Alter Küchentisch aufmöbeln


Hallo Ihr Lieben!!

Ich hab den alten Küchentisch meiner Ma "abgegriffen" bzw das Teil vorm Sperrmüll gerettet ^_^ ist aus dicken, beschichteten Pressholzplatten; man kann auch zwei Seiten ausziehen, dann wird er schön groß und man kann schon mit acht Personen dran sitzen. Die Platte ist leider beschädigt, da meine Mutter mal meinte Schnitzel mit dem Fleischklopfer bearbeiten zu müssen und keine Unterlage zu verwenden... ein kleines Loch neben dem anderen. Muss also immer ne Tischdecke draufliegen haben. Meine Idee war dann eine Art Fliesenmosaik drauf zu machen, sieht gut aus, ist abwaschbar usw... aber wie mach ich das dann mit den Teilen die zum Ausziehen da sind? Und: wie mach ich so ein Mosaik?
Bin aber auch dankbar für alle anderen Ideen und Anregungen.

Gruß Evi


Hallo Evillynn :blumen:rofl

So, die Teile zum Ausziehen siehst Du doch im Normalfall gar nicht. Du gebrauchst Sie doch nur zum Vergrösseren, wenn Du mehrere Personen am Tisch hast. Die bleiben, wie sie sind.

Vielleicht konnte ich Dir ein wenig helfen.


Hallo Evillyn,
Katis Vorschlag hat viel für sich. So kannst Du den Tisch auch als Ausziehtisch weiter benutzen. Die Frage taucht allerdings auf, ob Du den Tisch dafür auch brauchst? Und als Auszieh-Esstisch hast Du dann sowieso eine Tischdecke darüber und siehst dann noch nicht einmal von den gemaserten Tischbeinen genug. Abgesehen davon: Wie dick ist die Tischplatte wirklich? Würde sie durch das Abfräsen nicht zu dünn und würde dann mit den Mosaiksteinchen durchbrechen?

Was hälst Du davon, wenn Du den Tisch von allem Sonstigen befreist und ihn nur als freistehenden Ziertisch z.B. für Blumen usw. gebrauchst? Dann kannst Du die Ausziehplatten wegtun und brauchst die Tischplatte nicht auszufräsen.
Sinnvoll wäre allerdings, die Tischplatte zu spachteln, zu schleifen und dann mit einer wasserdichten Masse oder Farbe zu streichen. Erst dann einen schwachen Alu-Rahmen am Rand ringsum verschrauben und dann nach Katis Empfehlung die Steine einzulassen.
Übrigens gibt es auch fertige Mosaike auf Matten verklebt als Fertigware zu kaufen.


Danke erst mal für die Vorschläge!

Also, ich nutze den Tisch als Küchentisch, und das soll auch so bleiben, und wenn wir Gäste haben brauch ich auch die Ausziehplatten. zwar meist nur eine, aber wie z.B. an Silvester oder an Geburtstagen wenn die Verwandschaft einfällt auch mal beide. Ziertisch ist also nich
Ausfräsen geht denke ich allein vom Material her nicht, da die Platte aus seltsamen beschichteten Pressspannplatten besteht, sonst hätt ich die ja auch abschleifen und lasieren können. Am besten wäre also wenn ich nen Rahmen nehmen würd und da dann die Steine bzw Fliesen einlassen würde... vorher türlich abspachteln und schleifen, sonst wird das alles nix... Habt ihr noch andere Ideen wie ich die doofe häßliche Platte ein bissl aufhübschen könnte?

gruß Evi


Hallo Evillynn... ... ...

Mal eine vielleicht dumme Idee... ... ..., ABER es gibt in Baumärkten so eine Art "Folie", die kann marmoriert, hell oder dunkel, aber auch mosaik- mäßig aussehen... ... ...

Was wäre damit???

Das Aufbringen ist leichter, als es sich allgemein anhört... und wenn es schiefgeht, mein Gott, dann sind zwar mal ein paar Euronen in den Sand gesetzt, aber NOCH nichts "zerstört"... ... ...

War mal so eine Idee... ... ...

Grisu... ... ...


Danke Grisu^^

Vor diesen Folien hab ich auch schon gestanden und überlegt, aber da müsst ich doch vorher doch auch abschleifen und aufspachteln, oder? Sonst geht mir die Folie doch über den Löchern ziemlich schnell kaputt?
Hat vllt jemand erfahrung damit, mich würd auch mal interessieren wie stabil diese Dinger sind, bzw wie gut die sich reinigen lassen, wenn mein kleiner Sohn mal wieder mit Wasserfarben usw rumkleckst... ist halt ein "Allzwecktisch"

Gruß Evi


Grisu's Tipp mit der Folie hat den Vorteil, dass die Platte dadurch nicht dicker wird und Du selbiges deshalb auch mit den Auszieh-Platten machen kannst.

Schau doch mal, ob Du die Tischplatte vom Untergestell irgendwie so hochsetzen kannst, dass auch 0,5-1 cm stärkere Ausziehplatten funktionieren. In dem Fall kannst Du dann nämlich auch bei den Platten mit Fliesen arbeiten (Achtung, der Tisch wird dadurch sehr schwer!). Oder Du fragst auf dem Baumarkt oder beim Holzfachhandel nach ganz dünnen Holzplatten nach. Es gibt sehr dünne Sperrholz-Platten (z.B. für laubsägearbeiten), die sind nur wenige Millimeter dick. In der richtigen Größe zuschneiden auf alle Platten kleben und schmale Streifen am Rand außenrum. dann das Ganze mehrfach (!) mit hochwertigem Lack lackieren, so bleibt die Oerfläche halbwegs stapazierfähig (wenn auch nicht zum Schnitzel klopfen ).

Gutes Gelingen!



Kostenloser Newsletter