Zuckerfest - was schenkt man am besten!?

Hallo Fories,

habe eine Frage zum Zuckerfest...

Seit ca. einen Jahr wohne ich in einer neuer Wohnung und hier im Block gibt es sehr viele muslimische Nachbarn und eine ganz "spezielle" Familie...

Wie ich hier einzog waren diese die ersten die mich (sehr) freundlich und lieb empfangen/begrüsst haben!

War ungefähr so Wetter wie derzeit (Sonne & warm) und wurde vom Vater gefragt ob ich Durst hätte, habe ihn (so gut es ging) geantwortet das ich nicht in meine Wohnung komme,
wegen den Umzugsleuten (Wohnung zu klein) und darauf sagte er was auf syrisch zu seinen Sohn und der kam 5 Min. später mit einen großen Glas Limonade mit Eis wieder nach
unten und gab es mir...

Aber dem nicht genug, am Abend klopfte es bei mir und der Sohn stand mit einen GROßEN Tablet mit Essen vor der Tür!

Naja, lange Rede, kurzer Sinn... Seitdem bekomme ich J E D E N Abend etwas warmes zum Essen und aus "nur" einen Nachbarn bzw. einer Nachbarsfamilie, ist eine sehr tolle, liebe & nette Freundschaft gewachsen!!!

Sogar wie ich vor kurzen im KH war, brachte der Papa mir jeden Tag etwas zum essen vorbei!

Da ich in meiner Mobilität etwas eingeschränkt bin, hilft mir der Vater und der größte Sohn bei vielen Dingen...
Sei es zum einkaufen fahren, Getränkekisten einkaufen & schleppen, Wäsche aufhängen undundund...
Glaube wenn ich alles hier aufführen sollte, würde der Platz nicht reichen! ;)

Nur gibt es ein "Problem" bei dem ganzen...
Wenn ich z.B. versuche mich an der Tankrechnung zu beteiligen (was in meinen Augen das MINDESTE ist/wäre) lehnt es der Vater ab, hat sogar schon mal eine Woche deswegen nicht mit mir geredet!!! :(

Das einzige was er "akzeptiert" wenn ich es über die Kinder mache...
Sprich Eis kaufen, mal was süßes, Spielzeug und andere Kleinigkeiten zwischendurch!

Nun kenne ich aber auch viele andere Muslime und weiß das die Kiinder dort (zu Bayram) oft auch Geldgeschenke bekommen oder eben auch viele Süßigkeiten...
Bloß möchte ich es mir, aus "falscher" Freundlichkeit, mit dem Papa nicht verderben...

Was wäre also am angebrachtesten?
Würde ja auch GERNE der Mama etwas schenken, alleine wegen dem tagtächlichen Essen, aber weiß eben auch, dass Muslime (sehr) eigen sind, was "Kontakt" zu den Frauen betrifft und möchte nichts falsch machen?

Wäre es also ok den Kindern was süßes (natürlich halal) zu schenken und etwas Geld oder lieber "nur" etwas süßes?

Mit besten Dank für Eure Hilfe & Antworten!


THX! & Gruß,
GaiJin
2 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Ich kann dich da total verstehen das du ihnen etwas zurückgeben möchtest. Ich kenn mich da mit den Gepflogenheiten überhaupt nicht aus, würde aber sagen wenn das ok ist das du den Kids etwas gibst dann tu das ruhig. Allerdings finde ich Süßigkeiten nicht so toll, mal ein paar ja ok, aber Geld zum sparen oder vielleicht auch mal was zum anziehen oder auch Spielzeug oder was für die Schule........ fände ich besser als Süßkram. Wenn du der Frau etwas schenken möchtest, dann frag doch ruhig den Mann ob du es darfst. So hintergehst du ihn nicht und er freut sich sicher das du deren Traditionen achtest. - denke ich mal, obs so ist weiss ich halt nicht weil keine Ahnung.

War diese Antwort hilfreich?
Würde er eine Einladung zum Essen mit der gesamten Familie annehmen? Dann könntest du für sie kochen, wäre das eine Idee?
War diese Antwort hilfreich?

Moin, moin euch beiden... :D

@ 1Sterni:
Naja, wird ja nicht umsonst Zuckerfest genannt! ;)

Gut, für die beiden ältesten (10 & 8 Jahre) käme evtl. etwas für die Schule in Frage, aber die beiden jüngsten sind eben noch in der Kita...

Dann doch eher was zum spielen bzw. evtl. ´ne Art "Sommer-Outfit", sprich Shirt & Shorts oder was ähnliches...

Puh...
Wie gesagt, der Papa ist superlieb, aber (leider) sind seine deutsch Kenntnisse sehr eingeschränkt, also ein wirkliches "Gespräch" ist (leider) nicht möglich! :wacko:


@ Binefant:
Das mit dem essen scheitert (leider) an meinen (kaum bis garnicht) vorhandenen Kenntnissen der syrischen Küche (unterscheidet sich doch stark zu der türkischen), meiner (noch) eingeschränkten Bewegungsfähigkeit & Mobilität und dem (leider) nicht vorhandenen Platz, um hier mit sieben Leuten essen zu können! :angry:

Aber finde es grundsätzlich als eine tolle Idee!

THX! für die Ideen!


Gruß,
Gai_Jin

War diese Antwort hilfreich?

Über Suche nach "do's and don'ts in syria" bin ich auf diese Seite gestossen:
https://culturalatlas.sbs.com.au/syrian-cul...-s-and-do-not-s
Müsste es eigentlich auch auf deutsch geben - aber wie formuliert man die Suche?
Der "Fehler" beim Beteiligen an der Benzinrechnung war (was ich so auf dieser Seite lese), daß in Syrien der Haushaltsvorstand die Rechnung bezahlt, ein Teilen ist nicht üblich - vielleicht schon gar nicht mit einer Frau :-)

Ich würde versuchen, über die Kinder einen näheren Kontakt aufzubauen: die müssen hier die deutsche Sprache und Kultur lernen und werden zwangsläufig die Übersetzer und Vermittler in ihrer Familie bilden müssen.
Da kannst Du sozusagen als "deutsche Oma" schon etwas zurück geben: allein durch viel deutsch reden und evtl. helfen bei den Hausaufgaben - frag sie mal und sag den Kindern einfach, wie dankbar Du bist.
Durch den Spagat zwischen zwei Kulturen werden die Kinder Konflikte erleben: achte darauf, daß Du nicht zwischen Eltern und Kinder gerätst oder leichte Eifersucht bei den Eltern weckst.

War diese Antwort hilfreich?
Meine Freundin ist Muslima..

Bei ihnen ist es üblich den Kindern natürlich Süßigkeiten und größere Geschenke, so wie bei uns zu Weihnachten, zum Zuckerfest (Ith-Fest) zu schenken und sie freuen sich, wenn sich die Großeltern daran halten.

Die Erwachsenen schenken sich nichts, aber sie feiern gerne zusammen und jeder bringt etwas mit.

Bearbeitet von tante ju am 08.06.2018 22:50:39
War diese Antwort hilfreich?

Hallo Chris,

DANKE! für Dein Engagement und der Suche...

Aber die "Oma" ist ein "Opa"... :P :rolleyes:

Konntest aber ja net wissen! :D

Wie Du schon sagst, der älteste Sohn (10 Jahre) muss fü Mama und Papa (sehr oft) als Dolmetscher fungieren...

Eigentlich haben wir "feste" Termine um Deutsch, Mathe, Englisch und Bo/Chemie zu üben, aber genau so oft ist das hinfällig, wenn Mama/Papa Ihn als Übersetzer brauchen, sei es nun beim Doc, Behörden oder anderen Dingen!

Ein wirklicher "enger/guter" Kontakt besteht eben zu den älteren Sohn, die Tochter ist immer etwas abgeschirmt und de beiden jüngsten sind sehr scheu/fremdeln...

Wobei die so langsam "auftauen"...

Nene, da achte ich schon (sehr) drauf, mich in nichts einzumischen, immer nur nach "Rücksprache" mit Papa...

Und was ich auch (grundsätzlich( mache, wenn der Sohn hier ist, heutzutage muss man sich ja "so" schützen/absichern, da ich eben alleinstehend bin, dass die Wohnungstür IMMER auf ist...
Eben um etwaigen Gerüchten und/oder Unterstellungen vorzubeugen!!!


Gruß,
Cab

War diese Antwort hilfreich?

Hallo tante ju,

werde den Kids dann wohl ein paar Süßigkeiten besorgen und ´ne Art Sommer-Outfit, gibt da ja genügend Möglichkeiten! :)

Naja, "befürchte" immer, wenn ich Ihr "so" etwas gebe/schenke, dass es der Papa falsch versteht, deswegen wollte ich eben das Zuckerfest, als unverfängliche Gelegenheit nutzen, mich bei IHR zu bedanken!

Aber muss dann wohl nach einen anderen Weg suchen! :rolleyes:


Gruß,
Cab

War diese Antwort hilfreich?

Als Mann solltest du der Frau auf keinen Fall etwas schenken, das kommt schlecht an!

Mach es bitte wirklich nur über die Kinder, damit machst du auch den Eltern eine Freude.

War diese Antwort hilfreich?

Ja, als Mann kannst Du etwas leichter haben, mit dem Sohn zu reden; der wird vom klassischen Rollenbild wohl auch weniger Probleme haben, sich hier einzuleben. Mit der Ehefrau und den Töchtern wird es sehr schwer werden. Viel Glück!

War diese Antwort hilfreich?

wir schenken zu den zuckerfesten das, was üblich ist. süßigkeiten, kleinere geldbeträge, kleine mitbringsel, vor allem den kindern. für das essen bringen wir ebenfalls etwas süßes mit. beliebt sind arg süßige kuchen mit nüssen und honig. wir achten darauf, dass man sie einfrieren kann, denn der tisch soll sich ja an den zuckerfesttagen sozusagen biegen, aber wegwerfen soll man ja auch nichts. auch süße obstdesserts und kandierte früchte werden sehr gern angenommen.

vielleicht kannst du dem vater der familie langsam beibringen, dass es in deutschland zur erziehung und vor allem zum guten ton gehört, sich für erwiesene gefallen und hilfe zumindest ein wenig zu revanchieren, wenn man kann.

im haus meiner oma lebte für einige zeit eine familie, die aus syrien geflohen war, eltern mit einem kleinen sohn und einer kleinen tochter. der mann hatte einen teil seines studiums in deutschland absolviert und einige zeit als arzt in einem deutschen krankenhaus gearbeitet, bevor er wieder nach syrien ging. deswegen kannte er das zwar, aber leichtgefallen ist es ihm nicht, wenn man ihm für hilfe danken wollte. da war ständig der konfikt zwischen seiner rolle als haushaltsvorstand, die sich durch seinen status als flüchtling noch verstärkt hatte, und den deutschen sitten. vor allem, wenn er fremden frauen behilflich war und sie ihm dafür eine kleinigkeit schenken wollten, haderte er oft mit sich selbst.

letztlich beschloss er, im umgang mit nicht-muslimen viel von den deutschen sitten zu übernehmen, damit er seinen kindern ein vorbild sein konnte. jedoch gehe ich davon aus, dass er bei muslimischen freunden und bekannten eher darauf verzichtet hat.

War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Passende Tipps

Keine Geldgeschenke per Post

Keine Geldgeschenke per Post

23 13
Geldgeschenke-Glückwunschkarte basteln

Geldgeschenke-Glückwunschkarte basteln

10 16
Witzige Idee für Geldgeschenke: Geld im Einmachglas

Witzige Idee für Geldgeschenke: Geld im Einmachglas

22 8
Weihnachtsstern aus Geldscheinen fertigen

Weihnachtsstern aus Geldscheinen fertigen

14 15
Spardose Test & Vergleich 2021: 8 günstige Modelle

Spardose Test & Vergleich 2021: 8 günstige Modelle

1 0

Kinderhandtaschen zum Einpacken von Geschenken

8 4

Geldgeschenke für Kinder

9 2

Geldbaum / Geldgeschenke

7 0

Kostenloser Newsletter