldet.. darf er das?
Im Mietvertrag steht das ein Parkplatz zur Verfügung steht den sich die 4 Wohnungen in dem Haus in dem ich wohn teilen (also wer zuerst kommt malt zuerst)


Hm, ich fürchte, das ist ein Fall für den Rechtsanwalt.


Kann man hier ein Bild hinzufügen?
ich hab das mal gezeichnet damit man sich das besser Vostellen kann


Sobald Du zwanzig Beiträge gepostet hast, kannst Du einen Link einstellen. Die bevorzugte Methode in diesem Forum heißt Bildercache.


Okay danke Egeria für deine schnelle Antwort :)
Ich denke mal diese Ärgereien werden noch bis Mitte diesen Jahres andauern, bis ich mein Zukünftiges Haus gekauft habe und mit Rechtsanwalt wäre mir das alles zu Aufwendig wenn wir sowieso nicht mehr allzulang dort wohnen B)


Zitat (eisenpirat @ 30.01.2016 12:44:35)
Kann man hier ein Bild hinzufügen?
ich hab das mal gezeichnet damit man sich das besser Vostellen kann

Zufügen geht nicht. Und da Du neu bist, darfst Du auch noch keine Bilder verlinken. Kannst den Link aber mal ohne "www" posten, dann kann man ihn kopieren. ;)

up.picr.de/24435167ck.png soo da isses ;)

natürlich ist meine Zeichnung nicht 1 zu 1 gelungen aber so ungefähr muss man sich das vorstellen

Bearbeitet von eisenpirat am 30.01.2016 13:04:08


Siehste :pfeifen:

Hättest bitte den Tipp von @Viertelvorsieben beherzigt. Dann wäre Dein Link nicht automatisch gelöscht worden.

Hintergrund dieser Löschpolitik: Es gab hier Zeiten, wo Eintagsfliegen Werbelinks ohne Ende eingestellt haben. Das ist nicht konform mit den Nutzerbedingungen, die man mit der Anmeldung im Forum bestätigt.

Tante Edit sagt: Okay, warst nun doch erfolgreich.

Bearbeitet von Egeria am 30.01.2016 13:07:48


Hier ist der Link zum Anklicken: http://www.up.picr.de/24435167ck.png


Zitat (eisenpirat @ 30.01.2016 12:53:46)
Ich denke mal diese Ärgereien werden noch bis Mitte diesen Jahres andauern, bis ich mein Zukünftiges Haus gekauft habe....

Unter diesem Aspekt würde ich mir überhaupt keinen Stress mehr machen, sondern das gelassen hinnehmen. Park doch einfach woanders, wenn einer deiner 3 Mitbenutzer eher da ist, musst du ja auch woanders parken. Also, was soll's? Spar dir deine Nerven für dein neues Haus, da wirst du sicherlich auch noch Energie für brauchen.

Okay, habs mir angeschaut.

Was mir auffällt: EIN Parkplatz auf dem offensichtlich ZWEI Fahrzeuge jeweils hälftig parken. Dann eine Lücke, in die auch noch ein Fahrzeug reinpassen würde. Frage: Ist die Lücke leer oder stehen da die Mülltonnen drin? Wie wäre es mit aufrücken und einer friedlichen Lösung?

Außerdem steht ein Fahrzeug offensichtlich auf dem Weg. Frage: Ist das ein öffentlicher Weg oder ein Privatweg? Auf einem Privatweg kann man machen, was man will. Auf einem öffentlichen Weg zieht das Zuparken und die Behinderung des Fußgängerverkehrs mindestens ein Strafmandat nach sich. So es denn einem Ordnungshüter auffällt ;)

Grüßle,

Egeria

P.S.: Auch wenn Du in etwa einem halben Jahr ohnehin da wech bist, wird der Nachmieter das gleiche Problem haben. Kannst Du das mit Deinem Gewissen vereinbaren?

P.P.S.: Herzlichen Glückwunsch zu den eigenen vier Wänden. Ich freue mich für Dich.


Erstmal danke an euch dreien :)

Also die stehen so weit auseinander das die Vermieterein noch aus ihrer Garage kommt
das Auto das auf dem Weg steht ist meins ;)
"leider" ist das ein Privatweg

danke hoffe das klappt auch alles mit dem Haus wie ichs mir vorstelle... Arbeit Arbeit Arbeit :wacko:
wenigstens wohne ich dann fasst neben meinen Schwiegerleuten :sarkastisch:

und ob ich das mit meinem Gewissen vereinbaren kann...
naja mein Nachbar der über mir wohnt wohnt dort schon seit 14 Jahren und dem scheint das auch nicht zu kümmern die nehmen das alle nicht so genau auch nicht mit Schneeräumen Müll etc. deshalb mache ich mit meiner Freundin auch 98% der Hausordnung auch wenn wir nicht eingeteilt sind
naja mein Nachmieter tut mir schon irgendwie leid aber vllt. kann ich ja auch mal im Internet eine Bewetung unter einem Inserat abgeben in dem ich auch manche Warnungen ausspreche B)

PS. Über den eingezeichneten Weg müssen wir unsere Mülltonnen ziehen hinter unserem Parkplatz ist nämlich noch ein kleiner Hof
also so up.picr.de/24435445ga.png

Bearbeitet von eisenpirat am 30.01.2016 13:42:51


Zitat (eisenpirat @ 30.01.2016 12:53:46)
Okay danke Egeria für deine schnelle Antwort :)
Ich denke mal diese Ärgereien werden noch bis Mitte diesen Jahres andauern, bis ich mein Zukünftiges Haus gekauft habe und mit Rechtsanwalt wäre mir das alles zu Aufwendig wenn wir sowieso nicht mehr allzulang dort wohnen B)

Dann mach' Dir doch keinen Streß, wenn Du in einem halben Jahr eh weg bist. ;)

Zitat (Egeria @ 30.01.2016 13:22:07)
P.S.: Auch wenn Du in etwa einem halben Jahr ohnehin da wech bist, wird der Nachmieter das gleiche Problem haben. Kannst Du das mit Deinem Gewissen vereinbaren?

Was hat der TE denn mit dem Nachmieter zu tun? :blink:

Sorry, aber wenn ich da jetzt wohnen und in einem halben Jahr ausziehen würde, interessierte mich der Nachmieter einen feuchten Kehricht. :rolleyes:

[QUOTE]

Zitat (eisenpirat @ 30.01.2016 12:53:46)
Okay danke Egeria für deine schnelle Antwort smile.gif
Ich denke mal diese Ärgereien werden noch bis Mitte diesen Jahres andauern, bis ich mein Zukünftiges Haus gekauft habe und mit Rechtsanwalt wäre mir das alles zu Aufwendig wenn wir sowieso nicht mehr allzulang dort wohnen cool.gif


Dann mach' Dir doch keinen Streß, wenn Du in einem halben Jahr eh weg bist. wink.gif


Ja du hast ja recht.. dachte nur das ich meinem Vermieter irgendeine Pfeffrige Antwort hätte geben können wie:
laut Paragraf so und so muss der Prakplatz anständig frei sein oder so :ruege:
ohne viel Aufwand :unsure:
aber ich seh jetzt einfach mal drüber hinweg und kuck was die Zukunft bringt (voll sentimental) :lol:


@ eisenpirat, du als Mieter kannst da nichts machen.
Hier ist der Eigentümer des Grundstücks/Parkflächen gefragt.
Wenn der Eigentümer die Parksituation duldet, ist nichts zu machen.


Zitat (eisenpirat @ 30.01.2016 13:56:29)
gekauft habe und mit Rechtsanwalt wäre mir das alles zu Aufwendig wenn wir sowieso nicht mehr allzulang dort wohnen cool.gif

Würde eh nichts bringen.
Der Ra. würde an den Eigentümer herantreten und wenn der nicht mitspielt, die Parksituation aus irgendwelchen Gründen nicht ändern will, hast du viel Geld in den Sand gesetzt.

Zitat (Egeria @ 30.01.2016 12:49:37)
... Die bevorzugte Methode in diesem Forum heißt Bildercache.

:pfeifen: nö, schon seit fast einem Jahr nicht mehr, weil nicht mehr online. :P Aktuell Pic-Upload (hier den zweiten link von unten (=hotlink) nehmen)

Zitat (Egeria @ 30.01.2016 12:27:17)
Frage: Zahlst Du für den beschriebenen Parkplatz vor dem Haus Miete? Wenn Du das nachweisen könntest, kannst Du das Fahrzeug, das Dir ein Dorn im Auge ist, abschleppen lassen. Den Abschleppdienst zahlst Du erstmal selbst. Kannst die Kosten dafür aber über einen Mahnbescheid, den Dein Rechtsanwalt amtsgerichtlich beantragt, wieder einklagen.

Habe mir jetzt mal sagen lassen, wenn du das Ordnungsamt rufst und die lassen abschleppen, musst du nichts vorfinanzieren. Nur wenn du selbst direkt das Abschleppunternehmen beauftragst

Ordnungsamt wird dir aber hier nicht helfen, da in diesem Fall alles Privatgrund ist.


Zitat (spice @ 31.01.2016 08:11:30)
Ordnungsamt wird dir aber hier nicht helfen, da in diesem Fall alles Privatgrund ist.

Genauso ist es.

Wenn der ET nicht mitspielt. Keine Chance.
Und der ET duldet die Situation so wie sie ist.

Ach ja, vergessen.
Und der Privatparkplatz muss als solches gekennzeichnet sein. Mit einem Hinweisschild nach § hastenichgesehen, wo klar heraus geht, das es ein priv. Parkplatz ist und unberechtigte Fahrzeuge kostenpflichtig abgeschleppt werden.

Bearbeitet von SAHARA am 01.02.2016 09:50:31

eisenpirat : falls Du arbeiten solltest und in der Ver.di bist,bist Du auch im "Mieterverein".Die haben Anwälte,die sich in Mietsachen auskennen.Für Mitglieder natürlich kostenlos.
wünsche Dir viel Glück.
LG



Kostenloser Newsletter