Pfeiffersches Drüsenfieber: Staendig Erkaeltet


Vor ein paar Jahren wurde bei mir Pfeiffersches Drüsenfieber diagnostiziert. Damals lag ich eine Woche mit 40 Fieber im Bett. Mittlerweile bin ich im ich häufig kränkelnd. Bin 35, im besten Alter und wusste gern was ich dagegen tun kann staendig darniederzuliegen...
Gruesse Peter


Lass mal eine gründliche Blutuntersuchung machen.
Wenn man das Pfeiffersche Drüsenfieber einmal hatte, ist man anschließend immun dagegen, die Frage ist, ob es dein Immunsystem angegriffen hat.

Bei mir bestand neulich auch der Verdacht. War es aber nicht. Es ist eine Seitenstrangangina. Damit krebse ich jetzt auch schon eine Weile rum.

Blutuntersuchung ist auf jeden Fall der erste Schritt, um auf die Ursache zu kommen.


lg
das Alien


Es gibt hier auch eine besondere Verlaufsform, die 'chronisch-aktive EBV-Infektion' (Das Epstein-Barr-Virus ist der Erreger des Pfeiffer'schen Drüsenfiebers.) Der Nachweis dafür ist serologisch möglich. Also Blutuntersuchung machen lassen, wie schon oben vorgeschlagen.



Kostenloser Newsletter