Geschirrhandtücher Fusseln nach den Waschen

Neues Thema Umfrage

Hallo hab mal neu blöde frage ich wasche ganz viele meine Geschirrhandtücher weil ich sie Arbeitstechnik brauche mit meiner alten

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

BiancaW,es liegt an der Maschine,da die Neuen mit extrem wenig Wasser waschen.
Somit ist die Reibung der Wäsche höher,da mit wenig Wasser gewaschen wird.
Das sind Faserabreibungen der Wäsche deshalb sind die Geschirrhandtücher dann
flussig.

Ist bei mir auch so.Habe es mal ausprobiert bei meiner mutter dia hat noch eine
Ältere Maschine,da war rein gar nichts.
Da kannst du nichts machen,so ärgerlich es ist.

Ja das ist dieser Kranke Wassersparsinn.

War diese Antwort hilfreich?

Hallo vielleicht möchtest du hier mal stöbern - klick - das Thema gab es schon recht oft vielleicht wirst du ja fündig und das Problem löst sich oder du fragst mal bei dem Händler nach bei dem du den LG Waschtrockner gekauft hast vielleicht kann er weiterhelfen

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Anemonne @ 06.06.2019 09:06:47)
BiancaW,es liegt an der Maschine,da die Neuen mit extrem wenig Wasser waschen.
...

Das ist doch aber nicht bei allen neuen Maschinen so; kommt halt mit auf die Effizienzklasse an oder sehe ich das falsch? Habe eben mal auf der Seite von LG gestöbert, dort wird bei einem der neuen Waschtrockner (Klasse A) 140 l Wasserverbrauch pro vollständigem Betriebszyklus beziffert, nur Waschen und Schleudern mit 56 l.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (
Das ist doch aber nicht bei allen neuen Maschinen so; kommt halt mit auf die Effizienzklasse an oder sehe ich das falsch?

Kannst du nix machen - ist halt @Anemonnes Lieblingsthema.
Da hängt sie sich jede Woche mindestens dreimal dran auf. :D
War diese Antwort hilfreich?

Ohje; gerade nachgelesen. :blink:
Sparen, Umweltbewusstsein usw. in allen Ehren, aber eine Waschmaschine mit so geringem Wasserverbrauch würde ich mir nicht kaufen. Meiner Meinung nach kann das nur in die Hose gehen. Sorry Anemonne. :)


Tante Edit hat noch ein "n" bei Anemonne hinzugefügt. Wollte dich nicht zur Blume machen. :)

Bearbeitet von Wecker am 06.06.2019 11:27:59

War diese Antwort hilfreich?

Wecker,Waschtrockner brauchen immer mehr Wasser.Bei Neuen Waschmaschinen bekommst du keine mehr
mit Effiziensklasse A.Höchstens wenn überhaupt ganz billiges Produkt.

Und dann kommt es immer darauf an wieviel kg die Maschine hat.
Das eine 6kg Maschine weniger Wasser verbraucht als eine 8kg.

Dann schau mal bei den Waschmaschinen Markengeräte nach Effiziensklasse A.
Miele verbraucht einwenig mehr Wasser aber das hält sich in Grenzen.
Nicht Alle können sich eine Miele kaufen.

Jeannie,ich finde es schon sehr frech von dir etwas von einer Person zu behaupten,
was nicht stimmt.

Ich kenne mich ein wenig mit Maschinen aus,da mein Onkel Waschmaschinen-Techniker ist.
Da bekomme ich sehr viel mit.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Wecker @ 06.06.2019 11:26:56)
Ohje; gerade nachgelesen. :blink:
Sparen, Umweltbewusstsein usw. in allen Ehren, aber eine Waschmaschine mit so geringem Wasserverbrauch würde ich mir nicht kaufen. Meiner Meinung nach kann das nur in die Hose gehen. Sorry Anemonne. :)


Tante Edit hat noch ein "n" bei Anemonne hinzugefügt. Wollte dich nicht zur Blume machen. :)

Wecker,du kannst auf den seiten selbst schauen was die Neuen Maschinen noch an
Wasser verbrauchen.

www.Waschmaschine net-Wasserverbrauch.
www.ernergiesparen-im haushalt.de Wasserverbrauch
wwwWelt.de Wirtschaft.
War diese Antwort hilfreich?

Anemonne, hier gehts ja auch um Waschtrockner, nicht um Waschmaschinen. Dass ich bei den Waschmaschinen hängengeblieben bin, hat nur etwas mit deinem Posting oben zu tun, das sich auf Waschmaschinen bezieht, aber nicht auf Waschtrockner. Die TE hat ihren neuen Waschtrockner in Verdacht, keine Waschmaschine als solche.
Deine Links sind nicht anklickbar, man muss auch erstmal schauen, wohin die führen sollen, da sie doch recht durcheinander geschrieben sind.
Der Wasserverbrauch zur heutigen Zeit liegt bei ca. 48 l pro Waschladung (oder sind es 49 oder 50? So um den Dreh wird es sein). Deckt sich ungefähr mit einem gegockelten Gerät von B.sch, A+++, 7 kg, 41 l Wasserverbrauch pro Ladung (immer noch 4 große Eimer Wasser), für 399 (im Angebot) bzw. 659 Flocken (direkt beim Hersteller). In diesem Sinne und im Großen und Ganzen erschwinglich, wenn ich vom niedrigen Angebot ausgehe, dass das Geld für die Maschine vorhanden ist und Sparsamkeit mit einbeziehe. 49 l (und meiner Meinung nach auch 41 l) sollten bei normaler Nutzung für eine Waschladung bei nicht vollgestopfter Maschine ausreichend sein.
Aber von allem abgesehen, schreibst du in der Tat des Öfteren von deiner Waschmaschine, dem scheinbar extrem wenigen Wasser usw. :rolleyes: Nix für ungut, aber deiner Maschine würde ich die Freundschaft kündigen.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Anemonne @ 06.06.2019 14:04:48)

wwwWelt.de Wirtschaft.

Der Link hier ist schon lesenswert:
https://www.welt.de/wirtschaft/article15231...chmaschine.html
War diese Antwort hilfreich?

Hallo,
also ich habe eine brandneue Waschmaschine mit A+++.
Gerade habe ich mal nachgesehen wie viel Wasser sie für ein Baumwoll-Programm verbraucht.
Normal sind das 69 Liter.
Erst wenn man diese Eco-Programme verwendet, sinkt der Wasserverbrauch pro Waschladung auf ca. 40 Liter.
Allerdings wird dann hier eben mehr mit Weichen als mit Bewegung gereinigt.

Ich persönlich verwende die Eco-Programme weder bei der Waschmaschine noch beim Geschirrspüler. Die Zeiten sind da einfach viel zu lang.
Ob Abrieb bei Textilien nur von zu wenig Wasser kommt, ist auch nicht ganz sicher. Inzwischen hat vor allem Miele bewiesen, dass die Beschaffung der Waschtrommel ebenfalls zu Beschädigungen an den Wäschestücken führen kann.
Bei Programmen wie Pflegeleicht u. Feinwäsche ist die Wäschemenge oft auf max. 2,5 kg begrenzt, weshalb hier im Schnitt nur ca. 35 Liter Wasser (inklusive Spülgänge) verbraucht werden. Wenn man nun bei diesen Wäschen das Volumen einer Waschtrommel voll ausnutzt, dann ist das definitiv zu wenig Wasser für die Wäschemenge und führt damit auch unweigerlich zu mehr Abrieb.

Bei einem Waschtrockner kann es dann sein, dass die üblichen Flusen auch nicht so gut entfernt werden wie bei einem separaten
Bei den neuen Waschtrocknern lässt sich oft die ganze Waschladung auf einmal trocknen. Wer dann einfach nach dem Waschen auf Trocknen geht, wird nicht so gute Trockenergebnisse erzielen, da die Wäschestücke teilweise ganze Klumpen sind.

Wenn man also aus Platzgründen auf so ein Gerät ausweichen muss, sollte man die Wäsche nach dem Waschen komplett entnehmen und locker wieder einschichten.

Noch ein Tipp für die, die mit mehr Wasser waschen wollten und bei denen demnächst eine Neuanschaffung ansteht:
Bei den AddPlus-Waschmaschinen von Samsung kann durch diese praktische Klappe im Bullauge nachträglich nicht nur die vergessene Socke nachgelegt werden, sondern auch Wasser nachgefüllt werden.
Da diese aber auch alle eine extrem glatte Waschtrommel haben, habe ich mit der vorherigen (prinzipiell gleiche Ausstattung) in den letzten 5 Jahren keinerlei Abnutzung durch das Waschen an Kleidung feststellen können. Auch feine Oberbekleidung wasche ich nur extrem selten auf Feinwäsche oder Pflegeleicht.

LG Taita

War diese Antwort hilfreich?

Taita,ich meinte mal das du erwähnt hast deine Samsung sei 5.Jahre alt?

War diese Antwort hilfreich?

Taita hatte zu Beginn ihres Postings geschrieben, daß sie jetzt eine brandneue Waschmaschine hat.

Im letzten Absatz ihres Postings hat sie darauf hingewiesen, daß ihre vorherige Waschmaschine ca. 5 Jahre alt war und sie damit ebenfalls keinerlei Probleme beim Waschen hatte!

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Brandy @ 06.06.2019 18:58:58)
Taita hatte zu Beginn ihres Postings geschrieben, daß sie jetzt eine brandneue Waschmaschine hat.

Danke Brandy, so ist es richtig! :)
War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage