Allergische Reaktion

Hallo,
Ich brauche mal schnell eure Hilfe. War gerade leider trotz Gräser-Allergie im Gras und habe jetzt an beiden Armen, beiden Beinen und sogar am Bauch Ausschlag. Außerdem ein stark gereiztes Auge.
Mein ganzer Körper juckt so sehr! Habe leider ( noch ) keine Medikamente, da die Allergie erst kürzlich festgestellt wurde.
Meine Mutter meinte, Wasser soll helfen, das hat aber gar nichts gebracht. Kennt jemand bitte schnell Hausmittel, um eine allergische Reaktion zu lindern?
LG und schon mal vielen Dank für eure Antworten!

Bearbeitet von Myrabbits am 26.05.2022 19:26:12
17 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Hilfreichste Antwort
In der Apothekenzeitung habe ich gelesen, dass kühlende Umschläge helfen sollen.
Lass Dir morgen von der Ärztin was verschreiben.

Vielleicht kannst Du an einer kleinen Stelle ausprobieren, ob eine Babycreme Linderung verschafft.
War diese Antwort hilfreich?

In der Apothekenzeitung habe ich gelesen, dass kühlende Umschläge helfen sollen.
Lass Dir morgen von der Ärztin was verschreiben.

Vielleicht kannst Du an einer kleinen Stelle ausprobieren, ob eine Babycreme Linderung verschafft.

War diese Antwort hilfreich?

Dankeschön!
Das mit den Umschlägen werde ich probieren!
Meine Ärztin hat mir sogar schon was verschrieben, ein Medikament, aber das müssen wir noch in der Apotheke abholen, das werde ich dann gleich Morgen machen!
LG

War diese Antwort hilfreich?
Essig! Hilft bei Insektenstichen. Mit einem in Essig getränkten Tuch betupfen. Meine Tochter hatte als Kleinkind mal eine Wespe in ihrer sehr weiten Hose und mehrere Stiche. Dadurch hat man fast nichts gesehen.

Ich hoffe das hilft auch bei deinen Quaddeln.

Bearbeitet von Isamama am 26.05.2022 19:58:31
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Myrabbits, 26.05.2022)
Meine Ärztin hat mir sogar schon was verschrieben, ein Medikament, aber das müssen wir noch in der Apotheke abholen, das werde ich dann gleich Morgen machen!

Wenn du bereits ein Rezept hast, kannst du das Medikament ja in der Apotheke holen, die heute Notdienst hat. Dann ist dir mit deinem Juckreiz schon heute geholfen.
War diese Antwort hilfreich?
Erstaunlich das dir immer wieder was Neues einfällt. :D
War diese Antwort hilfreich?
Bin zwar inzwischen auch skeptisch, was deine diversen Beiträge anbelangt.
Sollte es dennoch stimmen, dass du Hilfe brauchst, bekommst du hier meinen "Geheimtipp" gegen Juckreiz.
Ich persönlich leide seit Jahren unter Nesselsucht und habe herausgefunden, dass Zinksalbe den Juckreiz zumindest für zwei - drei Stunden mildert. Dann muss man erneut auftragen. Aber Zinksalbe ist harmlos und deshalb unproblematisch bei längerer Verwendung.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Lutzie, 26.05.2022)
Erstaunlich das dir immer wieder was Neues einfällt. :D

Lutzie, du sprichst mir aus dem Herzen.
Jede Woche was Neues.
Hat bestimmt ein ABO für die Zeitschrift wie nerve ich meine Mitmenschen mit hyochondrischen Verhalten :angry: rofl
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Elisabeth, 27.05.2022)
Bin zwar inzwischen auch skeptisch, was deine diversen Beiträge anbelangt.
Sollte es dennoch stimmen, dass du Hilfe brauchst, bekommst du hier meinen "Geheimtipp" gegen Juckreiz.
Ich persönlich leide seit Jahren unter Nesselsucht und habe herausgefunden, dass Zinksalbe den Juckreiz zumindest für zwei - drei Stunden mildert. Dann muss man erneut auftragen. Aber Zinksalbe ist harmlos und deshalb unproblematisch bei längerer Verwendung.

Danke für den Tipp, den werde ich mir auch mal abspeichern. Denn ab und an habe ich aus heiterem Himmel einen Nesselsuchtanfall, der mich zum Wahnsinn treibt. Zinksalbe habe ich für Wundnotfälle eh im Haus.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Lutzie, 26.05.2022)
Erstaunlich das dir immer wieder was Neues einfällt. :D

Ja, ich bin auch immer wieder erstaunt wie gut ich mir Sachen ausdenken kann! Und ich kann sogar Ausschlag „hervorbeschwören“. :o
Das grenzt ja schon an übernatürliche Kräfte!
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Elisabeth, 27.05.2022)
Bin zwar inzwischen auch skeptisch, was deine diversen Beiträge anbelangt.
Sollte es dennoch stimmen, dass du Hilfe brauchst, bekommst du hier meinen "Geheimtipp" gegen Juckreiz.
Ich persönlich leide seit Jahren unter Nesselsucht und habe herausgefunden, dass Zinksalbe den Juckreiz zumindest für zwei - drei Stunden mildert. Dann muss man erneut auftragen. Aber Zinksalbe ist harmlos und deshalb unproblematisch bei längerer Verwendung.

Danke für den Tipp! Werde ich in Zukunft ausprobieren! Das mit dem Kühlen hat zwar nicht unbedingt den Ausschlag gelindert aber es hat auf jeden Fall den Juckreiz gemildert! Inzwischen ist der Ausschlag auch schon wieder weg! Ich kann ja vielleicht mal ein Bild einstellen, wie es gestern nach dem Kühlen aussah, wie mache ich das?
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Myrabbits, 27.05.2022)
Ja, ich bin auch immer wieder erstaunt wie gut ich mir Sachen ausdenken kann! Und ich kann sogar Ausschlag „hervorbeschwören“. :o
Das grenzt ja schon an übernatürliche Kräfte!

rofl ...Hast du heute keine Schule? :o
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Lutzie, 27.05.2022)
rofl ...Hast du heute keine Schule? :o

Ne, Heute ist Brückentag!

Bearbeitet von Myrabbits am 27.05.2022 10:04:32
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (idun, 27.05.2022)
Lutzie, du sprichst mir aus dem Herzen.
Jede Woche was Neues.
Hat bestimmt ein ABO für die Zeitschrift wie nerve ich meine Mitmenschen mit hyochondrischen Verhalten :angry: rofl

Ja, manche Kinder sind sehr Einfallsreic,h wenn die Freunde zum spielen fehlen. :heul: .
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Lutzie, 27.05.2022)
Ja, manche Kinder sind sehr Einfallsreic,h wenn die Freunde zum spielen fehlen. :heul: .

Einsamkeit macht erfinderisch. Manche kauen dann Nägel, andere nerven ihre Mitmenschen
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Myrabbits, 27.05.2022)
Ja, ich bin auch immer wieder erstaunt wie gut ich mir Sachen ausdenken kann! Und ich kann sogar Ausschlag „hervorbeschwören“. :o
Das grenzt ja schon an übernatürliche Kräfte!

Kennst du die Fabel vom Hirtenjungen und dem Wolf? Hier bei Wikipedia nachzulesen
Bei all den skurrilen Dingen, die dir innerhalb kürzester Zeit passieren, wundert es mittlerweile nicht, dass dich nicht mehr so viele Leute hier ernst nehmen.
Will man als angehende Erwachsene auch so behandelt werden, ist es ratsam, sich auch entsprechend zu benehmen.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (idun, 27.05.2022)
Einsamkeit macht erfinderisch. Manche kauen dann Nägel, andere nerven ihre Mitmenschen

Tja, ich bin eben ein einsames, nerviges, gelangweiltes und erfinderisches Kind ohne Freunde! Deswegen muss ich ab und zu hier Sachen fragen, dass ich wenigstens einmal beachtet werde! Dazu denke ich mir jedes Mal eine neue Geschichte aus und versuche möglichst viel zu nerven, dass sich diese Leute über mich lustig machen und aufregen können.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Arabärin, 27.05.2022)
Kennst du die Fabel vom Hirtenjungen und dem Wolf? Hier bei Wikipedia nachzulesen
Bei all den skurrilen Dingen, die dir innerhalb kürzester Zeit passieren, wundert es mittlerweile nicht, dass dich nicht mehr so viele Leute hier ernst nehmen.
Will man als angehende Erwachsene auch so behandelt werden, ist es ratsam, sich auch entsprechend zu benehmen.

Okay, jetzt aber wieder im Ernst.
Fast all ( oder zumindest einige )meine Beiträge wären eigentlich ganz normal,wie auch dieser hier, in dem ich einfach nur gefragt habe, wie ich eine allergische Reaktion mildern kann. Das, was meine Beitrage blöd rüberkommen lässt, sind oft einige Antworten. Worin mir mal wieder unterstellt wird, dass ich Aufmerksamkeit oder so etwas brauche. Ich weiß, dass ich leider einige Beiträge hatte, die nicht hierher gehören, aber meine letzten (3) Beiträge waren völlig normal. Und was bekomme ich als Antwort auf meine Fragen? Richtig, Kommentare, die das ins lächerliche ziehen. Ich danke denen,die mir ernsthaft geholfen haben! Aber es ist nicht gerade toll, eine allergische Reaktion zu haben, um Hilfe zu bitten und dann in den Antworten zu lesen, wie nervig man doch ist.
Ich weiß ,dass ich mich nicht immer richtig verhalten habe, allerdings habe ich mich bereits entschuldigt. Auch Warenlagers meine Beiträge Erbst gemeint,ich habe nun aber verstanden,dass sie nicht in dieses Forum gehören.Man kann mir glauben, oder auch nicht. Aber blöde Kommentare bringen einfach nichts. Wer sich nicht mit mir abfinden kann, kann mich einfach ignorieren. Ich bin eure „Aufregung“ nicht wert. Würden einfach keine blöden Kommentare mehr kommen, würde sich einiges verbessern.

Bearbeitet von Myrabbits am 27.05.2022 10:52:31
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Myrabbits, 27.05.2022)
Ich kann ja vielleicht mal ein Bild einstellen, wie es gestern nach dem Kühlen aussah, wie mache ich das?

Danke, musst du nicht, wenn er eh schon wieder weg ist, war es ja nicht ganz so dramatisch.
(damit will ich nicht sagen, dass der Juckreiz nicht störend war, aber kein riesen Weltuntergang)
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Binefant, 27.05.2022)
Danke, musst du nicht, wenn er eh schon wieder weg ist, war es ja nicht ganz so dramatisch.
(damit will ich nicht sagen, dass der Juckreiz nicht störend war, aber kein riesen Weltuntergang)

Okay
War diese Antwort hilfreich?
Ich kann es nicht so ganz nachvollziehen. Deine Allergie wurde erst kürzlich festgestellt, du hast aber ein Rezept für entsprechende Medikamente in der Tasche. Nun tritt die Allergie plötzlich ganz akut auf. Du fragst dann im Internet bei FM an, was du gegen den fiesen Juckreiz tun könntest, statt das Rezept zu schnappen und umgehend zur nächsten Apotheke mit Notdienst zu fahren und dann die verordneten Medikamente zu erhalten, die dir dann geholfen hätten....
Aber das muss ich wohl auch nicht verstehen :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Kampfente, 27.05.2022)
Ich kann es nicht so ganz nachvollziehen. Deine Allergie wurde erst kürzlich festgestellt, du hast aber ein Rezept für entsprechende Medikamente in der Tasche. Nun tritt die Allergie plötzlich ganz akut auf. Du fragst dann im Internet bei FM an, was du gegen den fiesen Juckreiz tun könntest, statt das Rezept zu schnappen und umgehend zur nächsten Apotheke mit Notdienst zu fahren und dann die verordneten Medikamente zu erhalten, die dir dann geholfen hätten....
Aber das muss ich wohl auch nicht verstehen :pfeifen:

Ja, meine Allergie wurde letzte Woche festgestellt,es war und aber eigentlich schon länger klar,dass ich sie habe. Seit ca.2 oder 3 Jahren hatte ich im Sommer leicht allergische Reaktionen. Wir sind einfach nicht zum Arzt gegangen, weil es nicht so schlimm war. Dieses Jahr musste mein Bruder auch einen Allergietest machen (Bienen) deshalb hat man mich auch gleich getestet. Der Arzt hat uns dann ein Medikament verschrieben, und gesagt, dass ich es dann nehmen soll, sobald meine allergische Reaktionen beginnen. Das Medikament hat allerdings recht viele Nebenwirkungen (Anhaltende Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, usw.) über die wir beim Arzt auch aufgeklärt wurden. Aufgrund dessen, sollte ich das Medikament wirklich erst dann nehmen, wenn die allergischen Reaktionen beginnen. Normalerweise beginnt meine Allergie erst Mitte Juni, weshalb ich dachte, ich kann noch ins Gras gehen. Letztes und Vorletztes Jahr kam es nie zu Hautausschlag , sondern blieb bei Niesen und so. Da ich sonst keine ( bekannten ) Allergien habe, hatte ich noch nie so einen Ausschlag und wusste nicht, was ich dagegen tun kann. Das Medikament zu holen, hätte wahrscheinlich im Nachhinein nichts mehr gebracht. Deshalb holen wir es Heute.
War diese Antwort hilfreich?
Hast du es schon mal bei einem Arzt/Ärztin für psychosomatische Krankheiten versucht?
Einsamkeit macht krank und erfinderisch.
War diese Antwort hilfreich?

Hallo
Haferflocken in ein baumwolltuch,zusammen binden, dann in der Badewanne mitnehmen und nicht zu heiss baden .Dass säcklein mit denn Haferflocken gut drücken im Wasser und diese Milch auf die allergische Körperteilen leicht waschen,nicht zu fest an der Haut reiben.dass hat bei meiner Tochter sehr gut geholfen.du kannst es nachher mit neuen Haferflockensäckli immer wiederholen und mit Wasser wieder abwachen.
Viel Erfolg.

War diese Antwort hilfreich?
Ich denke, du solltest das mit einem Arzt besprechen, weil es auch alles Mögliche andere gewesen sein kann. Ggf kam der Juckreiz gar nicht von der Allergie. Oder nicht von dieser.

Ich halte das auch für nicht verkehrt, mal einen Arzt aufzusuchen, der sich mit psychosomatischen Dingen auskennt. Oder mit psychologischen...

Bitte nicht falsch verstehen, das ist jetzt nicht böse gemeint.
Aber es ist schon auffällig, dass du dir um sehr viele Dinge sehr viele Gedanken machst, dass du sehr in dich hinein horchst und versuchst, irgendwelche Zeichen zu deuten und dann bekommst du Angst, dass es krankhaft sein könnte. Allein das sorgt ggf. schon für genug Stress, der wiederum psychosomatische Symptome begünstigen kann.
Es wäre ganz sicher nicht verkehrt, mal mit jemandem zu sprechen, der das fachlich einordnen kann. Denn evtl. kannst du sonst tun und machen, was du willst, wenn das eigentliche Problem nicht bei der Wurzel gepackt wird, kommst du nicht weiter.
War diese Antwort hilfreich?
Neues ThemaUmfrage

Passende Themen
Reaktion einer Mutter auf ein Tattoo allergisches Asthma Andere Reaktionen zum Thema Karikatur Verstopfter Abfluß: Chemische Reaktion? Reaktionstest: wieviel Sekunden schaffst du? Probleme mit Touchzone-Reaktion Glaskeramik-Kochfeld Reaktionstest Aaah Hilfe .. Teppichflecken nach chem. Reaktion!