Singen zu Weihnachten? Altmodisch oder gehört es dazu?

Neues Thema Umfrage

Ich erinnere mich noch sehr gerne an meine Kinderzeit.Gut, das Warten auf´s Christkind, bis es aus dem Wohnzimmer klingelte, war immer sehr nervig.
Bevor es die Geschenke gab, haben wir im Familienkreis aber mindestens 3 Weihnachtslieder gesungen.
Im Lauf der Jahre hat sich das sehr verändert.Meine Eltern leben leider schon lange nicht mehr und bei uns wird Heiligabend auch nicht mehr gesungen.Mein Sohn ist mittlerweile auch volljährig und singt schon lange nicht mehr.
OK, ist nicht jedermanns Sache, aber mich würde interessieren, ob das nur bei uns so ist oder ob es noch Familien gibt, die zusammen ein Weihnachtslied singen?

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Ja, bei uns gibt es das. Gerade in diesem Jahr, wo wir alle gemeinsam mit Kindern den Heiligen Abend feiern, wird gesungen. Es gibt zwar Lieder, bei denen ich persönlich streike, wenn mir die Töne zu hoch werden ;) , aber grundsätzlich finde ich diese alte Tradition sehr schön und sie wird bei uns auch hochgehalten.

War diese Antwort hilfreich?

Nein, bei uns wurde noch nie gesungen. Wir sind alle zusammen, es wird gegessen und getrunken und geredet und gelacht, aber singen - nein. Schöne Stimmung ist trotzdem!

(ich stelle mir gerade Töchterchens Gesicht vor, wenn einer plötzlich damit anfangen würde... lach)

Als sie klein war, hat sie aber vor dem Weihnachtsmann kleine Gedichte aufgesagt.

Lange her.

Bearbeitet von Isamama am 19.12.2017 20:51:19

War diese Antwort hilfreich?

Bei uns zu Hause wurde/wird auch nicht gesungen. Das mache ich lieber in der Kirche. :D

War diese Antwort hilfreich?

Ich fand es auch immer sehr schön, aber so habe ich immer noch die Erinnerung an fröhliche Gesichter und ein "Oh Tannenbaum.....", auch wenn einige Töne etwas schief waren. Schön war es auf jeden Fall.

War diese Antwort hilfreich?

Ja, ist auch bei meinem Sohn lange her.Er hat beides gerne gemacht, gesungen und Gedichte aufgesagt.

War diese Antwort hilfreich?

Zur Kirche gehen wir zu Weihnachten nicht, aber auch da fand ich die Stimmung früher immer sehr schön.

War diese Antwort hilfreich?

Bei uns ist es ähnlich wie bei Isamama.

Unser Sohn hat zwar immer ein Gedicht aufgesagt, aber damit war es vorbei, als wir mal über den Studentendienst einen Weihnachtsmann bestellt hatten.

Da lief so einiges schief.........

Wir machen es uns dieses Jahr mal so richtig gemütlich und werden bestimmt wieder viele alte Spiele hervorholen.
Finde ich auch immer wieder schön. :)

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (tante ju @ 19.12.2017 21:50:49)
Bei uns ist es ähnlich wie bei Isamama.

Unser Sohn hat zwar immer ein Gedicht aufgesagt, aber damit war es vorbei, als wir mal über den Studentendienst einen Weihnachtsmann bestellt hatten.

Da lief so einiges schief.........

Wir machen es uns dieses Jahr mal so richtig gemütlich und werden bestimmt wieder viele alte Spiele hervorholen.
Finde ich auch immer wieder schön. :)

Das ist doch eigentlich das Schönste, die gemeinsame Zeit.Die Erinnerungen bleiben ja, aber gerade die Gemütlichkeit und das Zusammensein an den Feiertagen ist so viel wert, da brauche ich keine Geschenke mehr, denn das sind Erinnerungen, die bleiben.
War diese Antwort hilfreich?

Alle zusammen haben wir auch nie gesungen. Ich als Kind grundsätzlich, sehr zum Leidwesen der anderen :pfeifen: Als meine Kinder noch klein waren wurden auch Gedichte aufgesagt oder mal ein Lied vorgesungen. Ich sing zwar gerne, hab aber mitlerweile "Verbot" das im Beisein der anderen zu offerrieren - weiß garnicht warum :ph34r: :pfeifen: :rolleyes: Gut das meine Enkelin es noch schön findet wenn Omi singt. B)

War diese Antwort hilfreich?

Gesungen wird bei uns nicht, aus dem ganz einfachen Grund, dass wir alle keine besonders guten Sänger sind. Früher haben mein Bruder und ich auf der Blockflöte ein paar Weihnachtslieder gespielt und auch Gedichte aufgesagt. Legendär ist unsere Darbietung der "Weihnachtsmaus", damals habe ich noch gelispelt, das darf ich mir heute noch anhören, wie süß das war :wacko: :D

Meine Oma hat gerne eine Geschichte vorgelesen, meistens aus der Pommernzeitung.
Mittlerweile genießen wir einfach die Zeit zusammen :wub:

Gelesen wird manchmal noch, aber häufiger packen wir Gesellschaftsspiele aus und zocken ein bissel.

War diese Antwort hilfreich?

Bei uns wird viel gesungen, wenn die Weihnachtslieder im Radio laufen.
Nicht schön, aber lustig rofl

War diese Antwort hilfreich?

Als ich Kind war - in Deutschland - mussten wir Singen, Floete spielen, etc. Das ist dort sehr verbreitet. Hier - Gott gedankt - nicht so. Ich fand das als Kind immer schlimm (habe mich geschaemt vor den Erwachsenen). Mittlerweile singen wir nur noch, wenn ein Lied in der Weihnachtshitliste laeuft und wir schon ein Glas Wein getrunken haben :lol: :pfeifen:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (SvenjaM @ 20.12.2017 09:58:07)
Als ich Kind war - in Deutschland - mussten wir Singen, Floete spielen, etc. Das ist dort sehr verbreitet. Hier - Gott gedankt - nicht so. Ich fand das als Kind immer schlimm (habe mich geschaemt vor den Erwachsenen). Mittlerweile singen wir nur noch, wenn ein Lied in der Weihnachtshitliste laeuft und wir schon ein Glas Wein getrunken haben  :lol:  :pfeifen:

So war / ist es bei uns auch.
Als Kind war ich extrem schüchtern, hat sich gsd gelegt als ich älter wurde, und fand es unerträglich, vor der ganzen Verrwandtenmischpoke ein Gedicht aufsagen zu müssen oder Flöte zu spielen.

Zum Glück will mich heute niemand mehr singen hören, vlt. wegen der Gothicweihnachslieder die ich singen würde :P

Bearbeitet von idun am 21.12.2017 09:20:05
War diese Antwort hilfreich?

Hello fellow goth :blumen: - sorry off topic. Ich bin heute auch nicht mehr schuechtern aber sicherlich will mich niemand singen hoeren :pfeifen:

War diese Antwort hilfreich?

na denn black holy

War diese Antwort hilfreich?

Es soll ein richtig schönes Fest werden, also lasse ich das Singen lieber :sarkastisch:

War diese Antwort hilfreich?

Als Kind habe ich es gehasst, vor der Bescherung erst in die Christmette geschleift zu werden, anschließend mit meinen Schwestern zusammen Hausmusik machen zu müssen, etliche Weihnachtslieder singen zu müssen, ein Vaterunser und ein Avemaria runterbeten zu müssen und auch noch das Abendessen abwarten zu müssen, ehe es Geschenke gab. Mama - ihr Herr habe sie selig - fand es schön, wenn hochfeierliche Stimmung herrschte. Das würde ich heutzutage keinem Kind mehr zumuten.

Grüßle,

Egeria

War diese Antwort hilfreich?

ich liebe die Akustik in Kirchen und freue mich schon auf den Weihnachtsgottesdienst


zu Hause singe ich ohnehin ständig ... so vor mich hin oder mit dem Radio mit :)

War diese Antwort hilfreich?

Früher war ich lange Jahre im Schulchor. Wenn wir dann in der Kirche singen durften war das wirklich ein Highlight. die Akustik ist wirklich unübertroffen. Zum Vorlesen oder generell sprechen ist sie jedoch eine Herausforderung :D

War diese Antwort hilfreich?

In meiner Kindheit - in den 60er Jahren haben wir vor dem Christbaum auch mind. drei Lierde gesungen, der eine lauter, die andere leiser.
Aber heute mit der eigenen Familie machen wir das nicht mehr, es gibt ja DVD-Player, Smartphones, Internetradio und anderes. Da brauchen wir nicht mehr selbst singen .

Frohes Fest :lol:

War diese Antwort hilfreich?

Wie schön, dass es sich allmählich durchsetzt, dass es an Weihnachten Geschenke ohne vorherige "Gegenleistung" gibt, wie das offensichtilch von Kindern oft so erlebt wird.



So ungefähr hatte es mein Schwiegervater versucht durchzusetzen: "Aber erst musst du ein schönes Lied singen." - Wogegen ich sofort energisch vorgegangen bin: Ein Geschenk ist ein Geschenk und muss nicht bezahlt werden! :wallbash:

War diese Antwort hilfreich?

In der Vorweihnachtszeit habe ich sehr viel mit meiner Mutter zusammen in der Küche deutsche Weihnachtslieder gesungen ...
beim Abwasch. :D
Sah ein Knabe ein Röslein stehen .... oh Tannenbaum ... das habe ich immer sehr genossen. Niederländische Lieder kenne ich gar nicht :pfeifen: und durfte in der Schule auch oft Stille Nacht in Deutsch vorsingen.
Seit ich in D lebe singe ich keine Weihnachtslieder mehr und wurde in der Familie meines Mannes auch nicht gesungen.
Als die Eltern von Männe noch lebten gingen wir alle zusammen um 17.oo Uhr in die Kirche .... Weihnachten feiern Backoefeles mal beim Neffen, mal nur daheim zu zweit. Wir können es uns schön gemütlich machen, auch mal mit Kartenspielen oder anderen Gesellschaftsspielen.

War diese Antwort hilfreich?

Früher haben wir auch immer Weihnachtslieder gesungen bevor es zur Bescherung ging. Das fand ich immer sehr schön. Im Laufe der Jahre hat sich das total verändert.
Gesungen wird nur noch in der Kirche. Bescherung findet erst am 1. Weihnachtstag nach dem Familienfrühstück statt. Wir Erwachsenen schenken uns auch nichts mehr. Die Bescherung ist nur noch für die beiden Kinder meines Bruders.
Von der Familie meines Mannes findet an Weihnachten gar nichts mehr statt. Stattdessen wird irgendwann im Sommer mal ein Grillabend stattfinden.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen frohe Weihnachten.

Bearbeitet von Orgafrau am 24.12.2017 07:54:46

War diese Antwort hilfreich?

Singen gehörte bei uns immer zu Weihnachten. Meine Kinder haben beide ein Instrument gelernt. Auch meine Schwester und Ihre Kinder. Inzwischen gibt es bei uns eine Weihnachtsfeier mit Hausmusik und Musikfreunden. Ob da wer falsch singt/spielt ist schnuppe. Wir lachen drüber, wenns zu schräg wird und haben einen Riesenspaß dabei. Und wenn dann zu vorgerückten Abend die "Stille Nacht" auf der Querflöte erklingt, daß ist Gänsehaut pur. Mehr Weihnachtsgefühle gehen nicht.
Ich finde es schade, daß so wenig gesungen wird. Trotzdem allen "Nichtsängern" eine schöne Weihnachtszeit. :pfeifen:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (AngelikaR23 @ 24.12.2017 10:28:10)
Singen gehörte bei uns immer zu Weihnachten. Meine Kinder haben beide ein Instrument gelernt. Auch meine Schwester und Ihre Kinder. Inzwischen gibt es bei uns eine Weihnachtsfeier mit Hausmusik und Musikfreunden. Ob da wer falsch singt/spielt ist schnuppe. Wir lachen drüber, wenns zu schräg wird und haben einen Riesenspaß dabei. Und wenn dann zu vorgerückten Abend die "Stille Nacht" auf der Querflöte erklingt, daß ist Gänsehaut pur. Mehr Weihnachtsgefühle gehen nicht.
Ich finde es schade, daß so wenig gesungen wird. Trotzdem allen "Nichtsängern" eine schöne Weihnachtszeit. :pfeifen:

Hauptsache ihr habt alle Spaß :rolleyes: Das ist doch echt das Wichtigste.Früher war eben vieles anders und manchmal vermisse ich den Gesang vorm Weihnachtsbaum.
Wünsche noch schöne Weihnachten! :D
War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Ähnliche Themen

315 Antworten Was gibt es bei Euch Weihnachten? 7 Antworten Weihnachtsgeschichte auf Fränkisch: Weihnachten 20 Antworten Pute zu Weihnachten 136 Antworten Weihnachten im Schuhkarton: Tolle Sache 72 Antworten Frohe Weihnachten und: einen guten Rutsch!!! 8 Antworten Eine Engelgeschichte..... ...so kurz vor Weihnachten.... 150 Antworten Bald ist Weihnachten? Ist euch schon weihnachtlich zumute? 157 Antworten Weihnachten früher und heute: hier darf diskutiert & kritisiert werden