Kann man mit Essigessenz Kalk entfernen?


Liebes Frag-Mutti Team,

ich habe da mal eine Frage. Mein ist schon so verkalkt, dass ich Wasser gar nicht mehr damit erhitzen möchte, weil ich immer Kalkstücke dann in meinem Getränk habe.
Außerdem ist mein Wasserhahn so verkalkt, dass fast kein Wasser mehr herauskommt. Was soll ich nur tun???

Ich habe in der Schule gelernt, dass es Carbonsäuren gibt, die sehr ätzend sind und dass man die Essigsäure für Kalk benutzen sollte. Allerdings habe ich keine Ahnung, wo man diese her bekommt und ich will auch nicht, dass in meinem Wasserkocher eine Chemikalie ist, die ich dann beim Tee trinken zu mir nehme.
Hat jemand eine Idee, was ich machen kann? Und ob das überhaupt geht oder ob ich mir einen neuen Wasserkocher kaufen soll und einen neuen Aufsatz für mein Wasserhahn?

Danke für eure Hilfe


Wenn du tatsächlich so unerfahren bist, dann hole in der Drogerie deines Vertrauens doch mal "Entkalker für Wasserkocher". Damit kannst du jedenfalls nichts falsch machen.
Was den Wasserhahn betrifft: Das ist Sache des Vermieters.


Wasserkocher:
- Plastikzitrone (also diese Plastikdinger oder echten Zitronensaft) in den Wasserkocher, etwas Wasser dazu und aufkochen lassen. Mehrfach wiederholen bis sich der Kalk löst.
- alternativ Essig / Essigessenz (konzentrierter Essig) nehmen und dann siehe oben
- noch laternativer: Entkalker holen und diesen nach Anleitung nutzen

Wasserhahn:
- Perlator abschrauben und in Zitronen-/Essigwasser einlegen, um den Hahn Küchentücher mit Zitrone/Essig tränken und drum'kleben', sobald sich der Kalk löst, mit einer Bürste schrubben, Prozedur so lange wiederholen, bis alles ab ist.
- wenn der Perlator nicht mehr abgeht: ein Kondom (ja, richtig gelesen, das Ding, was normalerweise woanders drüberkommt :hihi: ) mit Zitronen-/Essiglösung füllen und an den Hahn befestigen, damit es gut einweichen kann. Dann abschrauben und schrubben


Zukünftig besser eher reagieren, damit es gar nicht erst so arg verkalkt ;-).

P.S.: alternativ frag doch mal die Bio-Lehrerin, die Dir empfohlen hat, Calcium-Tabletten zu Dir zu nehmen... oder die, welche mit euch die Alkoholherstellung durchgenommen hat ... :pfeifen:

Bearbeitet von Binefant am 08.10.2016 16:39:48


schau mal hier, Natron und Essig :blumen:


@Binefant: Wasserhahn ist auch ein schöner Euphemismus für den männlichen... ah... Schnorchel....


Hallo schlauerfuchs du kannst auch eine kleine Plastiktüte mit aufgelöster , über den Wasserhahn stülpen, und festbinden .Meine Bad ist schon 39 Jahre alt, und alles glänzt noch, ich bin halt immer hinterher. Kalk hat bei mir keine Schanze, auch im Wasserkocher nicht .LG Sofie


Zitat (Cambria @ 08.10.2016 18:52:13)
@Binefant: Wasserhahn ist auch ein schöner Euphemismus für den männlichen... ah... Schnorchel....

na dann passt es ja wieder :grinsen:

Ich nehme eines dieser dünnen Abwaschtücher, mache sie zuerst nass und tropfe dann Essigessenz darauf. Das ganze wickele ich wie eine Schleife so um den Wasserhahn, dass sowohl die Armatur als auch der Auslauf bedeckt sind und lasse das über Nacht so. Am nächsten Morgen - alles blitzt und blinkt :)


Wie sch.ön für dich!
Aber damit löst du die Verkalkung IM Wasserhahn nicht auf, wonach gefragt wurde.


Hier ein aktueller Beitrag zum Entkalken von Wasserkochern:
http://www.focus.de/kultur/genialeinfach/a...id_4195284.html


Dass Cola über Nacht den Kalk zerfrisst, hätte ich nicht gedacht. :o



Kostenloser Newsletter