Restaurants: Welche Vorlieben habt ihr??

Neues Thema Umfrage

Zitat (Die Schottin, 09.03.2007)
Zitat (tom-kuehn, 09.03.2007)

Was hat das mit gehobener Küche zu tuen? Gehoben ist für mich ein Restaurant was ein oder mehr Sterne hat.

Genau, für Dich fängt gehoben bei Sterne-Küche an; für mich aber in einem italienischen Restaurant z.B. bereits ab einer Speisenwahl abseits von Pizza und Pasta. Ich bin da einfacher gestrickt und genügsamer, Restaurants mit Sternchen sind für mich nicht mehr gehoben sondern schon exclusiv ;)

Wobei ein Fleischgericht in einem italienischen Restaurant nicht teurer ist als bei einem Deutschen. Nur mal so am Rande...

Zitat (tom-kuehn, 09.03.2007)

Wobei ein Fleischgericht in einem italienischen Restaurant nicht teurer ist als bei einem Deutschen. Nur mal so am Rande...

Wobei ein Fleisch- oder Fischgericht beim Italiener nicht meinen Geschmack trifft; in puncto "gehoben" definiere ich das nicht über den Preis sondern über meinen persönlichen Geschmack - und der ist halt einfach. Nur mal so am Rande...
Und jetzt aber Schluß, lassen wir die Anderen auch noch zu Wort kommen ;) :blumen:

ohja, ich bin auch noch für das 'arme-Leute-Essen' und lass mir zwischendurch
eine Pizza vom Schnelldienst bringen -_-
Bei Fleisch bin ich empfindlich und hab nur ein bestimmtes Restaurant in Frankfurt, in dem ich mir einen 'Brocken' auf heißem Stein servieren lasse.
Ansonsten gehe ich zum Metzger meines Vertrauens in der Kleinmarkthalle und brutzel mir den Klumpen in meiner


so muß auch mal was los werden...

FRÜHER war Pizza tatsächlich für ärmere leute die haben das als resteverwertung gemacht. da pizza schon recht viel arbeit macht und nicht jeder mehr einen steinofen hat wird pizza "exclusiver".

Wir gehen auch gerne italienisch essen obwohl mein mann italiener ist.
meißtens essen wir pizza, fleisch oder fisch :sabber:
wär mein mann nicht italiener und es würde bei uns nicht so leckere nudeln geben würd ich die aber auch im restaurante essen.
pizza machen wir selten zuhause da diese uns eben aus dem steinofen besser schmeckt

nudeln essen wir nicht da wir die zuhause auch machen können sogar frisch

aber wir gehen auch gern deutsch essen, mal zum jugo oder eben mc donalds.


Zitat (tom-kuehn, 09.03.2007)
Zitat (fledermaus, 15.02.2005)
Ja. Den Italiener hab ich ganz vergessen. Aber wenn, wird ne Pizza bestellt und nach Hause geliefert. Aber dafuer haben wir nur einen Bestimmten. Alle sind nicht gut.

Wieso meinen eigentlich alle, italienische Küche bestünde aus Pasta und Pizza?

Pizza ist ein arme Leute Essen, Pasta wird eigentlich nur als Zwischengang genommen. Italienische Hauptgerichte sind Fleisch oder Fisch.

Bringdienste, die nicht aus einem italienischen Restaurant kommen, liefern auch keine Pizza, sondern irgendeinen Hefeteig mit Belag.

Ich gehe relativ oft in ein italienisches Restaurant was in der Qualität Welten von einer Pizzeria entfernt ist.

So, das mußte ich mal loswerden!

Wo du Recht hast. Aber ist beim Chinesen das Gleiche: Die meisten kennen nur diese Süß-Sauer-Chinesen. Wer mal in einem richtigen China-Restau gegessen hat (wir haben hier Gottseidank einige, da auch Chinesisches-Wirtschaftscenter), wird erstaunt sein über den Unterschied. Dazu noch die regionalen Unterschiede: Am bekanntesten hier ist Kanton-Küche, Szechuan (nordchinesisch) z. B. ist ähnlich scharf wie viele indische Gerichte.

Ich probiere eigentlich alle Küchen gern aus. Meine Rangfolge zurzeit sieht etwa so aus:

1. Asia (Indisch, Afghanisch, Thai, Japanisch/Vietnamesisch, Chinesisch)
2. Mediterran (Italienisch, Französisch, Portugiesisch, Spanisch, Türkisch - Griechisch ist mir meist zu fett, zu fleischig und zu Knofi-dominiert)
3. Exotisch: Kreolisch/Karibisch, Brasilianisch (bestes Rind und ausgefallene Früchte), Afrikanisch (in Limetten- oder Zitronenhühnchen könnte ich mich reinlegen)
4. Neudeutsch/Gutbürgerlich (aber wirklich hochwertig), Crossover und europäische Küche wie Österreichisch (die besten Mehlspeisen), Benelux, skandinavische und teilweise osteuropäische Küche (Knödel, Gulasch)
5. Originäre amerikanische Küche - die ist viel besser als ihr Ruf. Mein persönliches Highlight fast jedes Jahr: Thanksgiving bei meiner Freundin in Amerika. Auch wenn wir den ganzen Tag in der Küche schuften, Turkey mit Stuffing, überbackenes Süßkartoffelpü mit Pecannüssen und Green Bean Casserole sind einfach unschlagbar. Und das z. B. die kalifornische Küche mittlerweile zu den besten der Welt gehört, belegt ja auch die Wahl des besten Kochs weltweit letztes Jahr: Thomas Keller aus CA.

My favorite dish: Fish
Gewürze/Kräuter und Gemüse in allen Variationen gehören auch zu meinen Top-Lieblingsspeisen.
Dann noch Käse und - ich gestehs - Süßspeisen

Also am liebsten gehe ich zu meinem Stamm-Italiener :)

Sonst gehe ich gerne zum Chinesen oder auch mal ins Block/Steak/Country House :)


*sternchen*


Was ich auch sehr liebe ist "Bergisches Kaffeetrinken" das ist ein sehr mächtiges Frühstück mit überwiegend süßen Sachen. Das gibt es orginal so im Bergischen Land um "Schloß Burg" herum (NRW)
Danach hat man dann längere Zeit kein Bedürfnis nach süßen Sachen, denn man ist wirklich papsatt, wenn man alles was geboten wird ißt.


Ich gehe gerne zum Chinesen oder zum Griechen.


Ich esse nur im Restaurant, wenn ich außerhalb bin. Bei uns in der Stadt nur mal eben im "Regenbogen". Das ist ein ungarisches Restaurant mit vielen Schnitzelspezialitäten, selbstgemachten Nockerln und Spätzle. Ansonsten bevorzuge ich asiatisch. Wenn ich mal in eisenach bin, gibt´s da einen hervorragenden Vietnamesen. In Göttingen ist es ein Chinese, und in Bamberg ein Thai (außer natürlich die guten fränkischen Restaurants wie "Sternla", "Klosterbräu", "Grafenklau" usw.).

Aber am liebsten esse ich meine eigene Küche......... und die vom Spatzle.


Gruß

Abraxas


Zitat (Fidelio, 09.03.2007)
Was ich auch sehr liebe ist "Bergisches Kaffeetrinken" das ist ein sehr mächtiges Frühstück mit überwiegend süßen Sachen. Das gibt es orginal so im Bergischen Land um "Schloß Burg" herum (NRW)
Danach hat man dann längere Zeit kein Bedürfnis nach süßen Sachen, denn man ist wirklich papsatt, wenn man alles was geboten wird ißt.

Da hab ich noch einen Tipp für dich:
http://www.nrw-tournews.de/pages/archiv_details.cfm?ID=462

Zitat (Die Bi(e)ne, 09.03.2007)
-CHINA!!!! :sabber: :sabber:

-Grieche
-Mexikaner
-Italiener
-Inder

das ist so meine Hitliste... :sabber:

Vom Deutschen halten mich meist die unweigerlichen Salzkartoffeln ab...
Allerdings lasse ich mir weder echten norddeutschen Grünkohl noch Bratkartoffeln mit Knipp entgehen! Beides koche ich auch recht gut selbst.
Kaßlerbraten mit Sauerkraut oder Rosenkohl lasse ich auch nicht stehen, Rinderbraten mit Rosinensoße sowie unser heimisches Wild ist vor meinem Schnappmaul auch nicht sicher ^_^ :sabber: :sabber: .

salzkartoffel gibt es bei uns in bayern kaum.

da war ich als bayuwarin vor ein paar wochen in berlin und habe da ein rumpsteak mit pommes und salat für Euro 6,40 gegessen. das gibt es bei uns für den doppelten preis. ich liieebe steaks. sollte wohl nach berlin ziehen. diesen schmaus gab es unten im forum vom la fayett. da hab ich erst gemerkt, münchen ist teuer. scheibenhonig. :angry: :angry: :heul: :heul: :kotz:


Wenn wir essen gehen, dann meistens zum Italiener (allerdings keine Pizzeria!) oder in ein gut bürgerliches Gasthaus.

Die anderen Sachen koche ich lieber selber.

Ach ja, ein Steak für 6,40 ist bei uns auch Illusion. Mein Schwiegervater hat ein Almgasthaus wo er für einen Schweinsbraten mit Krautsalat und Knödel 12,80 verlangt... Das ist ein normaler Preis bei ihm und die Leute kaufen, kaufen, kaufen...


Zitat (Fidelio, 09.03.2007)
Was ich auch sehr liebe ist "Bergisches Kaffeetrinken" das ist ein sehr mächtiges Frühstück mit überwiegend süßen Sachen. Das gibt es orginal so im Bergischen Land um "Schloß Burg" herum (NRW)
Danach hat man dann längere Zeit kein Bedürfnis nach süßen Sachen, denn man ist wirklich papsatt, wenn man alles was geboten wird ißt.

Zitat
Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt, Die Berge hoch ragen, der Amboß erklingt, Wo die Quelle noch rinnet aus moosigem Stein, Die Bächlein noch murmeln im blumigen Hain, Wo im Schatten der Eiche die Wiege mir stand: Da ist meine Heimat, mein Bergisches Land.

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter von Frag Mutti