Probleme mit Fu├č.Sehnenentz├╝ndung

Neues Thema Umfrage
Hallo ihr Lieben da draußen.Habe mir 2017 die falschen Schuhe gekauft und dadurch hat sich die Sehne im rechten Fuß entzündet. War beim Doc er hat mir Voltaren Emulgel verschrieben und hat auch geholfen.Habe auch Omas Hausrezepte probiert mit Magerquark war auch ok.Jetzt habe ich im Internet gelesen,wenn man einmal Probleme mit den Füßen hat bleibt das für immer.Stimmt das???Jemand da mit solchen Problemen oder Erfahrungen??? Ich habe ein stechen und ziehen im rechten Fuß.Ich kriege es nicht weg.Würde mich über Antworten freuen. LG

Moin Alf,

ich habe mit dem linken Fuss ebensolche Probleme, schon länger, massiv seit ca. einem Jahr.
Da ich seit der Kindheit Einlagen trage dachte ich das es an falsch gearbeiteten Einlagen liegen würde und liess mir neue arbeiten. Das Problem legte sich jedoch nicht. Der Orthopäde verordnete Salben, entzündungshemmende Medikamente und eine teure Schalltherapie in seiner Praxis ( 1.000 Euro , keine Kassenleistung). Alles half nicht, brachte auch so gut wie keine Linderung. Die Diagnose des Orthopäden lautete . leichte Sprunggelenksarhrose. Die allerdings dürfte nicht solche massiven Beschwerden verursachen meinte er.....

Da ich seit einem Unfall vor vielen Jahren ständig Physio habe bin ich was die Wahrnehmung angeht recht sensibel geworden. Meiner Meinung nach ist die Hauptursache die entzündete Sehne unter dem Fussgewölbe. Da ich sie entlasten wollte suchte ich mir sehr gute Physiotherapeuten und lasse den Fuss einmal in der Woche behandeln ( Faszientrainung, allgemeine Dehnung sowie Trainingsanleitungen für zuhause. Auch habe ich in den vergangenen Monaten gelernt zumindestens zeitweise barfuss zu laufen -das war mir seit Jahrzehnten nicht möglich- bekam sofort unerträgliche Schmerzen im Fussgewölbe. Zusätzlich nehme ich ein Medikament ( Dona) , ein neues Präparat aus GB* und mache,wenn es ganz schlimm ist Umschläge mit Retterspitz** und nehme 2 tgl. ein selbstgemixtes Kurkumapuler** ein. Jetzt geht es mir sehr viel besser und ich hoffe das Ergebniss noch otimieren zu können

Wichtig sind mir Schuhe mit flexibler Sohle damit der Fuss gut abrollen kann, auch ein verändertes Gangverhalten habe ich mir antrainiert.

Vielleicht hilft dir meine " Leidensgeschichte " ein wenig und du kannst etwas davon anwenden.
Ich habe gelernt das das Barfussgehen gaaanz wichtig ist und man auch noch spät etwas an der Fussmuskulatur machen kann. In meiner Jugend war es total in Einlagen zu verordnen ( Privatpatient ) statt Fussgymnastik- mit meinem heutigen Wissen würde ich anders reagieren!


* näheres möchte ich noch nicht sagen da es im Net viele negative Stimmen gibt
** hierzu habe ich hier bei FM Tipps eingestellt.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat
Jetzt habe ich im Internet gelesen,wenn man einmal Probleme mit den Füßen hat bleibt das für immer. Stimmt das???

Ich denke, das kommt darauf an, welche Probleme man hat. Wahrscheinlich auch darauf, wie alt man ist, denn je älter, desto wahrscheinlicher ist es, dass Probleme auftreten.

Ich würde das nochmal aktuell untersuchen lassen. Lass eventuell beim Arzt mal die Vorgeschichte weg, wenn er sie nicht kennt, und ihn eine ganz unbefangene Diagnose stellen.

Ansonsten:
Könnte es sein, dass du immer wieder zu bestimmten (und für dich ungeeigneten) Schuhen greifst und deshalb auch das Problem bleibt?
War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Passende Tipps

Fersensporn behandeln

13 52
Zartes Hähnchen aus der Wassermelone

Zartes Hähnchen aus der Wassermelone

26 30
Rinderherz auf asiatische Art

Rinderherz auf asiatische Art

3 35

Gulaschsuppe "Padosch"

16 11

Zitronen-Pasta mit mariniertem Hähnchen (für den Sommer)

3 6
Schweineherz-Gulasch

Schweineherz-Gulasch

23 26

Schweinefilet im Zimtmantel, Pilze, Sellerie-Püree, Rosmarinkartoffeln

1 0

Abraxas' Steinpilzgulasch

14 2

Kostenloser Newsletter