Sind Dünnis Rezepte zu eklig?


 
  Sind Dünnis Rezepte zu eklig?  
  Ja, das is ja ekelhaft [21] [46.67%]  
  Nein, sind klasse und originell [24] [53.33%]  
  Stimmen Gesamt: 45  
Gäste können nicht abstimmen, 'Die Registrierung dauert nur eine Minute 

Bitte stimmt ab!!!


Naja lecker finde ich das nicht aber ich muß das doch nicht lesen ;)


"""""""" Ja, das is ja ekelhaft............... Nein, sind klasse und originell"""""

Sorry, aber ich kann da nicht ankreutzen....... Denn: Kann ja nicht behaupten, dass die ekelhaft sind....hab sie noch nicht probiert.............somit ande Antwort schlaegt fuer mich auch fehl.

Wie waers denn mit: Jedem das seine! :)

FM


Zitat (fledermaus @ 08.02.2005 - 22:26:30)
Wie waers denn mit: Jedem das seine! :)


Hast du Recht, Fledermaus

also ich habe mit "NEIN" abgestimmt.
mich wundert eigentlich auch, dass fast genauso viele mit "ja", wie mit "nein" abgestimmt haben.

hier meine ultimativen tipps für alle, die mit dünnis beiträgen ein "problemchen"haben:
1.) der name "dünni" ist mittlerweile ja bei fast allen bekannt(zumindest bei den regelmäßigen usern).wer den namen liest, soll einfach das rezept/tipp/beitrag nicht anklicken und lesen ;)

2.) bißchen spaß muß sein, und so horrormäßig sind die rezepte auch wieder nicht, finde es eher amüsant als eklig.außerdem ist ekel eine frage der kultur, denn was in anderen ländern als delikatesse gilt, ist für europäer halt ekelig und umgekehrt (kann mir zum beispiel nicht vorstellen, dass ein inder mit genuss eine kuh ißt oder ein muslim ein schwein,...) ;)

3.)..nicht immer so sensibel sein ;)

mein appell an dünni: GIB UNS MEHR DAVON! :D


@chilli-lilli:

Zustimmung in allen Punkten! :D

(Auch wenn mir Deine Vorliebe für Kutteln etwas suspekt vorkommt......) ;)


Zitat (Rausg'schmeckte @ 09.02.2005 - 17:21:33)
(Auch wenn mir Deine Vorliebe für Kutteln etwas suspekt vorkommt......) ;)

dazu ein vergleich:

humor ist wenn man trotzdem lacht
und geschmack wenn man es trotzdem ißt ;)

@ Dünni

Ich kann dir mit ein paar chinesischen Hunderezepten dienen. Besuch mich doch mal – ich kenne da so einen Leiter eines überfüllten Tierheims.


--------------------------

O.K., war nur Spaß. Also die Rezepte sind schon klasse – aber essen könnte ich diesen Schauderfraß nicht.


Zitat (trekkman @ 09.02.2005 - 18:34:19)
@ Dünni

Ich kann dir mit ein paar chinesischen Hunderezepten dienen.

Her mit den Rezepten... ;)

Hierzu auch ein interessanter Artikel:

"Mehr Hunde essen"

Öfter mal Hund auf dem Speisezettel: Mit diesem Vorschlag will der Gouverneur der kambodschanischen Hauptstadt die Straßen Phnom Penhs von den vielen streunenden Vierbeinern säubern. "Hundefleisch ist sehr delikat", sagte Kep Chuktema der Zeitung "Cambodia Daily" weiter. "Die Vietnamesen und Koreaner lieben es, Hund zu essen."

Chuktema sprach sich dafür aus, dass das Fleisch der Vierbeiner anders als bisher offen auf den Märkten verkauft werden kann. Vor allem unter den Armen Phnom Penhs gebe es rege Nachfrage. Vorerst will die Stadtregierung den Angaben zufolge aber mit Hilfe von professionellen Hundefängern den allgegenwärtigen Streunern Herr werden. Die Tiere sollen dann auf einem Gelände untergebracht und gefüttert werden. Hundebesitzer, deren Liebling zufällig gefangen wurde, können ihn für umgerechnet etwa fünf Euro zurückhaben.

Im benachbarten Thailand geht man indes anders mit den herrenlosen Vierbeinern um. Hunde, die sich einen buddhistischen Tempel als Heimstatt suchten, sollen Ende September bei einer Show vorgeführt und prämiert werden. Ziel sei es, das öffentliche Bewusstsein für die oft als gefährlich betrachteten Tiere zu schärfen, sagte einer der Organisatoren der Zeitung "The Nation".


Du als alter Trekker hast bestimmt auch schon so manche Leckereien in der "Wildnis" verschlungen...
Nette Homepage...

Bearbeitet von Der Dünni am 10.02.2005 14:30:21

Kenne seine Rezepte nicht......wooo findet man die????
Wusste garnicht das es eklige Rezepte gibt :ph34r:


Zitat (Der Dünni @ 10.02.2005 - 08:47:54)
Zitat (trekkman @ 09.02.2005 - 18:34:19)
@ Dünni

Ich kann dir mit ein paar chinesischen Hunderezepten dienen.

Her mit den Rezepten... ;)

Hierzu auch ein interessanter Artikel:

"Mehr Hunde essen"

Öfter mal Hund auf dem Speisezettel: Mit diesem Vorschlag will der Gouverneur der kambodschanischen Hauptstadt die Straßen Phnom Penhs von den vielen streunenden Vierbeinern säubern. "Hundefleisch ist sehr delikat", sagte Kep Chuktema der Zeitung "Cambodia Daily" weiter. "Die Vietnamesen und Koreaner lieben es, Hund zu essen."

Chuktema sprach sich dafür aus, dass das Fleisch der Vierbeiner anders als bisher offen auf den Märkten verkauft werden kann. Vor allem unter den Armen Phnom Penhs gebe es rege Nachfrage. Vorerst will die Stadtregierung den Angaben zufolge aber mit Hilfe von professionellen Hundefängern den allgegenwärtigen Streunern Herr werden. Die Tiere sollen dann auf einem Gelände untergebracht und gefüttert werden. Hundebesitzer, deren Liebling zufällig gefangen wurde, können ihn für umgerechnet etwa fünf Euro zurückhaben.

Im benachbarten Thailand geht man indes anders mit den herrenlosen Vierbeinern um. Hunde, die sich einen buddhistischen Tempel als Heimstatt suchten, sollen Ende September bei einer Show vorgeführt und prämiert werden. Ziel sei es, das öffentliche Bewusstsein für die oft als gefährlich betrachteten Tiere zu schärfen, sagte einer der Organisatoren der Zeitung "The Nation".


Du als alter Trekker hast bestimmt auch schon so manche Leckereien in der "Wildnis" verschlungen...
Nette Homepage...

Tut mir leid aber wenn so ein TYP Wie DU in meiner nähe währe, dem WÜRDE erst mal einen voll auf die FRESSE kriegen!! vieleicht tickt der dann WIEDER NORMAL????? GRUSS Fvd

Bearbeitet von Eifel (Rursee) am 13.02.2005 19:59:03

Zitat (Eifel (Rursee) @ 13.02.2005 - 19:58:00)

Tut mir leid aber wenn so ein TYP Wie DU in meiner nähe währe, dem WÜRDE erst mal einen voll auf die FRESSE kriegen!! vieleicht tickt der dann WIEDER NORMAL????? GRUSS Fvd

Wenn das dein Problem löst...

Ich weise darauf hin, das ich lediglich über andere Länder und Sitten berichtet habe, also solltest du diese Leute ... (was auch immer)

Ich unterstütze nicht diese Thesen, ich will lediglich aufzeigen, wie krank die Welt oder die Menschen dieser Welt sind.

Huhuuuuuuuu,
andere Länder andere Kulturen. Ich denke das kann man tolerieren. Das in anderen Länder Hunde u.s.w. gegessen werden kann man auch nicht ändern.
Hier in Deutschland gibt es auch genug Menschen die Rehe und Hirsche mampfen oder Rinder. Rinder sind in manchen Kulturkreisen sogar heilig.
Am besten man macht es so wie ich. KEINE TIERE mampfen. Allerdings koche ich für meine Freunde auch Fleisch. Wie gesagt es kommt immer drauf an wie tolerant man ist.
LG
Ela


Bitte keinen Kommentar dadrüber jetzt das der Salatkopf auch gerne leben möchte und nicht gemampft werden will..........
Aber irgendwas muss man ja mampfen..*Lach*


Zitat (Ela @ 14.02.2005 - 14:09:37)

Bitte keinen Kommentar dadrüber jetzt das der Salatkopf auch gerne leben möchte und nicht gemampft werden will..........
Aber irgendwas muss man ja mampfen..*Lach*

Dann Guten Appetit! ;)

(IMG:http://www.ambrosiasw.com/news/newsletter/images/bug_prep3.jpg)

Bearbeitet von Der Dünni am 15.02.2005 12:01:30

Huhuuuuuuuu,
willste mich mit ein paar Mehlwürmer schocken ??? *Lach*
Klappt nicht . Bin schliesslich Tierfreund. :rolleyes:
LG
Ela


Zitat (Ela @ 15.02.2005 - 21:00:37)
Huhuuuuuuuu,
willste mich mit ein paar Mehlwürmer schocken ??? *Lach*
Klappt nicht . Bin schliesslich Tierfreund. :rolleyes:
LG
Ela

Hast sie aber nicht zum Fressen gern...

Sind auf jedenfall sehr gesund.. Bevor ich verhungern würde , würde ich sie auf jedenfall essen. Damit habe ich keine Probleme.


Zitat (Ela @ 17.02.2005 - 17:48:38)
Sind auf jedenfall sehr gesund.. Bevor ich verhungern würde , würde ich sie auf jedenfall essen. Damit habe ich keine Probleme.

Gibts auch püriert...

Zitat (Eifel (Rursee) @ 13.02.2005 - 19:58:00)
Zitat (Der Dünni @ 10.02.2005 - 08:47:54)
Zitat (trekkman @ 09.02.2005 - 18:34:19)
@ Dünni

Ich kann dir mit ein paar chinesischen Hunderezepten dienen.

Her mit den Rezepten... ;)

Hierzu auch ein interessanter Artikel:

"Mehr Hunde essen"

Öfter mal Hund auf dem Speisezettel: Mit diesem Vorschlag will der Gouverneur der kambodschanischen Hauptstadt die Straßen Phnom Penhs von den vielen streunenden Vierbeinern säubern. "Hundefleisch ist sehr delikat", sagte Kep Chuktema der Zeitung "Cambodia Daily" weiter. "Die Vietnamesen und Koreaner lieben es, Hund zu essen."

Chuktema sprach sich dafür aus, dass das Fleisch der Vierbeiner anders als bisher offen auf den Märkten verkauft werden kann. Vor allem unter den Armen Phnom Penhs gebe es rege Nachfrage. Vorerst will die Stadtregierung den Angaben zufolge aber mit Hilfe von professionellen Hundefängern den allgegenwärtigen Streunern Herr werden. Die Tiere sollen dann auf einem Gelände untergebracht und gefüttert werden. Hundebesitzer, deren Liebling zufällig gefangen wurde, können ihn für umgerechnet etwa fünf Euro zurückhaben.

Im benachbarten Thailand geht man indes anders mit den herrenlosen Vierbeinern um. Hunde, die sich einen buddhistischen Tempel als Heimstatt suchten, sollen Ende September bei einer Show vorgeführt und prämiert werden. Ziel sei es, das öffentliche Bewusstsein für die oft als gefährlich betrachteten Tiere zu schärfen, sagte einer der Organisatoren der Zeitung "The Nation".


Du als alter Trekker hast bestimmt auch schon so manche Leckereien in der "Wildnis" verschlungen...
Nette Homepage...

Tut mir leid aber wenn so ein TYP Wie DU in meiner nähe währe, dem WÜRDE erst mal einen voll auf die FRESSE kriegen!! vieleicht tickt der dann WIEDER NORMAL????? GRUSS Fvd

mann eh, lern doch erst einmal richtig deutsch, ehe du hier andere runter machst...echt!

Zitat (Der Dünni @ 15.02.2005 - 14:01:04)

(IMG:http://www.ambrosiasw.com/news/newsletter/images/bug_prep3.jpg)

wenn das deine Rezepte sind.... JA !!! dann sind's ekelig

Zitat (Rausg'schmeckte @ 09.02.2005 - 18:21:33)


(Auch wenn mir Deine Vorliebe für Kutteln etwas suspekt vorkommt......) ;)

Kutteln gelten in Spanien (genauer gesagt in Madrid) als Delikatesse.
Ich find sie aber auch eklig. :wacko: :wacko: :wacko:

Hier noch ein paar Rezepte mehr.

http://www.welt.de/data/2005/05/26/723189.html

:D


also die quallen sind lecker!!!! es gibt die sogar fixfertig in beutel zu kaufen!
(IMG:http://shiftingbaselines.org/blog/images/chinese.jpg)


Danke, aglaja!
Ohne deine Erklärung hätt ich das jetzt gegessen!
:huh:


Zitat (Der Dünni @ 15.02.2005 - 13:01:04)
Zitat (Ela @ 14.02.2005 - 14:09:37)

Bitte keinen Kommentar dadrüber jetzt das der Salatkopf auch gerne leben möchte und nicht gemampft werden will..........
Aber irgendwas muss man ja mampfen..*Lach*

Dann Guten Appetit! ;)

(IMG:http://www.ambrosiasw.com/news/newsletter/images/bug_prep3.jpg)

Bäääh, ziehst Du den Skorpionen vorher den Giftzahn oder hat der noch ne berauschende Wirkung? Muss man den Salat schnell mampfen damit die Insekten einem nicht zuvorkommen?

Zitat (Harry @ 09.06.2005 - 10:53:21)
Bäääh, ziehst Du den Skorpionen vorher den Giftzahn oder hat der noch ne berauschende Wirkung? Muss man den Salat schnell mampfen damit die Insekten einem nicht zuvorkommen?

Du kannst das Essen mit oder ohne Insektenbeilage vertilgen... Ganz wie du willst... Mit Insekten ist es natürlich nahrhafter...

Seid ihr denn total vom Mond?

Ihr wisst gar nicht, was die Hunde erleiden müssen, nur um letzendlich irgendwelche Menschen satt zumachen. Sie werden gequält, bei lebendigem Leibe Beine abgesägt, oder ins kochende Wasser gesteckt. nur wegen dem aberglaube, dass das Fleisch dann besser schmeckt.

Habt ihr einen Hund zu hause?
Hunde sind enge freunde und kein Fraß. Hunde haben es nicht verdient (kein Tier hat es verdient) gequält zu werden. Hunde bewachen, beschützen lieben uns. Es gibt kein treueres Lebewesen als Hunde.
Ich hoffe, dass ihr mal die augen öffnet und ihr euren hund fest in arm nimmt und froh sein könnt, dass er ein schönes warmes zuhause hat und kein metallgitterkäfig mit maschendrahtzaun und elektroschockgeräte.

macht euch das mal klar.

Ich lege mal einen Link mitrein
http://animalsasia.org

geht da mal rauf.


Ich frag mich, wo hier das Problem ist.

Die Menschen essen das an Tieren - wenn sie Fleisch essen - was sich in ihrem Lebensraum befindet und was essbar ist.

Wo ist das Problem? Die Chinesen essen auch Quallen - und weil diese Tierchen jetzt auch im Japanischen Meer zu Hauf auftauchen, lernen Köche in Japan nun auch aus Quallen Spezialitäten zu machen.

Außerdem gibt es in Deutschland mittlerweile auch Kugelfisch, Tintenfisch, Straußenfleisch etc.

Ein Schmankerl noch:

Als ich Kind war, hatten wir in unseren Wohnungen noch sogenannte Speisekammern. Die haben immer ein Fenster und eine breite Fensterbank. Ein Nachbar von uns, hat an das Fenster ein Band gebunden und es dann geöffnet. Und dann hat er Futter auf die Fensterbank gelegt. Wenn die Tauben sich das Futter geholt haben, hat er blitzschnell das Fenster mit Hilfe des Bandes geschlossen. Die Taube war in der Speisekammer gefangen. Und wenn sie erschöpft war, von dem Versuch, wieder ins Freie zu gelangen, hat er sie gekillt und verzehrt.

Der war top fit und ist nie krank geworden......... :lol:


Zitat (Frischka @ 25.01.2006 - 21:59:13)
Seid ihr denn total vom Mond?

Ihr wisst gar nicht, was die Hunde erleiden müssen, nur um letzendlich irgendwelche Menschen satt zumachen. Sie werden gequält, bei lebendigem Leibe Beine abgesägt, oder ins kochende Wasser gesteckt. nur wegen dem aberglaube, dass das Fleisch dann besser schmeckt.

Habt ihr einen Hund zu hause?
Hunde sind enge freunde und kein Fraß. Hunde haben es nicht verdient (kein Tier hat es verdient) gequält zu werden. Hunde bewachen, beschützen lieben uns. Es gibt kein treueres Lebewesen als Hunde.
Ich hoffe, dass ihr mal die augen öffnet und ihr euren hund fest in arm nimmt und froh sein könnt, dass er ein schönes warmes zuhause hat und kein metallgitterkäfig mit maschendrahtzaun und elektroschockgeräte.

macht euch das mal klar.

Ich lege mal einen Link mitrein
http://animalsasia.org

geht da mal rauf.

Ah ja, besonders wir Deutschen dürfen den Mund weit aufreißen bei

Hühnerbatterien
Kälbertransporten
Schweinemast
Fischzucht
Edelfellzucht (Nerz etc.)
Putenzucht (Stopfleber - zwar in Polen, aber wir importieren)
Pferdeschlachtereien und -transporten

Meine Liebe - alle Menschen, die Fleisch essen, sind so. Weil jemand, der Tiere ermordet, irgendwann so abgestumpft ist, dass er es nicht mehr fühlt.

Ich sah letztens auf dem Markt, wie ein Fischhändler einem großen Fisch bei lebendigem Leib den Bauch aufschlitzte und sich nebenbei lustig mit dem Kunden unterhilet. Konnte er ihm nicht vorher den Schädel einschlagen?

Wir sind gemeingefährlich. Wir sind das gefährlichste Vieh, was es gibt. Und da wir so viele sind, sind wir noch gefährlicher (6 Milliarden).

Und ich halte es für völligen Unsinn, einen Unterschied zwischen einem Schwein (das ja stinkt und häßlich und fett ist) und einem "niedlichen, süßen" Kätzchen, Hündchen oder Karnickel zu machen.

Zitat (Jaren @ 25.01.2006 - 22:15:04)
Und ich halte es für völligen Unsinn, einen Unterschied zwischen einem Schwein (das ja stinkt und häßlich und fett ist) und einem "niedlichen, süßen" Kätzchen, Hündchen oder Karnickel zu machen.

recht hast du :daumenhoch:

Zitat (Frischka @ 25.01.2006 - 21:59:13)
Seid ihr denn total vom Mond?

Ihr wisst gar nicht, was die Hunde erleiden müssen, nur um letzendlich irgendwelche

'Herrchen' zufrieden zu machen?
- morgens früh aufstehen und mit schlecht gelaunten menschen in der kälte herumzulaufen
- ekliges futter aus der dose fressen -bääää
- kuscheltier für irgendwelche kinder sein inkl schwanz-und ohrenziehen
glaubst du im ernst das 'gefällt' einem haustier?

ist natürlich nicht überall so, aber in asien oder sonst wo isst man auch nicht überall hunde bei lebendigem leibe.

mal ganz abgesehen davon, dass ich diese drecksviecher von straßenhunden nicht essen würde

äh,also wenn ich ehrlich bin,hab ich noch keins von Dünni´s Rezepten gelesen und somit auch noch nicht ausprobiert...deshalb konnte ich auch nicht abstimmen. ;)


Ich verstehe die Aufregung nicht so ganz.

Abstimmen über Dünnis Rezepte kann ich nicht, da ich noch keines nachgekocht und probiert habe. Aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Ich würde auch nicht alles nachkochen, was ein Fernsehkoch als Delikatesse anpreist, weil es meinen persönlichen Geschmack nicht trifft.

Ich finde es aber ebenso unfair, moralische Kategorien anzulegen. Welches Fleisch darf man essen, welches nicht. Ich denke, wenn ethisch argumentiert wird, dann müssten wir alle Veganer werden. Auch ein nicht ausgebrütetes Ei ist so etwas wie Abtreibung (denkt bitte nicht, dass das meine Argumentation ist.)

Ich halt es so: Ich mag fast alle Sorten Fleisch (ausser Hund - Katze - Maus :)
Verzehre in Frankreich liebend gerne Froschschenkel mit Knoblauch, obwohl ich weiss, wie die armen Frösche leiden müssen. Gänseleberpastete mag ich nicht, weil ich weiss, wie die Gänse gestopft werden. Einem Schnitzel bin ich zugeneigt, obwohl ich weiss, was Massentierhaltung und Transporte bedeuten.

Ihr seht, ein inkonsequenter Mensch, was die moralischen Aspekte der Nahrung angeht. Es liessen sich noch andere Aspekte anführen, z.B. wo wird Kaffee fair geerntet und wird er da wirklich fair geerntet. Wer gibt mir die Informationen - kann ich sie nachprüfen?

Langer Rede kurzer Sinn: jeder hat seine Weltanschauung und seinen Geschmack und die ihm eigene Lebenswirklichkeit - und das ist gut so, auch wenn ich nicht schwul bin (nach Woworeit ;) )


Ich weiß nicht, ob das hier mittlerweile zu einem "Andere-Länder-Andere-Sitten-Thread" wird aber:
Manche Kulturen essen oder aßen u.a. Hund um diesen Ihren Freund zu ehren, das war dann ein sehr heiliges Fest.
Viele Asiaten können sich nicht vorstellen, wie Europäer so etwas absolut ekelhaftes und widerliches wie Kuhmilch verzehren können, kaum zu denken an die weiterverarbeiteten Produkte aus verfaulter, vergorener und verschimmelter Milch.
Fragt mal eure Großeltern. Zu Ende des Zweiten Weltkrieges und einige Zeit danach gabs in Deutschland Großstädten oder was von ihnen noch übrig war keine Hunde und Katzen mehr. Fragt eure Großeltern warum, und fragt sie dabei auch gleich, warum die Katzen damals "Dachhasen" genannt wurden. Freund von mir hat mal auf den Phillipinen "Dogy" gegessen, fand er nicht schlecht. "Balut, the Egg with Legs", das sind angebrütete Hühnereier und eine dortige Spezialität, hat er allerdings nicht gegessen.

Übrigens, ich finde Dünnis Rezepte nicht zu eklig, ich hab schon schlimmeres gekocht und gegessen. Wenn ich allerdings von Dingen wie Pilzragout, Rote-Beete-Salat oder gedünstetem Blumenkohl auch nur höre würgts mich schon.


:blumen: :blumen: :blumen: :blumen: :blumen: :blumen: :blumen:

wollmaus


Ich finde Dünnis Rezepte auch nicht eklig.
Wenn ich so recht überlege was ich schon so alles gegessen, bzw. wenigstens probiert habe.Bei der bloßen Vorstellung bekommt mein Mann einen Würgereflex und einen Kuß bekomme ich dann erstmal auch nicht mehr.
Sagen wir mal so, im Dschungelcamp würde ich nicht verhungern :lol:


Dünnis Rezepte sinfc bissi ausgefsallen, aber sonastb doch okay. :rolleyes:



Kostenloser Newsletter