Marder unterm Dach


Guten Morgen !
Ich habe seit längerer Zeit einen Marder auf dem Dachboden
und da unser Schlafzimmer genau daunter ist, ist schlafen gar nicht so leicht :mellow: !
Wie wollen jetzt eine Lebendfalle aufstellen, aber womit lockt man den Marder an ??????????????????????????????????????
Und was hilft damit keiner wieder kommt ????????
Wäre Euch sehr Dankbar über Eure Vorschläge !!!
Gruß Molly


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 24.11.2007 12:40:22


Eine Bekannte erzählte mir, dass vollgepisste Katzenstreu Wühlmäuse verjagt. Sie hätte Mauzers Hinterlassenschaften an den betroffenen "Gourmet"pflanzen einggegraben und die bissigen, freßsüchtigen Herrschaften wären nicht wieder aufgetaucht.

Vielleicht haben Marder eine ähnlich empfindsame Nase? Könnte mir vorstellen, ein Beutel Katzenpissoir (im warmen Motorraum oder) an den bevorzugten Ecken im Dachboden wirkt Wunder...

Bearbeitet von SCHNAUF am 04.11.2005 10:44:15


Zitat (molly @ 04.11.2005 - 09:23:28)
Guten Morgen !
Ich habe seit längerer Zeit einen Marder auf dem Dachboden
und da unser Schlafzimmer genau daunter ist, ist schlafen gar nicht so leicht :mellow: !
Wie wollen jetzt eine Lebendfalle aufstellen, aber womit lockt man den Marder an ??????????????????????????????????????
Und was hilft damit keiner wieder kommt ????????
Wäre Euch sehr Dankbar über Eure Vorschläge !!!
Gruß Molly

Da muss ich MEIKe recht geben,

in Hamburg ist es so, dass Du wegen jedem Karnickel den Förster holen mußt. Das wird bei euch auch nicht anders sein. Zumal Du sicherlich auch keine Adäquate Falle wirst kaufen können, oder sie kostet Dich ein Vermögen.
Ruf den Förster an.

Denn wenn da einer ist, und Du es schaffst, den zu vertreiben, wird bestimmt wieder einer kommen. Dachböden sind unwiderstehlich für die Tierchen. So wird Dir der Förster auch darüber Auskunft geben können, wie Du die Tiere vermeidest.

Bist Du sicher, dass es ein Marder ist? Hast Du ihn gesehen?
Ich frage deshalb, weil wir auch jedes Jahr im Winter irgend ein "Viecherl" auf dem Dachboden haben, der mir des Nachts öfter mal den Schlaf raubt und rumtappst.
Wir haben vermutet, dass es sich um Siebenschläfer handelt, die im Winter gerne Dachböden als wärmende Zuflucht aufsuchen.
Liebe Grüße
Elisabeth


:labern: Also, wir hatten auch schon Marder aufm Dachboden, und die nerven echt. Die spielen rum, und toben, und kämpfen, und fauchen, und machen neue Marder. Andere Viecher, die aufm Dachboden hausen, sind nicht so laut, daran erkennt man die Mistviecher. Es gibt spezielle Marderfallen, die man ausleihen kann, beim Förster, beim Tierheim, bei uns ists der Genossenschaftladen von der Bauerngenossenschaft, Raiffeisen.
Die Dinger taugen aber nur selten. Zuallererst muß das Ding im Hauptweg Deiner Marder liegen, und weisst Du genau, wo die Viecher immer entlanglaufen? Genau! Laden musst Du das Ding mit einem rohen Ei, aber es muss machinenverpackt sein und Du darfst es nur mit frischen Plastikhandschuhen danfassen, weil es sonst nach Mensch riecht, und dann wills der Marder nicht, ist ja nicht blöd. Dann heisst es warten. Und warten. Und warten. Manchmal kommen die ja wochenlang nicht, und Du musst dauernd neue Eier beischaffen, und die Falle kostet Miete. Und zwei Tage, nachdem Du aufgegeben hast, sind die Marder wieder da.
Anderer Trick: Künstlicher Menschenschweiß als Marderrepeller. Gibts auch im Genossenschaftsladen.
Bester Trick: Geh abends zu Deinem Friseur und frag ihn, ob Du Haare haben kannst. Die fegen das Zeug den ganzen Tag zusammen und packens in Müllsäcke. Verteil das Zeug grosszügig aufm Dachboden, am Rand oder so. Nicht zaghaft Haar für Haar, sondern Büschelweise. Das kitzelt denen in der Nase, und es riecht nach Mensch und Chemie. Und dann: :P :D :lol: :sabber:


Dass mit Haaren stimmt und Marder vertragen kein Lärm.
Sie schlafen Tags über und Nachts sind die sehr lebhaft
Und knabbern gerne Kabels durch.
Wir hatten im Winter mal Marder auf denn Dachboden aber durch lauten Staubsauchen, öfter mit Besenstiel an die Decke klopfen oder sehr lauten Musik auf denn Dachboden fühlen die sich gestört.
Wenn Schnee lag könnte man genau sehen wo die hoch klettern.
Bis jetzt hatten wir einige jahren rühe aber frei sprechen kann ich mich leider nicht.


Guten Morgen !
Danke für Eure Ratschläge, :blumen: hoffe dass ich
bald wieder in Ruhe schlafen kann !
Lieben Gruß Molly


Hallo Elisabeth,
dass ist eine gute Frage !
Nein habe Ihn noch nicht gesehen, aber wir sind gleich davon
ausgegangen das es ein Marder ist !
Wir waren gestern nochmal auf dem Dachboden und egal was
für ein Tierchen es ist es liebt Süßigkeiten !!! :)
Nichts als Heu und Bonbon Papier ( Nimm2, Gletschereis,
Dextroenergen usw.)
Und eine leeres Amselei ! :(
Gruß Molly


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 24.11.2007 12:35:40


Habe ich vorgestern im Fernsehen gesehen,da wollte ich den Tipp gleich hier rein schreiben.Ob´s hilft weiß ich nicht;hab´s ja noch nicht ausprobiert.
Ist jedenfalls viel billiger als das Auto wg.einem Marderbiss in die Werkstatt bringen zu müssen.
Man bringt unter die Motorhaube einfach 1 Toilettenspülstein(Zirone!) mit dem WC-Körbchen an eine zu befestigende Stelle an.
Das soll sie vertreiben !!! :)
Ich werde es auch sofort ausprobieren wenn ich einen WC-Spülstein gekauft habe,
denn unser Auto wurde nähmlich schon 3 x vom Marder angefressen.


Das mit den WC-Stein kenne ich und bei uns hat es gewirkt. Seit der Stein im Motorraum hängt, hatten wir keine Mader Attacken mehr, davor ständig!!


Der Trick hat bei meiner Freundin auch geholfen, seitdem traut sich da kein Marder mehr in die Nähe !! :D


Prima Idee! Werd ich auch gleich mal testen; danke Euch!! :blumen: :blumen:


Marder im Auto hatte ich noch nicht, aber auf dem Dachboden. Da hab ich rundherum an den Mauern Haare vom Friseur ausgestreut, die Biester sind nie wieder gekommen.


:no: Bei meinem Freund hat das gar nix gebracht. An seinem Golf V hat sich so'n Vieh schon 5 mal vergangen. :labern: Das ist die Pest!
Mein Freund hat's mit WC-Steinen probiert, mit Haarspray, Öl an den Schläuchen. All das sollen sie angeblich nicht mögen.

Einmal Marder, immer Marder. Ich denke, die riechen die "Kollegen" und wollen dann auch ihre Spuren hinterlassen. Revier markieren, eben.


Hallo!!

Das mit dem Klostein hat bei mir auch nicht geholfen. :angry:

Ich hab auch die Dämmmatte aus der Haube entfernt, weil sich das Tierchen da ein nettes kuscheliges Bett gebaut hat. Die Reste der Matte lag immer um meine Zündkerzen drum rum.

Die Zündkabel waren seine Lieblingsspeise.

Letzten Endes hat bei mir so ein Elektronischer Maderschreck geholfen. Der war zwar nicht ganz billig, aber immer noch günstiger als ständig neu Zündkabel zu kaufen.


Ich habe auch ALLES durchprobiert. Zu guter letzt, mir waren die unzähligen neuen Zündkabel auf Dauer zu teuer :blink: , habe ich mir auch einen elektronischen Marderschreck einbauen lassen. Das ganze hat mich 25.-€ gekostet. Ein Zündkabel dagegen kostete 26.-€!!!
Seitdem (4 Jahre) ist Ruhe!


Wir haben zum Glück noch keine Marder- Attaken gehabt! Aber fals es al so sein sollte, werde ich mir eure Tipps merken!


Mein Marder hat immer Stücke aus den Kabeln gebissen. Als das Vieh die Wasserschläuche durchgefressen hatte, hab ich zur ultimativen Waffe gegriffen: Tabasco!
Alle Gummiteile damit einpinseln und gut!
Seitdem hab ich keinen Marderschaden mehr gehabt.


Wir haben einen Hund, der sehr oft im Auto mitfährt. Durch den Hundegeruch gehen auch keine Marder ans Auto.

Das Auto unseres Sohnes steht auch am Straßenrand. Da kommen nach dem Hundekämmen immer Hundehaare unter die Motorhaube. Noch nie war ein Marder an seinem Auto, obwohl es hier welche gibt. Die laufen am Abend auf der Straße spazieren.

Obs wirklich hilft oder nur Glück gehabt, keine Ahnung. Und die Marder geben mir leider keine Auskunft. :rolleyes:


Bei unserem VW hatten wir mehrfach Marderschäden, bis ich so einen elektronischen Marderschreck eingebaut hab. Dann war Ruhe.

Ich glaube fast, dass die Biester bestimmte Automarken bevorzugen :pfeifen:

Mit Opel und Fiat hatte ich noch keine Probleme *malaufholzklopf*


Tante Edit :grinsen: sagte mir eben, dass es bereits einen Marderfred gibt.
Deshalb hab ich beide Freds verschmolzen

Bearbeitet von obelix am 01.10.2006 08:19:49


Zitat (Celia @ 26.09.2006 20:19:46)
Einmal Marder, immer Marder. Ich denke, die riechen die "Kollegen" und wollen dann auch ihre Spuren hinterlassen. Revier markieren, eben.

Ich hatte einmal einen Marderschaden. Der Kerl hat gleich zwei von den Zündkabeln durchgebissen... (der Corsa fuhr trotzdem noch, allerdings etwas "unrund"- der Automechaniker war fasziniert ;) )

Mir wurde dringendst empfohlen, erstens eine Motorwäsche durchzuführen damit drinnen nix mehr nach Marder riecht und Kollegen/Konkurrenten anlockt, und zweitens an einer anderen Stelle zu parken- zwei bis drei Meter weiter würden genügen. Weil nämlich auch der Parkplatz nach Marder riecht... sagte der Autowerkstattmensch. Ob's daran gelegen hat weiß ich nicht, mein Auto wurde jedenfalls nicht noch mal angeknabbert. Dafür das, welches dann als nächstes dort geparkt hat...

Ich hab noch einen Tipp gefunden,
allerdings bei frag-vati
B)


Zitat (obelix @ 01.10.2006 08:40:01)
Ich hab noch einen Tipp gefunden,
allerdings bei frag-vati
B)

Und auch schon getestet :D


Was ist denn ein elektronischer Marderschreck und wie funktioniert der?

Ich bräuchte jetzt mal die Fährtenleser unter euch :rolleyes:
Seit ein paar Wochen missbraucht irgend ein Tierchen mein Auto als Spielplatz.
An den Spuren kann man das recht schön sehen:

(IMG:http://666kb.com/i/az67rcq1odo8mos58.jpg)

Ich tippe eigentlich auf einen Marder. Könnte es evtl. auch eine Katze sein?
Das :zensiert: klettert vorne hoch, dreht eine Runde um die Dachantenne und benutzt die Windschutzscheibe als Rutschbahn :labern:

(IMG:http://666kb.com/i/az68vyqtxicatiwl8.jpg)

Interessant ist auch noch, dass die Biester mein Auto auch im Urlaub malträtiert haben. Da war ich ein paar Hundert Kilometer weiter Richtung Süden.


Den weiter oben genannten Tipp aus frag-vati möchte ich nicht so gern anwenden :pfeifen:

Was sagen denn da die Nachbarn, wenn der Obelix...... :rolleyes:


Katzen lieben Autos!!!!!!!!!! Und die nehmen keine Rücksicht auf Windschutzscheiben. Habe mich auch immer gewundert, dass ich Tapsen auf der Scheibe hatte und das in der Tiefgarage. Bis wir Nachbars Katze auf unserem Auto schlafend vorfanden. :pfeifen: Danach wurde der Drahtzaun am Tor erhöht und sie durfte sich andere Autos suchen!
Ich glaube nicht, dass Marder über die Autos turnen. Die tummeln sich lieber unter den Autos!


@Obelix,nach einer Katze sieht das nicht aus finde ich ,die tapsen normalerweise

nicht so am Auto hoch und rutschen so nicht runter.

Also ,für mich sieht das nach einem großen Vogel ?oder halt Marder aus.


Obwohl -Vogel ?Nein,kommt wegen dem runter rutschen auch nicht hin ?. :unsure:




@Renate,upps (habe es zu spät gelesen -da lag ich ja komplett daneben )-wegen Katzen machen das nicht= so auf Autos rum kratzen .

Bearbeitet von janice am 02.06.2008 11:52:50


Obi bei einem Marder sieht man vorne so richtig spitze Abdrücke und bei einer Katze sind die eher rund ... sprich bei dir sieht es nach einem ungebetenen Gast aus :( ... das gleiche Problem hatte ich auch vor kurzem und da wurde es mir so erklärt :rolleyes:


Katzen können auf die Autos springen, so schnell kann man garnicht schauen! :pfeifen:


Zitat (obelix @ 02.06.2008 11:38:53)
Was sagen denn da die Nachbarn, wenn der Obelix...... :rolleyes:

rofl rofl rofl ich stelle mir das gerade Bildlich vor :P :pfeifen: rofl

Katzen möchte ich auch fast ausschließen.
Nachbars Kater hatte es sich zu Lebzeiten auch immer gemütlich auf dem Autodach gemacht. Aber der ist immer runter gesprungen und hat dabei Kratzer im Lack hinterlassen. :labern:


Zitat (Renate54 @ 02.06.2008 11:52:36)
Katzen können auf die Autos springen, so schnell kann man garnicht schauen! :pfeifen:

Ja,macht die Katze der Nacharn auch gerne,nur dachte ich da immer das sie auch ebenso mit Krallen eingefahren runter springen.

Zitat (Renate54 @ 02.06.2008 11:46:16)
Ich glaube nicht, dass Marder über die Autos turnen. Die tummeln sich lieber unter den Autos!

bei uns auf der Straße ist ein Marder tagelang über die ganzen Autos geturnt - sah früh dann so aus wie auf Obis Bildern :heul:

Das wusste ich nicht! Ich dachte immer, die Marder haben unter den Autos genug zutun.


Bei den Spuren dürfte es sich mit ziemlicher Sicherheit um nen Marder handeln.
Was helfen soll, ist ein kleines Säckchen mit menschlichen Haaren unter der Haube. Keine Ahnung ob und wie lange das wirkt. :keineahnung:


Marderfußabdrücke sind meiner Meinung nach "kralliger". Der Pfotenprint auf der Scheibe sieht eher nach den Fußballen einer Katze aus.

Allerdings machen die Rutschabdrücke stutzig :hmm: Welches Tier rutscht auf dem Bobbes an einer Autoschreibe runter? :unsure: :lol: Vielleicht ist es ein MatZe - ein Ding zwischen Marder und Katze? :unsure: Dass es ein Vogel ist, glaube ich eher nicht - es sei denn, es ist Bibo :lol:

Spaß beiseite... :rolleyes: Obi, wäre es möglich, dass du 'ne Camera aufstellst und so versuchst, den Täter zu erwischen?


Könnten das Spuren eines Dachses sein :huh:

Die gibt es hier inzwischen sehr häufig.


Wobei der Dachs ebenfalls zur Familie der Marder gehört. Also sind wir wieder am Anfang des Problems: wie halte ich Marder davon ab, auf dem Auto zu surfen?

Hab das selbe Problem, und würd mich am liebsten mal in ner lauen Sommernacht mit nem Luftdruckgewehr auf die Lauer legen... :pfeifen:


Zitat (obelix @ 02.06.2008 11:38:53)




Interessant ist auch noch, dass die Biester mein Auto auch im Urlaub malträtiert haben. Da war ich ein paar Hundert Kilometer weiter Richtung Süden.



Dieser eine Satz läßt mich vorallem an einen Mader denken.
Der erste Mader fühlt sich nämlich einfach nur wohl in deinem Auto,
macht seine "Markierungen " und gut.Dann kommt der nächste in
dieses Revier oder das Auto als vermeidlicher Rivale in das
eines anderen Maders.Der will jetzt seinem Konkurent natürlich
" an den Pelz" :lol: Und schon ist der Ärger komplett.
Sie klettern auch wirklich.3 Stück hocken immer auf Nachbars
Mirabellenbaum.
Jetzt haben wir ja unser Auto in der Garage,aber früher habe ich immer
Hasendraht unter das Auto gelegt.Sie hassen wackeligen Untergrund.
Aber das hilft dir ja weniger weiter - kannst ja schlecht dein Auto in
Hasendraht wickeln :lol:
Mit dem Hundegeruch,kann ich leider nicht bestätigen,auch Toilettensteine
oder Pfeffer haben bei unseren Pelzträgern nicht gewirkt :(
Dachs möchte ich auch eher ausschließen.Der hat lieber seine Ruhe und
turnt nicht auf Autos rum.

Die Sache mit dem Revier markieren leuchtet mir ein.
Aber auch nach einer Autowäsche hab ich diese Spuren auf dem Dach.
Die "Markierungen" müssten eigentlich weg sein. Obwohl, jetzt ist ja wieder der einheimische Bursche am Werk :rolleyes:
Ein Arbeitskollege hat mir von einem Spray erzählt, mit dem man Hunde davon abhalten kann an Hausecken zu pinkeln. Mal sehen, wo es sowas gibt.

Zitat (Wecker @02.06.2008 12:57:39)

Obi, wäre es möglich, dass du 'ne Camera aufstellst und so versuchst, den Täter zu erwischen?


Ist nicht möglich, dazu hab ich nicht die nötige technische Ausstattung.

das Spray gibt es im Zooladen , wenn mich nicht alles täuscht


sonst musst du mal den Tipp von FV probieren :P rofl :mussweg:


Obi was macht eigentlich dein Autoturner ???

für alle Mardergeplagten hab ich gerade was gefunden ... vielleicht kennt das ja schon jemand von den Usern hier !?


http://www.schulamt.unterallgaeu.de/fortbi.../tierspuren.htm

Dachs scheint demnach schonmal wegzufallen, weil er, im Gegensatz zur Spur auf dem Autodach, nicht 4, sondern 5 Zehen vorne am Ballen hat.

Bearbeitet von SCHNAUF am 11.06.2008 17:32:03


Kaum zu glauben, aber seit die Deutschlandfahne auf meinem Auto im Wind flattert, hatte ich keinen Turner mehr zu Besuch. :lol:

Bin gespannt, ob das Tierchen wieder kommt wenn die Fahne weg ist.


Zitat (obelix @ 11.06.2008 18:19:53)
Kaum zu glauben, aber seit die Deutschlandfahne auf meinem Auto im Wind flattert, hatte ich keinen Turner mehr zu Besuch. :lol:

Bin gespannt, ob das Tierchen wieder kommt wenn die Fahne weg ist.


Ist wohl nichr sehr patriotisch - das Tier ! rofl

Oder gar von der gegnerischen Mannschaft ?! :lol:

Zitat (obelix @ 11.06.2008 18:19:53)
Kaum zu glauben, aber seit die Deutschlandfahne auf meinem Auto im Wind flattert, hatte ich keinen Turner mehr zu Besuch. :lol:

Bin gespannt, ob das Tierchen wieder kommt wenn die Fahne weg ist.

Was sagt uns das? Immer mit Geflatter durch die Gegend düsen! rofl

Tag zusammen...

hat einer ein Mittel gegen Marder gefunden, welches man auch Flächendeckend einsetzen kann? Bei meiner Mutter ist der ganze Parkplatz voller Marderkot. Auch das neue Auto lieben die Tierchen. Bei de Nachbarn is nix aufm Parkplatz... total komisch.

Was kann man dagegen tun? Wer hat evtl. Erfahrung damit... auf die Werbung der Produkthersteller will ich mich nicht verlassen... 30 Euro hier, 20 da... und helfen tut es dann doch net.

Mir/uns ists langsam egal was es kostet (ales billiger als die ständigen reparaturen am Auto) aber es sollte dauerhaft Abhilfe schaffen... sonst muss ich (als letzten Ausweg) bald Giftköder legen... will ich aber eigentlich net wegen der "Nachbarsviecher" (Katzen und Hundle).

Bin für jeden sinnvollen Tipp dankbar!


Also, ich bin immer noch begeistert von dem Teil was mein Papi bestellt hat. Unser ganzes Haus war runterum von Katzen- und Marderkot voll.
Das geht halt mit Bewegungsmelder, da geht dann so ein kleines rotes Lämpchen an und da kommt ein ganz hoher Fiepton raus. Und seit wir das jeden Abend aufstellen ist nix mehr :)
Ich weiß jetzt leider nicht mehr wie das Teil heißt, aber ich kann mal nachhören.


Danke... es müsste aber mit Batteriebetrieb sein... Weil der Parkplatz weiter weg vom Haus ist...