Lorano Pro gegen Allergien

Ich nehme dieses Medikament, für das damit geworben wird, dass es im Gegensatz zu den anderen auf dem Markt nicht müde macht, seit einigen Tagen. Es hilft zuverlässig gegen die Symptome.
Aber was lese ich unter Nebenwirkungen? "Chronische Müdigkeit" und ich fürchte, die habe ich.
Hat jemand Erfahrungen mit dem Medikament?
9 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Bei mir reicht noch Cetirizin und ich spüre keine zusätzliche (außer der leider üblichen) Müdigkeit - ist wohl bei jedem etwas anders.
Laut Herstellerinfo macht LoranoPro kaum müde; kann sein, daß die Antihistamin-typische Müdigkeit einfach trotzdem vorsichtshalber auf dem Beipackzettel steht.
Lass vielleicht vom Hausarzt mal Deine Vitaminpegel überprüfen und Dir ggfs. ein paar (selbst zu zahlende) Spritzen geben. Das hat gegen meine Müdigkeit nach Krankheit etwas geholfen.

Bearbeitet von chris35 am 23.03.2024 10:01:09
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich nehme auch Cetirizin und verspüre keine Müdigkeit.
Jeder reagiert anders, man kann da nichts pauschal sagen, aber was ich im Allgemeinen so höre, machen die Mittel kaum mehr müde.
Die Frühjahrsmüdigkeit schlägt halt gerade insgesamt zu, da kommen manchmal mehrere Sachen zusammen und man kann nicht mehr genau sagen, was nun wovon kommt. Ggf hat es dann mit den Medis gar nichts zu tun.

Stimme zu, lass mal deine Vitamine checken. Nach der dunklen Jahreszeit hat man oft ein Vitamin D-Defizit und das kann einen auch gut lahmlegen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Danke euch beiden. :)

Mein Vitamin-D-

Aber was ich gerade gegoogelt habe:

Was ist besser Lorano oder Cetirizin?
Cetirizin verteilt sich besser im Gewebe. Es scheint insgesamt eine etwas ausgedehntere Wirksamkeit (Haut, Atemwege) und auch stärkere Wirkung zu zeigen als Loratadin4: Cetirizin ist bei Heuschnupfen zusätzlich zur Linderung allergischer Symptome der Augen zugelassen, Loratadin nicht.02.07.2021

Da ich besonders unter juckenden bzw. brennenden Augen leide, werde ich mir Ceterizin besorgen.

Bearbeitet von Kaffee am 23.03.2024 13:15:47
Gefällt dir dieser Beitrag?
Danke für den Hinweis, @Kaffee: ich habe zur Zeit gerade auch sehr trockene, juckende Augen. Seltsamerweise scheinen die Befeuchtungs-Tropfen aus dem Drogeriemarkt besser zu helfen als das teure vom Arzt verschriebene Mittel; das ist so ein gelartiges Zeugs, was länger auf den Augen bleiben soll. Wenn das Gel natürlich die Pollen festklebt, ist es logisch, daß es juckt ;)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (chris35, 23.03.2024)
Danke für den Hinweis, @Kaffee: ich habe zur Zeit gerade auch sehr trockene, juckende Augen. Seltsamerweise scheinen die Befeuchtungs-Tropfen aus dem Drogeriemarkt besser zu helfen als das teure vom Arzt verschriebene Mittel; das ist so ein gelartiges Zeugs, was länger auf den Augen bleiben soll. Wenn das Gel natürlich die Pollen festklebt, ist es logisch, daß es juckt   ;)

Meine Mutter konnte morgens nach dem Aufwachen kaum die Augen öffnen, so verklebt waren sie.
Der Arzt verschrieb daraufhin für tagsüber Augentropfen und für nachts eine Creme.
Die Creme verhinderte das Verkleben der Augen und half gut.

Ich persönlich habe nicht ganz so trockene Augen, aber auch bedingt dadurch, dass ich rauche und viel vor dem PC sitze.
Mir hilft ein Spray, dass auf die geschlossenen Augen gesprüht wird, gut.
Damit ich hier jetzt keine Werbung mache, frage bei Interesse per PN oder google nach 2 in 1 Augenspray.
Der erste Treffer ist es dann.

Bearbeitet von jsigi am 23.03.2024 18:27:31
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (jsigi, 23.03.2024)

Mir hilft ein Spray, dass auf die geschlossenen Augen gesprüht wird, gut.
Damit ich hier jetzt keine Werbung mache, frage bei Interesse per PN oder google nach 2 in 1 Augenspray.
Der erste Treffer ist es dann.


Schade dass mein Apothekenbesuch schon vorbei ist, denn das klingt so gut, dass ich es mir gekauft hätte.

Mir wurde übrigens Allegra empfohlen. Bin gespannt.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Es ist halt vor allem einfacher in der Anwendung.

Zu Cetirizin: ich nehme das schon einige Jahre.
Da ich leichte Tagesmüdigkeit bemerkt habe, habe ich die Einnahme von morgens auf abends vor dem ins Bett gehen umgestellt.
Allerdings hat meine Ärztin festgestellt, dass bei mir der Vitamin-D-Spiegel im Keller war und ein entsprechendes verschreibungspflichtiges Medikament verordnet.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Das Spray auf die geschlossenen Augen hab ich mal probiert, hat mich aber nicht überzeugt. Bei allen Augen-Sachen, die länger angewendet werden, würde ich noch darauf achten, daß möglichst keine Konservierungsstoffe drin sind: wenn irgendwann eine OP bei z.B. grauem Star nötig ist, soll das dann besser heilen. Natürlich absolute Hygiene einhalten: manche Leute scheinen das doch sehr locker zu sehen ;)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Das mit den Augen bei Cetirizin wusste ich nicht, aber tatsächlich habe ich verhältnismäßig wenige Probleme damit.

Für juckende Augen, falls es doch mal schlimmer ist, habe ich diese Azelastin Augentropfen in Einzeldosen. Ich brauche sie nur an manchen Tagen und ansonsten hat man immer ein ganzes Fläschchen offen, das nach kurzer Zeit abläuft.

Gegen trockene Augen habe ich auch Einzeldosen von normalem Augenbefeuchter aus der Drogerie. Ich brauche es nicht oft, hin und wieder aber schon, vor allem im Winter.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (jsigi, 23.03.2024)

Mir hilft ein Spray, dass auf die geschlossenen Augen gesprüht wird, gut.


Herzlichen Dank für diese Empfehlung, das Spray hilft mir tatsächlich. Ich verwende es täglich ca. drei Mal und habe keine Probleme mehr mit juckenden und brennenden Augen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo!

Ich verwende Levoceterizin, das war früher mal verschreibungspflichtig. Ich habe es jahrelang auf rotes Rezept bekommen, inzwischen ist es frei auf dem Markt in der Apo zu erhalten. Bitte unbedingt nach den günstigsten Generika fragen, die Tabletten gibt es in verschiedenen Packungsgrößen bis 100, zum Preis von 15,00 Euro bis 50,00 Euro pro 100er Pack.

Mit Lorano habe ich persönlich die Erfahrung gemacht, es hat mich sehr müde gemacht und kaum geholfen.

Ceterizin und Levoceterizin sind der gleiche Wirkstoff, nur der letzter ist sterochemisch ausgelesen und somit wirksamer.

Gruß
Lotte
PS: Durch den warmen Aprilanfang ist der Pollenflug dieses Jahr viel früher dran, die ersten Gräser sind schon da.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage

Passende Themen
Warum kann der Weihnachtsmann (rein physikalisch) Stop TTIP & CETA: 7 Groß-Demos am 17.09. Danke an alle Teilnehmenden ! Unseriöse Angebote: Vorsicht ist geboten Kur - Nutzen ? Katze trotz Allergie Buch + Video Empfehlungen - Den Feind erkennen: Die Kunst des Krieges Hoher Stromverbrauch Hausapotheke: Was habt ihr da so drin?