Putzstein und seine "wundersame" Wírkung...

Neues Thema Umfrage

Kann man den Schwamm eigentlich mit in die

oder wie reinigt ihr den??? :verwirrt:

Hab auch so einen Putzstein und das Putzen macht damit fast ein bisschen SPaß, aber irgendwie traue ich mich nicht an alles ran, weil ich nicht weiß, wie sauber der Schwamm hinterher noch ist. erst das Klo, dann das Glaskeramikfeld, danach die Terassenmöbel und dann vielleicht die Fensterrahmen und die Duschwanne... :hmm:

Ich weiß nicht, bisher hab ich immer nur die Waschbecken damit gemacht. Sonst hab ich auch mehrere Putzlappen, die auch regelmäßig in der Waschmaschine landen. :hmm:


Ich spüle den immer nur mit Wasser aus. Na gut, für die Toilette habe ich ihn auch noch nie gebraucht.

Wenn Du mehrere Schwämme haben willst, besorg Dir doch einfach diese gelben Fliegenschwämme für Autos. Die fühlen sich ähnlich an und wenn sie für Autolacke gut genug sind, reichts sicher auch fürs Klo. :D


also....mal mich reinhänge....jeder tippelt hier wie erfolgreich vom putzstein...
WAS ist das bitte schön???war bei drospa und bei rossmann aber die konnten mir nicht weiter helfen ...eine der damen wollten mir doch wirklich ein klostein anbieten...ich glotze mal nicht schlecht aus der wäsche und bedankte mich dafür das ich putzstein meine und net so ein klostein....


Ich habe mir vor einigen Wochen - nachdem ich das hier gelesen habe - auch einen Putzstein zugelegt.

Nach mehrfachem Gebrauch frage ich mich ernsthaft, warum hier alle so davon schwärmen.
Ich jedenfalls bin ganz schnell zurückgekehrt zu meinen normalen Reinigungsmethoden.

@shacma, u.a. gibt es den bei REWE.


nachdem ich den Putzstein mal testen konnte, hab ich mir selbst eine Dose gekauft.

Das Zeugs ist echt irre.
Da macht es ja fast Spaß, zu putzen (na ja, leider nur fast......)

Ich bin inzwischen ziemlich mutig geworden was die Oberflächen angeht - und hab keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Ob es qualitative Unterschiede gibt, weiß ich nicht : "Original" von Obenland oder Nachahmerprodukt ( von dm, Aldi, Dr. Beckmann ) Ergiebigkeit ? Konsistenz ?, Zusammensetzung ?!?
Preislich jedenfalls isser riesig..... :(



Suse
:)


Nun hab ich ihn endlich gefunden, DEN Putzstein. Hab im DM nach etwas Anderem gestöbert und IHN gefunden. Hab mich gleich mal ans Badezimmersäubern damit gemacht und bin total begeistert. Auch wenn er nicht ganz billig war, er scheint sehr ergiebig zu sein - das macht den Preis wieder wett. Und super Arbeitserleichterung!
Dank Euch allen für den Tipp!


Achtung Schnäppchenjäger:
ab Donnerstag, 08.3. gibts sowohl bei A**i Süd als auch seinem Konkurennten L**l (Süd) den Putzstein für 2,49 im Angebot. Dies nur zur Info.

Außerdem gibt's einen Gelreiniger im Angebot. Ist der besser als der Putzstein?
Hat jemand Erfahrung damit?


Also, ich besorge mir den Putzstein dann auch mal. Entweder Donnerstag bei Al... oder eben heute bei dm. Mal schauen, ob ich es nach Euren Ausführungen überhaupt noch bis Donnerstag ohne das Wundersteinchen aushalte... :pfeifen:

Erfahrungen berichte ich dann auch B)


Ihr macht mich neugierig, ich glaub ich kauf mir das auch mal. Im Moment teste ich für mich gerade Denk mit von Dm aus. Der Essigreiniger ist empfehlenswert. Er hat meine Vasen von ihrem Kalkrand befreit. Ränder die mit etlichen anderen Reinigern nicht weggehen wollten. Und stinken tut er auch nicht.


Zitat (Münchner Kindl @ 06.03.2007 09:14:32)
Achtung Schnäppchenjäger:
ab Donnerstag, 08.3. gibts sowohl bei A**i Süd als auch seinem Konkurennten L**l (Süd) den Putzstein für 2,49 im Angebot. Dies nur zur Info.

Außerdem gibt's einen Gelreiniger im Angebot. Ist der besser als der Putzstein?
Hat jemand Erfahrung damit?

Also ich hatte mir mal den Gelreiniger aus der Dose von Lidl besorgt. Der war neben dem Putzstein zu finden. Ich muß sagen, er ist nichts besonderes. Das ist halt Schmierseife in festerer Form. Hab ihn nicht gern genommen, weil er nicht gut gerochen hat. Eine bessere Reinigungskraft als ein normaler Allzweckreiniger hatte er auch nicht, war eher etwas schlechter. War in meinen Augen ein Fehlkauf. -_- -_- -_- -_-

LG

Knuddelbärchen

Ich war heut bei dm. Deren Putzstein ist wirklich schweineteuer. 4 Euro und noch was. Ich bin fast umgefallen. Also, umgerechnet sind das fast 9 Mark. :blink:

Gekauft hab ihn nicht... (nicht dort, hehe, warte lieber bis Do.)


Mein Putzstein hat im hiesigen Supermarkt auch 4,99€ gekostet, hält aber schon Monate. Und putzt wirklich gut, ich werd ihn wieder kaufen.


aaalso, ich habe schon einige dosen putzstein verbraucht, da gab es die bei A.u. L. noch nicht und habe auch den original stein von obenland und bin sehr, sehr zufrieden. göga benützt den von aldi und findet ihn genau so gut. ich kann das nicht beurteilen, da ich nur den ori. nehme.

falls jemand interessiert ist:

www.obenland.de


mit euren beiträgen über diesen wunderstein :wub: habt ihr mich neugierig gemacht, und ich habe ihn mir heute auch gekauft- werde euch dann sicher über die ersten erfolge berichten :)


Zitat (Salamitoast @ 06.03.2007 18:36:38)
Ich war heut bei dm. Deren Putzstein ist wirklich schweineteuer. 4 Euro und noch was. Ich bin fast umgefallen. Also, umgerechnet sind das fast 9 Mark. :blink:

Gekauft hab ihn nicht... (nicht dort, hehe, warte lieber bis Do.)

Ja, der bei dm ist wesentlich teurer. Kostet glatt doppelt so viel wie der vom Discounter. So viel ich weiß ist der Putzstein beim dm von Dr. Beckmann oder irre ich mich? Weiß nimmer so genau, hab ihn nur einmal gekauft vor langer Zeit.

Bei Aldi Sued gibt es ab heute den Putzstein für 2,49

Gruss
Lotte


Zitat (Lottchen @ 08.03.2007 10:55:36)
Bei Aldi Sued gibt es ab heute den Putzstein für 2,49

Gruss
Lotte

Na, dann mal los! Wer zuerst kommt, mahlt zuerst... *losrenn* :sabber:

(Hoffentlich muß ich mich bei Aldi nicht mit anderen Muttis um das Ding prügeln :pfeifen: )

Zitat (Lottchen @ 08.03.2007 10:55:36)
Bei Aldi Sued gibt es ab heute den Putzstein für 2,49

Gruss
Lotte

Aber leider nicht im Norden :heul:

Zitat (Salamitoast @ 08.03.2007 11:12:12)
Na, dann mal los! Wer zuerst kommt, mahlt zuerst... *losrenn* :sabber:

(Hoffentlich muß ich mich bei Aldi nicht mit anderen Muttis um das Ding prügeln :pfeifen: )

Bei uns gabs heute Mittag noch jede Menge von den Dosen, hab mir jetzt auch mal eine gekauft, nach dem die Muttis hier so positiv darüber geschrieben haben :pfeifen:

Guten Morgen,

bei Lidl gibt es zur Zeit auch die Putzsteine für 2,49€ und dieser gefällt mir noch besser,weil er nicht so viele Rückstände hinterlässt.
Ausserdem haben sie noch viele andere Putzartikel, besonders toll fand ich den Wischaufsatz für die Reinigung für Aussenplatten.Habe damit gleich die Terasse geputzt :D

LG


Nun muß ich es eben doch nochmal sagen: Dieses Zeug ist einfach unschlagbar!! Habe heute in unserer neuen Wohnung die komplette Baureinigung des Badezimmers mit dem Putzstein verrichtet; wirklich super! Selbst Mörtel- und Silikonspuren auf den Fliesen ließen sich superleicht und spurlos entfernen. Einfach Klasse! :blumen:


Ich habe den Universalstein der Fa. Zielinsky ("nur echt in der grünen Dose mit dem Baum") seit bestimmt einem Jahr oder sogar noch länger. Bezahlt habe ich für eine 800 g Dose 20,00 €, dazu kaufte ich noch mehrere Schwämme und nach einigen Proben steht das Zeug jetzt im Schrank :heul: .

Ich mache da sicher etwas falsch, weil trotz genauer Befolgung der Gebrauchsanweisung sehe ich nicht, dass die weiße Masse besonders wirkungsvoll ist. Sie kostet nur mehr Arbeit, weil viele Arbeitsgänge nötig sind: Schwamm einschäumen, Fläche abreiben, mit klarem Wasser mitunter mehrmals abspülen, Fläche abtrocknen und dann noch polieren.

Ich habe mir den Universalstein gekauft, weil ich überall hörte, dass er so unschlagber gut sein soll - alle schwärmen davon. Und ich? :o

Aber jetzt habe ich Hoffnung, dass mir die mit dem Stein vertrauten Muttis genau erklären, wie sie den Stein benutzen muss um auch so zufrieden sein zu können. :) :wacko: Wäre super!


Wie Frau Elster schon schreibt, stören mich auch die mehreren Putzgänge.
Nun ist mir noch vor kurzem der Schwamm zerbröselt und ich bekomme nirgends einen vernünftigen Ersatz dafür. Habt ihr einen Tipp?


Zitat (yuki @ 24.06.2007 13:29:08)
Wie Frau Elster schon schreibt, stören mich auch die mehreren Putzgänge.
Nun ist mir noch vor kurzem der Schwamm zerbröselt und ich bekomme nirgends einen vernünftigen Ersatz dafür. Habt ihr einen Tipp?

diese insektenschwämme die man auch bei vielen tankstellen in den scheibenputzeimern sind funktionieren wunderbar als ersatz, sie werden ja weich in verbindung mit wasser... :blumen:

Frau Elster, auch ich kann dir nicht helfen - ich habe nämlich auch das Problem, das ich Putzstein sehr umständlich finde.

Außerdem stört mich dieser eine Schwamm gewaltig. Damit soll ich dann alles putzen, etwas übertrieben von der Autofelge bis zur Küche? Lecker. Und beim Putzen mit dem dreckigen Schwamm immer schön über den Putzstein in der Dose reiben. D. h. selbst Waschen des Schwamms bringt doch wohl nicht viel, oder? Ich weiß, ich habe eine Putzlappen-Bakterien-Phobie, aber irgendwie find ich es eklig.

Ich favorisiere ja immer noch den Schmutzradierer. Viele Dinge, die andere mit Putzstein saubermachen, gehen damit genauso gut sauber, man muß nicht nachwischen und nach Gebrauch kommt er in den Müll.


Ihr könnt sagen, was Ihr wollt: DAS Zeug ist super!! - Habe heute die im Zuge der Baureinigung die Fensterrahmen mit dem Putzstein gesäubert und mit dem Ergebnis bin ich mehr als nur zufrieden: Selbst hartnäckige Mörtel- und Farbspuren, Streifen und Pünktchen aller Art ließen sich mit Hilfe des Putzsteins mühelos entfernen. - Einfach eine geniale Erfindung! :blumen:


Hallo

also ich putze nur noch mit dem universal clean putzstein der firma R&D Direkt. Alles andere, ausser der von Jemako, enthalten Abrasivstoffe die die Oberflächen verkratzen. Der von Jemako und der von RD Profiline haben Französicher Poliererde. Trotzdem nehme ich lieber den von RD, weil er bei gleichen inhaltsstoffen nur die hälfte von dem Jemako kostet. selbst total verkrustete Glaskeramikfelder bekommt man sauber... hab sogar meinen backofen (der wirklich verkrustet war) sauberbekommen.

Wer seine oberflächen liebt, sollte auf die billigen verzichten. selbst in dem von haka sind abrasivstoffe.

und es sind echte 400g in der dose und nicht so ein schwindel wie bei vielen anderen wo noch der schwamm in der dose ist.

für infos, schickt einfach ne pn :)

lg
skira

Bearbeitet von skira am 09.07.2007 10:32:25


Zitat (nessylain @ 03.04.2006 23:13:28)
beschichtete Duschwände

beschichtete Duschwände: Aua.

Moin!

Putzstein nehme ich bedenkenlos nur noch auf Glas, Stahl, Keramik.
(Und unbehandeltem Holz: Brettchen, Küchenwerkzeug;)

Die Frage bei "beschichteten Duschtrennwänden":
Beschichtet mit was?
Was ist das Trägermaterial?
:
-Glas - Antihaft (mineralisch): naja. Gefühlsmäßig eher nicht (nötig), Hersteller fragen, ob Kalk-Politur geht; eher nicht.

-Reine Glaswände: ok.

-Plastik-Duschtrennwände: Never.

(Bin sonst nicht zimperlich und nehme recht glatte Mikrofaserlappen mit Badreiniger auch auf Acrylwannen, das ist vergleichbar zu Plastikduschtrennwänden. Habe auch schon Acrylpolitur mit Badreiniger oder Nanotol Haushaltsreiniger kombiniert, geht gut ;)
Imprägnieren mit schmutzabweisender Fensterbeschichtung nach deren Anleitung tut auch eine Weile super. Lohnt sich aber langfristig nicht, bei Sani Fresh perlt es super, ohne dass man extra imprägnieren muss.)

Ich weiß, dass manche Putzsteinhersteller oder die Drücker-Vertreter damit werben, dass Acryl-Wannen-Oberflächen ach so super werden mit dem Zeug, ich bin da vorsichtig: aber nur, wenn sie vorher schon erbärmlich verkratzt waren.

Nehmt eine alte CD oder CD-Hülle, schrubbt mit der Waffe der Wahl drauf rum, dann guckt durch. Wenn es gefällt, fein, wem die Sicht zu trübe wird, nehme Abstand.

Das ist generell der Tipp, um zu sehen, was passiert. Das ist wieder eine Frage der Körnung und Härte der Polierkörperchen. Leider nie aufgedruckt. Beckmanns ist eher gröber, der PUR eher feiner, der feine Schaum der Trick dabei. Der von Lidl ging so, war von der Putzwirkung eher sanft, was nicht heißt, dass die Polierkörperchen eine gute homogene Siebung erfahren hatten. Aldi hatte ich noch nicht.

Wenn man auf so einer matten CD-Stelle übrigens mit Acrylpolitur wienert, wird sie wieder klar.

Und eine "optisch durchsichtig glatte" Oberfläche bietet Schmutz natürlich auch weniger Oberfläche.
Wer das großflächig einsetzen will, tut gut an einem Lackpolierer oder wenigstens nem Bohrmaschinenvorsatz (Polierscheibe). Es geht voll auf die Arme ;)) Man könnte dann mit einer Reihe Edelstahlpolitur -> Putzstein -> Acrylpolitur versuchen, Kratzer rauszupolieren und hätte hinterher trotzdem wieder eine "fast wie neu" glatte Oberfläche und könnte mit normalem Badreiniger weiter machen.

Das "Prinzip Putzstein" tut auf Plastik-Oberflächen, wenn man dabei bleibt. Lippenstift-Prinzip (außer Labels Med) : schön weitermachen;) Denn die Imprägnierung geht in die entstehenden Kratzer in Kunststoffoberflächen rein. Auch bei Resopal (Küchenarbeitsplatten). Man muss nur nach-putzen, bevor das wieder raus geht und der Dreck kommt, das ist vor allem für die, die (ältere) Gartenmöbel damit machen. Putzwasser ist übrigens Micro-Plastik belastet. Überlegt mal, was damit zu tun wäre, ich habe keine Lösung. Unser Klärwerk kann das nicht filtern. Besser ist, Kunststoff außen wenig dauerhaft einzusetzen, damit gar nicht erst der matte weiße Staub auf Kunststoffoberflächen entsteht, das ist kein Dreck, sondern der Kunststoff abzüglich allem, was durch UV zerfällt; also die Gartenmöbel wo unterzustellen, wenn man sie nicht braucht. Aber Nachhaltigkeitsfragen gehören sicher in ein anderes Forum.

Zur Dusche:
Würde Fensterreiniger oder Badreiniger mit Imprägnierung / Abperleffekt nehmen, habe bisher erfolgreich Sani Fresh Badreiniger verwendet.
Für kalkhaltiges Wasser mit möglichst sanfter Säure. Denn die greifen meist Chrom und Zementfugen an.
Sucht mal die Anleitungen von säurehaltigen Badreinigern, ich denke, da steht immer "kurz einwirken lassen" oder "zügig abspülen", damit eben der Zement nicht "verarmt", also ausgelöst wird und krümeliger Fugensand übrig bleibt.

(Uns ist das passiert, weil über Jahre die Putzfrau genau das gemacht hat: 1/2h einweichen. Habe sie mit einfachem Essigreiniger versorgt, war wohl zu straff und hatte keine Schutzwirkung für die Fugen bei; würde heute also fertige (meinetwegen Säurehaltige) Badreiniger nehmen oder auf säurefreies bestehen (da tut alles, wo man mit der Reinigungswirkung zufrieden ist, also, wenn nix verspeckt im Laufe der Jahre).

Jetzt putze ich wieder selber, aber der Schaden ist da: lange 1/3mm Spalte, Krümel-Sand statt fester Zementfuge, zukleistern mit Fugensanierer lohnt nicht; und suche grade den passenden Fugenmörtel aus den Katalogen raus, Farbname entfallen, Mist. Kremple die Ärmel hoch und leihe mir einen Vibrationsschleifer mit Diamantblatt zum Fugenauskratzen (Multimaster). Ihr seht, zu viel Säure ist nicht gut...;)

(Mamor ist total NoGo, der wird dann schnell durchlässig für Wasser. Leider hat das die Putzfrau auch nicht gestört.)

Toi toi.

Andi

Zitat (andisho @ 12.12.2018 09:28:14)
Sucht mal die Anleitungen von säurehaltigen Badreinigern, ich denke, da steht immer "kurz einwirken lassen" oder "zügig abspülen", damit eben der Zement nicht "verarmt", also ausgelöst wird und krümeliger Fugensand übrig bleibt.

Ich hatte neulich meinen Fliesenleger gefragt, ob ich denn mit den Badreinigern überhaupt putzen darf. Ja, aber ich muss unbedingt vorher die Fliesen und Fugen nass machen, erst dann Entkalkerspray drauf!

Neues Thema Umfrage


Ähnliche Themen

13 Antworten Putzstein macht Kratzer: ...doch, ehrlich! 17 Antworten Putzstein versus Ata 15 Antworten der geheimnisvolle Putzstein: Auf welche Weise wirkt er? 4 Antworten Euro Cleaner: Guter Putzstein wie Original? 1 Antwort Putzstein für Bodenfliessen? 2 Antworten Putzstein