Nierensteine / Blasensteine: -wer hat damit erfahrung-


Wer hat Erfahrung mit Nieren- und/ oder Blasensteinen?
Was für Symptome treten auf?
Gegoogelt habe ich schon, aber es hat ja jeder, der sowas schon hatte, auch eigene Erfahrungen, die nicht ins übliche Schema passen müssen.

Mir tut seit etwa zwei Stunden die Linke Niere weh und ich frage mich, was das sein kann... da es so plötzlich kam, schließe ich eine Nierenbecken- oder Blasenentzündung aus.


Zitat (Rahmmandel @ 15.03.2006 - 13:18:11)
Wer hat Erfahrung mit Nieren- und/ oder Blasensteinen?
Was für Symptome treten auf?
Gegoogelt habe ich schon, aber es hat ja jeder, der sowas schon hatte, auch eigene Erfahrungen, die nicht ins übliche Schema passen müssen.

Mir tut seit etwa zwei Stunden die Linke Niere weh und ich frage mich, was das sein kann... da es so plötzlich kam, schließe ich eine Nierenbecken- oder Blasenentzündung aus.

...würde ich nicht tun UND EGAL WAS ES IST: .....ab zum Arzt!!!!! :o

Bearbeitet von pestcontroller am 15.03.2006 13:23:45

http://www.onmeda.de/krankheiten/nierensteine.html
recht gut fundierte und verständliche Ausführungen zu Nierensteinen.

Bei einer Kolik würdest du wahrscheinlich nicht mehr hier rumtexten.

Ansonsten: wie der Vorredner > Arztbesuch und checken lassen.


Gute Besserung

würde ich ja.... aber es ist mittwoch nachmittag, bei uns hat kein arzt sprechstunde. zum krankenhaus kann ich erst, wenn meine tochter aus der schule zuhause ist. sonst kommt sie nicht rein. und das wird erst 16 uhr sein.


Zitat (pestcontroller @ 15.03.2006 - 13:22:51)
Zitat (Rahmmandel @ 15.03.2006 - 13:18:11)
Wer hat Erfahrung mit Nieren- und/ oder Blasensteinen?
Was für Symptome treten auf?
Gegoogelt habe ich schon, aber es hat ja jeder, der sowas schon hatte, auch eigene Erfahrungen, die nicht ins übliche Schema passen müssen.

Mir tut seit etwa zwei Stunden die Linke Niere weh und ich frage mich, was das sein kann... da es so plötzlich kam, schließe ich eine Nierenbecken- oder Blasenentzündung aus.

...würde ich nicht tun UND EGAL WAS ES IST: .....ab zum Arzt!!!!! :o

Genau, gerade Nieren.

..ein Vorarbeiter von mir hatte mal seine Nierenschmerzen verdrängt...eine von Beiden war nicht mehr zu retten: total vereitert!!!!!..die Zweite hat er noch, Gott sei Dank!!...also ab zum Arzt auch wenn Mittwoch ist..dann in die Ambulanz..das ist kein Spaß!!! :ph34r:

..wenn´s schlimmer wird: NOTARZT anrufen!!! ...und wenn du ne Beziehung hast, pfeiff dein Mann nach Hause!!!

Bearbeitet von pestcontroller am 15.03.2006 13:33:26


Rahmmandel, du musst auf jeden Fall zum Arzt. Eine Selbstbehandlung bringt dir in dem Fall nichts denn das ist 1. gefährlich und 2. kannst du so starke Schmerzen bekommen, daß du nicht mehr krabbeln kannst.

Gute Besserung!


ich will ja auch zum arzt... aber vor 16 uhr kann ich nicht weg.
und ich wollte mich nicht selbst behandeln, sondern nur fragen, ob jemand erfahrung damit hat...


...oder fahre in die Schule und hole deine Tochter ab!!!! ...und dann zum Arzt!!!


Zitat (Rahmmandel @ 15.03.2006 - 13:29:59)
zum krankenhaus kann ich erst, wenn meine tochter aus der schule zuhause ist. sonst kommt sie nicht rein. und das wird erst 16 uhr sein.

... wenn du keine "Kolik-Symptome" hast, d. h. u. a. Schmerzen, die bis zur Übelkeit und darüber hinaus gehen ... dann gehe ins Krankenhaus, nachdem du jemand für deine Tochter gefunden hast.

Und ... Keine Panik. Aber nachschauen sollte jemand. Heute!

abholen kann ich sie nicht. sie hat projektwoche und ist mit der klasse unterwegs.

kolikartig sind die schmerzen nicht, nur so ein ziehen und drücken... ich gehe nachher zum arzt.


genauso fing es bei mir auch an....
dachte ich hätte vom offenen Fenster Zug abbekommen und ein heißes Körnerkissen würde es schon wieder richten....Schmezmittel habe ich auch geschluckt und zwar Novalgin, also schon ganz schön stark.
zeitweise, war es dann auch wieder etwas besser und komischer Weise immer dann wenn ich rumlief und doch oder nicht zum Arzt wollte....
so verging der Tag...
spät am Abend wurden meine Schmerzen dann so heftig, das ich mich nicht mehr bewegen konnte, war total verkrampft und habe nur noch geschrieen...
Schweißausbrüche..... Panik....ich dachte mein Blinddarm platzt.
Mein Mann rief den Notarzt.
Der sah mich und sagte sofort das es nach einer Nierenkolik aussieht, ich war nicht in der Lage aufzustehen, geschweige denn mich anzuziehen...(hatte zum Glück einen Jogger an)
wurde auf die Bahre gelegt, bekam einen Tropf ,keine Ahnung was da drin war, mir war in der Situation alles egal , solche Schmerzen hatte ich bei allen Geburten meiner Kinder nicht gehabt.....
Im Krankenhaus wurde dann die Diagnose vom Notarzt nach Blut-,Urin- und Ulltraschalluntersuchung bestätigt.
Nierensteine !

ich trinke jetzt wenigstens 3 Liter Stilles Wasser und 1 Liter ungesüßten Tee am Tag und bei den kleinsten Anzeichen von Schmerzen in der Nierengegend bin ich beim Arzt.


Ich hatte vor ca.10 Jahren einen Nierenstein ,immer wenn er sich bewegt hat waren das Schmerzen als wenn man in den Wehen liegt ,das blöde war nur zu dieser Zeit war ich im 7 Monat schwanger also konnte ich den Stein erst zertrümmern lassen als das Baby geboren war.Zum Glück hat sich kein neuer gebildet.Wenn du krampfartige schmerzen hast unbedingt zum Urologen.Was noch wichtig ist sehr viel trinken!


gerade komme ich vom krankenhaus zurück. die haben mich erstmal geröntgt und ultraschall gemacht, urinprobe, blutprobe,... das ganze programm, konnten aber nichts finden. steine sind jedenfalls nicht da.
was sie aber gleich angeprangert haben war, dass ich eindeutig zu wenig trinke...
verstehe ich nicht. eigentlich sollten doch 2-3 liter am tag ausreichen, oder?
vielleichts liegt es auch daran, dass ich erst seit kurzem so viel trinke. früher war es wirklich sehr wenig. nicht mal ein liter am tag.
naja, jedenfalls besteht der verdacht darin, dass ich ganz einfach einen eingeklemmten nerv in der lws region habe und dadurch diese schmerzen herkamen. ich habe in den rücken, rechts und links neben die wirbelsäule eine spritze bekommen und nun sind die schmerzen weg.


na dann ist hoffentlich das schlimmste überstanden :)

alles gute weiterhin :blumen:


Zitat (Rahmmandel @ 15.03.2006 - 17:50:00)
verstehe ich nicht. eigentlich sollten doch 2-3 liter am tag ausreichen, oder?

naja, jedenfalls besteht der verdacht darin, dass ich ganz einfach einen eingeklemmten nerv in der lws region habe und dadurch diese schmerzen herkamen.

Wasser ... Tee (ungesüßt) ... da reichen 2-3 l/d sicherlich.

Oft ist die Muskulatur, die die WS stützt, durch einseitige Bewegungsabläufe nicht ausreichend ausgebildet. Hier helfen Übungen- vielleicht unter Anleitung eines physiotherapeutisch ausgebildeten Trainers. Ich will zwar keine Werbung machen - aber gute Erfahrungen habe ich mit KIESER-Training gemacht und ich kenne auch eine Reihe von Leuten, denen die Aktivierung der Muskelkraft in unterschiedlichen Bereichen das Leben leichter gemacht hat und macht.

... namasté ....


Kostenloser Newsletter