Starke Halschmerzen,Blasenbildung Hals,Rachenraum


Hallo

Ich hatte vor ca. 14 Tagen eine Grippe mit Halschmerzen,Fieber,Gelenkschmerzen usw gehabt.

1 Woche war es dann weg gewesen aber die Halsschmerzen waren immer noch gebliben bzw. stärker geworden. Nochmal zum Arzt und er gab mir dann Antibiotikum.
5 Tage später waren die Halsschmerzen nur noch leicht,musste aber erneut zum Arzt wegen Durchfall und starken Magenkrämpfe.
Nun sind die Magenkrämpfe wieder weg aber die Halschmerzen werden Tag für Tag stärker und nehme zurzeit Meditonsin und Dobendan Cool.

Habe starke Halsschmerzen sowie Blasenbildung im Hals,Rachenraum.


Wie sieht es da mit Salzwasser gurgeln aus?


Oh Backe!
Ich würde sofort wieder zum Arzt gehen. Das Antibiotikum hat anscheinend seine Wirkung nicht getan. Der Durchfall etc. können auch vom Antibiotikum kommen. Lass beim Arzt einen Halsabstrich machen, damit er die Keime bestimmen kann (ca. 20 Min.) und dann ggf. nochmal Antibiotika verschreibt. Mit so einer Halsentzündung ist nicht zu spassen, die kann aufs Herz ziehen etc.
Mit Salzwasser habe ich noch nie gegurgelt, ich nehme Kamillenextract. Das wird aber bei deinen Beschwerden bestimmt nicht ausreichen!

Gute Besserung! :trösten:
ElRa


Ab zum Arzt - morgen halt zum Notdienst.

Hab das auch gerne - ist nicht wirklich ungewöhnlich, dass das wieder kommt, vor allem, wenn man das Antibiotikum nicht lange genug nimmt. Lass dir ein anderes Antibiotikum verschreiben...
Salbeitee, Gurgeln, Halswickel kann man machen, helfen aber bei solchen Entzündungen/Halsschmerzen nicht wirklich.


Nimm Schmerzmittel, wenn du es gar nicht aushälst.
Gute Besserung.

Bearbeitet von Klementine am 20.02.2009 19:40:34


Hallo, Du Armer!

ElRa hat bestimmt recht. Ab zum Arzt. Spätestens morgen früh zum Notdienst. Eine Spülung hilft da bestimmt nicht mehr..... und Meditonsin ist zur Abwehrstärkung, wenn man so krank ist, dann ist deine Abwehr eh ganz unten. Da bewirkt Meditonsin nur das Gegenteil.

Also schnell zum Arzt!

....und gute Besserung. :trösten:


Ab zum Arzt- und zwar noch heute. Ruf den hausärztlichen Notdienst an.

Der Durchmarsch kommt wahrscheinlich vom Antibiotikum (AB), und die neuerlichen Halsschmerzen könnten davon kommen dass du bedingt durch den Durchfall das AB nicht richtig aufgenommen hast- das ist einfach so durchgerauscht ohne wirken zu können.

Spülungen mit Salzwasser haben wenn überhaupt, dann nur kurzfristig lindernden Effekt. Was du brauchst ist etwas, das die Bakterien tötet. Evtl. ein anderes AB, vielleicht hast du "nur" überempfindlich oder allergisch auf das bisherige reagiert und ein anderes wirkt besser.


Ich nehme zur Zeit wegen einer Nasennebenhöhlenentzündung auch Antibiotika. Habe aber gleich beim Arzt ein homoöpatisches Mittel gegen Durchfall verlangt. Das habe ich auch bekommen (Bioflorin) und da hielt sich das mit dem Durchfall in Grenzen.


Als ich zum 3.mal beim Arzt war, und ich die Antibiotikum alle genommen hatte,meinte der Arzt das es gar nicht vom An..... kommen kann der Durchfall.Die Halschmerzen waren zu dem Zeitpunkt nur sehr schwach. Von daher habe ich den Arzt auch nicht mehr gesagt das ich noch Halsschmerzen habe,weil die An..... meinstens noch Tage danach andauern.Also wenn ich so schlucke dann sind sie nicht sehr schlimm,eher mittelmäßig.Werde aber wenn es schlimmer werden sollte mal mit Salzwasser gurgeln,muss aber sagen als ich die Meditonsin ca. 30 Sekunden im Mund hatte, hat es schon gelindert.Es tut nur halt sehr weh wenn ich mit der Zunge von rechts nach links und links nach rechts im Mund hin und her bewege.Beim Schlucken nur mäßig.
Werde aber nach jetztigen Stand,sollte es nicht besser werden am Dienstag mal zum Hauswarzt gehen.


Zitat (Halloman @ 20.02.2009 20:51:14)
[...] meinte der Arzt das es gar nicht vom An..... kommen kann der Durchfall.

Ja, nee, is klar. Von Antibiotika kann man durchaus Durchfall bekommen- AB wirken nämlich gegen sämtliche Bakterien, auch gegen die "guten" Keime in der Darmflora. Dein Durchfall kann zwar auch andere Gründe haben, aber das Antibiotikum ist als Ursache nicht so unbedingt auszuschließen...?

Zitat
Von daher habe ich den Arzt auch nicht mehr gesagt das ich noch Halsschmerzen habe,weil die An..... meinstens noch Tage danach andauern.

...? Wenn die Halsschmerzen noch nicht ganz weg waren, hättest du das dem Arzt durchaus sagen dürfen. Es kann durchaus sein, dass noch Keime vorhanden waren- und das Antibiotikum wirkt dagegen nur so lang es eingenommen wird. Oder hast du ein Langzeit-AB bekommen?



Zitat
Werde aber nach jetztigen Stand,sollte es nicht besser werden am Dienstag mal zum Hauswarzt gehen.

Ähm- bis Dienstag sind zumindest nach meinem Kalender noch vier Tage. Meinst du nicht dass es sinnvoller wäre, wenigstens morgen zum Notdienst zu gehen? Und hat dein Arzt am Dienstag überhaupt auf? Wenn du eine Infektion hast, dann würd ich nicht so lang damit herumtrietscheln, sowas gehört behandelt.

Also es ist heute morgen schon besser geworden,schluckbeschwerden haben nachgelassen auch beim Trinken :)


Zitat (Halloman @ 20.02.2009 20:51:14)
Die Halschmerzen waren zu dem Zeitpunkt nur sehr schwach. Von daher habe ich den Arzt auch nicht mehr gesagt das ich noch Halsschmerzen habe,weil die An..... meinstens noch Tage danach andauern.

Ist zwar schon etwas spät für den Thread, aber: Bei der Einnahme von Antibiotika ist es wichtig, das Zeug auch NACH Abklingen der Beschwerden noch einige Tage weiter einzunehmen, um einen Rückfall zu verhindern! Wenn du schon vorher aufhörst, kann es sein, dass du es nur noch schlimmer machst und evtl sogar resistente Erreger züchtest. Das ist der häufigste Fehler, den Patienten bei der Einnahme von diesen Medikamenten machen, und die wundern sich dann, dass die Beschwerden immer wieder kommen, oder dass sie nach ein paar Wochen dann plötzlich ne Herzmuskelentzündung haben, weil die Infektion gewandert ist.
(Ne Nachbarin von meinen Eltern ist daran sogar gestorben, weil sie die Symptome ignoriert hat, wobei es ursprünglich nur eine Bronchitis war!)
Also, wenns wirklich so schlimm ist, dass man AB braucht, dann sollte man auch darauf achten, dass man alles korrekt befolgt und die Krankheit RICHTIG auskuriert!
Durchfall während der Einnahme sollte auch behandelt werden, egal woher er kommt, denn sonst wirkt die Medizin evtl auch nicht.

Bearbeitet von SpookyAngie am 25.02.2009 17:16:59

halloman, ich hatte von AB auch druchfall bekommen. lt. beipackzettel sollte man dann damit aufhören und vom arzt ein anderes bekommen. bei dem nächsten ging alles gut.
durch den durchfall kann der körper ja gar keine wirkstoffe aufnehmen, denn die gehen gleich in die kanalisation.
am besten wäre allerdings ein besuch beim HNO-arzt, denn der weiß was mit deinem hals los ist und kann entsprechende mittel verordnen.

gute besserung. ich hoffe, dass es dir inzwischen wieder gut geht.


Hallo, auch ich hatte starke Halsschmerzen..
Der HNO -Arzt sagt es ist alles in Ordnung...Ich soll Nasenspülungen machen, das würde für alles gut sein.gesagt-getan..aber es ist wiederlich..1 prise Salz auf 0,2l warmen Wasser.Dann in Handfläche geben und hoch ziehen..
Nach drei Tagen waren die Halsschmerzen weg...
nun nach fast 3 Wochen geht es wieder los...diesesmal auf der linken Seite ..
Nun fange ich wieder von vorn an...



Kostenloser Newsletter