Wieviel Geld im Monat f├╝r Lebensmittel, Kleidung..

Neues Thema Umfrage

Also wir sind 6 Personen, 2 Erwachsene und 4 Kinder (Alter 2-8). Ich kaufe einmal in der Woche groß ein und gebe dann im Schnitt € 100 Euro für Lebensmittel, Getränke und Hygieneartikel (inkl. 2 Wickelkinder) aus. Damit kommen wir gut zurecht und ich habe nicht das Gefühl, dass ich knapsen muss oder wir uns nichts gönnen können.
Ab und zu holen wir uns schon mal was aus der Pommesbude oder Pizzeria, das geht dann extra.
Ansonsten wir jeden Abend gekocht, 1-2 mal por Woche so, dass es für 2 Mahlzeiten reicht. Der Rest wird eingefroren oder landet ein paar Tage später (evtl. mit anderen Beilagen...) auf dem Tisch.
Ich kaufe abwechseln bei Al., Li., manchmal Net. ein und hole den Rest (Fleisch und was ich da sonst nicht bekomme) aus dem normalen Supermarkt.
Unser Brot backe ich 2-3x pro Woche selber, das schmeckt uns besser und dagegen könnte ich auch nicht kaufen! :D


Das geht schon, wenn man keine zu großen Ansprüche stellt. Viele Rentner leben mit erheblich weniger als 135 Euro im Monat, weil sie sich die Grundsicherung nicht holen können, weil sie sonst erstmal ihr Eigenheim verkaufen müssten, indem sie selber wohnen.

Meine Mutter kauft immer beim Discounter günstiges Fleisch und gefriert es in kleinen Portionen ein. Außerdem, Kartoffeln, Nudeln, Reis, Eier, Mehl, Zucker,Sauerkraut
Getrunken wird immer Tee von Teebeuteln oder Leitungswasser.
Außerdem immer frisch Gemüse der Saison, z.b. häufig Karotten.
Daraus macht sie ganz oft Eintöpfe, dann auch sehr oft gibt es bei ihr Kuchen.
Sie hat für Essen und Trinken nur 100 Euro als Rentnerin im Monat und lädt öfters auch noch andere Rentnerinnen zum Mitessen ein.


Nudeln, Kartoffeln usw. sind ja auch recht günstig, kostspielig sind aber halt die Brotbeläge und Milchprodukte.Wir essen keine Marmelade oder Butter, lieben also Käse und gelegentlich mageren Aufschnitt.Auch dieses kaufe ich bei A..., aber zusammen mit wenigen anderen Dingen, verlasse ich auch Aldi fast nie unter 30€.Dann kommen noch irgendwelche anderen Dinge dazu, die ich bei Aldi nicht bekomme und schwupp, bin ich schon über den Betrag.Was ich aber gar nicht mehr nutze, sind diese Aktionsangebote.Dadurch habe ich mich häufig verleiten lassen und richtig gebraucht habe ich es selten...Jetzt kaufe ich mir lieber bei Bedarf Wunschkleidung oder sonstiges...lieber weniger, aber dafür gezielt....im Prinzip spare ich damit.


Ich seh durchaus Möglichkeiten, wie ich als Einzelperson mit 15-20 Euro pro Woche auskommen könnte. Nur: So möchte ich nicht leben. So KÖNNTE ich gar nicht leben, da würde ich Depressionen kriegen. Aber es stimmt schon, was die Politiker sich so vorstellen (bei Harz4 u.a.): Wenn ich von allem nur das allerbilligste kaufe (z.B.Klopapier Schmirgelklasse A) und nur kleine Portionen oder nur belegte Brote esse und nur Leitungswasser trinke...
ach, lassen wir das. ;)
Wie gesagt, die 40 Euro, die ich jetzt pro Woche hab, gehen dann auch drauf. Ich muss aber wohl einräumen, dass die Auswahl der zur Option stehenden Mittagessen schon enorm beschränkt sind (hab mal gezählt: Meine Auswahlliste besteht aus genau 79 Speisen, davon 29 Fertiggerichte), weil ich einfach extrem vieles nicht esse... ich mag keine heißen Tomaten, kein weiches oder fettiges Fleisch, keine Zwiebeln und so gut wie keine Kartoffeln, etc.

Billige Speisen sind übrigens vor Allem deshalb billig, weil die Qualität der Zutaten relativ niedrig ist, von daher kann man wohl niemandem vorwerfen, wenn er mehr Geld fürs Essen braucht.


wir sind 5 personen,
ich komme mit 140 euro die woche aus.....manchmal wird es eng.
getränke,zigaretten und benzingeld wird extra bezahlt.
1 mal am tag wird warm gekocht,
bolognesesoße wird gleich für 2 tage gemacht...schmeckt dann auch besser ;)
nachtisch gibt es nicht jeden tag.....wird sowieso oft stehen gelassen :angry:
sicher könnte ich mit dem geld noch besser auskommen wenn meine männer mit dem essen nicht so wählerisch wären.
eintopf brauch ich nicht kochen isst keiner gern.
nudeln kaufe ich nur die guten mit billig nudeln habe ich bissher schlechte erfahrungen gemacht.
hauptsächlich kaufe ich bei al.. ein .
rindfleisch wird nur gekauft wenn es im angebot ist,
fisch für 5 personen find ich sehr teuer.
der große bringt jetzt oft seine freundin zum essen mit ....die personen werden mehr....das geld leider nicht :pfeifen:


Zitat (fnü, 06.04.2008)
[...]
Meine Auswahlliste besteht aus genau 79 Speisen, davon 29 Fertiggerichte), weil ich einfach extrem vieles nicht esse... ich mag keine heißen Tomaten, kein weiches oder fettiges Fleisch, keine Zwiebeln und so gut wie keine Kartoffeln, etc.

Billige Speisen sind übrigens vor Allem deshalb billig, weil die Qualität der Zutaten relativ niedrig ist, von daher kann man wohl niemandem vorwerfen, wenn er mehr Geld fürs Essen braucht.

Na ja wenn man so dermaßen schleckrig ist hat man nicht viel Auswahl.....Falsch erzogen von daheim.


Es ist nicht wahr, das billige Speisen wegen niedriger Qualität der Rohstoffe so billig sind. Dann müßten die ganzen Nonamelebensmittel aus den Discountern in der Qualtität sehr niedrig sein. Die niedrigeren Preise habe ganz andere Gründe. Bitte nicht alles über einen Kamm scheren. Umgekehrt ist es auch ein naiver Irrglaube, das die teuren (Marken) Produkte immer die besseren sind.

Es gibt aber schon mal Billigprodukte die nix taugen und umgekehrt auch teure (Marken) Produkte. Deren Anzahl ist aber verschwindend gering.

:hmm: Kann ich so eigentlich gar nicht sagen.

Ich kaufe eigentlich sehr viel auf Vorrat. Bei mir muss immer alles da sein. Egal ob die Dose mit gehacken Tomaten, oder der Reibekäse im Tiefkühlschrank. Ich kaufe daher lieber 1 mal richtig ein und lagere das Zeug bei mir ein. Das hat den vorteil, dass ich unter der Woche dann nur los muss um frische Sachen zu holen.

Diese Großeinkäufe starte ich eigentlich 1 mal im Monat. Gut, das ist zwar auf den ersten Blick teuer, aber davon könnte ich auch sicher einige Monate autark leben. Außerdem komme ich dann beim einkaufen oft schon mit 10-15 Euro aus, weil ich wirklich nur n´paar Sachen brauche wie Salat&Obst, Frischwurst und paar andere Sachen.

D-Artikel bestelle ich mir meistens versandkostenfrei bei Schlecker. Nach dem gleichen Prinzip. Da bestelle ich auch immer auf Vorrat. Finde das auch viel besser. So kann einem nicht plötzlich mal das Deo, Duschgel, die Zahnpasta oder das Klopapier ausgehen. :D

Teuer wirds bei mir nur, wenn ich in diese blöden Spezialläden gehe. Da geht mit mir immer der Gaul durch und ich übertreib es wieder. :pfeifen: Also die netten Asiashops oder der große türkische Supermarkt. Da steh ich dann immer vor der Meeresfrüchte-Truhe und gerate ins schwärmen... *kaufrausch* B)


Wir kaufen auch auf Vorrat.1mal im Monat Großeinkauf.
In der Woche Frischware.
Habe mir extra ein größere
dieser Wohnung endlich eine Speisekammer zu haben.
Mein Mann bringt auch mal von seinen Touren das ein oder andere mit.
Dijonsenf,z.B. oder holländische Frikadellen oder Frühlingsrollen.
Die bekommt er häufig billiger.


Zitat (Trucker-Ute, 08.04.2008)
Habe mir extra ein größere Gefriertruhe angeschaft und bin froh in
dieser Wohnung endlich eine Speisekammer zu haben.

:lol:

Aber der Nachteil ist bei mir, dass ich jetzt schon seit Monaten versuche meinen TKS abzutauen und ich schaff es einfach nicht. Habe mir schon so oft vorgenommen keine TK-Ware mehr zu kaufen, oder den Schrank endlich mal leerzuessen.

Aber ich kann machen was ich will. Irgendwie ist der immer voll. :keineahnung:

Aber irgendwann werde ich den blöden Schrank bezwingen :schlaumeier:

Vergiß es Don ,daß klappt nie!
Nicht bei deiner Vorliebe für TK - Meeresfrüchte.
Oder du ladest mal zu einem Gelage ein.
Dann wird die Truhe schon leer! rofl


Zitat (Don Promillo, 08.04.2008)
:lol:

Aber der Nachteil ist bei mir, dass ich jetzt schon seit Monaten versuche meinen TKS abzutauen und ich schaff es einfach nicht. Habe mir schon so oft vorgenommen keine TK-Ware mehr zu kaufen, oder den Schrank endlich mal leerzuessen.

Aber ich kann machen was ich will. Irgendwie ist der immer voll. :keineahnung:

Aber irgendwann werde ich den blöden Schrank bezwingen :schlaumeier:

... genauso geht's mir auch.

Aber irgendwann den blöden Schrank bezwingen bzw. leeressen - vergiss es, klappt bei uns Verfechtern der Vorratshaltung nie. B)

Zitat (Don Promillo, 08.04.2008)
Aber irgendwann werde ich den blöden Schrank bezwingen :schlaumeier:

Das probiere ich seit einigen Wochen schon. ;) Aber er besiegt mich, nicht ich ihn.
Da ist wieder mal ein Rest, der da reinwill oder ich kaufe was, das ich nicht gleich verbrauchen kann. Aber 3 Fächer sind echt schon leergeworden. Da kommt auch nichts rein jetzt.

Ich muss abtauen!!!!!!!!!!!!!!!! :ph34r:

Also ich taue auch längst nicht so oft ab, wie ich wohl sollte (Energiesparen, Aufräumen...). Aber ich habe es jetzt schon ein paar mal so gemacht, das ich aussortiere, was weg kann, einen Gutteil verarbeite und den Rest dann für 'nen Tag bei netten Nachbarn per Klappbox in deren Truhe versenke. :pfeifen: Das klappt super! ich muss nicht alles leerfuttern und dann bei 0 wieder anfangen und kriege den


Zitat (Knuddelbärchen, 08.04.2008)
Na ja wenn man so dermaßen schleckrig ist hat man nicht viel Auswahl.....Falsch erzogen von daheim.


Das hat mit Erziehung eher wenig zu tun, sondern mehr mit dem persönlichen Geschmack. Meine Eltern essen zum Beispiel beide gerne Sauerbraten und er kam bei uns oft auf den Tisch, aber ich mag ihn einfach nicht. Dafür mag ich Muscheln, obwohl meine restliche Familie die hasst. Ich habe außerdem schon sehr, sehr oft im Leben meine Vorlieben gewechselt. ;)

Zitat (fnü, 08.04.2008)
Das hat mit Erziehung eher wenig zu tun, sondern mehr mit dem persönlichen Geschmack. Meine Eltern essen zum Beispiel beide gerne Sauerbraten und er kam bei uns oft auf den Tisch, aber ich mag ihn einfach nicht. Dafür mag ich Muscheln, obwohl meine restliche Familie die hasst. Ich habe außerdem schon sehr, sehr oft im Leben meine Vorlieben gewechselt. ;)

Na wenigstens hast ne gute Ausrede gefunden. Das ist doch auch was wert. rofl rofl rofl rofl rofl

Zitat (eumelkrümelfroschkrabbe, 08.04.2008)
Das klappt super! ich muss nicht alles leerfuttern und dann bei 0 wieder anfangen und kriege den Gefrierschrank trotzdem mal abgetaut und aufgeräumt. :D

Das wäre bei mir auch kein Problem. In die Kühlboxen und Kühltaschen und dann abtauen. Aber ich möchte gern mal alles raushaben. Die Gartensaison geht bald wieder los und da brauche ich auch wieder Platz.

Ideal ist das Abtauen im Winter. Einfach das Gefriergut in Kisten packen und ab in den Garten oder auf den Balkon.

Aber ich verpass das immer :hirni:


Rat mal wer noch!


Was das Gefrierschrank abtauen angeht verpass ich den Winter auch immer :pfeifen:


Wie schön, dass ich da nicht die einzige bin :D


Na sagt mal. :o

Aber ihr seid doch alle gestandene Hausfrauen. Ihr müsst das doch eigentlich im Griff haben.

Ich bin ja bloß ein Mann - da kann schon mal was schief gehen... :lol:


Zitat (Ostseeperle, 09.04.2008)
Was das Gefrierschrank abtauen angeht verpass ich den Winter auch immer :pfeifen:

Ich wusste doch, dass da noch was war ! Gefrierschrank abtauen !

*lol*

Ich kann mich an keinen einzigen Tag in diesem Winter erinnern, wo es kalt genug gewesen wäre, dass man die Lebensmittel ausm Gefrierfach hätte rausstellen können.

Ok, doch zwei Tage gab es, aber da hatte ich Besuch. -_-


Irgendwie vermisse ich die Einkaufslisten von denen die wirklich mit super wenig Geld zum einkaufen auskommen bzw. auskommen müssen.

Was kauft ihr so ein? Kocht ihr dann täglich und auch frisch? Kauft ihr viel Obst & Gemüse, Fleisch, Wurst, Geflügel und Käse?

Ich würde auch gerne weniger Geld ausgeben, allerdings weiß ich nicht wo ich den Rotstift ansetzten soll??

Erst heute hab ich wieder den normalen Wocheneinkauf erledigt - war in mehreren Geschäften und habe letztendlich wieder rund 160,00 Euro an den Kassen gelassen :heul: :heul: :heul:


Momentan muss ich mit wirklich sehr wenig Geld auskommen und hoffe, dass ich ab Herbst wieder arbeiten kann- bis zu 400€ darf ich als Rentnerin dazuverdienen...dann kämen wir über die Runden, ohne jede Milchpackung umzudrehen.
Ich vergleiche Preise bei den unterschiedlichen Märkten , schaue mir die am Wochenende im Postkasten liegenden Angebote an und plane danach auch das Essen für die kommende Woche.Koche meist größere Portionen und friere den Rest dann ein.Es gibt halt häufig Reis oder Nudeln, Fleisch in kleinen Portionen nur 2 oder 3 mal/Woche.Ich esse fast nur Brot, verzichte somit auf teurere Lebensmittel zugunsten meiner Tochter.Auch dieses wird in Portionen eingefroren, Getränke sind Wasser,Tee und Kaffee.Als Brotbelag genügt mir Schmelzkäse.Puddings oder Joghurts kaufe ich gar nicht ein. Milch muss reichen.Obst und Gemüse kaufe ich entweder auf dem Markt oder bei Aldi.Manchmal auch in tiefgfrorener Form.Süßigkeiten gibt es für mich keine und meine Tochter muss mit max.2 "Einheiten/Tag"auskommen.Seit ein paar Wochen "kaufe" ich auch bei der "Tafel" ein.Das ist eine Art Geschäft für Bedürftige, man gibt einen Obulus von 2€, kann aber mit einem vollen Korb gehen.Allerdings schäme ich mich sehr und gehe nur in Begleitung...ist dumm, aber auf der anderen Seite habe ich auch schon viel davon weggeworfen, da einiges verdorben war.Wobei ich nicht spare, sind hingegen einige Hygieneartikel- z.Bsp. Waschpulver, das muss schon ein bestimmtes sein, doch auch hierbei nutze ich die Angebote.Und einige Lebensmittel sollten auch BIO-Artikel sein- klingt vielleicht nun überheblich, doch z.Bsp. Eier aus Käfighaltung meide ich- sind zwar vielleicht viel billiger, aber die Tierquälerei unterstütze ich nicht noch..
Achja: das

Und trotz allem komme ich mit meinem Wochenbudget nicht aus-. für Lebensmittwl vielleicht schon, aber dann braucht meine Tochter neue Schulartikel oder Kleidung oder sie möchte auch mal ins Kino oder oder.Nur, weil es zur Zeit so knapp ist, soll sie es nicht total spüren..

Ich war eigentlich noch nie in solch einer blöden Lage, vielleicht als Studentin- doch da war ich alleine.Nur gut, dass es absehbar ist.So kann es aber auch sehr lehrreich sein und zum Teil sogar Spaß machen, zu knausern.Ich kaufe keine unsinnigen Teile mehr, über die ich mich dann ärgere :D

und noch etwas: das gehört zwar nicht hierhin, aber viele wissen das vielleicht nicht. Es gibt zwar viele Hilfen vom Staat, aber es gibt Gruppen, die weniger als Hartz 4 linge bekommen.Ich liege knapp!!über dem Satz, dadurch habe ich vielleicht mehr, bekomme aber keinerlei Vergünstigungen, Befreiung oder Bezuschussung.

Genug geklagt.....


also ich spar indem ich mit anderen essensgemeindschaften bilde, für 2 fr. am tag bekommt man bei uns so gut wie nix, aber zu fünft gibts spaghetti mit tomatensauce, und zwar zum sattwerden. :sabber:


[QUOTE=Aida,11.04.2008 18:01:29

Ich war eigentlich noch nie in solch einer blöden Lage, vielleicht als Studentin- doch da war ich alleine.Nur gut, dass es absehbar ist.So kann es aber auch sehr lehrreich sein und zum Teil sogar Spaß machen, zu knausern.Ich kaufe keine unsinnigen Teile mehr, über die ich mich dann ärgere :D

und noch etwas: das gehört zwar nicht hierhin, aber viele wissen das vielleicht nicht. Es gibt zwar viele Hilfen vom Staat, aber es gibt Gruppen, die weniger als Hartz 4 linge bekommen.Ich liege knapp!!über dem Satz, dadurch habe ich vielleicht mehr, bekomme aber keinerlei Vergünstigungen, Befreiung oder Bezuschussung.

Genug geklagt.....[/QUOTE]
Aida, wovon wird man denn bitte bei Hartz IV befreit und wofür bekommt man Zuschüsse??????


vielleicht war ich zu voreilig, aber es gibt einen Hartz 4 Rechner:http://biallo.sueddeutsche.de/tz/sueddeutsche/Soziales/ALG2rechner.php und das Ergenis im Vergleich zu meinem Einkommen sind schon 250€ mehr.Es wird z.Bsp. auch die Wohnung mit Heizung berücksichtigt.Klar, da falle ich raus, weil ich eine Eigentumswohnung habe.Trotzdem muss ich natürlich auch die Nebenlosten und Versicherungen bezahlen.Bei schulischen Angelegenheiten (wenn ich es so nenen darf, bekommen die Kinder der betroffenen Eltern Zuschüsse-bei Schulbuchbedarf,Klassenfahrten,Ausflüge usw.)Öffentliche Veranstaltungen/Einrichtungen oder ähnl.(z.Bsp.der Jahresbeitrag der Bücherrei) werden auch bei Hartz 4 Betroffenen vergünstigt.Demnächst (sofern die Politiker es zulassen) gibt es höhere Bezuschussungen für Kinder.Ich finde das auch alles superklasse, doch wenn man nur 5€ über dem Mindestbetrag liegt, wird das Leben sehr teuer, da ich volle Beiträge bezahlen muss.Zuerst wollte ich schreiben, dass ich mich nicht beklage, aber das stimmt in diesem Punkt ja nicht.Ich bin wegen einer langjährigen Ekrankung trotz meines jugendlichen Alters voll berufsunfähig, aber wie gerne würde ich arbeiten...Wenn meine Tochter die Schule gewechselt hat, habe ich auch die Möglichkeit wieder flexibler zu sein.So strebe ich natürlich eine Nebentätigkeit an und bin mir hierbei auch für fast nichts zu schade.
Und trotz allem, bin ich optimistisch und weiß, es kommen bessere Zeiten ;)


Aida, Zuschüsse für Schulveranstaltungen und Klassenfahrten gibt es nicht mehr von der öffentlichen Hand, sondern bestenfalls aus einem Fonds mit Geldern vom Förderverein der jeweiligen Schule. Und da werden nicht automatisch Hartz IV Empfänger/innen berücksichtigt, sondern diejenigen, die Zuschüsse beantragen. In den meisten Fällen reicht ein kurzes Schreiben mit einer Darstellung der jeweiligen Situation, ohne dass Einkünfte auf Heller und Pfennig dargelegt werden müssen.
Hast du dich übrigens schon mal erkundigt, ob du Anspruch auf Wohngeld hast (weiß nicht, ob es solches auch für Eigentumswohnungen gibt, aber nach zu fragen kann ja nicht schaden)?


Zitat (märchentante, 11.04.2008)

Hast du dich übrigens schon mal erkundigt, ob du Anspruch auf Wohngeld hast (weiß nicht, ob es solches auch für Eigentumswohnungen gibt, aber nach zu fragen kann ja nicht schaden)?

Ja, das habe ich getan...dafür ist die Wohnung zu groß und verkaufen wäre dumm.Ich bin ja gerade erst hier eingezogen.Hinzu kommt, dass die Immobilienpreise fortschreitend sinken...
Ich komme ja irgendwie zurecht, so knausern muss ich ja auch erst seit kurzem.Habe mich wohl total verrechnet...Somit verzichte ich ja auch in der Hauptsache auf mehr Lebensqualität.Mein Kind merkt es nur, dass sie nicht im Auto hin-und her kutschiert wird und das es nicht geht, ständig an irgendwelchen teuren Freizeitaktivitäten teilnehmen kann.Das Fahrradfahren halte ich für gut, sie bewegt sich meines Erachtens sowieso zu wenig und ich bringe sie per Fahrrad hin und hole sie auch wieder ab.In meiner Kindheit gab es auch Verzichte und wir hatten auch Spaß beim Gummitwist springen oder Rollschuh fahren oder ähnl.Wenn ich ihr das allerdings erzähle, verdreht sie die Augen und klagt an, dass ich "immer nur" von früher rede. :D :D schmunzel, das nervte mich bei meinen Eltern allerdings auch..

Aber, es ist wirklich lehrreich, mit wie wenig man eigentlich auch auskommen kann.Ich muss nicht mehr ständig alle Angebote kaufen...ich brauche erst dann etwas kaufen, wenn es gebraucht wird und auch gelernt habe ich, dass ich dann besser ein Qualitätsprodukt kaufe , anstatt viele ungeliebte Teile (z.Bsp.Kleidung, Putzmittel,Dekoartikel etc.)

Kaum irgendwo Platz im TK ,schon muss was neues rein, ich dachte schon die schlechteste Hausfrau Deutschlands zu sein. :labern:
Kriege das Ding(Mannshoch) nicht leer. :wallbash:

Brauche für zwei Personen im Schnitt für alle Dinge des täglichen Bedarfs
ca 150 Euro pro Woche,manchmal auch bißchen mehr. :pfeifen:

Wußte, das nicht gut bin,aber so schlecht ? :wallbash:

Gruß

Sebring.


Zitat (Sebring, 11.04.2008)

Wußte, das nicht gut bin,aber so schlecht ? :wallbash:

Gruß

Sebring.

Du bist nicht schlecht, ich selber brauch auch zwischen 100 und 150 Euro, allerdings für zweieinhalb Personen + Hund + zwei Katzen.

Zitat (Don Promillo, 08.04.2008)
:lol:

Aber der Nachteil ist bei mir, dass ich jetzt schon seit Monaten versuche meinen TKS abzutauen und ich schaff es einfach nicht. Habe mir schon so oft vorgenommen keine TK-Ware mehr zu kaufen, oder den Schrank endlich mal leerzuessen.

Aber ich kann machen was ich will. Irgendwie ist der immer voll. :keineahnung:

Aber irgendwann werde ich den blöden Schrank bezwingen :schlaumeier:

Hallo Donni!
Wenn ich meinen TKS auftauen will und es ist noch einiges drin,
nehme ich eine große Kiste,
lege sie aus mit einer Wolldecke und Zeitungspapier.
Dann nehme ich TK Einkaufstaschen, stopfe alles hinein, wickel Decke und Zeitungen darüber.
Dann stelle ich eine Schüssel mit heißem Wasser in den Schrank/Truhe.
Das Eis schmilzt sehr schnell, Eis purzelt ab.
Das dauert maximal 2 Stunden und Du kannst alles unversehrt wieder einräumen ;)
:winkewinke:

Ich habe es geschafft - mein Gefrierschrank ist abgetaut!

Nun kann ich auch wieder bei Angeboten zugreifen und einfrosten und somit viel Geld sparen.


also wenn ich gut haushalte und für die woche vorkaufe um mir das mittagessen für die nächste woche selbst zu machen, ohne irgendwas zu kaufen, komme ich mit ca. 30 € für eine woche hin...ich geh immer jeden freitag einkaufen und hol also sachen fürs wochenende und für die nächste woche....das klappt eigentlich ganz gut, habs die letzten paar wochen mal ausprobiert...hoffentlich kann es es beibehalten, so geb ich nämlich nur 120 € im monat für lebensmittel aus...naja...vielleicht auch mal 130 oder 140 je nachdem was ich mir fürs mittagessen so ausdenke....mal gucken...wünscht mir glück dass ich es packe, dann könnte ich nämlich endlich mal mit sparen anfangen ^_^


Zitat (silent, 11.04.2008)
Du bist nicht schlecht, ich selber brauch auch zwischen 100 und 150 Euro, allerdings für zweieinhalb Personen + Hund + zwei Katzen.

Danke Silent, hast mich wieder aufgebaut. :blumen:

Ein Kater ist bei mir auch dabei, das ist ein Leckermäulchen. :pfeifen:

Gruß

Sebring.

Wir, Eltern mit 18jähriger Tochter (Schülerin) und 2 Katzen, geben pro Woche so etwa 100 -120 Euro für Lebensmittel aus.


Zitat (pia-lotta, 13.04.2008)
Wir, Eltern mit 18jähriger Tochter (Schülerin) und 2 Katzen, geben pro Woche so etwa 100 -120 Euro für Lebensmittel aus.

Pia-Lotta, nur für Lebensmittel ? ;)
Für uns drei (Frau, Kater und ich),(alle drei nicht mehr die neuesten ) :heul:
kaufe ich alles , Hygieneartikel, eben alles was man im Haushalt so braucht,
für ca 150Euro pro Woche. :labern:
Manchmal langts, manchmal ist was über.manchmal auch nicht. :angry:

Gruß

Sebring.

Wir sind ein 2-Personen-Haushalt und ich habe € 150 die Woche zur Verfügung.
Zu Feiertagen bekomme ich noch extra etwas dazu.

Davon brauche ich nur Lebensmittel zu kaufen. Getränke wie Bier, Wein etc.. brauche ich davon nicht zu bezahlen.

Ich komme sehr gut damit zurecht. :pfeifen:


@ dark_and_angel

Zitat
wünscht mir glück dass ich es packe, dann könnte ich nämlich endlich mal mit sparen anfangen

dann musst du aber im profil deine interessen abändern, denn geld ausgeben liegt nicht mehr drinnen :lol:

30€ ist das für dich allein? würde bei mir nicht langen...denn mit 30€ kämst du bei uns nicht weit.
ich brauche in der woche 300fr. mal mehr mal weniger. 2 pers. und zwei nasse fellnasen.

Zitat (bonny, 13.04.2008)
dann musst du aber im profil deine interessen abändern, denn geld ausgeben liegt  nicht mehr drinnen  :lol:

30€ ist das für dich allein? würde bei mir nicht langen...denn mit 30€ kämst du bei uns nicht weit.
ich brauche in der woche 300fr. mal mehr mal weniger. 2 pers. und zwei nasse fellnasen.

ja, ich bin alleine, hab nen eigenen haushalt und auch keine tiere die ich versorgen muss...also wie gesagt, wenn ich wirklich gut haushalte komme ich mit 30 € hin, es können aber auch mal 5 oder 10 € mehr sein....und das sind ja auch nur lebensmittel, die wöchentlichen kinokosten sind da noch nicht mit eingerechnet ^^
aber so hoch sind die ja auch wieder nicht wenn es nur dabei bleibt....es gibt zwar immer noch was zu knabbern und zu trinken, aber das teile ich mir mit meiner freundin...also 15 € reichen da mit abendessen eigentlich aus....sind dann nochmal 60 € im monat, macht insgesamt in etwa 200 € +/-
is für mich annehmbar ^^

na ihr habt in der schweiz ja auch ganz andere preise, das seh ich ja immer bei meiner tante, die wohnt auch in der schweiz....dafür verdient ihr ja auch mehr <_< ^_^
wobei mir 300 sfr doch etwas viel vorkommen...sind immerhin fast 190 €.....naja...obwohl...könnte hinkommen....wenn man noch zwie fellknäule daheim rumlaufen hat....und zu zweit ist...ich hab nix gesagt ^^


naja....geldausgeben schließt den lebensmittelkauf mit ein ^^
außedem geb ich beruflich bedingt auch ziemlich viel geld aus, ich arbeite in der ausgabebuchhaltung :pfeifen:

Bearbeitet von dark_and_angel am 13.04.2008 18:35:01

Zitat (pia-lotta, 13.04.2008)
Wir, Eltern mit 18jähriger Tochter (Schülerin) und 2 Katzen, geben pro Woche so etwa 100 -120 Euro für Lebensmittel aus.

Das ist gut, also trotz Geiz komme ich mit meinen geplanten 70-80€ (ohne Tiere)für 2 Personen nicht aus.Wenn ich einmal Woche zu Aldi und Lidl fahre, gebe ich schon mehr als 60 € aus.Das beinhaltet dann aber auch Kaffee,Tee,Aufschnitt (meistens Käse), manche Hygieneartikel, aber noch nicht einmal besonders edles wie Fleisch oder Bio-Zeug.
Dann kommen immer noch Teile vor, die nachgekauft werden müssen wie Milch,Schulartikel, Brot,Obst ,Gemüse und gelegentlich auch mal ein Eis..
Irgendwie kostet Käse und Aufschnitt ziemlich viel- wir essen ausser Buko (und nur diesen Frischkäse) keine zusätzl.Streichfette,also brauche ich nie Butter oder Magarine.Aber...vielleicht verzehren wir auch zuviel davon :wub:

Zitat (bonny, 13.04.2008)
dann musst du aber im profil deine interessen abändern, denn geld ausgeben liegt nicht mehr drinnen :lol:

30€ ist das für dich allein? würde bei mir nicht langen...denn mit 30€ kämst du bei uns nicht weit.
ich brauche in der woche 300fr. mal mehr mal weniger. 2 pers. und zwei nasse fellnasen.

Mit 30 Euronen kommt man wirklich nicht weit in der CH. Wen wunderts, bei den horrenden Preisen dort. Das einzigste was dort billiger ist als in D ist das Benzin. Alles andere kann man preislich gesehen vergessen. Ich war einmal im Migros vor Jahren. Bei den Preisen hats mich fast wieder rückwärts rausgeschlagen *ächz*. :heul:

naja, mit 30 euronen kommt man hier in der schweiz schon durch, wenn man damit nur das essen bezahlt, aber da wird man wohl nie ein ganzes stück fleisch aufm teller sehen. sehr abwechslungsreich wird das auch nicht mehr sein. und an mangelernährung leidet man garantiert.
habs mal für mich durchgerechnet; wenns hart auf hart kommt kann ich mit 21fr. durchkommen in der woche. hoffe nur dass es nie so weit kommen wird. :ichversteckmich:


Zitat (Kati, 13.04.2008)
Wir sind ein 2-Personen-Haushalt und ich habe € 150 die Woche zur Verfügung.
Zu Feiertagen bekomme ich noch extra etwas dazu.

Davon brauche ich nur Lebensmittel zu kaufen. Getränke wie Bier, Wein etc.. brauche ich davon nicht zu bezahlen.


oh je, Du tust mir schrecklich leid ! :hmm:
Wieso bestimmt Dein Mann darüber, wieviel Geld Du für Lebensmittel ausgeben darfst ?!Na ja, großzügig ist er anscheinend, wenn Du wegen der Feiertage noch etwas dazu bekommst............ :schockiert:

Wir sind auch nur ein 2 - Personen - Haushalt, inclusive Miezekatze, aber mein Mann überläßt es MIR, wieviel ich im Monat ausgebe und schreibt mir diesbezüglich nichts vor........ :yes: :yes: :winkewinke:

Bearbeitet von Sky am 14.04.2008 19:57:39

Zitat (Knuddelbärchen, 14.04.2008)
Mit 30 Euronen kommt man wirklich nicht weit in der CH. Wen wunderts, bei den horrenden Preisen dort. Das einzigste was dort billiger ist als in D ist das Benzin. Alles andere kann man preislich gesehen vergessen. Ich war einmal im Migros vor Jahren. Bei den Preisen hats mich fast wieder rückwärts rausgeschlagen *ächz*. :heul:

naja,man sollte natürlich noch bedenken, dass die schweizer ganz anders verdienen...viel mehr als wir in deutschland, aber dafür sind die lebensmittel- und mietpreise deutlich höher als bei uns....außerden musst du den umrechnungskurs bedenken...geht mir nämlich auch als so wenn ich im coop steh...ich seh den preis und denk "sche*ße is das teuer", aber dann fällt mir wieder ein, dass ich noch umrechnen muss und dann gehts eigentlich ^^
aber ich finde dafür, dass gewisse dinge in der schweiz etwas teuer sind, macht die landschaft alles wieder wett.....ich liebe die schweiz, ich fahre mehrere mal im jahr hin, zum einen weil ein teil meiner family sort wohnt, zum anderen weil ichs dort einfach nur zu geil finde :D

Zitat (aglaja, 14.04.2008)

habs mal für mich durchgerechnet; wenns hart auf hart kommt kann ich mit 21fr. durchkommen in der woche. hoffe nur dass es nie so weit kommen wird. :ichversteckmich:

also RESPEKT....wenn du mit 21 sfr durchkommen würdest....net schlecht.... :blink:
aber dann leidest du wohl wirklich an mangelerscheinungen wenn du das durchziehst, ich mein...für 21 sfr bekommt man ja net soooo arg viel....fleisch oder wurst kannste dann zumindest mal vergessen ^^

eine packung nissin noodles kostet 1 fr. und das 3x am tag :P . die gibts sogar in verschiedene geschmacksrichtungen! :sabber:

aber solange mein papa ein chinesisches restaurant besitzt werd ich glaube ich nie hungern müssen. ^_^


Zitat (aglaja, 14.04.2008)
eine packung nissin noodles kostet 1 fr. und das 3x am tag :P . die gibts sogar in verschiedene geschmacksrichtungen! :sabber:

aber solange mein papa ein chinesisches restaurant besitzt werd ich glaube ich nie hungern müssen. ^_^

so kann mans natürlich auch machen rofl rofl rofl

Zitat (aglaja, 14.04.2008)
eine packung nissin noodles kostet 1 fr. und das 3x am tag :P . die gibts sogar in verschiedene geschmacksrichtungen! :sabber:

aber solange mein papa ein chinesisches restaurant besitzt werd ich glaube ich nie hungern müssen. ^_^

Bei uns gibt es den € und nicht jeder kann fr. einkaufen Hallo wi :labern: r sind in Deutschland !!!

Neues Thema Umfrage


Passende Tipps

Geld einteilen für den ganzen Monat

Geld einteilen für den ganzen Monat

30 18
"Rücklagen" bilden

"Rücklagen" bilden

6 9
Spekulieren an der Börse: Leicht verdientes Geld?

Spekulieren an der Börse: Leicht verdientes Geld?

1 3
Geld besser einteilen

Geld besser einteilen

49 16
Coupons & Co. – 8 Spartipps beim Einkauf im Supermarkt

Coupons & Co. – 8 Spartipps beim Einkauf im Supermarkt

19 53
Mit Online-Texten etwas Geld verdienen (VG-Wort)

Mit Online-Texten etwas Geld verdienen (VG-Wort)

6 20
Pflegezusatzversicherung - lohnt sich das?

Pflegezusatzversicherung - lohnt sich das?

8 17
Geld zurück von der Krankenkasse, wenn ich nicht krank war

Geld zurück von der Krankenkasse, wenn ich nicht krank war

3 4

Kostenloser Newsletter