Mixer für warme Mahlzeiten - Eure Erfahrungen?

Hi liebe Leute!

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Mixer, der sich auch für warme Mahlzeiten gut eignet. Habe einen Smoothiemixer zuhause, der eigentlich super funktioniert und der sonst eigentlich alle meine Bedürfnisse erfüllt, leider lassen die Dichtungen aber nach, wenn man was warmes oder heißes einfüllt. Dann spritzt überall alles raus und ich hab eine riesige Sauerei, das möchte ich ich echt nicht mehr so machen. Ich sag nur: Sellerie Saft auf den Wänden... :D

Habt ihr irgendwelche Empfehlungen und Erfahrungen? Würde mich sehr über eure Berichte freuen, möchte erst was kaufen, wenn ich mir relativ sicher bin, dass ein Gerät was für mich ist :)
13 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Hilfreichste Antwort
Zitat (sonnie81, 26.03.2024)
Ja, meiner ist ein Standmixer, ich glaube ich habe ihn unter der Bezeichnung "Smoothiemixer" oder "Smoothiemaker" oder so gekauft, ich habe aber keine Ahnung mehr von welcher Marke der ist. War ein billiges Gerät, weil ich schnell einen Mixer brauchte, aber für warme Sachen geht das wirklich gar nicht klar. Sonst bin ich eigentlich echt zufrieden, vor allem für den Preis, aber ich werde den dann wahrscheinlich einfach verschenken.

Das mit den Dichtungen tauschen kommt demnach auch nicht in Frage, ich kenne weder die Marke noch das Modell, das wird glaub ich nichts. Hab mich schon festgelegt, dass ich einen vernünftigen neuen möchte und meinen weiterschenken werde :) Danke für den Tipp!

unter/an jedem Gerät MUSS ein Typenschild sein - mit dieser Nummer findest du dann im Netz den Hersteller/Vertrieb und kannst dich an die wenden

sollte vor dem Verschenken eine neue Dichtung nötig sein und du keinen Kundendienst für dieses Gerät genannt bekommen wäre noch das Gausterhaus eine Adresse an die dich wenden könntest - ggf vorab telefonisch
War diese Antwort hilfreich?
So einen suche ich auch. Habe mir mit heißem Inhalt schon mehrere Mixer zerstört.
War diese Antwort hilfreich?

@ sonnie81

Um welchen Smoothiemixer handelt es sich?
Ist es ein Standgerät und wie ist die Bezeichnung?

War diese Antwort hilfreich?
Ich habe seit fast 2 Jahren einen Mixer von Purora. Der kann auch gleichzeitig die Speisen erhitzen, der ist also für warme Mahlzeiten ausgelegt. Da tropft nichts raus, wenn man sich die Gerichte erwärmt.
Damit kannst du deine Sachen erhitzen, musst es aber nicht tun. Man kann sich auch kalte Smoothies zubereiten.

Vielleicht lässt sich bei deinem derzeitigen Mixer auch eine neue Dichtung einsetzen. Schau mal, ob du beim Hersteller Dichtungen bestellen kannst oder es Ersatzteile einzeln zu bestellen gibt.
War diese Antwort hilfreich?
Ja, meiner ist ein Standmixer, ich glaube ich habe ihn unter der Bezeichnung "Smoothiemixer" oder "Smoothiemaker" oder so gekauft, ich habe aber keine Ahnung mehr von welcher Marke der ist. War ein billiges Gerät, weil ich schnell einen Mixer brauchte, aber für warme Sachen geht das wirklich gar nicht klar. Sonst bin ich eigentlich echt zufrieden, vor allem für den Preis, aber ich werde den dann wahrscheinlich einfach verschenken.

Das mit den Dichtungen tauschen kommt demnach auch nicht in Frage, ich kenne weder die Marke noch das Modell, das wird glaub ich nichts. Hab mich schon festgelegt, dass ich einen vernünftigen neuen möchte und meinen weiterschenken werde :) Danke für den Tipp!
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (sonnie81, 26.03.2024)
Ja, meiner ist ein Standmixer, ich glaube ich habe ihn unter der Bezeichnung "Smoothiemixer" oder "Smoothiemaker" oder so gekauft, ich habe aber keine Ahnung mehr von welcher Marke der ist. War ein billiges Gerät, weil ich schnell einen Mixer brauchte, aber für warme Sachen geht das wirklich gar nicht klar. Sonst bin ich eigentlich echt zufrieden, vor allem für den Preis, aber ich werde den dann wahrscheinlich einfach verschenken.

Das mit den Dichtungen tauschen kommt demnach auch nicht in Frage, ich kenne weder die Marke noch das Modell, das wird glaub ich nichts. Hab mich schon festgelegt, dass ich einen vernünftigen neuen möchte und meinen weiterschenken werde :) Danke für den Tipp!

unter/an jedem Gerät MUSS ein Typenschild sein - mit dieser Nummer findest du dann im Netz den Hersteller/Vertrieb und kannst dich an die wenden

sollte vor dem Verschenken eine neue Dichtung nötig sein und du keinen Kundendienst für dieses Gerät genannt bekommen wäre noch das Gausterhaus eine Adresse an die dich wenden könntest - ggf vorab telefonisch
War diese Antwort hilfreich?

Ja es sieht so aus, als wäre da mal was gewesen, aber es ist einfach nichts mehr erkennbar... Aber das stimmt, ich könnte ihn wo hinbringen und mich informieren, bevor ich ihn weitergebe. Eine neue Dichtung würde dem guten Gerät sicher nicht schaden :)

War diese Antwort hilfreich?
Bei der Dichtung muss man ja nicht genau den Hersteller nehmen, die jetzt verbaut ist. Hauptsache die Dimensionierung passt. Wenn man den zur Reparatur bringt oder an jemanden weitergibt, der sich damit auskennt, wird man das bestimmt noch hinkriegen können.
Lass dich halt nicht wieder von der Werbung täuschen und schau dir an wozu du den Mixer brauchst und welches Gerät deine Bedürfnisse erfüllt.
Und wenn du den Mixer öfter nimmst, dann musst du da meiner Meinung nach auch nicht das billigste Teil nehmen. Wer billig kauft, kauft zweimal.
War diese Antwort hilfreich?
Leider ist es wohl Usus, dass bei jedem Gerät maximal gespart wird. Also werden bei einem Smoothiemaker, der ja mit kalten Zutaten arbeitet, keinesfalls hitzebeständige Dichtungen verbaut werden.

Man sollte sich bei Anschaffung eines Gerätes wirklich überlegen, für welche Zwecke man es einsetzen will. So ein Universalkönner kostet natürlich mehr, lohnt es einem aber durch Langlebigkeit.

Ich habe einen vor ca. 40 Jahren gekauften Standmixer, kein Luxusmodell - eher mittelpreisig - der seitdem klaglos seinen Zweck erfüllt.

Na gut, das Design ist etwas veraltet, aber Retro kommt anscheinend gerade wieder ... :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (EmmaB, 15.04.2024)
Lass dich halt nicht wieder von der Werbung täuschen und schau dir an wozu du den Mixer brauchst und welches Gerät deine Bedürfnisse erfüllt.
Und wenn du den Mixer öfter nimmst, dann musst du da meiner Meinung nach auch nicht das billigste Teil nehmen. Wer billig kauft, kauft zweimal.

Ich möchte auch gar kein billiges Gerät mehr, das mich wieder so schnell enttäuscht. Bin mittlerweile alt genug für richtige Geräte und musste das erst schmerzlich lernen, dass sich Qualität und richtig investierte Euros dann doch wirklich lohnen können. Wird viel in Verwendung sein, deswegen werde ich da auch nicht zu geizig sein. Deswegen erkundige ich mich auch fleißig hier und bei alles bekannten, die sind schon genervt von meinem Mixer-Thema :D
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (DWL, 15.04.2024)
Leider ist es wohl Usus, dass bei jedem Gerät maximal gespart wird. Also werden bei einem Smoothiemaker, der ja mit kalten Zutaten arbeitet, keinesfalls hitzebeständige Dichtungen verbaut werden.

Man sollte sich bei Anschaffung eines Gerätes wirklich überlegen, für welche Zwecke man es einsetzen will. So ein Universalkönner kostet natürlich mehr, lohnt es einem aber durch Langlebigkeit.

Ich habe einen vor ca. 40 Jahren gekauften Standmixer, kein Luxusmodell - eher mittelpreisig - der seitdem klaglos seinen Zweck erfüllt.

Na gut, das Design ist etwas veraltet, aber Retro kommt anscheinend gerade wieder ... :pfeifen:

Ja ich hatte da eindeutig nicht das richtige Gerät, es verspricht ja auch nicht, dass es das kann. Es war also schon in der Hinsicht ein Fehlkauf, aber definitiv auch was die Qualität betrifft.

Ja so ein Alleskönner wäre eh auch eine Idee für mich / uns, bräuchte auch nicht unbedingt den Marktführer, aber viele von denen brauchen so viel Platz in der Küche. Bin in diese Hinsicht aber auch am Überlegen. Wären eben auch gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe, was sich dann mit dem Platz und dem Preis wieder lohnen könnte... Ach ich weiß es doch auch nicht :D Bei einem riesigen Gerät ist das Aussehen dann auch wieder ein wichtiger Punkt, will mir ja keinen hässlichen Riesen in meine kleine feine Küche stellen :D
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (DWL, 15.04.2024)
Leider ist es wohl Usus, dass bei jedem Gerät maximal gespart wird. Also werden bei einem Smoothiemaker, der ja mit kalten Zutaten arbeitet, keinesfalls hitzebeständige Dichtungen verbaut werden.

Man sollte sich bei Anschaffung eines Gerätes wirklich überlegen, für welche Zwecke man es einsetzen will. So ein Universalkönner kostet natürlich mehr, lohnt es einem aber durch Langlebigkeit.

Usus scheint bei einigen schwächeren Geräte auch zu sein, dass man maximal 10 Sekunden mixen darf. Mixt man länger, geht das auf den Motor. Das steht dann irgendwo im Kleingedruckten. Weiß man das vorher, würde sich sicherlich niemand so einen Mixer kaufen. Dazu gab es auch mal einen Test im Fernsehen.

Ja jeder braucht/will etwas anderes haben. Da sollte man dann wirklich das Gerät wählen, was man selbst braucht und sich nicht ein Gerät kaufen, nur weil es die meisten anderen haben.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (sonnie81, 17.04.2024)
Ich möchte auch gar kein billiges Gerät mehr, das mich wieder so schnell enttäuscht. Bin mittlerweile alt genug für richtige Geräte und musste das erst schmerzlich lernen, dass sich Qualität und richtig investierte Euros dann doch wirklich lohnen können. Wird viel in Verwendung sein, deswegen werde ich da auch nicht zu geizig sein. Deswegen erkundige ich mich auch fleißig hier und bei alles bekannten, die sind schon genervt von meinem Mixer-Thema :D

Du musst dir halt genau ansehen, was du brauchst/willst, genug Vorschläge hast du ja hier schon bekommen. Die meisten sind ja auch mit ihren Geräten zufrieden, wahrscheinlich auch, weil man die anderen Modelle nicht kennt oder ausprobiert hat:)
Ich hatte das Glück meinen Mixer vorher ausprobieren zu können. Hatte den im Urlaub und daher fand ich den super. Deshalb habe ich das Gerät von Purora gekauft. Wäre dort ein anderes Gerät gestanden, wäre ich eventuell auch mit dem zufrieden gewesen.
Wobei ich auch nicht der Meinung bin, man muss immer nur die teuren Sachen kaufen. Oft zahlt man da dann nur für den Namen oder das Marketing. Man muss halt auch ehrlich zu sich selbst sein, was brauche ich und was will ich damit tun. Es wird immer noch bessere Geräte geben. Wenn das aber keinen Mehrwert für einen bietet, braucht man es auch nicht wirklich.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (sonnie81, 24.03.2024)
Hi liebe Leute!

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Mixer, der sich auch für warme Mahlzeiten gut eignet. Habe einen Smoothiemixer zuhause, der eigentlich super funktioniert und der sonst eigentlich alle meine Bedürfnisse erfüllt, leider lassen die Dichtungen aber nach, wenn man was warmes oder heißes einfüllt. Dann spritzt überall alles raus und ich hab eine riesige Sauerei, das möchte ich ich echt nicht mehr so machen. Ich sag nur: Sellerie Saft auf den Wänden... :D

Habt ihr irgendwelche Empfehlungen und Erfahrungen? Würde mich sehr über eure Berichte freuen, möchte erst was kaufen, wenn ich mir relativ sicher bin, dass ein Gerät was für mich ist :)


Zauberstab?
War diese Antwort hilfreich?
Zauberstab war auch mein erster Gedanke - den nebst Zauberette hab ich mir ja zugelegt, nachdem Tortenhummelchen ihn mir im Thread "kleine Küchenmaschine gesucht" empfohlen hatte. Hab's auch nicht bereut, aber der war nebst Zubehör wirklich verflixt teuer!
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Kaffee, 24.04.2024)

hab ich auch.
Ist was wirklich Tolles, einfach zu handhaben und macht bei richtiger Handhabung keinen Dreck
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Bicky, 24.04.2024)
Zauberstab war auch mein erster Gedanke - den nebst Zauberette hab ich mir ja zugelegt, nachdem Tortenhummelchen ihn mir im Thread "kleine Küchenmaschine gesucht" empfohlen hatte. Hab's auch nicht bereut, aber der war nebst Zubehör wirklich verflixt teuer!

meiner ist jetzt ziemlich genau 40 Jahre alt und tut immer noch seine Dienste

er ist wirklich robust konzipiert und nicht umsonst auch als gastrotauglich deklariert (im Gegensatz zu vielen Kleingeräten, bei denen in der Gebrauchsanweisung meist schon im ersten Absatz ausdrücklich steht - nur für den Haushaltsgebrauch...)

und, die Firma hat einen wirklich guten Ersatzteil- (zB Messer) und Kundendienst (wenn man zu schusselig ist das Messer zu wechseln ...Telefonanleitung 😅)
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Tortenhummelchen, 24.04.2024)
... die Firma hat einen wirklich guten Ersatzteil- (zB Messer) und Kundendienst (wenn man zu schusselig ist das Messer zu wechseln ...Telefonanleitung 😅)

Kann ich bestätigen: Weil ich aus der Website nicht so ganz schlau geworden bin, hab ich mich vor der Bestellung mehrfach telefonisch beraten lassen und hatte tatsächlich jemanden an der Strippe, der wusste, wovon er redet, und nicht bloß aus der Gebrauchsanleitung o.ä. vorgelesen hat. Deshalb hab ich die Superbox dann auch bei diesem netten Händler gekauft und nicht bei ebay.
War diese Antwort hilfreich?
Vielleicht lohnt es sich ja auch einfach, einmal mehr Geld auszugeben. Das höre ich hier in diesem Thread jetzt doch eindeutig durch, dass man mit einem höheren Preis nicht nur für die Marke oder das Marketing bezahlt, sondern eben auch für die Qualität. Bin mir eben nicht sicher, ob das wirklich immer der Fall ist. Aber da muss man dann wahrscheinlich einfach auf Empfehlungen und Bewertungen achten und sich dann entscheiden.
Es kommt mir manchmal einfach ein bisschen komisch vor, teilweise extrem hohe Preise für Küchengeräte zu bezahlen, aber wenn ich dann wirklich mehrere Jahrzehnte was davon habe, wieso eigentlich nicht. Bevor ich im Laufe der Jahre mehrere günstigere Kaufe, kommt wahrscheinlich letztlich auf dasselbe hinaus.

Finde es auch gut, wenn man ggf. Einzelteile nachbestellen kann, damit man nicht gleich das ganze Gerät austauschen muss, wenn was kaputt geht. Das ist bei günstigeren Geräten auch oft ein Problem.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Tortenhummelchen, 24.04.2024)
er ist wirklich robust konzipiert und nicht umsonst auch als gastrotauglich deklariert (im Gegensatz zu vielen Kleingeräten, bei denen in der Gebrauchsanweisung meist schon im ersten Absatz ausdrücklich steht - nur für den Haushaltsgebrauch...)

Was ist denn da der Unterschied?
Ja die Gastro wird jetzt größere Mengen zubereiten und wahrscheinlich sind die Geräte öfter in Verwendung, aber sonst dürfte es ja keine großartigen Unterschiede geben.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (sonnie81, 26.04.2024)
Vielleicht lohnt es sich ja auch einfach, einmal mehr Geld auszugeben. Das höre ich hier in diesem Thread jetzt doch eindeutig durch, dass man mit einem höheren Preis nicht nur für die Marke oder das Marketing bezahlt, sondern eben auch für die Qualität.

Kann sein muss aber nicht. Ich würde so wie bei anderen Geräten auch auf die technischen Daten schauen. Gut, bei TV, Smartphone, Computer, usw. wird sich da wohl mehr zum Vergleich anbieten. Aber auch beim
Ich würde mir da jetzt kein Billiggerät aus Asien bestellen. Wenn es alle wichtigen Kennzeichnungen hat, kann man aber schon davon ausgehen, dass es ein Mindestmaß an Qualität aufweist.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (EmmaB, 30.04.2024)
Was ist denn da der Unterschied?
Ja die Gastro wird jetzt größere Mengen zubereiten und wahrscheinlich sind die Geräte öfter in Verwendung, aber sonst dürfte es ja keine großartigen Unterschiede geben.

es ist ein robuster, leistungsstarker Motor in einfacher und wartungsfreundlicher Bauweise
keine irgendwelchen Plastikantriebsteile
alles lässt sich - auch zur Pflege - auseinanderschrauben - größtenteils ohne Werkzeug
nix ist verschweißt

schau mal diese beiden Reparaturvideos (OK ....natürlich erst nach Ablauf der Garantiezeit selbst Hand anlegen)
https://de.ifixit.com/Anleitung/ESGE+Zauber...%B6ffnen/144180
https://de.ifixit.com/Anleitung/ESGE+Zauber...g+machen/144181
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (EmmaB, 30.04.2024)
Kann sein muss aber nicht. Ich würde so wie bei anderen Geräten auch auf die technischen Daten schauen. Gut, bei TV, Smartphone, Computer, usw. wird sich da wohl mehr zum Vergleich anbieten. Aber auch beim Herd, oder eben Mixer gibt es ja ein paar Unterschiede. Ich würde dann nicht den gleichen Preis für einen Mixer bezahlen, der nur 300 statt 1000 Watt hat. Das ist dann ja eine ganz andere Kategorie.
Ich würde mir da jetzt kein Billiggerät aus Asien bestellen. Wenn es alle wichtigen Kennzeichnungen hat, kann man aber schon davon ausgehen, dass es ein Mindestmaß an Qualität aufweist.

Ja stundenlang könnte man da Bewertungen und Erfahrungsberichte lesen, aber da wird man am Ende auch oft nicht schlauer. Klar ist das ein guter Überblick, wie die Leute ein Gerät grundsätzlich finden, also ob der Mixer jetzt 2 oder 4 von 5 möglichen Sternen hat ist natürlich ein klarer Unterschied, wenn es viele Bewertungen gibt, aber wenn ich dann beginne, die einzelnen Reviews zu lesen, gibt es bei jedem Gerät negative Stimmen. Aber das ist wohl einfach bei allem so, da muss man durch :D
Letztlich möchte ich nicht zu wenig bezahlen und mich dann ärgern, weil die Qualität schlecht ist. Zu viel bezahlen ist natürlich auch oft Blödsinn, wenn man zum Beispiel nur für den Markennamen bezahlt aber nicht wirklich für die Qualität. Auf die Kennzeichnungen kann man gut achten, das stimmt. Und, wie hier schon gesagt wurde, ob man das Gerät reparieren (lassen) kann, das ist für mich auch ein Gütezeichen.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (sonnie81, 03.05.2024)
Ja stundenlang könnte man da Bewertungen und Erfahrungsberichte lesen, aber da wird man am Ende auch oft nicht schlauer.

Hab ich bei dem ESGE-Zauberstab gemacht - der hatte exakt zwei schlechte Bewertungen auf amazon (da hab ich ihn nicht gekauft, sondern mich nur informiert): einmal wurde moniert, dass das Gerät an eine veraltete Adresse geliefert wurde, und da kann das Gerät ja nun nix für. Die andere Kritik war, dass man nicht das ganze Gerät nebst Motor in die Spülmaschine geben kann - Logik offenbar: mein
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (sonnie81, 03.05.2024)
Ja stundenlang könnte man da Bewertungen und Erfahrungsberichte lesen, aber da wird man am Ende auch oft nicht schlauer. Klar ist das ein guter Überblick, wie die Leute ein Gerät grundsätzlich finden, also ob der Mixer jetzt 2 oder 4 von 5 möglichen Sternen hat ist natürlich ein klarer Unterschied, wenn es viele Bewertungen gibt, aber wenn ich dann beginne, die einzelnen Reviews zu lesen, gibt es bei jedem Gerät negative Stimmen. Aber das ist wohl einfach bei allem so, da muss man durch :D

Ich mache es bei Erfahrungsberichten immer so, dass ich mir nur die negativen Kommentare durchlese. Sehr viel davon kann man dann schon wieder vergessen, weil es für mich kein Grund für eine negative Bewertung ist. Beim Rest schaue ich, ob das auf mich zutrifft. Wenn nicht, betrifft mich der Kritikpunkt eh nicht und ich kann damit leben.
Vieles an der Kritik ist auch überzogen. Auf der anderen Seite gibt es dann die überschwänglichen Lobeshymnen, die kann man dann auch vergessen.
Aber eingrenzen kann man das meiste sehr gut. Die Entscheidung muss man dann halt selbst fällen.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Bicky, 03.05.2024)
Hab ich bei dem ESGE-Zauberstab gemacht - der hatte exakt zwei schlechte Bewertungen auf amazon (da hab ich ihn nicht gekauft, sondern mich nur informiert): einmal wurde moniert, dass das Gerät an eine veraltete Adresse geliefert wurde, und da kann das Gerät ja nun nix für. Die andere Kritik war, dass man nicht das ganze Gerät nebst Motor in die Spülmaschine geben kann - Logik offenbar: mein Auto hat doch auch 'nen Motor und darf trotzdem in die Waschanlage, naja, ab einem gewissen Grad von Blödheit muss man solche Rezensionen ja nicht ernst nehmen.

Ja solche Bewertungen findet man dann oft. Die braucht man dann auch gar nicht zu beachten. Und damit haben sich schon viele negative Bewertungen erledigt.
Wenn man sich Schon hinsetzt und eine Bewertung schreibt, dann sollte man das auch so machen, dass es für einem selbst eine Hilfe wäre bei der Entscheidungsfindung. Leider sind dazu nicht alle Menschen fähig oder wollen es gar nicht.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (sonnie81, 26.03.2024)
aber ich werde den dann wahrscheinlich einfach verschenken. !

Da wird sich die beschenkte Person über ein Schrottgerät bestimmt freuen.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (DWL, 08.05.2024)
Da wird sich die beschenkte Person über ein Schrottgerät bestimmt freuen.

ich würde sagen:
Kannste wieder mitnehmen, der Wertstoffhof ist Mittwoch ab 13 Uhr geöffnet. :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (idun, 08.05.2024)
ich würde sagen:
Kannste wieder mitnehmen, der Wertstoffhof ist Mittwoch ab 13 Uhr geöffnet. :pfeifen:

Dass das Gerät Schrott ist, bemerkt man leider aber nur erst, nachdem es man es benutzt hat ...
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (DWL, 08.05.2024)
Dass das Gerät Schrott ist, bemerkt man leider aber nur erst, nachdem es man es benutzt hat ...

Dann bekommt es der nächste Geschenkt.
Irgendwann landet es dann wieder bei einem selbst - nennt sich dann wohl Kreislaufwirtschaft:)
War diese Antwort hilfreich?

Jemand der keine warmen oder heißen Sachen damit mixen möchte, kann sicher noch glücklich werden mit meinem Gerät. Es ist ja nicht per se Schrott, sondern nur für meine bzw. unsere Zwecke nicht wirklich gut geeignet. Bin beim Verschenken auch ganz transparent, keine Angst. Möchte ja jemandem eine Freude machen und niemanden enttäuschen ^_^ Aber ich verstehe eure Bedenken, hab auch schon Sachen geschenkt bekommen, die dann wirklich nur mehr zur Entsorgung brauchbar waren.
Danke euch jedenfalls für eure Tipps und Empfehlungen, ihr habt mir mehr geholfen als die hunderten Kundenrezensionen :D

War diese Antwort hilfreich?
Neues ThemaUmfrage

Passende Themen
Ich brauch nen guten Mixer! Juhuuu, ich darf den philips-handmixer-hr1575-test Tipps richtig einordnen Rezepte für den Mixer: Kochrezepte im Standmixer Mandel Mus selber herstellen Was passiert nach dem Tod: mit meinem Digitalem Leben? Hilfe! Mein Kind hat seit Tagen Schlafstörungen Zwischenmahlzeit fürs Kleinkind: was und wieviel?