Umfrage zum Lügen in Bewerbungsituationen: Unterstützung gesucht

Neues Thema Umfrage

Hallo liebe Mitdiskutierende,

Was wird in Persönlichkeitstests im Kontext von Bewerbungssituationen gefakt oder "schön geschummelt"? Und warum?

Mit dieser Frage beschäftige ich mich in meiner Masterarbeit und führe dazu eine Online-Befragung durch. Dafür suche ich noch
dringend Teilnehmer*innen und hoffe, ihr könnt mich dabei unterstützen.
Die Teilnahme dauert ca. 35-40 Minuten. Es sind keine Vorkenntnisse nötig und vielleicht ist für den einen oder anderen eine spannende Erkenntnis dabei!
Ich freue mich über jeden, der teilnimmt!

Hier der Link zur Umfrage:
https://mdpublic.methdiag.uni-wuppertal.de/...=784735&lang=de

Vielen, vielen Dank! ^_^

Studienleiterin: Tabea Maier, Betreuer: Prof. Dr. Ralf Schulze, Lehrstuhl: Methodenlehre und Psychologische Diagnostik der Bergischen Universität Wuppertal

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

Wenn es ein guter Test ist, gibt es Kontrollfragen. Die lassen den Wahrheitsgehalt der Antworten erkennen.


Sind drin. Danke für die Unterstützung!


"hier fünf ankreuzen" ? Was bedeutet das bitte?


vermutlich, dass man hier "stimme voll zu" ankreuzen soll (eventuell ein Test, dass hier kein Roboter am Werk ist)


Ich gestehe, ich habe die Umfrage abgebrochen, da mir die ganze Sortiererei dermaßen auf den Senkel geht, dass es mich beinahe agressiv macht. Eventuell versuche ich es später nochmals, aber ob ich das wirklich 45 Minuten (warum zum Henker macht man das so lange?!?) durchhalte ...


Zitat (Binefant @ 05.09.2019 15:18:37)
vermutlich, dass man hier "stimme voll zu" ankreuzen soll (eventuell ein Test, dass hier kein Roboter am Werk ist)


Ich gestehe, ich habe die Umfrage abgebrochen, da mir die ganze Sortiererei dermaßen auf den Senkel geht, dass es mich beinahe agressiv macht. Eventuell versuche ich es später nochmals, aber ob ich das wirklich 45 Minuten (warum zum Henker macht man das so lange?!?) durchhalte ...

Ich verstehe, danke! Ich fand die Umfrage auch zu lang.

Zitat (SvenjaM @ 05.09.2019 15:25:01)
...Ich fand die Umfrage auch zu lang.

...darum fange ich sie garnicht erst an :pfeifen:

Zitat (Kampfente @ 05.09.2019 15:52:08)
...darum fange ich sie garnicht erst an :pfeifen:

Sehe ich auch so. 45 Minuten sind schon eine Hausnummer.

In der Zeit kann man auch eine Menge erfreuliche Dinge tun. :)

Habe auch abgebrochen, da es mir zu lange gedauert hat. Und dazu ganz ehrlich gesagt ist mir die Klickerei und Sortiererei auf den Keks gegangen.

Trotzdem Respekt für die Mühe, die du dir gemacht hast @Claraamadeus.


Zitat (
Habe auch abgebrochen, da es mir zu lange gedauert hat. Und dazu ganz ehrlich gesagt ist mir die Klickerei und Sortiererei auf den Keks gegangen.

Trifft auch auf mich zu.

Hallo zusammen!

Danke für euer Interesse und die Bereitschaft mir zu helfen :)

Ja! Das verstehe ich. Das Forschungsdesign ist etwas kompliziert und es ließ sich an der Länge leider nichts kürzen.

Momentane durchschnittliche Dauer ist 31,45 Minuten. Es würde mich trotz des Designs sehr freuen, wenn sich hier noch ein paar freiwillige Forschungsbegeisterte finden. Das wäre eine unglaublich große Hilfe, da ich auf mindestens 500 Teilnehmer kommen muss.

Also ich weiß, was ihr leistet und danke jedem der sich die Mühe macht!!


Achso und mit Doppelklick auf das entsprechende Adjektiv geht es alles etwas bequemer.


... schon in den ersten Zügen abgebrochen ...

Sorry, @Claraamadeus, so sehr ich Dir auch den Erfolg wünsche, aber diese Umfrage spricht mich nicht an.

Vielleicht kommst Du einfacher zum Ziel, wenn Du hier die Kernpunkte Deines Erforschungsobjekts kurz umreißt und nach Erfahrungswerten fragst. Das ist dann wohl bei der Auswertung aufwändiger, weil es eben NICHT standardisiert ist.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria


Danke euch trotzdem :)


Neues Thema Umfrage