Komisches Gefühl im Hals aber nicht krank: ...wer kennt es? Was ist das?


Hallo :blumen:
innerhalb von 3 Wochen habe ich nun zum 3. Mal "Halsschmerzen". Es fühlt sich nicht wirklich krank an, eher wie ein Vorzeichen aber es bricht keine richtige Krankheit aus.
Meistens geht es morgens los, dass sich mein Hals ausgetrocknet und kratzig anfühlt. Körperlich fühle ich mich fit, kein Schnupfen, keine Schluckbeschwerden und auch kein Husten.
Wenn es wieder los geht lutsche ich Dolos und habe für eine gute Stunde keine Beschwerden. Gefühlt benötige ich pro Tag 6 Lutschpastillen, dass ich mich einigermaßen wohlfühle.

Kennt ihr so etwas? Hat dieses Symptom eine Bezeichnung?


Ich hatte eine Woche lang etwas ähnliches. Mir tat der Kehlkopf beim Schlucken weh. Ich dachte, ich bekomme eine Kehlkopfentzündung. Dann wars wieder weg, dann kams wieder.
Jetzt ist wieder Ruhe.


pollenallergie !!!!!!!!!!!


so schlimm, dass Du so viele !!! brauchst? :trösten:


Eine Pollenallergie kann ich eigentlich ausschließen. Selbst wenn ich eine hätte von der ich nichts weiß, hätte ich heute keine Probleme haben dürfen, da es sowohl gestern als auch heute geregnet hat?


ein irrglaube

nur starkregen über lange zeit spült die pollen in die kanalisation

normaler regen........... läßt die pollen aufplatzen und noch aggressiver werden

trocknet alles ab , kommen neue pollen dazu und wind läßt alles aufwirbeln.........

ich habe seit jahren halsweh von pollen, zudem teilweise sogar ohrenjucken, augenbrennen und naselaufen. niesen und husten dazu.

lg


Zitat (laluna* @ 09.05.2017 21:01:54)
ein irrglaube

nur starkregen über lange zeit spült die pollen in die kanalisation

normaler regen........... läßt die pollen aufplatzen und noch aggressiver werden

trocknet alles ab , kommen neue pollen dazu und wind läßt alles aufwirbeln.........

ich habe seit jahren halsweh von pollen, zudem teilweise sogar ohrenjucken, augenbrennen und naselaufen. niesen und husten dazu.

lg

genau <_<