Schaukelpferd aufmöbeln: Holz sieht nicht mehr schön aus


Ich hab für meine Enkelin ein gebrauchtes Schaukelpferdchen gekauft. Nach dem säubern sah ich erstmal richtig wie be-/abgenutzt es schon ist.

Habt ihr nen Tip wie ich es wieder auf Fordermann bringen kann. Also ohne sonstwas für Kosten und schwierige Sachen :rolleyes: Denk mal bloßes einölen wird nicht reichen.

der Kopf
die Kufen
die Stelle oben fällt z.B. besonders auf

Ich hoffe ihr könnt alles erkennen.


Wenn Du handwerklich etwas geschickt bist, kannste das Teil schon wieder flott bekommen. Sooo schlimm sieht das auch nicht aus.

Also, in erster Linie ist der Lack ab. Und zwar der Klarlack. Wenn Du es ordentlich machen willst, dann schleifste den ab und machst neuen Klarlack drauf. An der Mähne fehlt der dunkelbraune Lack. Den ebenfalls anschleifen und mit farblich passendem Lack nachmalen.

Du kannst natürlich auch einfach mit Renuwell drübergehen. Guckste bitte mal hier, wovon ich spreche: http://renuwell.com/de/moebel-regenerator/ Biste mit etwa € 7,90 dabei.

Ums an- bzw. abschleifen wirste eher nicht drumrumkommen, weil sonst alles, was Du anschließend aufträgst, nicht richtig haftet.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria


Ich kann Renuell sehr empfehlen,
Habe viel damit behandelt.
Zb 38 Jahre alte dunkle Türen, wie neu Schränke die Innentreppe usw.
Sehr empfehlenswert.
Mittel ist für dunkles und helles.


Joa für das was ich bisher angepackt habe, hat mein Geschick geteicht :rolleyes:

Das Renuwell hört sich gut an... Aber trotzdem müsst ichs doch erstmal komplett abschleifen oder?

Die Frage ist der Kopf, den wird ich nur an den schadhaften Stellen bearbeiten, denn SO bekomm ichs nicht wieder angemalt - da hört das Geschick auf :pfeifen:


Zitat (1Sterni @ 25.08.2016 21:05:56)
Die Frage ist der Kopf, den wird ich nur an den schadhaften Stellen bearbeiten, denn SO bekomm ichs nicht wieder angemalt - da hört das Geschick auf :pfeifen:

Wenn man niemanden kennt, der einem helfend zur Hand geht, würde ich auch nur die schadhaften Stellen ausbessern.

Abgesehen vom Kopf:
Ich würde auch abschmirgeln. ist gar nicht so schwierig, das kannst du mit dem Schmirgelpapier in der Handfläche machen - was sich ja auch deshalb anbietet, weil es sich vorwiegend um "Runde Sachen" handelt. Also drüber"streicheln", aber nicht zu fest.
Lass dir doch mal im Baumarkt zwei Blätter geben: eins mittlere Körnung, und eins fein. Zuerst mit dem gröberen alles glattschleifen, dann feucht (nicht nass) abwischen, und wenn es ganz trocken ist, mit dem feinen schmirgeln. Trocken den Staub abwischen.
Ich habe so etliche alte Möbel "aufgemöbelt" und sie anschließend mit Parkett-Klarlack gestrichen. So dünn wie möglich aufpinseln, und am nächsten Tag noch mal. Den gibt es in Glänzend und Matt. Ich habe lieber matt genommen, aber das ist Geschmachssache.
Der Vorteil bei Parkettlack: ist praktisch unverwüstlich, überhaupt nicht wasserempfindlich.

Den Kopf würde ich auch mitnehmen in den Baumarkt und zusammen mit einem fachkundigen MA gucken, ob du genau den Braunton triffst. Wenn nicht ganz, ist auch nicht tragisch; viele Pferde sind ja scheckig. ;)

Und das schaffst du alles bestimmt!!! :blumen:

Edit: ein witziges Programm zum Fotos laden hast du! Zuerst laaaangsaaam voll und breit - und dann: Zack! hochkant und schmal....

Bearbeitet von dahlie am 26.08.2016 00:04:30


Zitat (dahlie @ 26.08.2016 00:02:54)
...
Der Vorteil bei Parkettlack: ist praktisch unverwüstlich, überhaupt nicht wasserempfindlich.

Den Kopf würde ich auch mitnehmen in den Baumarkt und zusammen mit einem fachkundigen MA gucken, ob du genau den Braunton triffst. Wenn nicht ganz, ist auch nicht tragisch; viele Pferde sind ja scheckig. ;)

Und das schaffst du alles bestimmt!!! :blumen:

Edit: ein witziges Programm zum Fotos laden hast du! Zuerst laaaangsaaam voll und breit - und dann: Zack! hochkant und schmal....

Unverwüstlich ist schonmal gut, ABER der ist doch sicher nicht bißfest - kleine Monster knabbern ja gerne alles an :rolleyes:

Fachkundigen MA, bei uns im Baumarkt rofl sorry :pfeifen:

Öhm dit mit den Fotos versteh ik nich :ph34r: bei mir geht alles ganz normal....

Warts mal ab... Jedenfalls ist das der härteste Klarlack für den Hausgebrauch, den ich kenne.


... noch ein Tipp zum Umgang mit dem Schmirgelpapier, den ich mir bei nem Fachmann abgeguckt habe: Wickel das Schleifpapier um einen ganz ordinären Haushaltsschwamm (so einer in gelb/grün), dann kommste bestens um die Rundungen ... ;)


ah das mit dem Schwamm kenn ich noch nicht, nur mit nem Holzklotz, der natürlich nicht biegsam ist.

Sagt mal, wenn ich das Pferdchen nachm abschleifen erstmal einöle und gucke ob geknabbert, oder sonst was wird, und später dann erst lackier?


Ich habe ja nicht so viel Wissen über Farbe, aber ich glaube, wenn Du erst ölst, wird es dann schwierig mit dem Lackieren.
Beim Lack müsstest Du dann, wegen dem Knabbern und so, nach kinderspielzeugtauglicher Farbe fragen.


Ich fahr morgen mal in den Baumarkt, mal sehen ob ich schlauer werd. B)


Nimm den Kopf mit wegen der Farbe.
Viel ERfolg! :blumen:


Ich würde bei einem Schaukelpferd auch lieber vom Einölen abraten. Da kannst Du glaube ich nicht sicher sein, dass beim Spielen nicht doch im Mund gerät. Ich würde auch lieber alles ordentlich abschleifen, dann als erstes den Kopf nachmalen in braun, trocknen lassen und dann den Rest. So müsste es hoffentlich nur nachmalen sein.

Drücke Dir die Daumen beim Heimwerken ;)


Na wenn ich einöle dann ja nicht mit sonem Chemieöl ausm Baumarkt sondern althergebracht mit normalem Leinöl.


Leinöl ist ne feine Sache, komma, aber: Die Arbeitslappen neigen zu Selbstentzündung. Das ist brandgefährlich. Ein feines Olivenöl würde auch schicken.

Und JA: Nach dem Ölen isses Essig mit lackieren. Daher würde ich an Deiner Stelle nach kinderspielzeugtauglicher Farbe sehen und mal prüfen, ob und mit welchem Klarlack am besten nachlackiert werden kann.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria


Hatte heute, trotz Hitze, nen Anfall und hab angefangen

abgeschliffen

im ganzen ohne den Kopf, an den hab ich mich nicht rangetraut.

Wie ihr seht ist zwar viel ab, aber wenigstens 1x muss ich nochmal drüberschleifen. Bin noch nicht zufrieden. Allerdings hab ich das jetzt auf kühlere Tage verschoben. Bin nach den zwei Stunden schleifen so fertig, da hat nichtmal die kühle Dusche was gebracht.....

Edit fällt grad ein: Ich werd den Kopf auch machen, aber da wos bemalt ist nur ganz vorsichtig das ich noch sehe wo was ist und dann alles neu anmalen. Die kleinste Farbmenge sind 125ml die man kaufen kann, na da kann ich aber etliche Pferdchen anpinseln. :pfeifen:

Bearbeitet von 1Sterni am 28.08.2016 17:31:07


Sieht doch schon mal super aus imGegensatz zu vorher ich hätte das pferd indem Zustand nicht gekauft :rolleyes:


Hach, Sterni!!
Das wird was. Und wie!

Ich kenne das: Wenn man so einen "Anfall" hat, muss man, ob man noch nicht möchte und lieber noch abwarten würde. :pfeifen:
Es hat sich auf jeden Fall schon gelohnt. :blumen: :blumen:

Bearbeitet von dahlie am 28.08.2016 22:39:01


Ach @daggie, das hat mir beim rumstöbern auf Anhieb gefallen. Hätt ja lieber nen neues genommen aber da fängts in den 70-er € an ...... das ist mir zuviel.
Ehrlich gesagt war das der Beschreibung und den Bildern auch nicht zu entnehmen das es so doll abgeschaukelt ist. Aber was solls....

Bin froh das man schon nen Unterschied zu vorher sieht. Ja und werd auf alle Fälle noch mehr Schleifpapier benötigen :pfeifen: Überleg ob ich grober nehm oder genauso - hatte jetzt nen 80-er....


Sterni, du schaukelst schon das Schaukelpferd :lol:
Sieht doch schon gut aus, ja im Internet kann man manchmal echt daneben greifen :pfeifen:


Ich würde es beim 80er belasssen, Sterni. Denn gröberes macht tiefere Rillen, die du dann mit feinerem wieder ausgleichen müsstest. Es dauert halt etwas länger - aber der Erfolg ist dann auch danach.


Ja das mit den tieferen Rillen hielt mich schon bei diesem Kauf von gröberem ab... Also lass ichs halt beim80-er und geh dann eben öfter über die Stellen.


Das hast du bis jetzt schon super hingekriegt. :blumen:

Ich weiß gar nicht, ob ich das Pferdchen nach dem Schleifen noch anmalen würde. Vielleicht nur die Augen andeuten.
Das blanke Holz gefällt mir sehr gut. Bestimmt gibt es auch speichelfesten Klarlack.


Zitat (1Sterni @ 28.08.2016 17:29:29)
Hatte heute, trotz Hitze, nen Anfall und hab angefangen

abgeschliffen

im ganzen

Gefällt mir so sehr gut! :)

Schaut doch schon supi-dupi aus :blumen:

Und ist auch schon fast fertig. Da würde ich eher zu 100er Schleifpapier tendieren, um nachzuarbeiten.

Grüßle und weiterhin viel Erfolg,

Egeria


Ja @ Jeannie, hab auch schon überlegt ob ich überhaupt einöle bzw. lackiere, aber ganz ohne Schutz?

Aber der Kopf soll schon so angemalt sein/bleiben.


Ich wische nach der Schleiferei mit dem 80er mit einem feuchten tuch rüber, dann stellen sich sozusagen die letzten Faserchen auf - und dann wird (bei mir) mit 120er fertig geschliffen. Wenn du bisher mit 100er zufrieden warst, würde ich das an deiner Stelle weiterhin nehmen.

Ungeschützt lassen? Fände ich auch nicht so gut... Plädiere weiterhin für Parkettklarlack, matt oder auch glänzend, je nachdem was man möchte. Mit Ölen habe ich keine Erfahrung, denn ich hatte keine Lust, später wieder ölen zu müssen.


Ach mit Holz ölen hab ich kein Problem, hab meine ganze Wohnung voller Echtholzmöbel ;) , bin da also voll in Übung.



Kostenloser Newsletter