Wie entferne ich Kalkablagerungen aus Textilien?


Wir haben eine Massagepraxis. Jeden Tag müssen viele große Badetücher und Bettlaken gewaschen werden. Wir haben aber Trinkwasser mit 30° Härte. So sind nach ca. 4 Jahren die Badetücher und die Bettlaken hart wie ein Brett.
Wie bekomme ich den in den Fasern abgelagerten Kalk wieder aus den Textilien heraus?
Mit Essig und Zitronensäure hat das nicht geklappt.
lg WeKa


Gab es nicht mal aus der Hobbythek dieses "Kalweg"? Googel doch mal.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 07.10.2016 14:46:28


Hallo,
da ihr täglich diese Mengen habt, verwendet ihr sicher auch einen Wäschetrockner. Normalerweise sollte die Wäsche schon da wieder weich werden, weil das kalkhaltige Wasser ja schnell verdunstet.
Kommt kein Wäschetrockner zum Einsatz, wären diese Calc-Magnet vielleicht wirklich eine Lösung. Billig ist das sicherlich nicht. Bei so hartem Wasser sollte man ja generell einen Wasserenthärter in der Waschmaschine nutzen und der sollte dann eigentlich auch schon für weniger Ablagerungen in der Wäsche sorgen.
Falls ihr keinen verwendet, wird die Waschmaschine wohl eh früher oder später wegen Verkalkung in den Ruhestand gehen... ;)
Essig soll auch funktionieren. Ob es aber nun reicht künftig Essig statt Weichspüler einzusetzen oder ob sie für längere Zeit in Essigwasser eingeweicht werden müssen, weiss ich nicht. Bei meiner Suche im Internet fand ich immer nur die Lösung mit dem Einweichen. Vermutlich wäre das bei euch gar nicht praktikabel mit diesen Mengen.

LG Taita


Zitat (Taita @ 07.10.2016 17:21:34)
Normalerweise sollte die Wäsche schon da wieder weich werden, weil das kalkhaltige Wasser ja schnell verdunstet.

Eben nicht: Das Wasser verdunstet - der Kalk bleibt in der Wäsche.
Genau da liegt ja das Problem.

Eine Lösung fällt mir aber leider auch nicht ein. :(

Vielleicht helfen solche Tabs.


Das muss nicht unbedingt am Kalk liegen. Wie trocknet ihr die Handtücher und Laken?



Kostenloser Newsletter