Kann man eine Lederjacke in der Maschine färben? Fleck durch unsachgemäßes Reinigen vergr


Hallo,
ich habe durch unsachgemäßes "Reinigen" eines Fettfleckes auf meiner heißgeliebten Wildlederjacke einen noch größeren Fleck bzw. eine ausgebleichte Stelle verursacht.
Kann man eine Wildlederjacke in der Maschine mit einem speziellen Farbmittel färben oder macht das eine Reinigung?
Die Lederjacke ist schon recht alt, aber ich möchte sie ungern entsorgen.
Zu teuer sollte allerdings die Maßnahme nicht werden, das würde sich nicht lohnen.
Ich habe mir schon ein Lederfärbemittel in einem Fläschchen mit Pinsel besorgt,aber das hat leider nicht funktioniert.
Weiß jemand Rat?
Vielen Dank!


Wenn Du die Wildlederjacke endgültig ruinieren willst, kannst Du sie durchaus in die WaMa stecken. Alleine der Trocknungsprozess gibt dem weichen Leder komplett den Rest. Erfahrungsgemäß wird das Leder dadurch knackehart. :wacko:

Spaß beiseite: Du wirst um den Ratschlag in einer Lederreinigung nicht drum herum kommen. Ob Du das dann letztendlich auch machst, ist eine andere Geschichte.

Antwort auf Deine Frage: NEIIIN!

Je nach dem, wo sich der Fleck befindet, wäre vielleicht auch ein Aufnäher eine Rettungsmaßnahme ;)

Grüßle,

Egeria


Vielen Dank Egeria für Deine Antwort!
Die Sache mit dem Aufnäher habe ich auch schon in Erwägung gezogen.
Ich habe die Wildlederjacke übrigens schon öfters gewaschen, sie kam immer prima raus und
war wieder weich wie neu.
Dann werde ich mal meine Fühler ausstrecken und mit in einer Fachreinigung beraten lassen.

Liebe Grüße


Vielen Dank für Deinen speedy reply @Drosophila.

Also, wenn die Jacke schon öfters in der WaMa war und die Prozedur einwandfrei überstanden hat, dann kannst Du sie sicherlich auch im Farbbad nochmals reinstecken. Das ist doch schon mal ein Lichtblick, der hoffen lässt.

Nun kommen aber weitere Fragen: Wie hell ist der Fleck? Welche Grundfarbe hat die Jacke? Wie heiß/kalt wurde sie bisher gewaschen?

Heller Fleck: Helle Untergründe nehmen Farben anders an als dunkle Hintergründe. Es können Schatten übrig bleiben.

Grundfarbe: Wird farbtechnisch intensiver. Möglicherweise nicht so intensiv, wie die überfärbte Stelle.

Waschtemperatur: Wenn Du sie bisher nur "kalt" gewaschen hast, solltest Du Kaltfärbefarben verwenden. Oder - noch besser - Batikfarbe. Das ist eine intensive Kaltfärbefarbe, die allerdings im Eimer gefärbt wird. Anschließend kannste ja immer noch die Spülgänge in der WaMa machen. Ganz wichtig: Färbesalz nicht vergessen. Das fixiert die Farbe, so dass sie nicht bei jedem Tragen ausblutet.

Ich sehe, für Deine Jacke besteht Hoffnung. B)

Grüßle,

Egeria

P.S.: Und ich habe wieder etwas dazu gelernt :blumen:



Kostenloser Newsletter