Angina: Ich glaube, ich schlucke Rasierklingen!


Hallo ihr Lieben,

an solche Schmerzen kann ich mich gar nicht mehr erinnern. Der Arzt hat Angina diagnostiziert und nun hänge ich hier mit rheumatischem Fieber und tierischen Schmerzen im Rachen herum. :heul:

Habt ihr irgendwelche Tipps zur Schmerzlinderung? Sind Heißgetränke besser oder Eisessen? Darf ich Milch bei Fieber trinken? Und heiß baden?
Und überhaupt, ich will zu meiner Mami!


Oje, Minikeks, laß dich mal drücken... :trösten:

Also eigentlich sind bei einer Angina warme Getränke besser, und auch schön den Hals warm einwickeln...

Milchprodukte würde ich erstmal weglassen, die schleimen zu sehr, und was die Milchsäurebakterien angeht, bin ich mir auch nicht so sicher, inwieweit die schädlich sind...

Bei Fieber nicht heiß baden, könnte sonst deinen Kreislauf weghauen!!!

Wenn Du frierst, schön warm einpacken...

Hat dir der Arzt Lutschtabletten aufgeschrieben???

Ansonsten viiiiiiiiel Tee trinken, Salbei oder so? Kenn mich bei Tee auch nciht so gut aus, da gibts hier bessere Spezialisten...

Und ansonsten kann ich dir auch nur einen Trost geben, so doof das vielleicht klingt, aber .....es geht vorbei... :blumen: also durchhalten... :trösten:

Gute Besserung


:trösten: oh jemine, erst mal eine Runde trösten :trösten:

ich denke, Milch trinken ist nicht so gut, es verschleimt den Hals nur noch mehr. Ob es medizinisch gut/schlecht ist, kann ich nicht sagen.
Heiß baden würde ich bei Fieber nicht, das könnte auf den Kreislauf gehen :wacko: , besser nur warm baden oder nur duschen.
Eis essen kann nicht schaden :sabber: , lindert bestimmt die Halsschmerzen.

Ansonsten auf jedenfall gute und schnelle Besserung :blumen:


:trösten: Das ist ja schlimm, ich hab leider auch schon oft damit zu tun gehabt. Der Vergleich mit den Rasierklingen ist da schon treffend. Das Schlucken tut wirklich höllisch weh, du Arme.
Helfen würde bestimmt etwas Kühles, eine Familienpackung Eiscreme, zum Beispiel.
Trinken ist grundsätzlich auch gut, das umspült die Mandeln und schwemmt so Bakterien weg. Kamillentee ist da gut, aber jeder andre Tee tuts auch. Es sollte nur nicht zu heiß sein. Warme Milch mit Honig ist auch nicht schlecht.
In die Badewanne würde ich im Moment nicht gehen, das belastet den Kreislauf doch sehr, grade wenn du Fieber hast.
Wenn du Antibiotika bekommen hast, ist das Schlimmste in ein/zwei Tagen schon wieder vorbei.
Ich wünsche dir gute Besserung


Ich habe eigentlich eine Dauerangina... Wenn's richtig akut ist, hilft mir nur mit Salzwasser ordentlich gurgeln (so alle 2 Stunden) und Meditonsin aus der Apo (rein pflanzlich). Man soll eigentlich so heiß wie möglich trinken, da die Bakterien das nicht mögen. Es heisst aber, dass man auf kalt umsteigen kann, wenn das heiße allzu schmerzhaft ist (lauwarm ist nix, weil sich da die Bakterien am allerwohlsten fühlen). Und wenn gar nix anderes geht, dann nimm normale Kopfschmerztabletten, Paracetamol o.ä.. Jeder reagiert anders auf Halsschmerzen, Du musst also notgedrungen selber ausprobieren, was Dir am besten hilft. Milch und Milchprodukte würde ich allerdings nicht empfehlen, da sind nur noch mehr (Milchsäure)Bakterien drin.

Ich glaube, ich habe schon so ziemlich alles ausprobiert, was der Markt und die Großmütter empfehlen... :(

Von Herzen gute Besserung!! :trösten:


Seh gerade, Karens Tip sind genau gegenteilig zu meinen....

Kann ehrlich nciht sagen, welche nun richtig sind...

Wenn man die Mandeln rausoperiert kriegt, soll man auf alle Fälle was kaltes essen...soviel weiß ich

Aber mir ist so, daß man Entzündung im Hals warm halten soll...

:verwirrt: :verwirrt: :verwirrt: :verwirrt:

Naja, jedenfall stimmt eins: Viel Trinken und keine heiße Wanne!


Vielen lieben Dank! :blumen:

Das mit dem Baden ist einfach nur zu verlockend. Ich bin total verschwitzt, aber Duschen tut richtig weh, selbst die Klamotten auf der Haut schmerzen.
Aber mein Kreislauf ist derzeit wirklich nicht auf der Höhe.
Also klebe ich besser weiter tapfer vor mich hin.

Der Arzt hat mir heute Rachenspray und Antibiotika verschrieben, Lutschtabletten habe ich mir gestern schon gekauft. Also hoffe ich darauf, das schlimmste am WE überstanden zu haben. Mein Blut wird derzeit noch auf Pfeiffersches Drüsenfieber untersucht, drückt mir die Daumen, dass es bei der Angina bleibt.

Jetzt schnapp ich mir das Eis und mach mir warmen Tee, und versuche die Zeit rumzukriegen.

Edit: Ich lass Eis also lieber weg? Weil Milchprodukt? :wirr:

Bearbeitet von Minikeks am 16.03.2006 16:50:26


Gute Besserung und werde ganz schnell gesund :blumen:


Hallo Minikeks,

erstmal gute Besserung. Wenn Du Antibiotika verschrieben bekommen hast, darfst Du keine Milchprodukte zu Dir nehmen. Das hat mir mal ein Apotheker erzählt.


Also alles Gute,

Usch :trösten:


Gute Besserung auch von mir!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

:winkewinke:

Aha


Gute Besserung auch von mir :trösten:

, wenns auch rechts oder links den Hals hinunter schmerzt, könnte es eine Seitenstrangangina sein. Aber auch da sollte das Antibiotikum helfen. Duschen ist o.k., Baden wegen des Kreislaufs nicht.


Hallo du Arme!Meine Tochter hatte letztes Jahr das Pfeiffersche Drüsenfieber,sprich höllische Halsschmerzen.Unsere Ärztin hat uns Backpulver empfohlen.1Liter Wasser auf einen Teelöffel Backpulvergeben ,rühren und den Tag über weggurgeln.Ich war sehr skeptisch,aber es wurde schon am 2.Tag besser.Hilft bei allen Halsschmerzen .Versuch es doch mal,Backpulver hat man doch immer im Haus.Gute Besserung und ´viel Erfolg wünscht Ihuru DAMIT DU AUCH MORGEN WIEDER SO LACHEN KANNST rofl


Nochmals wegen der Milch: Dass sie im Hals schleimt, stimmt. Vielleicht ist es ja auch eher der Honig, der hilfreich ist. Den kann man ja auch in Tee tun.
Antibiotika soll man nicht mit Milch, Kaffee oder schwarzen Tee nehmen, da es die Aufnahme in den Körper hemmt, da ist Orangensaft wegen des Vitamin C besser.

Also, die Milch vergessen wir jetzt mal und gönnen uns das Eis, wegen der Kühlung.


Medikamente auch auf keinen Fall mit Grapefruitsaft einnehmen, die Wirkung könnte verstärkt oder abgeschwächt werden damit. Es sollte auch ein größerer zeitlicher Abstand zwischen Safttrinken und Medikamenteneinnahme bestehen.

Liebe Grüße
Elisabeth


Zitat (Elisabeth @ 16.03.2006 - 18:37:25)
Medikamente auch auf keinen Fall mit Grapefruitsaft einnehmen, die Wirkung könnte verstärkt oder abgeschwächt werden damit. Es sollte auch ein größerer zeitlicher Abstand zwischen Safttrinken und Medikamenteneinnahme bestehen.

Liebe Grüße
Elisabeth

Jep, gilt wohl auch bei der Pille.
Hab sogar gehört daß es zu lebensgefährlichen Reaktionen kommen kann, wenn man bestimmte Medikamente mit Grapefruitsaft trinkt...

Hallo Minikeks,
erst einmal schnell gute Besserung.

Eine Sache , die du unbedingt beachten solltest ist: das Antibiotikum bis zum Schluss einnehmen und auf keinen Fall reduzieren/absetzen,auch wenn die Schmerzen nach ein paar Tagen besser sind!
So *züchtet* man nämlich selber resistente Bakterienstämme , wo dann immer mehr Antibiotika nicht mehr helfen.

Das mit dem rheumatischen Fieber hört sich schon nicht so gut an, es könnte nämlich bedeuten, dass sich bei dir schon seit einer Weile Bakterien tummeln und eingenistet haben, eventuell also mal eine Infektion nicht richtig auskuriert oder behandelt wurde.
Auch Infektionen am Herz (Perikarditis) oder an den Herzklappen, sogar chron. Nierenprobleme können durch verschleppte Infektionen ausgelöst werden.
Deswegen ist es sehr wichtig, dass man die Bakterien mit dem Antibiotikum unschädliche macht (also nach Beendigung der Einnahme unbedingt noch mal von der Ärztin nachkontrollieren lassen, ob die Tabletteneinnahme ausgereicht hat, manchnmal muss man auch länger nehmen oder sogar Mittel wechseln).

Trinken solltest du möglichst viel. Mit Kamille und Salbeitee gurgeln hilft auch ganz gut.
Baden -vor allem heiss- belastet den Kreislauf ziemlich, kurz duschen wäre besser.

Milch- und Milchprodukte sind übrigens nicht völlig *tabu*. In den Beipackzetteln steht genau drin welche Abstände zur Tabletteneinnahme man da einhalten soll, meist sinds zwei Stunden. Tabletten nimmt man am besten immer mit einem Glas Wasser ( keine Säfte, keine Milch, Kakao, Tee, Kaffee).

Wichtig auch möglichst vieeeeeel ausruhen und schlafen, der Körper braucht einfach unheimlich viel Kraft um sich zu wehren und zu regenerieren.

Mir tut immer eine Duftlampe mit ätherischem Zitronenöl im Zimmer gut wenn ich krank bin, soll stimmungsaufhellend wirken und ist ausserdem desinfizierend für die Luft.

Noch mal viele liebe Grüße und gute Besserung von der
lio


Vielen lieben Dank für die ganzen weiteren Tipps und Gute-Besserungs-Wünsche!
Ich bin jetzt einfach ganz tapfer und stehe das durch wie ein großer Keks, oder so. :D

Früher war das einfach anders, da war die Mama immer um einen drumherum. Man hat sich sicher und beschützt gefühlt und konnte sich angstfrei dem Gesundwerden widmen. Da nun gerade auch noch mein Lebensgefährte auf Reisen ist, fühl ich mich so allein und hilflos, das macht mich so wehleidig, glaube ich.


ANGIN HEEL von Heel-Pharma.
Rein homöopathisch und äußerst wirksam!! :blumen:


Die Antibiotika scheinen tatsächlich bereits angeschlagen zu haben, ich bin fieberfrei und kann auch wieder einigermaßen schlucken. Hach. Irgendwie weiß man erst mit einer Krankheit selbstverständlich gewordenen Wohlfühl-Komfort zu schätzen.

Außerdem war Mami heute da und hat mir Suppe gekocht. :wub: Wie in alten Zeiten!


Dann lass dich weiterhin verwöhnen


Pfeiffersches Drüsenfieber nennt man auch "Kusskrankheit". *g*

Aber mal im Ernst. Wenn Not am Mann ist und kein Arzt in der Nähe, soll man mit aufgelösten Aspirin Brausetabletten gurgeln. Tipp vom Arzt.


Weiterhin gute Besserung!

:blumen: :blumen: :blumen:


Auch von mir einen Besserungsgruß an das kleine Keksi. Ich kenn das, wenn man so sich selbst ausgeliefert ist. Und Mamas Suppe (mit Huhn?) ist natürlich die aller, allerbeste auf der ganzen Welt! B)


Zitat (HSommerwind @ 17.03.2006 - 19:01:31)
Pfeiffersches Drüsenfieber nennt man auch "Kusskrankheit". *g*

Aber mal im Ernst. Wenn Not am Mann ist und kein Arzt in der Nähe, soll man mit aufgelösten Aspirin Brausetabletten gurgeln. Tipp vom Arzt.




Aha mit Asperin Brausetabletten Kann man auch gurgeln,hatte ich noch nicht gehört.Aber der Tip mit dem Backpulver ist kein Spaß,er war vom Arzt und ist erfolgreich von uns getestet worden .


Kostenloser Newsletter