Wie kann man ein Teakholztablett richtig säubern


Ich habe vor ca. 40 Jahren ein Teakholztablett geschenkt bekommen. Jetzt sind seit einiger Zeit
viele Flecken entstanden und unansehnlich geworden.
Ich würde es gerne behalten, da es Erinnerungen in mir weckt.
Ich bitte um evt. tipps, die ich dafür anwenden könnte.
Danke

Harro


*Klarnamen entfernt. Gruß Highlander*

Bearbeitet von Highlander am 29.05.2016 21:21:40


Ich würde es abschleifen und dann neu einölen. Erst mit grobem, dann sehr feinem
Schleifpapier. Lass dich mal im Baumarkt beraten.


Ja du wirst es wohl abschleifen müssen. Detaillierte Anleitungen dazu gibt es ja reichlich online. Aber ich muss gestehen, dass ich mich wohl auch nicht einfach dran trauen würde, vor allem, wenn es so viel Wert für dich hat. Also einfach mal professionellen Rat holen bei jemanden, der sich das Tablett auch live ansehen kann


Versuche doch einmal, das Tablett mit einer Kernseifen-Wasser-Lösung abzuschrubben.


Und dann? :unsure:


Nun ja, das liegt ganz bei Dir.
Bevor ich mir die Arbeit mit dem Abschleifen mache, wähle ich erst die einfachere Version.
Wir haben im Garten Teakholzmöbel stehen, die mit Öl eingerieben waren und ständig auf die Garderobe abfärbten. Das war sehr ärgerlich!
WIr haben dann bei Regen alle Möbel auf den Rasen gestellt und erst mal eine Zeitlang berieseln lassen.
Der Test war dann Handarbeit mit der Kernseife-Wasser-Lösung und mit einer harten Bürste.
Nachdem alles runter war, haben wir uns dazu entschieden, kein Öl aufzutragen. Uns gefällt es besser, wenn die "alte graue Patina" zu sehen ist.

Aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache.
Wer will, kann dann noch das Öl auftragen.


Vielen Dank für den Tip. Ich werde es in den nächsten Tagen ausprobieren.

Nochmals eine Frage zu Teakholztisch und Stühle. Wir haben uns diese gekauft und ich möchte gerne von dir wissen, ob man diese überhaupt behandeln soll. Sie stehen zur Zeit nicht im Freien, aber vielleicht später mal.
Harro


Lieber Harro,
da scheiden sich ja die Geister. Viele behaupten, dass die Teakholzmöbel unbedingt regelmäßig gereinigt und dann mit Öl eingerieben werden müssen.
Andere behaupten das Gegenteil. Teakholz ist ein ziemlich hartes und widerstandsfähiges Holz und bedarf dieser Pflege nicht. Dieser Meinung haben wir uns angeschlossen.
Teakholz bekommt im Laufe der Jahre eine schöne graue Patina. Das gefällt uns besser!
Wir haben unsere Möbel seit ca. 8 Jahren. EIne Bank steht immer draußen und bekommt
alle Witterungen mit. Wenn sie dann über den Winter Moos und Grünbelege angesetzt hat,
wird sie bearbeitet. Mein Mann spritzt sie mit Wasser ab und setzt eventuell ein Mittel gegen Moosbefall ein. Voila, die Bank ist wieder grau!
Alle anderen Möbel stehen auf der überdachten Terrasse und haben nur Regentropfen und Schneeflocken mitbekommen, wenn der Wind ungünstig stand. Danach sahen die Möbel etwas fleckig aus. Deshalb haben wir sie in einem Herbst komplett auf den Rasen gestellt.
Dort haben wir sie tagelang stehen gelassen. Danach wieder auf die Terrasse und mit Kernseife nachbehandelt. Fertig!
Einen Rat muß ich Dir aber dazu noch geben: Wenn jetzt Wassertropfen auf die Möbel kommen (durch Blumengießen o.ä.), entstehen neue Flecken. DIe reibe ich dann mit einem Lappen und Spüli ab (wie bei jedem bekleckerten Tisch).
Getränke kommen immer auf Bierdeckel.
So, lieber Harro, nun mußt Du Dich entscheiden (Zitat aus einer alten Fernsehsendung).
Lass mal etwas von Dir hören, damit ich dann weiß, wozu Du Dich entschieden hast.

Liebe Grüße
Teckeline


Ein kleiner Nachtrag: Ich habe Dich immer mit "Lieber" angeschrieben. Wenn Du eine "Liebe" bist, gilt das natürlich auch! :)

Noch ein Nachtrag: Wenn Du Dich für die Variante "graue Patina" entscheiden solltest, und Dir das doch nicht gefällt, kannst Du immer noch mit Öl arbeiten.

Bearbeitet von Teckeline am 31.05.2016 23:29:02


Hallo
Einfach mit sonnenschutzcreme einreiben !
Ja es stimmt



Kostenloser Newsletter