Probleme mit Touchzone-Reaktion Glaskeramik-Kochfeld

Neues Thema Umfrage

Einen Thread von 12/12 gibt's bereits, letzter Beitrag war 04/18. Den hatte ich gefunden, weil ich mit meinem neuen Bosch-Kochfeld das gleiche Problem habe.

Dass ich mir schöne neue Herdabdeckplatten gekauft habe, um (wie vorher bemi Miele-Kochfeld gewohnt) das Kochfeld als zusätzlichen Arbeitsplatz zu benützen, muss ich nicht extra erwähnen.
Also habe ich mein aktuelles Anliegen in jenem Thread geschildert und gehofft Antwort zu erhalten = bis heute keine Reaktion. Deshalb stelle ich meine Frage neu ein und würde mich freuen, wenn mir geholfen wird.

In einem der seinerzeitigen Lösungsvorschläge wurden Korken erwähnt, ich steh aber etwas auf dem Schlauch und kann mir nur vorstellen, dass diese Korken
unter die Herdabdeckplatten geklebt werden sollen.......aber diese Korken liegen ja auch auf dem Kochfeldrand, und die Sensoren der Metall-Kochfeldumrandung
sind ebenso für das Piepsen verantwortlich wie das CXeran-Kochfeld selbst.
Außerdem blinken, sobald nur ein Blatt Papier auf dem Kochfeld liegt, sämtliche digitalen Schalter, und das endet erst, wenn das Blatt Papier entfernt wurde.

Le Donnerstag war ein Bosch-Hausgeräte-Techniker bei mir in Sachen
natürlich schuld.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem neuen Bosch-Kochfeld bzw. -Backofen, ausgestattet mit allem was 'frau' benötigen könnte.

Vielen Dank im voraus für's Lesen, über umsetzbare Lösungsvorschläge würde ich mich sehr freuen!

LG Sylvia

Moin sylvie0815,

dein Thema habe ich in den Bereich "Technik" verschoben, da es eine technische Frage ist.

Habe mal geschaut, welches Thema du meinst, in dem du gepostet hast und habe deinen Beitrag im Tippbereich gefunden (Tipp
Probleme mit der Touchzone-Schaltung beim Glaskeramikherd.

Was genau verstehst du denn an dem Tipp nicht; hast du denn die Kommentare auch gelesen? Von Kleben steht doch dort nichts. Wenn sich per Fingerdruck nichts tut, dann wie im Zitat aus dem Tipp: ... 'Per Zufall habe ich entdeckt, dass die Touchzone-Schaltfläche perfekt reagiert, wenn man sie mit einem Flaschenkorken bedient.'

Nimm einen Korken in die Hand und bediene das Kochfeld.

Die Kochfelder sind halt sehr sensibel. Und wenn nicht unbedingt nötig, sollte man darauf nichts ablegen. Der Verursacher der Piepserei ist dir ja bekannt. Du erwähnst, dass du dir Abdeckungen gekauft hast. Eventuell gibt es die in einem anderen Maß, sodass die Abdeckung nicht direkt auf dem Kochfeldrand steht.

Hallo

sorry, dass ich meine Frage in einem älteren Strangmit völlig anderem Thema gestellt habe. :( Dachte, ich öffne ein neues Fass.
Auch das Bedienen des Kochfeldes per Fingerdruck habe ich nicht im entferntesten gemeint, damit habe ich nämlich überhaupt keine Probleme :rolleyes:! Meine Finger sind zum Glück noch schmal genug dafür :D .

Mir ging es um das Piepsen/Blinken des Kochfeldes nach dem AUFLEGEN der Herdabdeckplatten :angry: auf den Metall-Herdrand!
Deshalb die Assoziation mit dem/den Korken! Hatte nämlich schon diverse Füßchenverlängerungen an den Abdeckplatten befestigt,
auch per Heißkleber. Ich meinte irrtümlicherweise: Wenn der Abstand zwischen Herdumrandung und Abdeckplatten größer ist, hört das Piepsen/Blinken evtl. auf....

Dein Tipp mit dem 'Korken in die Hand nehmen' ist also für die Katz :lol: der Gedanke mit dem Verkürzen der Herdabdeckplatten,
damit die komplett nur auf dem Kochfeld aufliegen, lässt sich nachvollziehen. Also Danke dafür.

Das läßt sich ganz einfach lösen: Entziehe dem
Mit anderen Worten: Zwischen elektrischem Wandanschluß und dem Versorgungskabel vom Herd einen Zwischenstecker mit Schalter integrieren. Wenn gekocht und gebacken werden soll, kommt der Schalter auf "ON". Bevor das Kochfeld abgedeckt wird, auf "OFF" schalten.

Ich trenne alle meine Elektrogeräte mit Standby-Schaltung bei Nichtbetrieb so vom Netz. :D

Na, so ein Drehstromschalter ist "etwas" größer und die Stecker erstmal :D

Hallo@ghostwriter,

interessanter Vorschlag, bist sicher ein versierter Elektriker:applaus: ..und wenn's dann auch noch gut/fachgerecht aussieht;), super!
Am WE kommt evtl. der Hausfreund = -elektriker, hat hier noch einiges zu tun; werde ihn fragen, was er dazu meint. Selbst Hand anlegen kann ich nämlich nicht :rolleyes:.

Hallo@chris,
s. oben

Danke auf jeden Fall für eure Antworten:blumen:und
LG Sylvia

Ich habe zu möglichen Störungen bei einem Glaskeramikkochfeld im Internet nachgeschaut. Dort werden solche Störungen auch beschrieben. Es wurde vermutet, dass die Störung durch Abdecken der Sensorflächen ausgelöst werden könnte.
Es stellt sich mir die Frage, ob die Betätigung der Sensorflächen optisch sensiert wird?
Um diese Frage zu untersuchen, könnte man einen kleinen Kochlöffel aus Holz oder Kunststoff oder einen Streifen aus Pappe über die Sensorflächen führen. Reagiert das Kochfeld wird hier die Ursache liegen.
Aus meiner Sicht eine unglückliche Lösung.

Morgen, Ambrosius, danke für deine Mitteilung!

Ich habe im Thema 'Technik' (Wecker hat's dahin verschoben) mehr dazu geschrieben.
Du hast recht, es braucht nicht mal einen kleinen Kochlöffel, um das Kochfeld zum Piepsen zu bringen. Es reicht schon ein Blatt Papier!

Bosch-Service, RL-Kundendienst etc. meint dazu, dass dies der Sicherheit diene - kann ich verstehen. Niemand von denen gibt mir ne Auskunft zwecks möglicher Lösungen....klar: wenn was passiert, sind die die Dummen.

Möchte aber das Kochfeld mit Abdeckplatten (wie vorher bei Miele) auch als Abstellfläche und Platz für 'leichte Arbeiten' (Zwiebel schneiden usw.) verwenden. Daher meine penetrante Frage/Suche, ob's nicht irgendeine Lösung gibt. Hab mich als Fast-Perfektionistin daran festgebissen und gebe noch nicht auf.

Infrage kommt der Vorschlag von ghostrider und ein Vorschlag, die Herdabdeckplatten so kürzen, dass sie nur noch direkt auf dem
Kochfeld und nicht mehr auf dem Metall-Kochfeldrand aufliegen. Würden sich die Sensoren nur auf dem Metallrand befinden, wäre das die einfachere Lösung als den Hausfreund-Elektriker zu bemühen.
Das wäre ein weiterer Schritt auf dem Weg, dieses sehr teure 'Smart Home' unter Kontrolle zu bringen. Sind die Sensoren aber
auch im Kochfeld untergebracht, würde das Problem weiter bestehen.

Das Thema beschäftigt(e) auch andere Kochfeld-User, lese auch weiterhin mit, evtl. findet sich doch der ultimative Ausweg.

LG Sylvia

Diese Technik ist einfach nur Mist... Kommt wohl daher, daß Kochfeld und
Irgendwo hab ich gelesen, daß die Sensoren schon durch die Beleuchtung der Dunstabzugshaube irritiert werden können: das wäre also eine optische Erkennung (besonders billig). Da hilft dann auch kein Abstandshalter...
Ein mechanischer Schalter, wie von Ghostrider vorgeschlagen, wäre die brutale Lösung. Der sollte aber vom Elektriker in der Wand montiert werden: Kraftstrom ist nichts für Bastler und einen "Zwischenstecker" im Anschlusskabel willst Du auch nicht haben - ein Herd ist keine Stehlampe. Könnte auch sein, daß der Herd für irgendwas noch eine Standby-Stromversorgung braucht: auf die richtige Uhrzeit könntest Du vielleicht verzichten, aber z.B. der Backofen braucht evtl. einen nachlaufenden Ventilator zum Abkühlen.

Oh@Chris,

du verwirrst mich :(! Was glaubst du, was ich in diesem Smart Home (vorheriges war schon smart :lol: ), aber nicht sooo smart :rolleyes:) täglich erlebe! Wohn jetzt in der vierten Woche drin, und manches muss noch eingestellt oder auch erklärt werden von
den am Bau beteiligten Firmen; auch Covid-19 lässt grüßen.

Wie geschrieben, kommt voraussichtlich am Sa der ausgebildete Elektriker-Hausfreund, um weitere private Installationen vor-
zunehmen bzw. die bereits vorhandenen in einen endgültig smarten Zustand zu bringen..

Bisher nur Positives berichten kann ich über die Fa. Geberit und natürlich die Sanitär-Firma:
Das 'All-Inclusive'-WC 'Derby Vigour Basic Wand, spülrandlos mit Keratect Beschichtung und WC Sitz mit soft Close WC Sitz'
UND Fernbedienung funktioniert einwandfrei :applaus: :aufdemklolesen:!

Sylvia Oh@Chris,

du verwirrst mich sad.gif! Was glaubst du, was ich in diesem Smart Home (vorheriges war schon smart laugh.gif ), aber nicht sooo smart rolleyes.gif) täglich erlebe! Wohn jetzt in der vierten Woche drin, und manches muss noch eingestellt oder auch erklärt werden von
den am Bau beteiligten Firmen; auch Covid-19 lässt grüßen.

Wie geschrieben, kommt voraussichtlich am Sa der ausgebildete Elektriker-Hausfreund, um weitere private Installationen vor-
zunehmen bzw. die bereits vorhandenen in einen endgültig smarten Zustand zu bringen:ach:.

Bisher nur Positives berichten kann ich über die Fa. Geberit und natürlich die Sanitär-Firma:
Das 'All-Inclusive'-WC 'Derby Vigour Basic Wand, spülrandlos mit Keratect Beschichtung und WC Sitz mit soft Close WC Sitz'
UND Fernbedienung funktioniert einwandfrei applause.gif klo_lesen.gif!

Sylvia :

Man könnte folgendes tun, die Stromversorgung des Steuerteil schaltbar ausführen. Das wird aber schwierig und ggf erlischt die Garantie.

So gehts, man verwendet drei Stromstoßrelais (Eltako) und schaltet damit die drei Phasen des Herdanschlusses. Die Relais kann man hinter dem Herd neben der Anschlußdose anordnen. Mit einem verborgen installierten Tastschalter oder Taster wird das Ein-Ausschalten vorgenommen.
Eine andere Idee wäre die Umschaltung der Eltako-Relais mit einer Funksteckdose, dann braucht man keine kücheverschandelden Aggregate und keine Wandfliesen für die Installation zerstören. Für die Bedienung der Funksteckdose hat man ein kleines, formschönes Steuerteil bei Kauf der Funksteckdosen mit erworben.

Wichtig ist, eine ungewollte Bedienung durch Kinder und andere unbefugte in der Küche muss mit hohen Strafen wie Einzelhaft oder Entzug von Fernsehen belegt werden.

Sollte Dich mein Vorschlag Überzeugen, könnte man ggf Verhandlungen mit der Herdindustrie aufnehmen und einen fetten Gewinn einstreichen.

Wenn man das Kochfeld abschaltet, also vom Stromnetz trennt, könnte das zur Folge haben, dass es alle gespeicherten Einstellungen vergisst.
Eine Abschaltung mittels einer Funksteckdose und Eltakos (Stromstoßrelais) hat folgenden Nachteil, das Eltako wird normalerweise mit einem Taster geschaltet, weil der Schaltzustand nach dem Tasterinpuls erhalten bleibt. Die Funksteckdose schaltet ein oder aus, damit wäre das Eltako an seinem Ansteuerkreis ständig bestromt und der Funkschalter müsste nochmal betätigt werden. Das wäre nicht praxisgerecht und damit nicht sinnvoll.
Ich habe bisher keine Eltakos gefunden, die für eine Anwendung bis 400 Volt pro Phase angeboten werden.
Man müsste anstatt der Eltakos ein Relais, also ein Schütz für die drei Phasen einbauen. Das wäre mit der Funksteckdose möglich, das Schütz müsste allerdings eine entsprechende Einschaltdauer aufweisen, weil die Benutzung des Kochfeldes auch länger dauern kann.
Um bei dem Hersteller intervenieren zu können, könntest Du mal die Gerätedaten angeben.

Nach meiner Ansicht ist der augenblickliche Zustand, wie Piepsignale die durch ein Blatt Papier ausgelöst werden nicht haltbar und schaffen eher Verwirrung als Betriebssicherheit. Es sollte mindestens eine Standby-Funktion geben, die die Situation mit einem Blatt Papier oder anderen Gegenständen vermeidet.

Wenn die Wohnung eh schon als "smart home" eingerichtet wird, können die Relais sicher direkt in den Sicherungskasten und werden dann irgendwie über Steuerbefehle geschaltet: ein Taster oder vielleicht "Alexa, Herd einschalten!"
Aber ich fürchte, wir verwirren Sylvie nur - soll der Elektriker sie mal beraten.

Guten Morgen Ambrosius und Chris,

den Hausfreund-Elektriker kann ich nicht nur mit meinem Kochfeld beschäftigen...., hoffe, dass es beim Besuch heute bleibt,
werde ihn fragen. Ob er sich so gut mit Kochfeldumbau auskennt? Ist eher Fachmann für Haus-/Außeninstallationen als für
Hausgeräte.

Garantie ist auch ein wichtiger Punkt; hatte z. B. schon zweimal den Bosch-Hausgeräte-Techniker in der Küche (einmal sogar vor Einzug), weil die digitale Mikrowelle ihre Tür nicht öffnen wollte. Zweimal wurde ein neuer Türschließer eingebaut, passiert's nochmal kommt eine neues Gerät.
Wenn man am digitalen Kochfeld irgendwas umbaut und irgendwann ist irgendwas kaputt (evtl. Garantie), dann lässt Bosch mich 'alt' aussehen. Umbau-Zustimmung des Allround-Handwerkers bräuchte ich auf jeden Fall:angry:, die smarte Küchenausstattung
war ja nicht gerade billig.

Wenn gar nichts geht, werden die neuen schönen Herdabdeckplatten kürzer geschnitten, um nur auf dem Kochfeld aufzuliegen.
Und wenn's dann immer noch piept und blinkt, muss ich wohl aufgeben:heul:und mich neuen Projekten zuwenden:pfeifen:

@Ambrosius: Kochfeld und Backofen laufen im Angebot vom Küchenplaner unter Bosch accentline; müsste schauen,
ob ich Näheres finden kann.

Danke für euer Interesse:blumenstrauss:
Sylvia

Vielen Dank für die Nachricht.

Es gibt keinen Grund zur Panik.
Koch Dir einen Kaffee, setz Dich in die Küche und lies entspannt meine Botschaft.

Mein Vorschlag mit einem Relais (Schütz) und einer Funksteckdose hat auf die Garantie des Kochfeldes keinen Einfluss, weil alle Massnahmen an dem Kochfeld keine Eingriffe zur Folge haben. Die Zusatzschaltung wird zwischen der Herdanschlußdose und dem Anschlußkabel des Herdes vorgenommen und dürften für einen Fachmann keine Hürde bedeuten. Falls es dazu Fragen gibt, werde ich gerne helfen und darf das auch, weil ich selbst vom Fach bin.

Hallo Ambrosius,

panisch bin ich noch nicht: :augenzwinkern:, würde zu meinem 'lebhafteren' Naturell aber schon passen.
Derzeit steht mein Schalter eher noch auf Ignoranz. Obwohl: Dieses smarte KfW-Plus-Haus bringt mich irgendwann/demnächst doch noch zum Platzen: Die Rolläden/Jalousien bewegen sich wie sie wollen; die teilweise smart installierten Lampen schalten plötzlich ab; Piepsen gehört zum Tagesablauf - muss dann überlegen wer/was das sein könnte.

Wenigstens habe ich den smarten Hauseingangs-Überwacher/Öffner etc. auf aktuellen Stand gebracht, sind ja so ne Art Mini-Computer mit Kamera und Speicher im EG und OG.
Diese Bau-Fachhandwerker erscheinen einfach nicht zum Nacharbeiten, muss wohl doch demnächst beim Oberbauleiter gehörig 'Dampf' ablassen; es brodelt bereits.

Zum Thema:
Bosch Accent line besteht aus Kochfeld PKN645B17+ Backofen HBA4730

Der Haus-Elektrikerfreund war nicht begeistert von der Idee an der Kochfeld-Elektrik herzumzufummeln.
Nach gründlicher Prüfung/verschiedenen Tests meinerseits :lol: des Kochfeldes haben wir uns erst einmal entschieden,
die Herdabdeckplatten zu kürzen, so dass sie nicht mehr auf dem Metallrand aufliegen.
Ist natürlich noch nicht passiert, weil der zuständige Allround-Hobby-Handwerker hierzu erst Zeit finden muss.

Deinen Vorschlag betr. elektrischer Lösung meines Problems behalte ich auf jeden Fall (für Haus-Elektriker) im Auge,
vielen Dank! :blumengesicht:

Vielleicht kannst du mit meinen Angaben v. a. zum Kochfeld etwas anfangen, erfindest eine Lösung für die Problematik,
lässt sie patentieren, verdienst Millionen damit und gibst mir als 'Initiatorin' des Ganzen was ab! :daumenhoch:

Dir einen angenehmen Sonntag, muss jetzt die Jalousien bewegen, sitze plötzlich wieder im Dunkeln bei strahlendem Sonnenschein.:angry:
LG Sylvia

Wenn ich mir das hier so durchlese, bin ich immer wieder froh, dass ich noch alles selbst schalte und (ver)walte und mich nicht von der Technik terrorisieren lasse :hihi: Mag ja - so es denn einwandfrei funktioniert - eine bequeme Sache sein, aber wehe da ist ein Wurm drin.

Zitat (Binefant, 28.02.2021)
Wenn ich mir das hier so durchlese, bin ich immer wieder froh, dass ich noch alles selbst schalte und (ver)walte und mich nicht von der Technik terrorisieren lasse :hihi: Mag ja - so es denn einwandfrei funktioniert - eine bequeme Sache sein, aber wehe da ist ein Wurm drin.

:daumenhoch:

Hallo Sylvie, in dem gesamten Thread habe ich nicht entdeckt aus welchem Material deine Herdabdeckplatten sind

da ich im Moment nur die aus Glas vor Augen habe, möchte ich dir vom Kürzen abraten

...ich hoffe du hast welche aus einem anderem Werkstoff

die gläsernen werden nach dem Zuschnitt "Verspannt" - einer Technik um sie zu Sicherheitsglas zu machen

sobald du nachträglich etwas ändern willst zerbröseln sie in lauter kleine Teile

....die Technik ist ähnlich den Autoglasscheiben - nur da wird in der Mitte eine Folie eingearbeitet die diese Brösel im Falle eines Unfalls nicht wild durch die Gegend fliegen lässt

Zitat (Binefant, 28.02.2021)
Wenn ich mir das hier so durchlese, bin ich immer wieder froh, dass ich noch alles selbst schalte und (ver)walte und mich nicht von der Technik terrorisieren lasse :hihi: Mag ja - so es denn einwandfrei funktioniert - eine bequeme Sache sein, aber wehe da ist ein Wurm drin.

ich habe einen Technikfreak zu Hause und alles, was entsorgt werden muss, wird durch neueste Technik ersetzt, am Anfang habe ich mich sehr dagegen gesträubt, finde es aber , nach langer Eingewöhnung, sehr entspannend, vom Büro aus meine Geräte via App bedienen zu können.
Tue mich aber immer schwer mit jedem Neuzugang und es dauert lange, bis der/die Neue und ich Freunde werden :heul:

Ich ärger mich immer über das Piepen und dass mein Herd beim Kochen x-mal wieder ausgeht, weil ein Tropfen Wasser o.ä. auf das Bedienfeld fällt.
Ich vermute, das ist das, was dich auch ärgert, nur durch die Abdeckungen (statt Wassertropfen) nach dem Kochen.
Lies mal deine Bedienungsanleitung, ich meine mich zu erinnern, dass es ein Schloß-Symbol oder eine Einstellung gibt, wo man die Einstellung (also in deinem Fall auf AUS) fixieren kann und sie sich auch nicht ändert.
Vielleicht funktioniert es ja, ein Versuch ist es wert.
Außerdem piept es bei meinem nur, wenn etwas direkt auf dem Bedienfeld, nicht auf den "Platten", "stört".
Evtl. ein anderes Modell der Abdeckungen versuchen, wo die "Füße" nicht bis aufs Bedienfeld reichen oder flach aufliegen. Ich jedenfalls habe dieses Problem mit meinen Abdeckungen nicht.

Es gibt Hoffnung.
Ich habe die Bedienungsanleitung von PKN 645C14 gefunden. Für die Suche bei Bosch braucht man die Gerätebezeichnung E-Nummer, die soll vorne unter dem Kochfeld sichtbar werden, wenn man es vorne hochhebt und etwas anwinkelt, damit die Sicht auf die Unterseite möglich wird.

Bei dem Modell 645C14 gibt es Begriffe wie Kindersicherung und Hauptschalter.


Achtung Ohren hoch, wichtig.

Den Hauptschalter länger als 4 Sekunden berühren. Die Kochstellenanzeige erlöscht. Die Anzeige Schloss (Schlosssymbol) leuchtet für 10 Sekunden und erlischt. Das Kochfeld ist verriegelt.

Falls das funktioniert können wieder alle Hausbewohner nachts ungestört in der Küche am Herd naschen und werden nicht durch Meckermeldungen des Herdes paralysiert.

Vielleicht geht ja auch bei Deinem Teil.

Wohnst Du eigentlich im Spessart? Wegen der anderen ungewollten Vorgänge im Haus. Es soll mal ein Spukschloss im Spessart gegeben haben.

Frag-Mutti dient, rät, hilft in allen Lebenslage.

Bosch Kochfeld PKN645B17
- Produktsteckbrief
- Gebrauchsanleitung

Hallo Tortenhummelchen,

das sind sie:
Herdabdeckplatten 2er-Set Coffee Zitrone Kräuter ESG Sicherheitsglas 60x52 cm

Demjenigen :bigboss:, der sie kürzen soll/muss, hab ich halt geraten vorsichtig zu sein..
Sollten die Abdeckplatten zersplittern, ist (außer dem schönen Design) nicht viel kaputt, waren günstig bei Ebay.

Sylvia

@Ambrosius
Glaubst du wirklich, ich hebe das Kochfeld vorne an, um die E-Nummer des Gerätes zu erfahren?
Theoretisch könnte ich es mir vorstellen: Frau nimmt einen passenden Schraubenzieher, führt ihn unter
den Metallrand, hebt diesen damit an und sieht die E-Nummer.
Praktisch weiß ich, was dadurch auf mich zukommen würde.

Kindersicherung hat das Teil, brauch ich aber nicht, das 'Kind' ist aus dem Haus.

Ich hab deine weitere Anweisung kopiert und ausgedruckt zwecks Probelauf....muss jetzt
allerdings mal dringend was Anderes tun, sonst bekomme ich vom Arbeitgeber eins auf
den Deckel. Bin ja - wie so viele - systemrelevant, und das nicht nur im Home Office.

Nachts ist normalerweise nur Lieblingskatze unterwegs - kommt und geht per eigener Haustüre, wie's
gerade passt. Interessiert sich nicht für's Kochfeld, eher für nächtliche Katzenparties bzw. für's Mäusefangen.
Übrigens:
Schau in mein Profil, dann erfährst du wo ich lebe.....Betonung liegt auf Wü!

@all:
Wenn ihr mal Zeit und Lust habt zum Lesen, verweise ich euch auf mein inzwischen abgeschlossenes
Projekt '

LG Sylvia

Hallo sylvie0815, ghostrider hat den Link bereits gepostet, also nix mit Kochfeld Anheben. Mit der beschriebenen Schlossfunktion sollte das gehen.

Hatte mich schon gewundert, dachte das kommt von Bosch.

Ich schau's morgen an...
Danke auch @Chris

Übrigens komme ich mit dem Setzen dieser Emojis überhaupt nicht zurecht.

Bitte sehr - aber der entscheidende Tipp ist wohl der von Ambrosius mit der Schlossfunktion. Vielleicht auch für die Nacht ganz gut: bist Du sicher, dass die Katze sich nicht heimlich was kocht?
Ich kann Dich so verstehen: ich hasse es auch, wenn die Geräte intelligenter sein wollen als ich. Jetzt musste meine Frau auch so einen neuen Herd mit allem Schnickschnack haben; seitdem kann ich mir noch nicht mal meine Brötchen selbst aufbacken. Heute hat sie mir den Ofen dafür per Smartphone vom 2. Stock her eingeschaltet :blink:

Zitat (chris35, 01.03.2021)
Bitte sehr - aber der entscheidende Tipp ist wohl der von Ambrosius mit der Schlossfunktion. Vielleicht auch für die Nacht ganz gut: bist Du sicher, dass die Katze sich nicht heimlich was kocht?
Ich kann Dich so verstehen: ich hasse es auch, wenn die Geräte intelligenter sein wollen als ich. Jetzt musste meine Frau auch so einen neuen Herd mit allem Schnickschnack haben; seitdem kann ich mir noch nicht mal meine Brötchen selbst aufbacken. Heute hat sie mir den Ofen dafür per Smartphone vom 2. Stock her eingeschaltet :blink:

rofl rofl rofl ....wehe ein Mann sagt nochmal - Frauen und Technik

@Tortenhummelchen

Mann/Frau muss ja nicht alles können. Jeder kann was und gemeinsam sind sie ein unschlagbares Team. Auch ein Grund warum sich der liebe Gott beide Wesen ausgedacht hat.
Und wenn beide nicht weiterwissen, gibts ja noch Frag Mutti.

Zitat (Ambrosius, 01.03.2021)
...
Und wenn beide nicht weiterwissen, gibts ja noch Frag Mutti.

:daumenhoch:

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 01.03.2021 21:25:15

Hallo sylvie0815

Das ganze Forum wartet auf einem erlösenden Aufschrei oder liegst Du in Tränen aufgelöst vor dem Herd und behauptest, keiner hat Dich wirklich lieb.

Nur Geduld: Sylvie wird erst noch mit der Programmierung der Rolläden kämpfen (da weigere ich mich seit Jahren)
Aber von wegen Männer und Technik: ich habe heute - ohne die Gebrauchsanleitung zu lesen - im neuen Herd Brötchen aufgebacken!
Alter Herd: an einem Drehknopf die Temperatur, am 2. "Heissluft", dann den kleinen Timer starten, der am
Neuer Herd: Brille auf die Stirn, sonst kann ich nichts lesen
Aha, links gibt es eine Taste "ein" - ich werde mit einer kleinen Melodie begrüßt, die jedem im Haus verrät, daß sich da jemand was Leckeres macht..
Dann erscheint eine Reihe von Feldern auf dem Touchscreen; ich wähle "4D Heissluft"; wahrscheinlich wird die Luft aus irgendeinem vierdimensionalen Raum-Zeit-Kontinuum gesaugt
Dann mit dem Zeigefinger kreisende Bewegungen auf einem Metallring machen, um die Temperatur einzustellen (hab ich meiner Frau abgeguckt, sonst wäre ich nie drauf gekommen)
Jetzt könnte ich noch eine Zeit wählen - ich entdecke aber eine Taste "Start", drücke diese und starte den Timer am Kühlschrank
Fertig! Die Brötchen sind auch gut geraten; beim Rausnehmen ertönt noch einmal eine verräterische Melodie und mit der "Ein"-Taste kann ich auch wieder ausschalten..
Nur eine kleine Mahnung gab's von meiner Frau: ich sollte unten ein spezielles Backblech einschieben, um Brötchenkrümel aufzufangen

Bearbeitet von chris35 am 03.03.2021 14:49:45

Zitat (chris35, 03.03.2021)
.....
Nur eine kleine Mahnung gab's von meiner Frau: ich sollte unten ein spezielles Backblech einschieben, um Brötchenkrümel aufzufangen

:grinsen: recht hat sie - - alternativ gleich auswischen

ich habe gerade ein Déjà-vu - zig Jahre her

mein Kollege macht sich in unser kleinen Küche sein Frühstück und pütschert mit dem Kaffee. Kommentar unseres weiblichen Lehrling : Männer kleckern -- böser (liebvoll böser) Blick des Kollegen und Nachfrage : ist dir das noch nie passiert?

Die differenzierte Erklärung lautete: schon, aber Männer machen es hinterher nicht sauber ... (meine Gedanken ...OK aha)

sein Einwand: ich hab doch gewischt .... ich habe es registriert und dann war auch alles in Ordnung - BIS

ich in die Küche gehe, um mir einen Tee zu machen - ja gewischt hatte er ....verteilt - sauber ist was anderes

grinsend gucke ich um die Ecke, sehe ihn und die Azubine an, sie hat recht! Er was? Erklärung wischen + sauber sind zweierlei

mein Kollege hat den nötigen Humor und was das Handwerk inklusiv sauberst geputzter Brillengläser anbelangt äußerst pinibel.

Unsere Chefin hatte unser kleines Geplänkel die ganze Zeit mitbekommen (bei uns ging es sehr familär zu), und schmiss die Bemerkung : wie bei ...(ihrem Mann) in die Runde

seitdem war <Männer kleckern> eingeflügeltes Wort, es besteht auch noch nach Jahren ....bei einem zufälligem Treffen mit spontanem Tässchen Kaffee, passierts - der! Ober setzt das Tablett ab ....klar was los ist - unsere Blicke treffen sich, wie aus einem Munde: Männer kleckern
aus dieser Firma bin ich über 25 Jahre raus - das ist geblieben - scheinbar bei allen rofl

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 03.03.2021 15:09:05

@Tortenhummelchen, da ist was dran.. Einige Krümel stören mich nicht, die werden halt irgendwann entfernt. Kaffeeflecken würde ich schon irgendwie wegwischen, aber Streifen beim Wischen würde ich wohl gar nicht sehen. Dafür hab ich's mit den Keimen: also

Zitat (chris35, 03.03.2021)
@Tortenhummelchen, da ist was dran.. Einige Krümel stören mich nicht, die werden halt irgendwann entfernt. .....


von wem ? :pfeifen: (...nicht das du auf den Gedanken kämest, ich wäre kleinlich. - - - ICH, nie nich - nimmer :augenzwinkern: )

Zitat (chris35, 03.03.2021)
  ......Kaffeeflecken würde ich schon irgendwie wegwischen, aber Streifen beim Wischen würde ich wohl gar nicht sehen. Dafür hab ich's mit den Keimen: also Kaffeemaschine regelmässig ausspülen, andauernd Putzlappen wechseln und so. Im Büro oder beim Arzt wäre ich sehr vorsichtig mit Kaffee - oder auch Wasser aus diesen komischen Automaten, seit ich mal den Schimmel unten am Hahn gesehen habe  :wacko:


...du bist auf dem Weg der Besserung :grinsen: ...jetzt beides kombinieren :daumenhoch:

falls du jetzt (versuchsts) mit dem Einwurf: manchmal sehe ich nicht alles, um die Ecke (zu) kommst/en ....

WARNUNG rofl ...du kennst meinen Beruf ?!? :pfeifen:

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 03.03.2021 15:51:57
Zitat (chris35, 03.03.2021)
Nur Geduld: Sylvie wird erst noch mit der Programmierung der Rolläden kämpfen (da weigere ich mich seit Jahren)
Aber von wegen Männer und Technik: ich habe heute - ohne die Gebrauchsanleitung zu lesen - im neuen Herd Brötchen aufgebacken!
Alter Herd: an einem Drehknopf die Temperatur, am 2. "Heissluft", dann den kleinen Timer starten, der am Kühlschrank klebt...
Neuer Herd: Brille auf die Stirn, sonst kann ich nichts lesen
Aha, links gibt es eine Taste "ein" - ich werde mit einer kleinen Melodie begrüßt, die jedem im Haus verrät, daß sich da jemand was Leckeres macht..
Dann erscheint eine Reihe von Feldern auf dem Touchscreen; ich wähle "4D Heissluft"; wahrscheinlich wird die Luft aus irgendeinem vierdimensionalen Raum-Zeit-Kontinuum gesaugt
Dann mit dem Zeigefinger kreisende Bewegungen auf einem Metallring machen, um die Temperatur einzustellen (hab ich meiner Frau abgeguckt, sonst wäre ich nie drauf gekommen)
Jetzt könnte ich noch eine Zeit wählen - ich entdecke aber eine Taste "Start", drücke diese und starte den Timer am Kühlschrank
Fertig! Die Brötchen sind auch gut geraten; beim Rausnehmen ertönt noch einmal eine verräterische Melodie und mit der "Ein"-Taste kann ich auch wieder ausschalten..
Nur eine kleine Mahnung gab's von meiner Frau: ich sollte unten ein spezielles Backblech einschieben, um Brötchenkrümel aufzufangen

dein Herd muss aus dem gleichen Nest kommen wie meiner rofl
Zitat (Tortenhummelchen, 03.03.2021)
...du bist auf dem Weg der Besserung :grinsen: ...jetzt beides kombinieren :daumenhoch:
falls du jetzt (versuchsts) mit dem Einwurf: manchmal sehe ich nicht alles, um die Ecke (zu) kommst/en ....
WARNUNG rofl ...du kennst meinen Beruf ?!? :pfeifen:

Kombiniert haben wir es durch Heirat; wir einigen uns schon..
OptikerIn? Dann weißt Du doch, daß Vieles mit der Bildverarbeitung im Hirn zu tun hat - da gibts halt unterschiedliche Filter :pfeifen:
Zitat (chris35, 03.03.2021)
Kombiniert haben wir es durch Heirat; wir einigen uns schon..
OptikerIn? Dann weißt Du doch, daß Vieles mit der Bildverarbeitung im Hirn zu tun hat - da gibts halt unterschiedliche Filter :pfeifen:

Oh - DIE Kombi rofl
Filter ....jaaaa :pfeifen:

Zwischenbericht: Keiner :ach: Alles noch auf Stand der le Woche. Nicht mal die Herdabdeckplatten sind gekürzt - 'Chef' hat Wichtigeres in seiner Systemrelevanz zu tun :angry:

Die Rolläden bewegen sich nach wie vor im Eigenrhythmus :heul:, da wär zu deren Programmierung ne Menge zu lesen - wurde (natürlich) an mich delegiert :bigboss:.

In diesem Haus haben wir auch 'Magenta'-Fernsehen der Telekom. Nachdem die Fernbedienung des ersten Magenta-Anschlusses
plötzlich auf nichts mehr reagiert hat (war der Telekom schon lange bekannt, dass da was nicht stimmt), kam ein neues Gerät mit Fernbedienung. Die per erstem Anschluss eingestellten Programme etc. wurden natürlich total durcheinander gebracht, und es wäre an der Zeit, alles neu einzustellen nach Handbuch bzw. Digitalhilfe....wer das wohl machen könnte?:deppenalarm:
Zum Glück nimmt Magenta auch exakt gesprochene Sprachbefehle an, also kann der Rest noch ne Weile warten!

Die am Bau beteiligten Handwerker haben sich immer noch nicht gemeldet, um die Mängel/Restarbeiten am/im smarten Haus zu erledigen.
Dafür kommt aber demnächst das schon lange bestellte, abrufbereite, zerlegte große Gartenhaus zum Selbstaufbau! :rolleyes: Ich habe schon beim Aufbau des anderen Handlanger gespielt.... Das typähnliche (man könnte darin wohnen, so dicht und schön ist es) andere Gartenhaus und ein älteres Gartenhaus bleiben im Garten des anderen Hauses.
Dieses Gartenhaus wird Garage für unsere Motorräder, für die Schneefräse, die Mann ja dringend braucht, und anderes.
Bodenplatte ist schon bereit.
Die Fischlein vom anderen Teich am anderen Haus müssen natürlich in den schon eingelassenen Teich am hiesigen Haus umziehen, und eine neue Rasen-Roboteranlage muss - nach Fertigstellung der Aussenanlage - dringend installiert werden.
Die andere bleibt am anderen Haus.:rolleyes:
Von noch Allround-handwerklich zu erledigenden Kleinigkeiten (z. B. Vordach an die Garagenausfahrt Richtung Gartenhaus - man kann mit den Mopeds also vom Gartenhaus-Parking durch die Garage direkt auf die Straße fahren), Außen-Wasser-Gießanschlüssen etc. gar nicht zu reden.:labern:

Egal, am WE habe ich die erste Ausfahrt d. J. mit meiner Hondi vor, hoffentlich spielt das Wetter mit. Muss mal den Kopf lüften,
sonst krieg ich noch die Krise. Und beim Friseur war ich auch :party: Der Inzidenzwert im Lkr. ist innerhalb einer Woche von 45,2 auf 76,0 gestiegen, hört das irgendwann mal auf?

LG an alle, bis demnächst
Sylvia


:party:

Kann man Rollläden nicht auf manuelle Bedienung umstellen?

Das wichtigste ist der Herd, mit meiner Beschreibung sollte das in 10 Minuten geschafft sein.

Der Rasen kann noch warten, der wächst sowieso noch nicht dramatisch.
Sonst gilt die Devise, gib 16, das heißt gib 2-mal acht oder anders gesagt paß auf.

Diese Rolladenschalter hasse ich auch: irgendwas mit 3 oder 4 Tasten, die unterschiedlich lange / in Kombination gedrückt werden müssen, damit die Zeiten programmiert werden - mindestens 2mal im Jahr wegen Sommerzeit. Nett ist auch ein automatisch schließender Rolladen an der Terrassentür - wenn man gerade draußen sitzt.
Aber keine Sorge: beim nächsten Stromabschalten haben die wieder alles vergessen und Du kannst sie einfach mit der "Rauf" und "Runter" Taste bedienen. Und den Strom werden die Handwerker wohl noch öfter abschalten :rolleyes:
Wenn das Gartenhaus aus Blech aufgebaut wird, mach nicht den gleichen Fehler wie ich: beim Auspacken erstmal in den Finger geschnitten - hinter dem letzten Blech war dann noch ein Zettel im Karton: "Vorsicht, scharfe Kanten" :D
Beim Mähroboter weiß ich nur von Bekannten, daß die öfter mal per Smartphone melden, sie hätten sich verirrt, der Akku wäre leer oder sowas - schöne neue Welt

Bearbeitet von chris35 am 04.03.2021 16:38:00

@Ambrosius,

natürlich kann 'frau' das :sarkastisch:; lassen die mich plötzlich im Dunkeln sitzen, duschen, Mahlzeiten zubereiten o. ä.,
bring ich sie händisch wieder in gewünschte Position :lol: Muss dazu nur den richtigen Schalter drücken.

Ein kleines Prob dabei gibt's: Jedes Mal fühlt sich ein anderer Schalter in der senkrechten Schalterlinie für's Bewegen zuständig :rolleyes: So muss ich erst durchprobieren und bewege evtl. die, die unten bleiben sollen, nach oben und umgekehrt.
Draussen ist's jetzt bedeckt, so hat sich gerade hinter mir wieder eine Jalousie nach oben begeben, die eigentlich mit offenen
Schlitzen unten bleiben sollte :wub:
Die denkt wenigstens mit: Sonne weg, Jalousie hoch rofl .

Aber: Ich kann mich nicht immer nur ums 'Smarte' kümmern. FA sitzt mir seit 12/20 im Nacken, droht sogar mit Strafzahlungen,
wenn die Buha-Vorbereitung nicht wenigstens zum letzten straffreien Termin über den StB eingereicht wird.Hab zw. 240-260 Kontoauszugs-Anlagen/Monat erst per Praxis-Software zu prüfen und dann peinlich genau zu verarbeiten;
ist auch mein Anspruch an mich selbst.
Chef muss Belege/Rechnungen dazu liefern! und macht das oft in le Minute, so dass ich die letzten beiden Monate in quasi
Nacht- und Nebelaktion trafzahlung gerade noch verhindern konnte. Der nächste Buha-Stoß liegt neben mir...noch habe ich Zeit :sabber:

Anderes gibt's ja auch noch zu tun, ganz abgesehen vom Betüddeln der Lieblingskätzin.:grinsen:
Du weißt doch: A woman's work is never done! :peitsche:

Vielleicht komme ich am WE weiter; aber: wir sind 12 Leute, und zwei sehr systemrelevante fehlen - eine noch in Mutterschutz,
die andere seit kurzem schwanger - Hochrisiko....da läuft gar nichts mehr, und Chef muss deren Ausfall mit zwei weiteren angestellten Kolleginnen kompensieren. Am besten du lässt ihm abends seine Ruhe, muss ja nachts auch raus bei Notfällen
im und außer Haus. Wir arbeiten 7 Tage/Woche = 365 Tage/Jahr mit abwechselndem WE-Dienst (ab Sa Nachmittag), und da
sind die Zwei auch aus der Planung gefallen.

cu Sylvia :quasselstrippe:

Hallo@Chris, hab dich gerade noch erwischt - sollte den Wäscheberg abarbeiten.
Ja, die Rolläden - zur Wetterseite sind die angebracht, zur Garten-Nicht-Wetterseite sind's Jalousien. Ich lass es jetzt einfach
mal laufen, warte auf die Handwerker und trete Chef immer wieder verbal in den Hintern, damit er wieder bei der Baufirma
anruft.
War auch schon draußen, als die Terrassen-Jalousie von alleine runterging und konnte gerade noch ins Haus schlüpfen.
Mein laufendes Projekt sind immer noch die Herdabdeckplatten.

Das Gartenhaus ist ein großes, ganz solides! aus Holzteilen - ähnlich des jetzigen am anderen Haus. Es ist auch Motorrad-
Garage (Chef 2x Guzz und eine renovierte Zündapp Bj. 1951, ich meine Hondi).
Hatte ja schon geschrieben: Wenn im Gartenhaus eine Heizung wäre und Sanitär, könnte man übergangsweise darin wohnen.

Der Mähroboter ist auch so eine Sache: Den sollte man im Auge behalten beim Mähen. Im anderen großen Garten wurde
dessen Bewegungsdrang eingeschränkt durch Holzpflöcke an allen möglichen/unmöglichen Stellen. Obwohl Chef die Kabel
(natürlich eigenhändig) lt. Plan verlegt hat. Wie oft habe ich den befreit und neu eingestellt. Der steckt fest in weicher Erde,
fährt ins Gebüsch und kann sich nicht mehr drehen, liegt irgendwo ein unerwarteter Stein/Hindernis, bewegt er sich nicht mehr
usw.
Wer denkt, der Mäh-Roboter funktioniert/macht alles alleine, der täuscht sich. Den muss man m. E. beaufsichtigen wie ein kleines Kind.

So, jetzt muss ich aber bügeln. Der Solarspeicher ist gefüllt, muss also keinen Strom von außerhalb beziehen. Hier nützen wir
die produzierte Energie selbst und müssen evtl. zukaufen. Deshalb sollte ich lt. Anweisung Eigenenergie nützen....und was
mach ich bei 'Schlechtwetter? ha, ha. Im anderen Haus wird alles ans E-Werk verkauft.

Gruß Sylvia

@ sylvie0815

Du hast sicherlich 1000 Sachen zu machen, ich schlage trotzdem vor die Angelegenheit mit dem Herd mal anzugehen.

ghostrider hat doch einen Link zu Deinem Herd gesendet.
Auf Seite acht ist die Kindersicherung beschrieben, die schaltet die Sensorflächen ab. Damit müsste Dein Problem doch behoben sein.

Kannst Du die Bezeichnung des Systems der smarthome-Steuerung mal angeben, dann könnte, wer hier Lust hat, sich das mal anschauen und Du kannst ganz entspannt bügeln.

Muss der Mähroboter jetzt aktiv sein? Hier in Niedersachsen macht der Rasen noch nichts.

Morgen@chris35,

könntest du mir den Plan betr. des Findens der E-Nummer des Bosch-Kochfeldes nochmals schicken? ;)
Finde ihn gerade nicht, und Ambrosius will mir wohl Druck machen, ist bestimmt schon kurz vor Einreichung
des Patents in München :applaus:

Danke!
Sylvia

@Ambrosius, guten Morgen,

ich bleib dran, aaaber: seit FÜNF! Wochen wohne ich smarte (bin ich!) ;) und 'zähe' (sagt 'man') ;) Person in diesem smarten Haus;
davor bin ich VIER! Monate umgezogen! Raus aus einem sehr großen Haus mit Praxis, rein in ein nicht kleines, aber smartes Haus
ohne Praxis!

Der Allrounder ist nämlich auch ein 'do it yourselfer'. Soll heißen: Dieser Riesen-Umzug wurde überwiegend von uns beiden gestemmt :bigboss:! Lieblingskatze hat mitgeholfen bzw. überwacht, dass alles klappt :engel:
Selten haben Freunde/Verwandte geholfen.

'Kind' (M. Eng.) weilt überwiegend im Ausland (16 km vor bretonischer Küste/Ri Ärmelkanal) zwecks Errichtung eines Offshore-Windparks bzw. Spezialbohrungen seiner Spezialfirma durch entsprechende Spezial-Fachkräfte-Besatzung auf Errichterschiff zur Verankerung von 190 Bohrpfählen an den Bohrpunkten im Atlantik.

Transportmittel wd. des Umzugs war der Doppel-Motorradanhänger......von Haus Nr. 2 nach Haus Nr. 9...der systemrelevante Allrounder ist nachtaktiv, ich tagaktiv! Also lief der Umzug Stück für Stück so gut wie jeden Abend nach 20 h und natürlich jedes WE!
Aber erst, nachdem er 11 Zicken (ich inklusive) dirigiert und den Arbeitsalltag/-abend, die Nacht festgelegt hatte.

Bin froh, dass ich nicht wusste, was da alles auf mich zukommt! Von den vielen Handlangerarbeiten gar nicht zu reden;
auch jetzt werden meine Handlangerdienste immer wieder nachgefragt, ich mutiere aber zur Voll-Verweigerin :zumhaareraufen:

ICH bin umgezogen, nur Fahrrand und Hondi stehen noch in der Gartenhaus-Garage.Für 'Chef' gibt's noch mehr als genug Umzugsarbeit, wenn ich nur ans Räumen der beiden Gartenhäuser, der Großgarage, des restlichen Kellers usw. denke....
Und hier stehen noch xxx nicht-smarte Kartons, die von mir geleert werden sollen :wallbash: usw. usf.

Dachte, chris35 hätte mir den Plan geschickt:hirni:, muss aber wohl ghostrider nochmals anschreiben.....finde diesen
Kochfeldplan nämlich nicht mehr :hilfe:.

Also...Geduld wird verlangt, musst halt noch ne Weile auf die Millionen warten :labern:

Ich muss jetzt arbeitsmäßig mal nach dem Rechten schauen in Nr. 2, und heute Nachmittag schwinge ich mich auf Hondi zwecks
Wiedereinstieg in die Biker-Saison :P .

Sylvia

@ghostrider....Hallo,

bist du so nett und schickst mir den Bosch-Kochfeldplan nochmals, damit ich sehen kann, wie ich an
die E-Nummer komme (ohne Kochfeld-Stemmen mit dem Schraubenzieher!).

Sylvia

Liebe Sylvie0815, kleiner Tipp: du kannst hier in den Beiträgen hochscrollen und nachlesen. Und du kannst - solltest Du die benötigten Dinge per PN erhalten haben, oben rechts unter dem Männchen deine Nachrichten noch einmal nachlesen.

Zitat (Ambrosius, 28.02.2021)
Ich habe die Bedienungsanleitung von PKN 645C14 gefunden. Für die Suche bei Bosch braucht man die Gerätebezeichnung E-Nummer, die soll vorne unter dem Kochfeld sichtbar werden, wenn man es vorne hochhebt und etwas anwinkelt, damit die Sicht auf die Unterseite möglich wird.

Bei dem Modell 645C14 gibt es Begriffe wie Kindersicherung und Hauptschalter.

Den Hauptschalter länger als 4 Sekunden berühren. Die Kochstellenanzeige erlöscht. Die Anzeige Schloss (Schlosssymbol) leuchtet für 10 Sekunden und erlischt. Das Kochfeld ist verriegelt.

Das war wohl der gesuchte Tipp von Ambrosius - ich hab das Zitat mal leicht verkürzt :blumen:

Tante Edit sagt: nächste Woche verraten wir dann, wie man es wieder entriegelt B)

Bearbeitet von chris35 am 07.03.2021 11:44:58
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter