Marder fangen


Hallo erstmal,
Ich habe folgendes Problem, in unserem Schuppen scheint es sich ein Marder gemütlich gemacht zu haben.
Im Grunde habe ich nichts dagegen aber nicht weit davon parke ich immer mein und ich habe keine Lust das er sich darüber auch noch her macht.

Meine Frage ist nun wie läuft das wenn ich den Marder mit einer Lebendfalle einfange und dann umsiedle?
Im Netz wird davon abgeraten, da man einen Jagdschein benötigt.

Bearbeitet von BorisD am 05.04.2017 16:50:20


Einen Marder zu fangen - nahezu ausgeschlossen. Die Biester sind zu klug dazu. Aber du kannst ihn verscheuchen. Der freundliche Kammerjäger hilft dir gerne.


Lass ihn ein bisschen Radio hören. Marder mögen keinen Krach.

Allerdings ist das keine Garantie, dass, wenn der Marder aus dem Schuppen weg ist, Du keinen Verbiss in Deinem Auto hast.......


Also meine Theorie dazu ist, dass - wenn der Marder bei euch im Gartenschuppen wohnt - es nicht der einzige Marder in der Umgebung sein wird.

Vertreibst du den einen, kommt vielleicht der nächste um die Ecke.

Ich würde dir einen Marderschutz fürs Auto empfehlen.
Also so ein Ding welches man im Motorraum einbaut und das irgendwelche komischen Geräusche abgibt um die Tierchen zu vertreiben.

Haben wir bei uns in beiden Autos eingebaut, weil wir eine sehr marderreiche Gegend sind.


Ruf einen Kammerjäger an oder frage beim Ordnungsamt nach, welche Möglichkeiten du hast. Ggf bekommst du dort die Adresse eines Jägers, der sich der Sache annehmen kann.


Ha ha da kann ich nur Lachen, der alte Schmarrn mit Radio. Ich habe selbst ein Wochenendhaus und einen Marter zu fangen gibt es keine Lösung im Gegen teil bei Musik sind es sogar drei Geworden da sich die Marten anscheinend bei Musik sicher fühlen.


Einen Marder zu Fangen ist in Deutschland Verboten, da musst du einen Fallenlehrgang mit Prüfung machen. Der wird dann Registriert in ganz Deutschland aber du darfst dann nur Mader Fangen. Wenn du dann einen hast, musst du einen Jäger rufen der Registriert das und mimt die Falle mit und lässt es dann irgend wo im Wald aus. Ein Kammerjäger wird vermutlich keinen Marder fangen.


In unserem Wochenendhaus wohnte ein entzückender Marder unter dem Dach. Nacht für Nacht polterte er herum, an Schlaf war kaum zu denken. Erst nachdem das Dach saniert worden war (gedämmt usw.) war Ruhe, weil alle Löcher zugemacht wurden.
Unser Auto wurde nie beschädigt.
Viel Glück beim Vertreiben!


Übernachtungsgäste müssen bei uns vorm Haus oder der Garage parken. Mein Mann hat einen Rahmen gebaut und den mit Kückendraht bespannt. Diese Konstruktion wird unter das Auto geschoben und soll Marder abhalten. Hat bisher geklappt. :-)
...frag-mutti.de/drahtgeflecht-gegen-marderschaeden-a4368/

Oder googeln

Bearbeitet von Ringelstrumpf am 10.04.2017 19:26:49


Ich verwende eine einfache und billige Methode, die sehr effektiv ist. Dabei schadet sie weder dem Marder noch dem Auto. Ich streue Pfeffer in den Motorraum. Das mögen empfindliche Mardernasen gar nicht. Kostet nicht viel, ist kein großer Aufwand und ich hab seitdem keinen Schaden am Auto mehr gehabt.


Ja besorg dir ein Marder-Abwehrgerät mit Ultraschall.

Dan bist du deine Probleme los die hassen denn Ton und suchen direkt das weite.
Das stellst du einfach bei dem Auto auf dann geht da auch kein Marder mehr hin ;)


:ph34r: sag das mal dem Marder bei Freunden von mir. Der pfeift auf dieses Abwehrgerät :ach:


"Unser" Marder muss auch einen Hörschaden gehabt haben, den hat das Gerät überhaupt nicht gestört. Bei uns hat bis jetzt ein mit Kükendraht bespannter Holzrahmen geholfen, der kommt unters Auto und seitdem ist Ruhe :pfeifen:


Ich habe mal gehört das man Mader mit Hundeharen vom Aute fern halten kann. Warum solte es in deinem Schuppen nicht auch funktionieren. So tut man dem armen Mader nichts und wir ddas Problem dennoch los.


Wenn du die obrigen Zuschriften gelesen hättest, dann wüsstest du auch das keine Hundehaare oder ähnliches nix hilft gegen Marder, habe alles getestet es wurden dann noch mehr, weil sie aus denn Haaren ihr Nest gebaut haben weil es weich und warm ist.


Gift ist verboten und bringt auch garnis. Auf dem Lande ist es sogar sehr gefährlich weil der Marder das Gift Riecht und dann denn giftköter nach draußen trägt dann essen es die Hühner oder andere Nutztiere.