Marmelade selbst machen: Tipps und Rezepte


Mutti hat mir gestern berichtet, dass sie 5 Glaeser Marmelade selbst gekocht hat. Fabe sie gefragt: Wer isst die denn so schnell? Da sind doch keine Konservierungs Stoffe drin.
Aber dann sagte sie mir: Marmelade ins Einmachglas.....oder Glas mit Schraubverschluss....und dann auf den Kopf stellen. Somit ist das Marmeladeglas versiegelt und kann Monate aufgehoben werden.

FM


Stimmt, ich koche schon Jahren lang Marmelade und Gelee u.s.w.
Ich sammel jetzt schon wieder Twisst Off Gläschen.
Und Gelierzucker die ist immer bei mir im Schrank. :P

Ich wusste das mit dem "aufdenkopfstellen" noch nicht. Aber dafuer hat man ja Mutti's!!!
FM


Und es bildet sich kein Schimmel wenn man die auf denn Kopf stellt.

Hab auch immer Gelierzucker und leere Gläser zur Hand. Wenn es dann mal Obst gibt "das weg muss" werden die abenteuerlichsten Kreationen gezaubert...

Mango - Apfelsine
Banane - Kiwi
....

Meist tue ich noch einen Spritzer Tabasco und ein paar rote Beeren mit rein...

Schmeckt einfach superlecker, ist keine Arbeit und ich muss nichts wegwerfen! ;)


@Ave und ich meistens Vanille und Zitrone.

Ich freue mich schon auf die erste Rabarber und Erdbeeren aus eigen Ernte.
Die mache ich oft mit Vanille.


Bearbeitet von internetkaas am 19.02.2005 17:24:53

Hab selber noch nie Marmelade gekocht. Nur meinen Apfelmus koche ich selbst. Werde es aber jetzt mal probieren und experimentieren. Muss aber erst mal Glaeschen sammeln.

Fledermaus


Zitat (internetkaas @ 19.02.2005 - 17:14:07)
Stimmt, ich koche schon Jahren lang Marmelade und Gelee u.s.w.
Ich sammel jetzt schon wieder Twisst Off Gläschen.
Und Gelierzucker die ist immer bei mir im Schrank. :P

Huhuuuuuu,
kannst du mir verraten was Twiss of Gläser sind. Ich weiss es echt nicht .

LG
ELA

Huhuuuuu,
vielleicht könntest du am besten ein ganzes Rezept schicken , wie das überhaupt geht.
Würde es gerne mal probieren.
LG
Ela


Zitat (Ela @ 19.02.2005 - 18:30:30)
Zitat (internetkaas @ 19.02.2005 - 17:14:07)
Stimmt, ich koche schon Jahren lang Marmelade und Gelee u.s.w.
Ich sammel jetzt schon wieder Twisst Off Gläschen.
Und Gelierzucker die ist immer bei mir im Schrank. :P

Huhuuuuuu,
kannst du mir verraten was Twiss of Gläser sind. Ich weiss es echt nicht .

LG
ELA

Hy ela das sind glässer mit schraubverschluss. so wo babynahrung drin ist oder die wurstglässer. kann mann super brauchen zum einkochenn :rolleyes: :rolleyes:

Zitat (Ela @ 19.02.2005 - 18:32:20)
Huhuuuuu,
vielleicht könntest du am besten ein ganzes Rezept schicken , wie das überhaupt geht.
Würde es gerne mal probieren.
LG
Ela

Hi Ela,

twist-off Gläser = Gläser mit Schraubverschluss ;)

Und Rezepte hab ich nicht...

Einfach das Obst putzen und in kleine Stücke schnibbeln, rein in den Kochtopf, Gelierzucker dazu (ich nehm immer 2:1) und aufkochen lassen. Dann je nach Gusto noch ein Schuss Rum, Tabasco, Vanille, rote Beeren..... dazu und fettich!

Testen, ob das ganze jetzt auch fest wird: einfach einen Tropfen auf ein Tellerchen geben und kurz erkalten lassen.

Ab in die Gläser damit (vorher mit kochend heissem Wasser ausspülen!), Deckel drauf und auf den Kopf stellen.

Ach ja, und nicht vergessen: draufschreiben was drin ist... :rolleyes:

Viel Spaß und guten Appetit!

Zitat (Eifel (Rursee) @ 19.02.2005 - 18:34:46)
Zitat (Ela @ 19.02.2005 - 18:30:30)
Zitat (internetkaas @ 19.02.2005 - 17:14:07)
Stimmt, ich koche schon Jahren lang Marmelade und Gelee u.s.w.
Ich sammel jetzt schon wieder Twisst Off Gläschen.
Und Gelierzucker die ist immer bei mir im Schrank. :P

Huhuuuuuu,
kannst du mir verraten was Twiss of Gläser sind. Ich weiss es echt nicht .

LG
ELA

Hy ela das sind glässer mit schraubverschluss. so wo babynahrung drin ist oder die wurstglässer. kann mann super brauchen zum einkochenn :rolleyes: :rolleyes:

Hi,
vielen Dank. Hatte es mir schon gedacht, war mir aber nicht ganz sicher. Dann werde ich mal schauen ob ich auch was leckeres hinbekomme. Bei mir bleibt immer sehr viel Obst übrig. Muss mal schauen ob ich ein paar nette , leichte Rezepte finde (internet)

LG
Ela

Also bei uns machen wir noch" SCHLEHENFEUER" selber. war im herbst noch zwei eimer pflücken, ist ein Sau Arbeit. Aber es ist die natur pur. :rolleyes: :rolleyes: LG frankyboy


Was bitte ist "Schlehenfeuer"?

Happy Fledermaus


Zitat (AVE @ 19.02.2005 - 18:37:39)
Zitat (Ela @ 19.02.2005 - 18:32:20)
Huhuuuuu,
vielleicht könntest du am besten ein ganzes Rezept schicken , wie das überhaupt geht.
Würde es gerne mal probieren.
LG
Ela

Hi Ela,

twist-off Gläser = Gläser mit Schraubverschluss ;)

Und Rezepte hab ich nicht...

Einfach das Obst putzen und in kleine Stücke schnibbeln, rein in den Kochtopf, Gelierzucker dazu (ich nehm immer 2:1) und aufkochen lassen. Dann je nach Gusto noch ein Schuss Rum, Tabasco, Vanille, rote Beeren..... dazu und fettich!

Testen, ob das ganze jetzt auch fest wird: einfach einen Tropfen auf ein Tellerchen geben und kurz erkalten lassen.

Ab in die Gläser damit (vorher mit kochend heissem Wasser ausspülen!), Deckel drauf und auf den Kopf stellen.

Ach ja, und nicht vergessen: draufschreiben was drin ist... :rolleyes:

Viel Spaß und guten Appetit!

Daaanke für das Rezept. Werde es nächste Woche machen. Muss erst noch Gelierzucker Kaufen. ;) Wie lange müssen die Gläser auf dem Kopf stehen??? <_< <_<

LG
Ela

Zitat (AVE @ 19.02.2005 - 18:37:39)
Zitat (Ela @ 19.02.2005 - 18:32:20)
Huhuuuuu,
vielleicht könntest du am besten ein ganzes Rezept schicken , wie das überhaupt geht.
Würde es gerne mal probieren.
LG
Ela

Hi Ela,

twist-off Gläser = Gläser mit Schraubverschluss ;)

Und Rezepte hab ich nicht...

Einfach das Obst putzen und in kleine Stücke schnibbeln, rein in den Kochtopf, Gelierzucker dazu (ich nehm immer 2:1) und aufkochen lassen. Dann je nach Gusto noch ein Schuss Rum, Tabasco, Vanille, rote Beeren..... dazu und fettich!

Testen, ob das ganze jetzt auch fest wird: einfach einen Tropfen auf ein Tellerchen geben und kurz erkalten lassen.

Ab in die Gläser damit (vorher mit kochend heissem Wasser ausspülen!), Deckel drauf und auf den Kopf stellen.

Ach ja, und nicht vergessen: draufschreiben was drin ist... :rolleyes:

Viel Spaß und guten Appetit!

Daaanke für das Rezept. Werde es nächste Woche machen. Muss erst noch Gelierzucker Kaufen. ;) Wie lange müssen die Gläser auf dem Kopf stehen??? <_< <_<

LG
Ela


Alle auf zur Eifel :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

Zitat (Ela @ 19.02.2005 - 19:02:52)
Zitat (AVE @ 19.02.2005 - 18:37:39)
Zitat (Ela @ 19.02.2005 - 18:32:20)
Huhuuuuu,
vielleicht könntest du am besten ein ganzes Rezept schicken , wie das überhaupt geht.
Würde es gerne mal probieren.
LG
Ela

Hi Ela,

twist-off Gläser = Gläser mit Schraubverschluss ;)

Und Rezepte hab ich nicht...

Einfach das Obst putzen und in kleine Stücke schnibbeln, rein in den Kochtopf, Gelierzucker dazu (ich nehm immer 2:1) und aufkochen lassen. Dann je nach Gusto noch ein Schuss Rum, Tabasco, Vanille, rote Beeren..... dazu und fettich!

Testen, ob das ganze jetzt auch fest wird: einfach einen Tropfen auf ein Tellerchen geben und kurz erkalten lassen.

Ab in die Gläser damit (vorher mit kochend heissem Wasser ausspülen!), Deckel drauf und auf den Kopf stellen.

Ach ja, und nicht vergessen: draufschreiben was drin ist... :rolleyes:

Viel Spaß und guten Appetit!

Daaanke für das Rezept. Werde es nächste Woche machen. Muss erst noch Gelierzucker Kaufen. ;) Wie lange müssen die Gläser auf dem Kopf stehen??? <_< <_<

LG
Ela


Alle auf zur Eifel :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

ELa wenn du die sachen heis ein gefüllt hast las sie zirca 1stunde so stehen!! TIP vom pilzesamler EIFEL FRANKY

Tip aus der EIFEL ;) ;) Mann oder Frau Kann alle Pilze Essen!! Aber manche nur EIN MAL :ph34r: :ph34r: :ph34r:


Zitat (fledermaus @ 19.02.2005 - 18:51:19)
Was bitte ist "Schlehenfeuer"?

Happy Fledermaus

Fledermaus weist du was schlehen sind?? FRAGE?? ;) ;)

Zitat (Eifel (Rursee) @ 19.02.2005 - 19:18:58)
Zitat (fledermaus @ 19.02.2005 - 18:51:19)
Was bitte ist "Schlehenfeuer"?

Happy Fledermaus

Fledermaus weist du was schlehen sind?? FRAGE?? ;) ;)

Ich glaube , dass sind irgenwelche Baeume oder Buesche. Bitte klaere mich auf.

FM

Ich nehme keinen Gelierzucker, sondern Haushaltszucker oder Raffinade. Bei süßen Früchten (zB. Erdbeeren, Pflaumen, Pfirsische) im Verhältnis etwa 1:1, bei sauren Früchten (zB. Brombeeren, Johannisbeeren) etwas mehr Zucker. Die Früchte werden geschnippelt, Beerenobst wird gequetscht und dann mit dem Zucker kühl gestellt, damit sich richtig schön Saft bilden kann.

Und kleine Geschmackszugaben kommen auch noch dazu:
Bei Pflaumen Zimt und Rosinen, bei Erdbeeren C-Frisch-Pulver (oder ähnliches) Orange und etwas Zitrone wegen der Färbung. Bei Himbeeren kommt eine ordentliche Portion Zitronensaft dazu, weil es sonst nur ekelhat "brausepulvrig" schmeckt. Aprikosen lass ich so, wie sie sind. Das sind jetzt ein paar Beispiele, die mir gerade einfallen.

Das ganze kommt dann in einen teflonbeschichteten und wird unter kräftigem Rühren eingekocht, bis Streichfähigkeit hergestellt ist. Prüfen kann man das, indem man einen Klecks auf eine Untertasse gibt und abkühlen lässt. Dann darf es nicht tropfen, sondern muss steif sein.

Meine Mutsch hat früher immer Pflaumenmus gekocht, indem sie den Topf ohne Rühren über Nacht auf der E-Kochplatte stehen ließ. Aber ich weiß nicht, wie es geht, werde Mutti mal danach fragen :D

Gruß, die schleckernde SCHNAUF


Ich habe gehört, dass man noch einen kleinen Schuss Rum oder ähnliches auf die eingefüllte Marmelade geben solle, damit sie nicht so schnell schimmelt. Kennt das jemand von Euch? B)

Pumuckl


Zitat (SCHNAUF @ 20.02.2005 - 13:44:44)


Meine Mutsch hat früher immer Pflaumenmus gekocht,.....

Sag mal, den Ausdruck Mutsch habe ich lange nicht mehr gehört! Er müsste eigentlich aus Nordiland kommen, oder?
Kommst Du daher? Muldental sagt mir nämlich leider nichts :(

Einen neugierigen Gruß

Pumuckl

Zitat (Pumuckl @ 20.02.2005 - 14:10:00)
Zitat (SCHNAUF @ 20.02.2005 - 13:44:44)


Meine Mutsch hat früher immer Pflaumenmus gekocht,.....

Sag mal, den Ausdruck Mutsch habe ich lange nicht mehr gehört! Er müsste eigentlich aus Nordiland kommen, oder?
Kommst Du daher? Muldental sagt mir nämlich leider nichts :(

Einen neugierigen Gruß

Pumuckl

Hallo Pumuckl Ich glaube Muldental liegt in den neuen Bundesländer Wo die menschen mit der FLUT 2002 zu KÄMPFEN Hatten!!! Bin mir aber nicht sicher :unsure: :unsure: :unsure: :unsure: :unsure: :unsure:

Bearbeitet von Eifel (Rursee) am 20.02.2005 14:16:09

:unsure:

Bearbeitet von internetkaas am 20.02.2005 15:02:12


Zitat (Pumuckl @ 20.02.2005 - 13:58:04)
Ich habe gehört, dass man noch einen kleinen Schuss Rum oder ähnliches auf die eingefüllte Marmelade geben solle, damit sie nicht so schnell schimmelt. Kennt das jemand von Euch? B)

Pumuckl

Das ist Richtig mit dem SCHUSS Alkohol das Kapselt die Marmalade ab und ist dann Länger Haltbar :rolleyes: :rolleyes: aber auf die marmalade tun !! B) B) B) Nichts *ABZWEIGEN* :rolleyes: :rolleyes: Hicks Hicks <_< <_< <_<

Hallo Pumuckl Ich glaube Muldental liegt in den neuen Bundesländer.....



Danke Eifel!! :P

In der Gegend kenne ich mich noch nicht so gut aus!

Übrigens: Schön,dass Du wieder da bist!!! :rolleyes: :P :rolleyes:


Pumuckl


Zitat (Pumuckl @ 20.02.2005 - 14:24:41)
Hallo Pumuckl Ich glaube Muldental liegt in den neuen Bundesländer.....



Danke Eifel!! :P

In der Gegend kenne ich mich noch nicht so gut aus!

Übrigens: Schön,dass Du wieder da bist!!! :rolleyes: :P :rolleyes:


Pumuckl

Danke Danke Für die GRÜSSE TUT RICHTIG GUT Der ;) ;) ;) böse EIFEL

Zitat (Eifel (Rursee) @ 20.02.2005 - 14:20:21)



Das ist Richtig mit dem SCHUSS Alkohol das Kapselt die Marmalade ab und ist dann Länger Haltbar :rolleyes: :rolleyes: aber auf die marmalade tun !! B) B) B) Nichts *ABZWEIGEN* :rolleyes: :rolleyes: Hicks Hicks <_< <_< <_<

Ach deshalb hat es nie geklappt, hicks ;)
Pumuckl

Zitat

Hallo Pumuckl Ich glaube Muldental liegt in den neuen Bundesländer Wo die menschen mit der FLUT 2002 zu KÄMPFEN Hatten!!!  Bin mir aber nicht sicher :unsure:  :unsure:  :unsure:  :unsure:  :unsure:  :unsure:


Eins rauf mit Mappe!
Der Muldentalkreis liegt benachbart ua. zu den Kreisen Leipziger Land und Torgau-Oschatz, und die Stadt Wurzen liegt etwa 15km nördlich der Kreishauptstadt Grimma und etwa 30km östlich von Leipzig.

Wurzen hat es 2002 nur im Ortsteil Dehnitz erwischt, der unmittelbar am Fluss liegt, ansonsten hat die Stadt wenig abbekommen, weil sie bis zu 14m über dem Fluss liegt. Da haben unsere Altvorderen hervorragend geplant... :rolleyes:
*Dankesagt* ;)

Bearbeitet von SCHNAUF am 20.02.2005 15:03:21

Ich habe von meiner Freundin vor einigen Jahren einen Brotbackautomaten bekommen. Habe einige Male Brot gebacken, seither steht er im Schrank :huh: , bis ich im Vorjahr einmal Marmelade darin gekocht habe. Geht ganz einfach, man muss nicht rühren und aufpassen, dass nichts danebengeht. Werde es heuer wieder machen.
Liebe Grüße
Flodo2002 ;)


Mensch super Idee! :lol:
Habe auch son Ding, verwende es sogar ab und zu. Für die Rezepte bzw Handhabung muss ich bloß mal schauen, ob ich überhaupt noch die Anleitung finde. ups :huh:
Werde ich dann mal ausprobieren
L.G.
Pumuckl


Zitat (Flodo2002 @ 20.02.2005 - 15:38:34)
Ich habe von meiner Freundin vor einigen Jahren einen Brotbackautomaten bekommen. Habe einige Male Brot gebacken, seither steht er im Schrank :huh: , bis ich im Vorjahr einmal Marmelade darin gekocht habe. Geht ganz einfach, man muss nicht rühren und aufpassen, dass nichts danebengeht. Werde es heuer wieder machen.
Liebe Grüße
Flodo2002 ;)

Ich bitte um genaus Unterweisung, wie man einen Brotbackautomaten zum Marmelade kochen verwendet. Mutsch hat auch so ein Ding, aber die anfängliche Euphorie ist bald verflogen und das Ding steht nur noch auf dem Küchenschrank rum. Vielleicht kann ich sie ja überreden, es mal so zu probieren? :)

Bittende Grüße, SCHNAUF

Hallo Schnauf! Mein Automat hat ein eigenes Programm zum Marmelade kochen. Man muss nur die Früchte + Zucker reingeben und los geht's.
Liebe Grüße
Flodo2002 :D


Habe meine Mutsch ausgequetscht, war mühsam, weil sie mir als erstes sagte: Jetzt ist keine Pflaumenzeit, was willst du damit? Komm wieder mit der Frage, wenn es soweit ist. Aber als ich ihr erzählte, dass ich in einem Internetforum mit Muttis über Marmeladenzubereitung diskutiere, meinte sie nur kopfschüttelnd: Du kannst Unterhaltung haben... :lol: :lol: :lol:

Also: Über Nacht auf dem lohnt sich nur, wenn ihr vorher eine halbe Plantage abgeerntet habt, so ab 5 kg aufwärts, weil es nur dann solange dauert. Kleinere Mengen dauern nicht so lange und sollten unter zumindest gelegentlicher Aufsicht gekocht werden, am besten auf Elektroherd oder -kochplatte, weil Gasherd ohne Aufsicht nicht betrieben werden sollte und Elektrik gleichmäßigere Wärme an den Topf bringt.

Das Problem meiner Mutter war, einen Topf zu finden, bei dem es nicht so schnell anbrennt, denn zu DDR-Zeiten war Antihaftbeschichtung alles andere als Standard. Also nehmt einen guten antihaftbeschichteten Topf, denn es soll ja nicht zu sehr "nach der Seeligen" schmecken. ;)

Dann 1kg entkernte Pflaumen (beim Einkauf Kerne dazurechnen und mehr als 1kg Plaumen kaufen) und, je nach Süße der Früchte, 700 bis 800g Zucker dazugeben, mit einem Holzquirl ordentlich matschen, wenn alle Stricke reißen, den Zauberstab nehmen. Bei Einsatz von letzterem aber Obacht: Nicht zu fein pürieren das Ganze, nur grob, damit die Struktur erhalten bleibt.

Dann Topp auf den Herd, Inhalt aufkochen lassen und dann auf KLEINSTER Flamme weiterköcheln lassen! Je größer die Flamme, umso eher brennt's an! Nicht rühren, wenn man einmal damit anfängt, muss man das auch bis zum Ende tun, weil man sonst das Verbrennen fördert. Das Mus nun köcheln lassen bis kurz vor der gewünschte Dickzähigkeit, dann Gewürze dazugeben (zB. gemahlene Nelken, Zimt, Zitronenschale) und unter Rühren (nun dürft ihr) die endgültige Konsistenz herstellen. Es wird sich nicht ganz vermeiden lassen, dass das Mus zumindest etwas am Boden anhaftet, aber ein leichter Röstgeschmack gibt dem Mus den gewissen Pfiff. Nur sollte man beim Rühren am Ende der Zubereitung etwas vorsichtig sein mit dem abkratzen, man weiß ja nie... ;)

Was nun kommt im Punkt Abfüllen in Gläser usw. ist eigentlich das gleiche Prozedere wie bei "normaler" Marmelade auch. Kann mich erinnern, dass es früher solche kleinen runden Pergamentblättchen gab, die wurden in hochprozentigen Schnaps getaucht und obenauf die Marmelade gegeben im Gläschen. Gibts das eigentlich heute noch?

FAZIT: Es ist alles in allem etwas für experimentierfreudige Muttis, aber das Produkt, das dabei herauskommen kann, lohnt doch jedes Abenteuer, oder? :rolleyes:

Gruß, SCHNAUF


Stimmt genau so kenne ich das auch.
Aber um ehrlich zu sein drehe ich ein mal die Pflaumen durch denn Wolf und koche wie Marmelade nur etwas längere Kochzeiten Pflaumenmuss.
Andere mal schneide ich die klein und koche auch sofort wie Marmelade.
Wieder anders durch denn und mache Pflaumengelee.
Schmeckt genau so gut.
Uber nacht stehen lassen mit Zucker das mache ich noch.
Aber interessantes Bericht Schnauf.
Danke für die mühe.

Also Schlehen sind so kleine weiße Bällchen, die an Büschen wachsen. Etwas größer als Johannisbeeren aber kleiner als Stachelbeeren. Die erntet man erst, wenn sie den 1. Frost bekommen haben. Sind im rohen Zustand ungeniesbar. Eignen sich aber prima, um Liqeur anzusetzen oder Schnaps zu machen. Ach ja Marmelade kann man glaub ich auch davon kochen :D . Was Schlehenfeuer ist weiß ich auch nicht so genau, aber ich würd auf was Schnapsmäßiges tippen.

Gruß Orange


Zitat (Orangeblue @ 23.02.2005 - 11:13:36)
Also Schlehen sind so kleine weiße Bällchen, die an Büschen wachsen. Etwas größer als Johannisbeeren aber kleiner als Stachelbeeren. Die erntet man erst, wenn sie den 1. Frost bekommen haben. Sind im rohen Zustand ungeniesbar. Eignen sich aber prima, um Liqeur anzusetzen oder Schnaps zu machen. Ach ja Marmelade kann man glaub ich auch davon kochen  :D . Was Schlehenfeuer ist weiß ich auch nicht so genau, aber ich würd auf was Schnapsmäßiges tippen.

Gruß Orange

:blink::blink: SCHLEEHEN SINDBLAU :blink::blink: Gruss aus den wäldern der EIFEL :ph34r::ph34r:

Habe seid einiger Zeit einen großen Garten mit viel Obst z.b.Johannis-,Erd-,Blau-,Stachelbeeren und Apfel-Süß und sauer Kirschen.Ach und Rababer und davon möchte ich gerne Marmelade machen ,habe aber null Ahnung wie man soetwas herstellt.Habt ihr gute und einfache Rezepte.


Hallo, Puschel,
das ist ganz einfach. Kauf Dir sog. "Gelierzucker". Empfehlen würde ich Dir Gelierzucker 1:1, d.h. 1 kg Früchte, 1 kg Gelierzucker, weil diese Marmelade dann länger haltbar ist.
So, nun gehts ans Eingemachte: Je nachdem, welche Früchte Du hast, werden diese zerkleinert oder "zermatscht". Dann die Früchte in einen Topf, mit der gleichen Menge Gelierzucker vermischen und auch wieder (je nach Frucht) unterschiedlich lange stehen lassen. (Du findest die wichtigsten Hinweise bezüglich der unterschiedlichen Früchte auf der Packung des Gelierzuckers). Dann das Ganze unter Rühren zum Kochen bringen und ca. 4 Minuten (ab Beginn der Kochzeit) unter Rühren brodeln lassen. Vorsicht, kocht leicht über, lieber einen großen Topf und nur jeweils 1 kg Früchte verarbeiten.
Die Früchte haben einen unterschiedlichen Pektingehalt, d.h. sie gelieren leicht oder weniger leicht von alleine. Danach richtet sich die Kochdauer. Es ist auch ein bisschen Erfahrungswert. Früchte mit höherem Pektingehalt brauchen nicht so lange zu kochen.
Wenn der Kochvorgang beendet ist, die Marmelade kochend heiss in vorbereitete, gut gereinigte und heiss ausgespülte Gläser sofort abfüllen, den "Twist-Off-Deckel" sofort verschließen und die Gläser auf den Kopf stellen. So verschließt der Deckel luftdicht und die Marmelade ist nicht so anfällig für Schimmel. Du kannst sie auch auf den Kopf gestellt aufbewahren.

Aus Johannisbeeren würde ich Dir empfehlen, Gelee zu machen, nicht die ganzen Johannisbeeren einkochen, denn das Häutchen würde stören. Die Johannisbeeren erst entsaften und dann den Saft entsprechend 1 kg Gelierzucker/ 1 l Johannisbeersaft wie oben beschrieben einkochen. Diese Mischung kannst Du sofort verarbeiten ohne Wartezeit, weil sich der Saft schnell mit dem Zucker verbindet. Die Wartezeit ist angebracht bei etwas gröberen Früchten.
Solltest Du noch Fragen haben, melde Dich.
Liebe Grüße
Elisabeth :rolleyes:


konfitürenrezepte


so... an denen wirst du ne weile kochen :P

wünsch dir noch viel spass mit der marmelade!

Ich hab mal Erdbeer-Marmelade machen wollen und gleich 2 kg Früchte mit 2 kg Gelierzucker verarbeitet. Da wurde die Marmelade aber nicht fest. :(

Meine Mutter meinte dazu, dass man nie mehr als 1 kg : 1 kg im Topf haben soll. Verstanden habe ich das nicht, aber es funktioniert jetzt immerhin. :D


Ich möchte mich herzlichst bedanken und hoffe es klappt,aber woher weis ich wieviel pektin welche frucht hat.


1000 Dank von Puschel515 :rolleyes:


Tabelle: Pektingehalte verschiedener Früchte

Früchte mit hohem Pektingehalt:
Apfel, Berberitze, Heidelbeere, Preiselbeere, Stachelbeere, Quitte, Zitrusfrüchte, Schwarze Johannisbeere

Früchte mit mittlerem Pektingehalt:
Birne, Brombeere, Himbeere, Pfirsich, Pflaume, Marille, Sanddorn, Schlehe, Vogelbeere, Rote Johannisbeere

Früchte mit geringem Pektingehalt:
Erdbeere, Kirsche, Holunderbeere, Rhabarber, Weintraube

viel spass beim marmeladekochen.


Sag noch mal danke, habe mir die seite vorsichtshalber ausgedruckt damit ich es nicht vergesse.


Gruß vom Puschel :rolleyes:




Habe heute zum ersten Mal Erdbeer-und Rababermarmelade gemacht ist dank Eurer Hilfe super gelungen.MHMHMHMH :sabber: :rolleyes:

Puschel sagt Danke :blumen:

Hallo,

meine Freundin sucht ein Rezept für Pflaumemus (sie hat im internet nichts gescheites gefunden).

Kennt eine/r von Euch ein Rezept ?

Grüße
Murphy


Pflaumenmus / Zwetschenmus kleine Menge.


1 kg Pflaumen / Zwetschen
350 g Einmachzucker oder brauner Zucker
1 Stück Zimt- oder Vanillestange

Die gewaschenen, entsteinten Pflaumen kleinschneiden. Mit Zucker und der Gewürzstange verrühren und zum Kochen bringen. Unter ständigem Rühren
15 - 20 Minuten lang kochen lassen. Die Gewürzstange entfernen und die heiße Musmasse in Gläser füllen.


Pflaumenmus:

Zutaten: 5 kg Pflaumen (mit Steinen gewogen), 1 kg Einmachzucker, 1 Zimtstange, Sternanis.

Zubereitung:
Pflaumen entsteinen und zur Hälfte in einen großen Top füllen, 500 g Zucker (Einmachzucker) überstreuen. Die zweite Hälfte der Pflaumen und den Rest Zucker dazugeben. Über Nacht stehen lassen - ohne umzurühren! Dann aufkochen und bei geringer Hitze fünf Stunden langsam weiterkochen lassen. Nicht umrühren, da sonst das Einmachgut anhängen würde und ständiges Umrühren notwendig wäre.
Abkühlen lassen, mit einem Schneebesen oder einem durchschlagen, in Gläser füllen und sofort verschließen.

Liebe Grüße
Elisabeth


Herzlichen Dank!!

Ich schwärme immer von FM und Ihr habt ihr gerade bewiesen dass man innerhalb kurzer zeit eine Lösung bekommt.


Vielleicht kommt meine Freundin ja auch zu FM, ich versuche schon sie anzuwerben :-)

Liebe Grüße
Murphy

Bearbeitet von murphy am 26.07.2005 13:30:18