Brötchen aus Blitzbrot-Teig ? hat das schon mal jemand gemacht ?


Hi,

bin bekennender Blitzbrotbacker (siehe Frag-Mutti, Ecke Frühstück). Weiss jemand ob und wie man aus diesem Teig Brötchen machen kann ? Welche Backzeit etc. ?

Schon mal danke für Eure Hilfe,

Grüße
Murphy


hallo murphy,

ich denk schon, dass es geht, hab mal beim chefkoch gestöbert und das gefunden

http://www.chefkoch.de/rezepte/22903109394...nbroetchen.html


ich denke, du kannst das vorgehen evtl sparen, ne halbe stunde backzeit müsste genügen.

viel spass beim testen, gib mal bescheid, wie es geworden ist :blumen:


Zitat (murphy @ 20.04.2006 - 11:06:02)
Hi,

bin bekennender Blitzbrotbacker (siehe Frag-Mutti, Ecke Frühstück). Weiss jemand ob und wie man aus diesem Teig Brötchen machen kann ? Welche Backzeit etc. ?

Schon mal danke für Eure Hilfe,

Grüße
Murphy

Hallo liebe Murphy! :D
Also, solltest Du Dein "Blitzbrot" in einem Brotbackautomaten machen,
kannst Du mit den Mischungen sehr sehr gut auch Brötchen machen.
Gibt es ja auch beim Bäcker in allen Geschmacksrichtungen , ist nichts anderes.
Kann hier wie gesagt nur für den Automaten sprechen. Dieser hat (sofern neueren Herstellungsdatums) auch eine Funktion für Brötchen - bzw. Pizzateig zum herstellen. Dort wird dann die Mischung genauso bearbeitet als würdest du ein Brot backen wollen.
Nur mit dem Unterschied, das dann nicht automatisch auf Backen gegangen wird, sondern sich der Automat abschaltet (nach dem "Geh"-Prozess).
Dann nimmst Du heraus, machst sie entweder ganz natur, oder Mohn darauf, oder Zwiebeln / Speck hinein (je nach Geschmack) und formst Deine Brötchen.

Im Backofen (vorgeheizt) bei ca. 200 Grad, ca. 30 minuten goldraun backen. Das Blech hierzu auf die vorletzte untere Stufe stellen.
Tipp, damit diese nicht zu trocken werden , eine flache Schale mit Wasser füllen, diese ganz unten im Herd hinstellen. So hast Du keine Steinharten Brötchen!

Habe ich selbst auch schon gemacht. Werden lecker. Bei mir stimmen die 200 Grad für den Backofen, variiert natürlich je nach Hersteller. Würde empfehlen nach 25min. mal zu schauen und ein Probebrötchen zu essen :sabber:
So weißt Du dann auch, ob Du eher etwas weniger oder mehr Zeit benötigst.

Übrigens kannst Du diese Funktion auch hervorragend benutzen für Hefezopfteig etc. Die Brotbackmaschiene ist nicht nur für fertiges Brot da, kannst auch hervorragend damit Teig herstellen für Baguettes etc.

Ansonsten fällt mir gerade dazu ein,
auf den Paketen steht ja meist die normale Zubereitung (wenn man keinen Automat benutzt). Damit (ist natürlich dann mit Mehrarbeit verbunden (kneten, gehen lassen, kneten etc.( verbunden).
Ganz unten steht meist, das man nur Wasser hinzugeben muß und das ganze dann in den Automaten machen kann.

Vielleicht habe ich Dir ja helfen können.

Ganz liebe grüße an Dich und einen hoffentlich auch so schönen sonnigen Tag für Dich , wie er bei uns hier ist!

kochgenuss

Hi kochgenuss,

ich benutze KEINEN Brotbackautomaten (bin Purist :D ). Aber ich werde einfach den Teig man in kleine Bröckchen teilen und formen und bei der halben Zeit wie das Brot (also 30 min.) backen und schauen, was passiert.

Ich sage Bescheid :)

Murphy

EDIT: Achso, ich benutze auch keine Teigmischungen auf denen ein Rezept stehen würde, ich mische einfach Mehl, Salz, Hefe, Wasser, Balsamico zusammen und stelle es sofort in den kalten backofen (Blitzbrot halt). :lol:

Bearbeitet von murphy am 20.04.2006 11:45:24


und wie wars murphy

-evi-


äh...bin noch im Büro, so schnell kann ich es nicht testen :D


kannst du das Blitzbrot bitte mal genauer erklären - Mengen usw...

klingt spannend :rolleyes:


Hallo, Ingeborg ! Hier ist das Rezept für Dich, es steht bei den Tipps hier bei FM:

https://www.frag-mutti.de/tipp/p/show/categ...nuten-Brot.html

Ich hab es noch nicht ausprobiert, klingt aber gut !

LG, freesia

Bearbeitet von freesia am 20.04.2006 16:14:15


Hi,
Du findest es unter Rezepten, Frühstück, Brot & Brötchen.

Ich mache es so:

400g Roggenmehl
200g Weizenmehl (Verhältnis nach geschmack variieren)
1 Hefewürfel
450ml lauwarmes Wasser
1 Teelöffel Salz
1 Esslöffel Basamico-Essig

Hefe in Wasser auflösen.
Mehl, Salz, Balsamico dazu, mit Knwethaken rühren
Wenn Teig gleichmässig in Form füllen (Silikon ist am besten)
mit Haferflocken bestreuen (wer mag)
in den KALTEN Ofen bei Ober-Unterhitze auf 200 Grad 60 Minuten backen.

Fertig.

Grüße
Murphy

Die kommentare bei dem Originalrezept sind sehr hilfreich, was die varianten angeht (mit Speck, etc.)


hallo murphy, hast du die brötchen am wochenende versucht? wie war es? :)


schubs :lol:

hat es geklappt?



Kostenloser Newsletter