Kur - Nutzen ?


Moin,


ich leide ja an diversen allergien und unverträglichkeiten.

die ärzte wissen nicht weiter,... seit 10 jahren renne ich im kreis und kann kaum noch was essen ( bzw. ich esse viel, aber nur sehr eingeschränkt ) .

sie haben mich in eine allergieklinik geschickt - die haben mich zur ökotrophologin geschickt - die wußte auch nix neues, die allergieklinik auch nicht. und dann wurde ich zu einer psychologin geschickt,...

die sprach von einer kur mit 12 wochen und evt. verlängerung.

wer kennt sowas ?

und - wie soll das gegen allergien helfen ?

langsam glaube ich, die wollen mich nir alle loswerden -

damals sollte ich auch zur psychokur - wegen unerfültem kinderwunsch - da hatte ich immer magenweh und bat um eine spiegelung - vorher . kur abgesagt - es war eine gastritis !!!

ärzte,...

habe das gefühl, die wollen mich loswerden ?!

wer hat erfahrung mit solch einer kur - nützt die was ?


Hallo Trulli,

ich denke nicht, dass Dich irgend jemand loswerden will :trösten: Im Gegenteil: wenn in den heutigen Zeiten von oft mehr als fragwürdigen Sparmaßnahmen im Gesundheitswesen eine solche kostenintensive Maßnahme für den Patient in Erwägung gezogen wird, ist das ganz bestimmt nicht als "Abschiebung" gedacht, sondern man will Dir helfen.

So wie Du es beschrieben hast (vor allem die Dauer, da eine Kur/Reha üblicherweise erstmal mit 3 Wochen angesetzt und ggf. dann verlängert wird), hört es sich an, als wäre eine psychosomatische Kur angedacht?

Mit persönlichen Erfahrungen kann ich Dir da leider nicht dienen, aber ich kann bestätigen, dass man als Patient oft verlassen ist, wenn man sich nur auf seinen Arzt verlässt. Information ist inzwischen zur "Holschuld" für den Patienten geworden, und mindestens eine zweite Meinung einzuholen, ist auch ratsam.

Du musst ja nichts übers Knie brechen, also mach Dich erstmal schlau und schau, z. B. beim Allerige-, Dokumentations- und Informationszentrum (ADIZ), da gibt es sehr viele Infos und u. a. Links zu Selbsthilfegruppen etc.

Und wenn es um die Wahl einer passenden Reha-Klinik geht, ist diese Seite hier empfehlenswert.

Also, alles Gute und: Kopf hoch :blumen:


Hallo, ist bestimmt gar nicht so einfach, für dich und für die Ärzte.

Daß man dich mit so einer teuren Maßnahme abschieben will, kann ich auch nicht glauben.

Wenn du mit so viel Mißtrauen in die Kur gehst, dann bringt sie auch nix.

Ich denke, du brauchst zuerst mal einen Arzt, zu dem du wirklich Vertrauen hast.
Und dann überlegt euch das weitere Vorgehen.

Alles Gute für dich
Sunday


Allergien sind nicht selten auch Ausdruck von psychischen Problemen und Reaktionen auf die Umwelt, die oft erst in ner Kur richtig ans Tageslicht kommen bzw. der Patient weg vom Alltag sich mit denen beschäftigt.
Ich steig aber total nicht dahinter wie man sich einreden kann, Ärzte wollen einen mit ner Kur loswerden. Manche müssen für ne Kur lange kämpfen, dir fällt die in den Schoß. Damit wird dich auch keiner los, wer hindert dich denn dran danach die Ärzte weiter in Anspruch zu nehmen? Die sind dich dann nicht los. :huh:
Ich hab allerdings auch den Eindruck bei dir würd die Kur nicht viel bringen, wenn du dich so dagegen sträubst und dir das schlechtredest. Als Arzt ist man nicht allwissend und hat nicht gegen jedes Leid n Mittel, kanns sein du erwartest das und bist sauer oder enttäuscht, weil bei dir nix Konkretes gefunden wird?


ich glaube auch kaum, dass man dich in ne klinik abschieben will...

aber meine vorredner haben schon recht, wenn du mit widerwillen reingehst, wird sie nichts bringen.

was ist so schlimm daran, eine psychische ursache hinter deinen problemen als möglichkeit zu sehen?

wie du schreibst, hast du (und die ärzte) schon einiges durch - ohne befriedigendes ergebnis...

man muss für eine therapie offen sein, sich drauf einlassen und mitarbeiten.

aber wenn du dich so sehr gegen einen klinikaufenthalt sträubst, wie wäre es, wenn du es erst mit ner ambulanten therapie versuchst? allerdings musst du dich da auf ne lange therapeutensuche und längere wartezeiten einstellen. (man kann natürlich auch glück haben ;) )

lg koco


ja, ambulant und termine jede woche oder so,. das wäre mir lieber,

irgendwie bin ich auf kuren nicht so gut zu sprechen . meine mutter hat damals ihren kurschatten geheiratet und damit unsere family kaputtgemacht. ich war 12, meine geschwister jünger. das tut heute noch weh. 700 km ist sie weggegangen vom papa.

trotzdem vielen dank für eure antworten , nachm urlaub werde ich mich kümmern, sitze grade bei 27 grad in spanien.

machts gut, sonnige grüße , trulli



Kostenloser Newsletter