Duscharmatur verkalkt


Es kommt nur noch wenig Wasser, und das auch unregelmäßig. Am Duschkopf kanns nicht liegen, denn es wechselt auch die Temperatur, von kalt auf heiß, ohne daß ich etwas verstelle....blöd! Kann ich selbst etwas machen oder muß ich gleich einen Fachmann bestellen?


Wenn Du Glück hast, liegt es daran, daß entweder der Schlauch der Dusche sich zugesetzt hat mit Kalk und diversen anderen Ablagerungen und/oder der Duschkopf ist innen verkalkt und könnte mal ein Entkalkungsbad vertragen. Dazu solltest Du mal Schlauch und Duschkopf von der Armatur abschrauben (Dichtungen herausnehmen), und beide Teile ein paar Stunden oder gar über Nacht in eine kräftige Essigessenz-Wasser-Lösung legen, so daß alles gut bedeckt ist.

Danach alles wieder anschrauben - nicht vergessen, die Dichtungen wieder einzulegen - und den Wasserhahn aufdrehen. Sollte wie gesagt, das Problem an Duschschlauch und Duschkopf gelegen haben, sollte jetzt wieder ungehindert und reichlich Wasser fließen.

Ist das nicht der Fall, so liegt das Problem vermutlich an der Armatur an sich. Hier muß dann wahrscheinlich eine neue Kartusche eingesetzt werden oder aber im ungünstigsten Fall eine neue Armatur angebracht werden! Das sollte dann vielleicht doch ein Installateur machen, zur Sicherheit und auch erst recht, wenn es sich um eine Mietwohnung handelt!

Sollte es eine Mietwohnung sein, würde ich mal mit dem Hausbesitzer sprechen, ob er eventuell die Armatur von einem Handwerker seines Vertrauens auswechseln oder reparieren lassen wird.

Bearbeitet von Murmeltier am 17.03.2016 13:37:30


Herzlichen Dank! Das probier ich aus, klingt sehr vernünftig.


Gerne doch!

Melde mal zurück, ob es was gebracht hat! :)

Bearbeitet von Murmeltier am 17.03.2016 14:26:49


Wenn es tatsächlich um die Armatur geht und du in einer Mietwohnung lebst, ist der Vermieter der der allererste Ansprechpartner, denn er ist dafür zuständig. Bloß nicht selbst daran rumwerkeln oder eigenmächtig einen Handwerker bestellen! Nachher bleibst zu auf den Kosten sitzen, wenn es nicht - möglichst schriftlich - mit dem Vermieter so vereinbart war. Aber sehr oft hat er einen "eigenen" HAndwerker, den er mit Vorliebe beauftragt.

Duschschlauch und -kopf würde ich auch so machen; vielleicht zuerst nur den Duschkopf über Nacht in so eine Lösung hängen, ohne abschrauben. Wenn das nicht den gewünschten Effekt hat, dann halt so, wie Murmeltier beschrieben hat.


Wenn es nur der Duschkopf und/oder Schlauch ist, würde ich auch zuerst die Essiglösung vorschlagen. Übrigens wird der Duschkopf in der Spülmaschine blitzsauber. Mein Duschkopfhandstück liegt regelmäßig drin. Auch wenn Duschkopf und Schlauch nicht mein Eigentum wären, ist es im Rahmen der regelmäßigen Pflege sinnvoll, auch dort zu "putzen", wo man es nicht gleich sieht.

Wenn allerdings die Temperatur lustig hin- und herwechselt, isses eher nicht der Duschkopf und/oder der Schlauch, sondern das Heizsystem oder die Armatur. Für beides ist der Vermieter zuständig, da es in seinem Eigentum steht.

Heizsystem: Wenn es sich um eine Gas-Etagen-Heizung handelt, sollte überprüft werden, wann die Gastherme das letzte Mal gewartet wurde. Der Mieter ist für den Servicevertrag mit dem Wartungsdienst zuständig, sofern im Mietvertrag nichts anderes vereinbart wurde. Laut meinem Mietvertrag kümmert sich der Vermieter darum und rechnet den Wartungsservice auch über die Betriebskostenabrechnung - landläufig Nebenkosten genannt - ab.

Wenn es sich um eine Zentralheizung handelt, ist ebenfalls der Vermieter dafür zuständig, den Heizkessel prüfen und warten zu lassen. Schließlich isses sein Eigentum, das er selbst betriebsfähig zu halten hat.

Sollte es die Armatur sein - ich denke, dass damit die Mischbatterie gemeint ist - ist ebenfalls der Vermieter zuständig, den Handwerker zu rufen.

Vorschlag zur Problemlösung: Erstmal Duschkopf und Schlauch mit Essig behandeln. Ausprobieren, ob es das war. Wenn nicht: Vermieter oder alternativ dessen Hausmeister umgehend informieren, dass er/sie Dir den Wartungsdienst vorbeischickt. Nur, wenn der Vermieter informiert ist, kann er auch handeln.

Grüßle,

Egeria



Kostenloser Newsletter