Schlafsofa Empfehlung


Hallo Zusammen,
ich wende mich mit einer Frage an Euch und erhoffe mir einen ernstgemeinten und wertvollen Tipp. Es geht um meine Tochter, die im Studium ist und uns vor drei Wochen mitgeteilt hat, dass wir Großeltern werden. Wir freuen uns sehr, und möchten solange sie zur Uni geht, wissen, dass sie gut schläft. Momentan hat sie ein altes Ikea Schlafbett, dass den Umzug vor zwei Jahren mehr schlecht als recht überstanden hat. Gut, das war damals auch nicht teuer, von daher möchten wir uns auch nicht beklagen. Freue mich über erstgemeinte Empfehlungen zu hochwertigen Schlafsofas - kann auch ruhig etwas kosten!


Hallo Kati, herzlich willkommen! :blumen:

Muss es denn aus Platzgründen unbedingt ein Schlafsofa sein? Ich halte ein normales Bett, insbesondere für eine Schwangere, für sinnvoller. Ich denke, ein Schlafsofa bietet nie den gleichen Komfort, auch das Aufbauen und Zuklappen jeden Tag könnte zum Ende der Schwangerschaft beschwerlich werden.

Meiner Tochter haben wir vor einigen Monaten zusätzlich zu ihrem Bett ein ausklappbares Sofa für Besuch gekauft, ich weiß die Marke nicht, sie hat es sich selbst ausgesucht in einem Möbelhaus. Ich erinnere mich nur noch, dass es 600 € gekostet hat. Wurde seitdem einige Male ausgeklappt und für Besuch genutzt, hab aber noch nichts gehört, wie bequem oder unbequem es ist. Ich persönlich schlafe lieber in einem Bett!


Ich schließe mich @Isamama an: Für Dauergebrauch ist ein Bett zu empfehlen. Wenn das Schlafsofa immer augeklappt und bezogen ist, dann spart man sich zwar das abendliche Aufbauen, aber der Nutzen ist hin.
Ich kann mir vorstellen, dass in einer Kleinstwohnung ein Schlafsofa besser aussieht, aber dann immer vorm Schlafengehen erst noch das Bett zurecht machen - ich kann aus Erfahrung sagen, dass das nicht so doll ist. - Das war ein Doppelbettsofa, zum Klappen. Später hatte ich ein Gästesofa, auch als Doppelbett gedacht, wo man nach vorne das Bett rauszog: Bücken und etwas zerren. :(
Jetzt habe ich ein Bettsofa für Gäste, als Einzelbett, wo man "nur" die hinteren runternehmen muss und wo das Kopfteil verstellbar ist. Die Umwandluing ist fast problemlos; die Bettsachen sind unten drin, aufklappen am Fußende geht relativ leicht dank Federhilfe.
Und gerade - wie gesagt - in der Schwangerschaft - ist sowohl Aufklappen als Bücken und schwerer Arbeiten zum Schluss sehr mühsam.
Außerdem: Schlafsofas sind - müssen sie ja sein - immer sehr hart. Und ob das nun das Richtige ist?
Was meint denn deine Tochter selber dazu?


Unser Schlafsofa im Gästezimmer ist von guter Qualität, die Sitzfläche ist ebenso wie das zum Schlafen herunterklappbare Rückenteil mit Federkernaufbau gepolstert, so daß man bequem liegen und auch schlafen kann. Allerdings würde ich auch nicht empfehlen, daß eine Schwangere täglich das Bett zum Schlafen herrichtet. Es ist eben immer ein wenig Kraftanstrengung hierfür erforderlich und ob das für eine Schwangere so mühelos machbar ist, möchte ich genau wie die Vorschreiberinnen bezweifeln.
Es gibt sehr schöne und auch nicht so wuchtige Einzelbetten ab 90 cm Breite bis zu 140 cm Breite, die man tagsüber auch gut als Sitzmöbel nutzen kann und am Abend werden nur noch Zudecke und Kissen aufgelegt. Ich meine, das ist sicher einfacher zu handhaben als eine Schlafcouch.

Bearbeitet von Brandy am 01.02.2017 16:50:01


Hmm, für meine Nichte haben wir auch erst ein Bettsofa gesucht und uns erstmal im Internet schlau gemacht. Da gab es auch ein Boxspring-Schafsofa:*** Link wurde entfernt ***

Ein Hochbett war bei uns (wegen dem Platzmangel) auch im Gespräch...allerdings ist das für eine Schwangere wohl nicht so vorteilhaft.

Wenn es ein Schlafsofa sein soll, dann sollte es am Besten schon eine Boxspring-Federung oder Lattenrost und Matratze haben:*** Link wurde entfernt ***

Außerdem sollte die Liegefläche wohl groß genug sein, dass das Baby bei Bedarf auch bei ihr schlafen/liegen kann.



Kostenloser Newsletter