Rezepte f├╝r 2 Kleine 12 cm F├Ârmchen

Neues Thema Umfrage
Hallo.. Ich suche einfache Rezepte für die Mini Förmchen. Ich habe 2 Springförmchen mit 12 cm Durchmesser. Ich brauche ein Grundteig für süß, wo ich einfach nur schnell Früchte und Schoko oder Mandeln drauf legen kann. Dann auch ein Rezept für einen pikanter Teig, vielleicht für Gemüse mit Käse überbacken. Da ich viel alleine bin und wenig Zeit habe, wäre es super einfach mal eben schnell was tolles zu zaubern. Aber...... Mir fehlen die Grund Rezepte dazu. Kann mir einer helfen..????
5 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
ganz simpel für süß ist da der Eischwerteig bestens geeignet

in die Förmchen passt die Menge für 1 Ei (M)

1 Ei (M) wird mit 62,5 g berechnet

es kommt nicht auf zehntel Gramm an

60-65 g Butter, zimmerwarm
60-65 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
60-65 g Mehl
ggf etwas Milch / Rum / Eierlikör.....
Gewürze nach Gusto ...zB Vanille

dieser Teig braucht kein Backpulver - lockerer wird er mit einer Messerspitze davon
bei diesem Teig ist es besonders wichtig das Mehl ganz zum Schluss zwar gründlich aber sehr schnell unterzuarbeiten - je länger gerührt wird desto zäher/fester wird später der Kuchen

man kann die Menge des Mehls zur Hälfte gegen gemahlene Nüsse oder Mandeln austauschen
oder auch Marzipanrohmasse nehmen (die dann mit dem Ei cremig rühren und dann erst unter die Zuckereimasse mixen)

wenn du mehr Hilfe brauchst melde dich nochmal

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 26.02.2021 14:16:11
War diese Antwort hilfreich?
Ich würde das Rezept deiner Wahl für einen Rührkuchen vierteln.
1 Ei als Richtwert ist sicher eine gute Sache, den Rest dann auch runterrechnen.

Für pikante Varianten würde ich am besten nach Pizza-Muffins o.ä. suchen und dann in etwa die Menge für sechs Muffins berechnen.

Ingesamt lohnt es sich, ein paar Silikon-Muffin Förmchen im Haus zu haben, da kommen bei mir immer die Rührkuchenreste rein, wenn was über ist. So kann man vorab auch schon mal probieren.
War diese Antwort hilfreich?

Lieben Dank. Ich werde es direkt morgen mal ausprobieren... Kann ja nicht so schwer sein. Hihi...

War diese Antwort hilfreich?
Hallo Tortenhummelchen,
Ich habe jetzt schon 2 mal was schönes gebacken mit deinem Rezept. Es hat super geklappt und war Mega lecker. Einmal mit Äpfel und Mandeln, war richtig klasse und dann eine Variante mit Schokolade und Walnüsse.. Jammi 😍😍 nochmal lieben Dank.
Heute versuche ich dann mal die Idee mit den Pizza Muffins... 👍
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Evi 71, 03.03.2021)
Hallo Tortenhummelchen,
Ich habe jetzt schon 2 mal was schönes gebacken mit deinem Rezept. Es hat super geklappt und war Mega lecker. Einmal mit Äpfel und Mandeln, war richtig klasse und dann eine Variante mit Schokolade und Walnüsse.. Jammi 😍😍 nochmal lieben Dank.
Heute versuche ich dann mal die Idee mit den Pizza Muffins... 👍

Danke für deine liebe Rückmeldung
freut mich, dass du damit so gut zurecht kommst

Lust auf Sahnetorte ...oder halbiert auf halbmondförmige Sahneschnittchen ?

Biscuit ...Form nur ! den Boden fetten oder ein Backpapier einspannen

1 Eiweiß mit 1 Prise Salz cremig steif schlagen - zur Seite stellen

in einem Becher/

1 Eßl Zucker bereit stellen
1 Eßl Mehl in ein (Tee-) Sieb ...in Schüssel gelegt, geben

wenn du willst Gewürz: Vanille, Tonkabohne, Bittermandel, Zimt, Kardamom ....

1 Eigelb leicht schaumig schlagen, während des Schlagens 1 Eßl des kochenden Wassers zufügen und weiterschlagen, dabei auch den Zucker einrieseln lassen, bis eine sehr helle Creme entstanden ist.
Hälfte des Eischnees einrühren. Mehl in 3-4 Portionen sanft aber sorgfältig unterziehen - es sollen keine Mehlnester entstehen,
dann den restlichen Eischnee unterheben.

ab in die Form und sofort im vorgeheizten ! (bei Biscuit wichtig) bei 190-200°C backen - bei der Zeit muss ich gerade passen
(warum auch immer - ich hab sie nicht bei mir notiert ...gefühlt 25-35 Minuten - mach auf jeden Fall die Trampolinprobe - dazu kommt, dass eh jeder Ofen ein bisschen anders ist)

zum Auskühlen die Form umgedreht (wie eine Haube) auf einen Teller stellen - erst wenn abgekühlt aus der Form lösen (am Rand entlang fahren)

danach so wie du lustig bist füllen

guten Appetit

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 03.03.2021 18:07:30
War diese Antwort hilfreich?

Das werde ich auch auf jeden Fall mal probieren. Ich muss leider gestehen, ich bin ein total Ausfall was Eischnee angeht.
Ich kann es mir nicht erklären, aber es wird nicht wirklich steif. 😅

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Evi 71, 05.03.2021)
Das werde ich auch auf jeden Fall mal probieren. Ich muss leider gestehen, ich bin ein total Ausfall was Eischnee angeht.
Ich kann es mir nicht erklären, aber es wird nicht wirklich steif. 😅

zum einen ...zum Backen soll er nur cremig steif werden - sonst verteilt er sich nicht schön im Teig

du bist sozusagen Zufallsprofi rofl


wenn du aber für etwas anderes mal richtig festen Schnee brauchst, schau mal auf folgende Punkte

beim Trennen darf kein einziger Tropfen Eigelb mit hineinflutschen

sowohl Schüssel als auch Schläger MÜSSEN absolut fettfrei sein

...du kannst also nicht erst den Teig vorbereiten und dann den Schnee mit den Quirlen schlagen - zwischdurch abwaschen MIT Spüli !!!

hast du das Gefühl deine Utensilien könnten eine "Sicherheitsbehandlung" vertragen, dann reibe sie mit Zitronensaft oder Essig aus


wenn du obendrein einen Spritzer Zitrone, Orange (auf keinen Fall Schalenabrieb !!! ...da sind Orangen-/ZitrusÖLE drin) oder Essig (...der schmeckt später nicht durch) in das Eiweiß gibst, denaturiert es ein bisschen und entwickelt besser sein "Gerüst"

eine Prise Salz hat den gleichen Effekt

Zucker immer erst reingeben wenn es fast fertig ist - dann wirst du eine erstaunliche Feststellung machen - während ohne Zucker der Schnee beim weiterschlagen eher trocken schaumig wird, entsteht mit Zucker eine steife Creme (die Festigkeit ist auch abhängig von der Zuckermenge) und was besonders toll ist - schau es dir mal mit leicht schrägem Lichteinfall an - die Creme bekommt nach einiger Zeit einen an Perlen erinnernden Glanz, schimmert fast wie ein Metallic_Lack.

Zucker gleich am Anfang zugegeben ergibt fast immer eine "leicht fluffige Flüssigkeit"

OK, das war jetzt eine Menge Text, ich hoffe ich habe dich damit nicht erschlagen und es ist etwas dabei, dass dir weiterhilft
War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Passende Tipps

Metall von Rost befreien mittels Essig

Metall von Rost befreien mittels Essig

27 6

Kokosflan mit Pistazienkernen

12 3

Dessert: Krokantvla - Mandelkrokantcreme

5 0
Schoko-Muffins

Schoko-Muffins

7 2
Eiweiß-Reste verwerten und dazu passende Rezepte

Eiweiß-Reste verwerten und dazu passende Rezepte

20 20
Eine supergeschmeidige Eiscreme - ohne Eismaschine

Eine supergeschmeidige Eiscreme - ohne Eismaschine

9 6
Hundeleckerli selber backen

Hundeleckerli selber backen

8 17
Banane-Birnen-Muffins

Banane-Birnen-Muffins

4 1

Kostenloser Newsletter