Eure persönliche Schlagzeile des Tages: Regional, national, international, ...

Zitat (idun, 17.11.2023)
Gibt es überall, die Deutschen heissen in Österreich Piefke und in der Schweiz Gummihälse.
Nazionales Denken ist leider überall und verbreitet ich so schnell wie die Pest im Mittelalter

In Frankreich werden Deutsche Boche genannt in den Niederlanden Mof...
Die Liste lässt sich wohl beliebig fortsetzen...

Du hast Recht mit dem nationalen Denken...
Es gibt in Europa nirgends Probleme damit, außer in Deutschland natürlich, da ist man schon rechts, wenn man während einer Fußball WM oder EM ein Deutschland Fähnchen am
Man soll aber als Bürger die Deutsche freiheitliche Grundordnung verteidigen, selbstverständlich ohne Nationalstolz...
Manchmal frage ich mich, ob die deutschen Politiker ihr eigenes Gewäsch noch verstehen...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (idun, 17.11.2023)
sind meist schrecklich abgeranzte Hotels, in denen niemand mehr wohnen will :pfeifen: .

Kommt drauf an - manche gut, manche schlecht; oft in Bahnhofsnähe, weniger für Urlauber als für dienstliche Übernachtungen, z.B. Lokführer.
Ich habe auch schon öfter in solchen Hotels übernachtet: an ein modernes Ibis erinnere ich mich mit einem winzig kleinen Zimmer, aber modern, so stelle ich mir eine Kadetten-Kajüte im Raumschiff Enterprise vor - zum Seifenspender am Waschbecken konnte man von der kleinen Duschkabine aus durchgreifen, so sparten sie das Duschgel...
Das Hotel in Dortmund soll wohl extra umgebaut werden: in die rund 100 Zimmer werden dann 400 Leute gequetscht.
Auch sonst sind Asylbewerber ein gutes Geschäft für Hotels: die Zimmerbelegung ist gesichert und eine Renovierung kann evtl. verschoben werden.
Aber der Rest günstiger Hotelzimmer wird natürlich knapper: für Freiberufler (wie mich früher) lohnt es dann evtl. nicht mehr, einen Auftrag irgendwo auswärts anzunehmen, weil Fahrt und Übernachtung das Honorar auffressen. Einige richtig eklige Übernachtungen (nicht im Ibis) habe ich so auch schon erlebt - da spürt man, was man dem Auftraggeber wert ist :toktok:

Bearbeitet von chris35 am 17.11.2023 20:23:54
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (ju die tante, 09.11.2023)
@Geierchen: die angegeben (Zahlen haben schon zu meiner Demo-Zeit sehr variiert) waren bestimmt nicht alles Flüchtlinge.

Bei angegebene Nationalitäten weiß man auch nicht, ob das richtig ist. Viele Muslime arbeiten hier in ganz normalen Berufen von einfachem Arbeiter bis zu akademischen Berufen und haben neben ihrer alten auch mittlerweile die deutsche Staatsbürgerschaft.

Also kann man auch aus der Angabe der Staatsbürgerschaft, zumindest bei doppelter, keine Rückschlüsse auf die tatsächliche Herkunft machen.

Die einzige korrekte Formulierung in meinen Augen ist "mutmaßlicher Täter".

Erschreckend finde ich nur, dass die Verrohung unserer Gesellschaft immer öfter schon von Kindern ausgeht.

3000 war mehr oder weniger die offizielle Anzahl...
Wenn die Forderung nach der Errichtung eines Kalifats gestellt wird, dürfte es wohl nicht allzu schwer sein, die Herkunft der Demonstranten herzuleiten...
Erstaunlicherweise gibt es Leute, die Deutschen empfehlen ihr eigenes Land zu verlassen, wenn sie solche Forderungen nicht in Ordnung finden...
Merkwürdigerweise sind es meistens Frauen, (zumindest in meinem Bekanntenkreis und in dem ein oder anderen Forum), die solche "Empfehlungen" aussprechen...
Da stellt sich mir die Frage, ob westliche Frauen wirklich in einem Kalifat leben wollen...
Denn im Kalifat nimmt man es mit den Frauenrechten nicht so genau...
Auf jeden Fall, sind wir auf einem guten Weg, denn mir kam heute im Supermarkt eine Frau im Tschador und Gesichtsverschleierung entgegen...
Ich bin mal gespannt, wie die Feministinnen darauf reagieren werden, dass wir bestimmt spannend... :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (chris35, 17.11.2023)
Ja, Nationalstolz ist natürlich ganz böse - erklärt das bitte mal ausführlich einem Amerikaner oder Franzosen.
Friedensdemo ist auch nicht zeitgemäß: heutzutage lässt man lieber deutsche Panzer genau dort kämpfen, wo sie vor 80 Jahren schon einmal waren. Die Überlebenden werden sich gerne daran erinnern, wie sie für die westlichen Werte in der Ostukraine gekämpft haben.

Nun ja, als Putin die Ukraine überfiel, waren wir auf einmal alle Ukrainer und nach dem Überfall der Hamas auf Israel, sind wir auf einmal alle Israelis...
Natürlich taucht im Fall der Ukraine, der Name Stepan Bandera nicht oder kaum in den Qualitätsmedien auf...
Und das, wo man doch so auf Geschichte fixiert ist...
Der Konflikt zwischen Palästina und Israel, ist schon uralt...
Man sollte nicht vergessen, dass Israels Siedlungspolitik, mächtig Öl ins Feuer gegossen hat, was auch durch die UNO kritisiert wird...
Was mich am meisten erstaunt ist, dass die Hamas, unter den Augen des MOSSAD tausende Raketen beschaffen und lagern kann ohne das Israel das bemerkt hat...

Aber wie gesagt, wenn man schon hinsieht, sollte man auch das sehen was da ist und nicht nur das, was man sehen will...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (chris35, 17.11.2023)
Kommt drauf an - manche gut, manche schlecht; oft in Bahnhofsnähe, weniger für Urlauber als für dienstliche Übernachtungen, z.B. Lokführer.
Ich habe auch schon öfter in solchen Hotels übernachtet: an ein modernes Ibis erinnere ich mich mit einem winzig kleinen Zimmer, aber modern, so stelle ich mir eine Kadetten-Kajüte im Raumschiff Enterprise vor - zum Seifenspender am Waschbecken konnte man von der kleinen Duschkabine aus durchgreifen, so sparten sie das Duschgel...
Das Hotel in Dortmund soll wohl extra umgebaut werden: in die rund 100 Zimmer werden dann 400 Leute gequetscht.
Auch sonst sind Asylbewerber ein gutes Geschäft für Hotels: die Zimmerbelegung ist gesichert und eine Renovierung kann evtl. verschoben werden.
Aber der Rest günstiger Hotelzimmer wird natürlich knapper: für Freiberufler (wie mich früher) lohnt es dann evtl. nicht mehr, einen Auftrag irgendwo auswärts anzunehmen, weil Fahrt und Übernachtung das Honorar auffressen. Einige richtig eklige Übernachtungen (nicht im Ibis) habe ich so auch schon erlebt - da spürt man, was man dem Auftraggeber wert ist :toktok:

In einem IBIS Hotel habe ich auch schon genächtigt...
Eine hervorragende Gelegenheit, seine körperliche Flexibilität zu testen...
Besonders in den, wie soll ich es sagen, in den Badezellen... 😆
Gefällt dir dieser Beitrag?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Geierchen, 17.11.2023)
In einem IBIS Hotel habe ich auch schon genächtigt...
Eine hervorragende Gelegenheit, seine körperliche Flexibilität zu testen...
Besonders in den, wie soll ich es sagen, in den Badezellen... 😆

was macht ein Geier in einem Ibis Hotel?
Musstest du sehr die Flügelchen anlegen? :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (chris35, 17.11.2023)
Ja, Nationalstolz ist natürlich ganz böse - erklärt das bitte mal ausführlich einem Amerikaner oder Franzosen.

Ich weiß nicht, weswegen ich stolz sein sollte, weil ich in irgendeinem Land geboren wurde.
Meine Eltern kann ich mir doch nicht aussuchen.

Ich finde es nur sehr fragwürdig, wenn man Menschen anderer Geburtsregionen, Religionen usw. herabwürdigt und sich selbst als das Maß aller Befindlichkeiten betrachtet.

Stolz kann ich doch nur sein auf Dinge, die ich mir selbst erarbeitet habe, und nicht, weil ich kein Saupreiß bin.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (idun, 20.11.2023)
was macht ein Geier in einem Ibis Hotel?
Musstest du sehr die Flügelchen anlegen? :pfeifen:

Ziemlich... :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (DWL, 20.11.2023)
Ich weiß nicht, weswegen ich stolz sein sollte, weil ich in irgendeinem Land geboren wurde.
Meine Eltern kann ich mir doch nicht aussuchen.

Ich finde es nur sehr fragwürdig, wenn man Menschen anderer Geburtsregionen, Religionen usw. herabwürdigt und sich selbst als das Maß aller Befindlichkeiten betrachtet.

Stolz kann ich doch nur sein auf Dinge, die ich mir selbst erarbeitet habe, und nicht, weil ich kein Saupreiß bin.

Natürlich kann man nicht per se auf ein Land stolz sein, nur weil man (zufällig) da geboren wurde. Eine Nationalität ist eben nicht nur die Zugehörigkeit zu einem Staat, das ist die Geschichte, Kultur, Region/Heimat unserer Ahnen.
So kann man schon stolz und dankbar sein auf seine Ahnen und all das, was sie einem aus ihrem unermessliche Erfahrungsschatz in die Wiege gelegt haben.

Gerade auf deutschem Territorium sind viele Schlachten geschlagen worden, meist von nichtdeutschen Feldherren. Besonders die Schrecken des 30jährigen Kriegs, der Herrschaft Napoleons und die der beiden Weltkriege dürften im kollektiven Unterbewusstsein auch heute noch nachwirken.
Wenn man aber bedenkt, mit welcher Zuversicht und Schaffenskraft die Ahnen der Deutschen immerwieder wie Phönix aus der Asche auferstanden sind, welche geistigen, technischen und wissenschaftlichen Leistungen sie vollbracht haben, auf dass unsereins heute in relativem Wohlstand leben kann, dann kann man auch schon mal ein wenig stolz und sehr dankbar sein, und zwar ohne dass man dabei Menschen anderer Nationen herabwürdigt.

Merke: Stolz ist nicht gleichzusetzen mit Herabwürdigung anderer. Herabwürdigung anderer ist immer eine sehr schlechte Eigenschaft, die man sich nicht zu eigen machen sollte.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Moritz Neumeier, der "Stand up Comedian" (🤡) hat vorgeschlagen, alte Leute ab 70 zu töten, weil sie die Krankenkassen und Ärzte übermäßig belasten.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Golden-Girl, 20.11.2023)
Moritz Neumeier, der "Stand up Comedian" (🤡) hat vorgeschlagen, alte Leute ab 70 zu töten, weil sie die Krankenkassen und Ärzte übermäßig belasten.

wird dann Soylent green draus gemacht?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Golden-Girl, 20.11.2023)
Moritz Neumeier, der "Stand up Comedian" (🤡) hat vorgeschlagen, alte Leute ab 70 zu töten, weil sie die Krankenkassen und Ärzte übermäßig belasten.

Würde zur aktuellen Politik passen...
Schuften bis 70 und dann ab in die Grube...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Geierchen, 20.11.2023)
Würde zur aktuellen Politik passen...
Schuften bis 70 und dann ab in die Grube...

total ineffizient, wenigstens Dünger draus machen wenn schon keine grünen Nahrungsplättchen :sarkastisch:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Golden-Girl, 20.11.2023)
Moritz Neumeier, der "Stand up Comedian" (🤡) hat vorgeschlagen, alte Leute ab 70 zu töten, weil sie die Krankenkassen und Ärzte übermäßig belasten.

Na, das dürfen die rüstigen Renter dann schon selbst erledigen - wenn nach einem Arbeitsleben bis 70 die Rente nicht reicht, kann man sich sicher die finale Pille auf Kassenrezept holen. :pfeifen:

Bearbeitet von zumselchen am 20.11.2023 19:54:37
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (idun, 20.11.2023)
total ineffizient, wenigstens Dünger draus machen wenn schon keine grünen Nahrungsplättchen :sarkastisch:

Seit wann hat die Politik mal effiziente Finge beschlossen ? 🤔
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Geierchen, 20.11.2023)
Seit wann hat die Politik mal effiziente Finge beschlossen ? 🤔

immer dann, wenn es darum ging, das Stimmvieh abzuzocken :D -_-
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (idun, 20.11.2023)
immer dann, wenn es darum ging, das Stimmvieh abzuzocken :D -_-

Exakt
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (zumselchen, 20.11.2023)
Stolz ist nicht gleichzusetzen mit Herabwürdigung anderer. Herabwürdigung anderer ist immer eine sehr schlechte Eigenschaft, die man sich nicht zu eigen machen sollte.

Bravo! Soll doch jeder ruhig stolz sein auf die Leistung seines Landes und auch seiner eigenen.
Ich kann aber auch respektieren, wenn in manchen Ländern Deutsche nicht so gerne gesehen werden und z.B. als pingelig und besserwisserisch gelten. Manchmal kann ich auch nicht aus meiner Haut und ärgere mich, wenn z.B. ein Auto wieder eine Handbreit über der Markierung geparkt ist...
Vorurteile sind von unseren Urahnen wohl als lebenswichtig vererbt. Man sollte sie nur in dem Moment ablegen können, wenn sie als Unfug klar erkennbar sind.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (chris35, 20.11.2023)
Vorurteile sind von unseren Urahnen wohl als lebenswichtig vererbt. Man sollte sie nur in dem Moment ablegen können, wenn sie als Unfug klar erkennbar sind.

Diese Erbanlage ist mir nicht vererbt worden.

Liegt wohl an meinem Vater, der über 20 Jahre sich durch viele Länder gejobbt hat und selbst
auch Vorurteilen ausgesetzt war. Da ist man dann automatisch toleranter, wie wenn man sein Leben lang am gleichen Ort verbringt.

Warum sollte man stolz darauf sein Deutscher zu sein?

Was machen dann bloß die Leute mit doppelter Staatsbürgerschaft?

:hmm:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (ju die tante, 22.11.2023)
Warum sollte man stolz darauf sein Deutscher zu sein?

Was machen dann bloß die Leute mit doppelter Staatsbürgerschaft?

:hmm:

die können doppelt stolz sein.
Können rumlaufen mit stolzgeschwellter Brust wie ein Truthahn kurz vor dem Schlachten rofl :sarkastisch:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Na ja, die doppelte Staatsbürgerschaft kann man aus verschiedenen Gründen haben. und so selten ist das gar nicht mal.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (chris35, 20.11.2023)
Vorurteile sind von unseren Urahnen wohl als lebenswichtig vererbt. Man sollte sie nur in dem Moment ablegen können, wenn sie als Unfug klar erkennbar sind.

Wofür sollte ein Vorurteil lebenswichtig gewesen sein?

Vorsicht und Erfahrung wäre die treffendere Bezeichnung.

Vorurteile dienten doch schon immer nur dazu, sich anderen gegenüber überlegen zu fühlen. Ok, meine unmaßgebliche Meinung. :pfeifen:

Und ein Vorurteil muss ja einem erst mal als solches bewusst werden, bevor man es als Unfug einstufen kann.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (DWL, 23.11.2023)
Wofür sollte ein Vorurteil lebenswichtig gewesen sein?

Vorsicht und Erfahrung wäre die treffendere Bezeichnung.

Vorurteile dienten doch schon immer nur dazu, sich anderen gegenüber überlegen zu fühlen. Ok, meine unmaßgebliche Meinung. :pfeifen:

Und ein Vorurteil muss ja einem erst mal als solches bewusst werden, bevor man es als Unfug einstufen kann.

OK, ich mache noch einen Versuch:
angenommen, ich lebe mit meiner Gruppe Buschmänner und -frauen irgendwo friedlich tief im Urwald. Dann besuchen uns zwei andere Gruppen von Leuten: die einen haben die gleiche Hautfarbe und ähnliche Kleidung wie wir.
Die anderen sind seltsam von Kopf bis Fuß in grün-gelb gefleckte Kleidung gehüllt, haben merkwürdige, nie gesehene Werkzeuge dabei, haben sehr helle Hautfarbe und grölen herum, als seien sie die Herren des Waldes.
Wem soll ich jetzt vertrauen? Für mich greift ein Vorurteil eben als Notmaßnahme, wenn Vorsicht und Erfahrung mir noch nicht weiterhelfen. Könnt ihr euch wirklich komplett davon freisprechen, andere Menschen irgendwie zu beurteilen, auch wenn ihr sie noch nicht näher kennengelernt habt?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich würde erst mal keiner der beiden Gruppen trauen, wenn ich eine Buschfrau wär, wenn es Fremde sind. Im Busch mit den wenigen vorhandene Ressourcen ist immer Misstrauen angesagt.
Uff, gut, das wir nicht im Busch leben.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (idun, 23.11.2023)
Im Busch mit den wenigen vorhandene Ressourcen ist immer Misstrauen angesagt.
Uff, gut, das wir nicht im Busch leben.

Ja, wir haben viele Ressourcen und trauen allen B)
Jens Spahn zu Flüchtlingen aus Gaza
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (chris35, 23.11.2023)
Ja, wir haben viele Ressourcen und trauen allen B)
Jens Spahn zu Flüchtlingen aus Gaza

da ich nicht Jens Span bin, kann ich mich dazu auch nicht äussern.
Ein gesundes Misstrauen hat schon so manches Portemonnaie gerettet.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (idun, 23.11.2023)
Uff, gut, das wir nicht im Busch leben.

Wart ihr denn schon mal im "Busch"?

Habt ihr denn schon mal aus Flaschen getankt? Benzin für den Mietwagen.

Seid ihr schon mal von der Polizei in einem fremden Land angehalten worden und musstet warten, bis der Chauffeur des Polizisten dessen Kamera geholt hatte und ein Foto gemacht hatte : Polizist mit zwei Weißen.

und so weiter.

Großes Erstaunen war immer nur, wenn der Reisepass verlangt wurde, weil uns keiner für Deutsche gehalten hatte., meist für Dänen, Schweden oder Niederländer- Als Kanadier galten wir auch öfter.

Die Deutschen benehmen sich im Ausland häufig (vor allem in Gruppen) oft mega peinlich.

Bearbeitet von ju die tante am 23.11.2023 17:24:07
Gefällt dir dieser Beitrag?
Deutschland ist pleite - gibt ab 315 Millionen Euro für Radwege in Peru aus.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (ju die tante, 23.11.2023)
Wart ihr denn schon mal im "Busch"?

Habt ihr denn schon mal aus Flaschen getankt? Benzin für den Mietwagen.



Die Deutschen benehmen sich im Ausland häufig (vor allem in Gruppen) oft mega peinlich.

3 x ja

Bearbeitet von idun am 23.11.2023 19:53:07
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Golden-Girl, 23.11.2023)
Deutschland ist pleite - gibt ab 315 Millionen Euro für Radwege in Peru aus.

ab = aber

war zu spät, um zu korrigieren
Gefällt dir dieser Beitrag?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Bravo Herr Söder
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (idun, 27.11.2023)
Bravo Herr Söder

:daumenhoch:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (laluna*, 27.11.2023)

Um dann die zu wählen, die bei den letzten Wahlen abgewählt wurden... 🙈
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (laluna*, 27.11.2023)

Die fordere ich schon lange.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Golden-Girl, 27.11.2023)
Die fordere ich schon lange.

Wozu Neuwahlen? Würdest du dann etwas anderes wählen, als bei der letzten Wahl? :augenzwinkern:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Amaterasu, 27.11.2023)
Wozu Neuwahlen? Würdest du dann etwas anderes wählen, als bei der letzten Wahl? :augenzwinkern:

Ich nicht (hatte aber schon beim letzten Mal das Richtig gewählt) - aber evtl. die anderen, die mittlerweile aufgewacht sind. :P
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Golden-Girl, 27.11.2023)
Ich nicht (hatte aber schon beim letzten Mal das Richtig gewählt) - aber evtl. die anderen, die mittlerweile aufgewacht sind.  :P

Genau dieser Optimismus fehlt mir :heul:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Amaterasu, 27.11.2023)
Wozu Neuwahlen? Würdest du dann etwas anderes wählen, als bei der letzten Wahl? :augenzwinkern:

Ich auch nicht. Habe genau das gewählt, was ich auch wieder wählen würde.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (idun, 27.11.2023)
Ich auch nicht. Habe genau das gewählt, was ich auch wieder wählen würde.

So geht es mir auch - habe gewählt, was ich wieder wählen würde.
Gibt in diese Partei welche, denen ich nicht so ab kann, aber dafür gibt es in den meisten anderen Parteien auch welche, die ich gut finde.
Gibt halt nicht nur schwarz und weiß.

Gerade gelesen - ist so ähnlich, gibt auch hier solche und solche: Hier



Vorhin kam es in den Nachrichten: Gil Ofarim entschuldigt sich

Bearbeitet von Tessa_ am 28.11.2023 13:48:47
Gefällt dir dieser Beitrag?
Gefällt dir dieser Beitrag?
War ja nicht anders zu erwarten
Gefällt dir dieser Beitrag?
Wegen Klimawandel sind Dauerfrost und geschlossene Schneedecke im Herbst nur noch kalt und nicht bitterkalt - lt. Wetterfrosch in der Tagesschau. I break together... rofl
Gefällt dir dieser Beitrag?
Gefällt dir dieser Beitrag?

unter Raumidioten

Gefällt dir dieser Beitrag?
Einladung zur Hochzeit ohne Alkohol

Mir gefällt das.



https://www.focus.de/panorama/welt/hitzige-..._259532241.html
Gefällt dir dieser Beitrag?
Deshalb würde ich nicht absagen.

Leider steht dort nicht, ob absolutes Alkoholverbot besteht. Man könnte sich dann nämlich selbst ein Pikkolöchen mitbringen, um auf's neue Jahr anzustoßen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Maribel, 30.12.2023)
Einladung zur Hochzeit ohne Alkohol

Mir gefällt das.



https://www.focus.de/panorama/welt/hitzige-..._259532241.html

Finde ich auch eine gute Idee. Das Hochzeitspaar hätte sich vermutlich den Ärger sparen können, hätten sie frühzeitig davon erzählt.

Andererseits finde ich es wirklich bedenklich, wenn Gäste deshalb absagen. Ist es an Silvester wirklich das Wichtigste, die Nacht mit reichlich Alkohol zu verbringen?
Mir ist es wichtig, mit Menschen zusammen zu sein, die mir wichtig sind. Man kann genauso alkoholfrei anstoßen und Spaß haben.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Golden-Girl, 30.12.2023)
Deshalb würde ich nicht absagen.

Leider steht dort nicht, ob absolutes Alkoholverbot besteht. Man könnte sich dann nämlich selbst ein Pikkolöchen mitbringen, um auf's neue Jahr anzustoßen.

:daumenhoch: ... und nicht nur ein Pikkolöchen. Ich würde zwei Magnumflaschen nebst Gläsern in meinem extra dafür angefertigten Geigenkasten mitbringen. :hihi: :martinis: :sojetzthastdus:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage