Rezeptsuche mit diversen Unverträglichkeiten


Hallo,
meine Schwiegereltern und meine Schwägerin kommen zu Besuch und jeder hat Lebensmittelunverträglichkeiten incl. meines Mannes. Und jetzt weiß ich nicht was ich kochen soll.

Folgende Lebensmittel sind tabu:

Weizen, Roggen, Tomaten, Fleisch, Spinat, Zwiebeln, Knoblauch, Kohl, Aubergine, Erbsen, Bohnen, Lauch, Linsen, Mais, Broccoli, Sellerie, Sojabohnen, Kürbis, Obst (Fruchtzucker), Sahne und alles was fettiger ist.

Ich dachte an Dinkelnudeln mit irgendwas. Aber was? Und gut schmecken soll es auch noch.

Bin am verzweifeln. Hat irgendjemand einen Tipp?

Vielen Dank!


dinkel ist ur-weizen

geht fisch ?

sonst mach 2 gerichte...

oder , sie sollen was sagen, was genau sie möchten

meine liste ist um ein mehrfaches länger... ich bringe mein essen selber mit, wenn wir eingeladen sind, das will ich keinem zumuten, für mich zu kochen.

alles gute


Hallo, Tach auch! :-))

Bei all diesen Unverträglichkeiten der Besucher wüßte ich - ehrlich gesagt - auch nicht, was ich da auf den Tisch bringen sollte? Da kommt man doch glatt zu der Überlegung, nur was zum Trinken anzubieten. :-)))

Aber im Ernst, dann koch halt was Veganes, das sollte dann doch für alle passen! Aber Rezepte oder Ideen hab ich da leider nicht, weil ich mich für solches Essen nicht interessiere.



Ach du dickes Ei... :blink:


Hallo! :)

Mit Dinkel-Vorschlägen kann ich leider nicht helfen, aber wie wärs mit beispielsweise

Blattsalat mit Ziegenkäse (Vorspeise?)
Salat mit Räucherlachs und Ruccola, als Garnitur roter Pfeffer, dazu eine Joghurtsauce mit Zitrone
Pilz-Risotto (Hauptgang)
Süßkartoffelsuppe mit Chili, Ingwer und Kokosmilch
Überbackener Fenchel mit Tomatensauce (ok, die Tomaten fallen raus; hatte ich übersehen)

Das wars erstmal spontan.



Tante Edit hat noch schnell aus der Koksmilch die Kokosmilch gemacht :lol:

Bearbeitet von Wecker am 08.03.2017 14:31:53


Vielen Dank für die Tipps.

Mitbringen geht schlecht, da sie 9 Stunden unterwegs sind.

Aber ich habe ein paar tolle Ideen bekommen. ;-)


Prima! Dann gib uns doch bitte eine Rückmeldung, was du letztendlich gekocht hast. :)


Kannst du sie nicht um Rezepte bitten? Irgendwas müssen die doch sonst auch essen, ggf können sie dir einfach ihre Lieblingsrezepte mailen und du kannst es für sie zubereiten.

Obst- und Gemüse-Allergiker kenne ich auch, da schnipple ich alles klein, lasse es getrennt und jeder kann sich seinen Salat/Obsalat selbst zusammenstellen und das rauslassen, was er nicht verträgt.

Wurzelgemüseauflauf fällt mir noch ein, denn Kartoffeln, Süßkartoffeln, Möhren, Pastinaken und Rüben stehen nicht auf der Liste. Das Gemüse gare ich in kochendem Wasser (weich, aber noch bissfest) vor, gebe es in eine Auflaufform, dann kommen Bechamelsoße und Käse drüber und es kommt in den Ofen zum Überbacken.

Oder Frankfurter Grüne Soße (saure Sahne mit 10% Fett geht?) mit Kartoffeln und Ei.
Rezept hier:
http://www.gruene-sosse-on-tour.de/42359.html

Bearbeitet von Schelmin am 08.03.2017 15:38:51


Koch ne Suppe aus destilliertem Wasser und Kieselsteinen...
Oder geht essen. Dann kann sich eine professionelle Küche mit diesen Extrawünschen befassen. Klar, das machen deine Gäste ja nicht extra, aber niemand kann erwarten, als Gastgeber diesen (verständlichen) Ansprüchen gerecht zu werden.

Oder macht ne Art Mitbringparty daraus. Jeder bringt eine Sache mit, die er/sie essen kann. So ist garantiert für jeden was dabei und wer will und kann nascht mal bei den anderen.


An Brandy: Mit "vegan" ist heutzutage auch nicht alles erreicht wenn jemand eine bestimmte Krankheit hat !
Ich habe seit ca. 40 Jahren Morbus Crohn (unheilbare Darmkrankheit, durch die bei mir auch schon 3 Stücke Darm fehlen).
Auch muss man da leider selber herausbekommen, was an Essen geht und was nicht.
Ganz grob gesagt: nichts blähendes (Zwiebel, Sellerie etc.) keine Hülsenfrüchte (Bohnen Erbsen etc.) keine Paprika (wg.der Haut) und noch sehr vieles mehr. Da, ganz simpel ausgedrückt, nach dem Kauen und runterschlucken noch soo vieles im Körper geschieht, was bei dieser Krankheit eben nicht möglicht ist. Habe früher nach jedem Besuch beim Chinesen im Krankenhaus gelegen, bis irgendwann mal rauskam dass es das Glutamat war (Geschmacksverstärker).
Am besten wäre wirklich wenn jeder aufschreibt, was er verträgt. Daraus kann sie ja dann ein Essen "basteln".
(Auch Geflügel geht nicht immer wegen Eiweißunverträglichkeit).

Ich war schon sehr, sehr oft im Krankenhaus und habe echten Frust gehabt: wenn wir schon so wenige Jahre auf der Erde sind (gemessen am Alter der Erde etc.) warum dann nicht wenigstens gesund ?
Aber letztendlich: man darf auch nicht dran verzweifeln, dadurch wird´s nur noch schlimmer !


Sorry, aber essen "gehen" ist eine ganz schlechte Idee.
Es steht nicht alles auf der Speisekarte was letztendlich verwendet wird - und sehr, sehr oft wird mit Glutamat und fertigen Brühen gekocht.
Ich koche daher lieber alles selber - da weiß ich was drin ist.

Noch etwas:
Jemand hatte wirklich tolle Rezeptvorschläge (am Anfanz z.B. Ziegenkäse...) ich weiß aber den Namen nicht mehr.
Darin war auch Reis enthalten. Könnte ich wegen meinem Darm auch nicht essen - stopft !

Aber das kann ja wirklich niemand wissen, der das Glück hat alles (oder vieles) essen zu können.

Ich finde aber all die Bemühungen so lieb und toll !!!! :blumen:


Zitat (chrima2 @ 12.03.2017 14:51:00)
An Brandy: Mit "vegan" ist heutzutage auch nicht alles erreicht wenn jemand eine bestimmte Krankheit hat !.........

Es war nur ein gutgemeinter und allgemeiner Vorschlag von mir, sonst nichts! Ich kann nicht wissen, wer welche Krankheit hat und was er damit essen kann oder besser nicht zu sich nehmen sollte.

Klasse! Danke! Habe ich mir gleich kopiert und in meiner Rezeptesammlung gespeichert.
Bei mir kommt, nach einer Antibiotikumkur, noch eine Milcheiweißintoleranz dazu.


Zitat (laluna* @ 08.03.2017 14:07:37)
meine liste ist um ein mehrfaches länger... ich bringe mein essen selber mit, wenn wir eingeladen sind, das will ich keinem zumuten, für mich zu kochen.

alles gute

:D Hallo Luna!

Ich stelle mal hier das Foto von dem spanischen Mineralwasser rein.
sorry ist ein bissel offtoppic, aber per pm konnte ich das Foto nicht schicken... früher ging das :ph34r:

Fonter

das Mineralwasser kommt aus Katalonien, sollte dort auch zu kaufen sein :D

Bearbeitet von VIVAESPAÑA am 25.03.2017 20:12:50

Zitat (VIVAESPAÑA @ 25.03.2017 20:09:44)
Ich stelle mal hier das Foto von dem spanischen Mineralwasser rein.
sorry ist ein bissel offtoppic, aber per pm konnte ich das Foto nicht schicken... früher ging das :ph34r:
Doch, kannst du VIVAESPAÑA. Hast eine PM :blumen:


Kostenloser Newsletter