Auto, angelaufene Plastikscheiben (außen) vom Salz


Mein muss zum Tüv und deshalb muss ich das außen angelaufene Plastik, das über den Scheinwerfer ist, vom Salz befreien. Wir vermuten, dass sich das Salz schon ein bisschen "reingefressen" hat, es geht weg. ABER: Wir haben für 1 cm ca. 30 Min. hingeschrubbt. Kennst jemand eine bessere Variante?


Hallo und willkommen!

Irgendwie kann ich das nicht nachvollziehen, daß auf den Scheinwerfern Plastikscheiben sein sollen????

Im allgemeinen bestehen diese Scheiben aus Glas!!!..Um was für ein Auto handelt es sich denn da?

Bearbeitet von Murmeltier am 08.03.2016 16:23:07


Plastik ist falsch, aber es ist definitiv eine Art hochwertiger Kunststoff, es ist KEIN Glas.


Der Käfer von 1968 hatte noch Glas vor den Scheinwerfern. ;)
Das hat sich aber inzwischen grundlegend geändert.
Die meisten Scheinwerfer"gläser" bestehen heute aus Polycarbonat.


Leider darf ich als Neuling keine Links setzen.

Aber einfach mal nach "autoscheinwerfer aus polycarbonat" googeln.
Da kommt so einiges an Tipps.


Also wenn ich das richtig verstanden habe, ist das Scheinwerferglas aus Kunststoff.
Geh ich Recht in der Annahme, das wir hier über Xenonscheinwerfer reden?

Deine Scheinwerfer - oder das darüberliegende Kunststoff - ist nun durch das Streusalz blind geworden?
Wie du das Glas / Kunststoff wieder klar bekommst, kann ich dir auch nicht sagen.
Es könnte aber sein, dass das Licht durch die Mattierung des Scheinwerferglases nicht mehr so ist, wie es sein sollte. Das Licht wird also durch die Mattierung gebrochen und scheint überall hin, nur nicht wo es hin scheinen soll.
Ja, das könnte der TÜV beanstanden.

Unser Gerrit ist gut aufgestellt, was Fahrzeuge betrifft. Bestimmt hat er noch eine gute Idee.


Daaaaaankeschön für schnellen Antworten! :)


Bedenkt bitte, dass es auch Scheinwerferanlagen gibt, bei denen die eigendlichen Lampen hinter einer Schutzverglasung sitzen. Diese hat mit dem Ausleuchten der Strasse nichts zu tun. Sie schützt aber die Lampen vor Umwelteinflüssen.

Siehe z.B. die gute alte Citroen DS. Aber auch viele moderne Fahrzeuge.

Diese Schutzverglasung gibt es entweder neu beim Händler deiner Automarke oder in gebraucht beim Autoverwerter.

Kommt sicherlich einfacher als schrubben.

Und sollte es sich doch bei dem Glas um einen Bestandteil der Leuchteinrichtung handeln, wirst Du möglicherweise um einen Austausch nicht mehr herumkommen, da jetzt nach dem Schrubben die Lichtstrahlen überall hinleuchten, nur nicht dorthin, wo sie leuchten sollen.

Gruß

Highlander



Kostenloser Newsletter