Mal grundsätzlich: wieso Heißluftfriteuse?

Inzwischen hab ich immerhin kapiert, was eine Heißluftfritteuse ist ... aber was sind eigentlich die Vorteile und wieso ist das der heiße Scheiß? Hier haben offenbar zahlreiche Leute eine: Was könnte ich damit machen, was sich nicht auch mit Bratpfanne /
25 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Heißluffriteuse bevorzuge ich,wegen weniger Energieaufwand,kleinerer Portionen,knuspriger Sachen,weniger Öl,bis gar keines.
Nachteil ist vielleicht,das man Saucen schwieriger herstellen kann.
Gefällt dir dieser Beitrag?
meine HLF erleichtert mir das Leben als immer noch Berufstätige.
Würde sie sich verabschieden, käme sofort eine Neue ins Haus weil;

1. es geht schnell
2. man braucht kaum Fett/Oel (tut der Figur gut) und es schmeckt trotzdem
3. bei zwei Einschüben hat man schnell ein leckeres einfaches Essen zubereitet.

Ich brauche meine HFL nicht jeden Tag aber wenn es schnell gehen soll, hat sie schon ihre Qjualitäten
.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Seit ich meine HLF habe, benutze ich kaum noch den Ofen. Allein Pommes werden richtig toll und knusprig. Und auch sonst nutzen wir die für alles mögliche. Pommes, Kroketten, Brötchen, Baguettes... Es geht einfach viel schneller, spart Strom und Fett und schmeckt genauso gut, wenn nicht sogar besser. Ich liebe dieses Teil und würde mir sofort wieder eine holen, dann aber mit 2 Schubladen... ;)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich benutze unsere zum Brötchen aufbacken, eingefrorenen Kuchen blitzschnell aufbacken, Frikadellen, Lachs, Pommes, Ofengemüse…Croûtons herstellen geht super, Kuchen hab ich auch schon ein paarmal darin gebacken, ich habe zwei kleine Backformen, die da genau reinpassen. Hawaiitoast klappt auch super. Kartoffelchips aus Kartoffelschalen werden auch sehr knusprig.

Natürlich BRAUCHT man sie nicht, es ging vorher auch ohne. Der Vorteil ist für mich, dass sie nicht vorheizen muss, sie läuft sofort. Und man braucht kaum Fett, wie Idun schon schrieb und der

Ich würde sie sehr zeitnah ersetzen. Ich hab übrigens ein sehr günstiges Gerät mit nur einem Einschub, weil ich es auch einfach mal testen wollte, ohne direkt ein Vermögen auszugeben. Bin dann halt direkt dabei geblieben. Man kann nur Temperatur und Laufzeit einstellen, hat also genau zwei Drehknöpfe - leichtere Bedienung geht nicht.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich habe auch eine (günstige, einzeleinschubige) zum Test gekauft. Ich nutze sie zum Aufbacken, habe schon Käsekuchenmuffins drin gemacht, Datteln im Speckmantel, Ofenkäse, für Fisch, Pommes, zum aufwärmen von Reis. Ich nutze sie nicht täglich, würde sie aber wohl auch recht schnell ersetzen, wenn sie kaputt geht. Ob dann mit 2 Schüben, weiß ich nicht, bisher habe ich sie nicht vermisst. Aber ich würde mehr als 3l Fassungsvermögen nehmen.

Vorteil (für mich): ich kann mal eben kleine Portionen machen, für die ich keinen Backofen anstellen würde (zB 6 Käsekuchenmuffins oder mal ein paar Speck-Datteln), ich kann Fisch in den Korb geben, Zeit und Temperatur einstellen und muss mir dann keine Sorgen machen, dass er mir anbrennt etc.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hmm, möglicherweise kriegt Ihr mich doch noch ... gerade Binefants Argument, dass so'n Gerät auch für Kleinkram geeignet ist, für den der Backofen overkillig wäre, spricht mich an.
Kommen auch noch Antworten von Leuten, deren Gerät ausrangiert wurde oder hauptsächlich nur noch als Staubfänger dient? Wenn ja, wieso? Öfter misslungene Gerichte? Mühselig zu reinigen? Gleich kaputtgegangen? Bedienung kompliziert? Besonders der letzte Punkt interessiert mich, weil ich mich manchmal gerade mit modernen Geräten wirklich irre dämlich anstelle - ich bin froh, dass mein rund 30 Jahre alter
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich bin auch ein Technikspasti, aber ich liebe meine HLF. Brötchen aufbacke und was alles schon erwähnt wurde.

Temperatur und Zeit einstellen, gut ist.. Falsch kann man dabei eigentlich nichts machen.

Einfach zu reinigen ist meine auch.

Würde meine ihren Geist aufgeben, würde ich sie schnellstmöglich ersetzen.

Bearbeitet von tante ju am 21.04.2024 15:35:48
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Bicky, 21.04.2024)
Hmm, möglicherweise kriegt Ihr mich doch noch ... gerade Binefants Argument, dass so'n Gerät auch für Kleinkram geeignet ist, für den der Backofen overkillig wäre, spricht mich an.


Info 1

Info 2
Gefällt dir dieser Beitrag?
selbst mein Herzblatt, der Wasser anbrennen lässt, kommt mit der HLF super gut zurecht und kann fantastische Fritten machen :D :wub:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Wie macht ihr die Pommes ?
Ich bekomme sie nicht hin .:-((
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (frenchi, 21.04.2024)
Wie macht ihr die Pommes ?
Ich bekomme sie nicht hin .:-((

Es gibt extra welche für die Heißluftfritteuse. Einfach nach Packungsanleitung. Von MacCain. 9 Minuten, zwischendurch mal schütteln.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Danke Isamama, mit diese klappt es bei mir auch ;-))
Ich dachte selber schneiden, und Frittieren.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (frenchi, 21.04.2024)
Danke Isamama, mit diese klappt es bei mir auch ;-))
Ich dachte selber schneiden, und Frittieren.

Frenchi - das geht auch "aber"

schnippeln, in Kaltwasser Stärke abwaschen, in Salzwasser (30g/L) einige Minütchen blanchieren ...gut angegart/Kern fest - kommt auf deine Kartoffelsorte an, in Eiswasser abkühlen, auf Tuch gut trocknen

- jetzt HLF
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich danke dir Tortenhummelchen, ich werde es so probieren.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (frenchi, 21.04.2024)
Ich danke dir Tortenhummelchen, ich werde es so probieren.

berichtest du wie du damit klargekommen bist ? ...ggf Bilder machen und für andere als Tipp einstellen?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (frenchi, 21.04.2024)
Ich danke dir Tortenhummelchen, ich werde es so probieren.

willst du dir diese Arbeit wirklich machen?
Tipp und Rat von mir: Hör auf Isamama, dann bekommst u mit wenig Aufwand fantastische Fritten rofl
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (idun, 21.04.2024)
willst du dir diese Arbeit wirklich machen?
Tipp und Rat von mir: Hör auf Isamama, dann bekommst u mit wenig Aufwand fantastische Fritten rofl

aber mit diversen Zusatzstoffen

Zutaten:

Kartoffeln (87%), Sonnenblumenöl, Knusperpanade (5,5%): modifizierte Stärke, Reismehl, Dextrin, Erbsenfaser, Verdickungsmittel (Xanthan), Erbsenprotein, Farbstoff (Kurkumin,Paprikaextrakt); Salz

Quelle: https://www.mccain.de/pommes-frites-vegan/m...airfryer-frites
Gefällt dir dieser Beitrag?
Diese diversen Zusatzstoffen ,sind mein Problem.
keine Hochverarbeitete Lebensmittel darf ich essen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (frenchi, 21.04.2024)
Diese diversen Zusatzstoffen ,sind mein Problem.
keine Hochverarbeitete Lebensmittel darf ich essen.

genau dieses Problem habe ich auch
und dadurch, dass ich supergerne Koche und Backe habe ich mich auch enorm mit Lebensmitteln und deren industrieller Verarbeitung beschäftigt und aus alten Kochbüchern sowie neuen Kochsendungen wirklich gute alternative Arbeitsweisen erlernt oder aus 2,3 verschiedenen eine "neue" / eigene erarbeitet.

...gerade heute, in Mein Lokal Dein Lokal - Fisch am Tisch in heißem Salz garen - irre ...sah megalecker aus

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 21.04.2024 21:14:16
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zurück zum Thema ... Göttergatte macht oft+gerne Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln mit Zwiebeln. Der Fettverbrauch stört mich höchstens wg. Gespladdere, denn er ist schlank und ich bin eher zu dünn, aber mich nervt, dass die Küche trotz Dunstabzugshaubenbenutzung auch am nächsten Morgen noch nach Bratkartoffeln riecht. Und wenn er "nur mal schnell" zwischendurch irgendwas anderes erledigen will, kann schonmal 'ne teure beschichtete Bratpfanne kaputtgehen oder der Rauchmelder im Flur anspringen. An seiner Schusseligkeit und seiner Vorliebe für teure beschichtete Bratpfannen lässt sich wohl nix mehr ändern (und schusselig bin ich selbst ja auch), aber:
Könnte man Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln mit Zwiebeln auch in einer HLF machen? Mit gutem Ergebnis?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Bratkartoffeln gehen sehr gut, sind dann aber anders als aus der
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hey @ Bicky,

ich könnte dir zumindest eine pfannenschonende :grinsen: Methode und wesentlich weniger Dünste produzierende Vorgehensweise anbieten.

Dabei werden die Zwiebeln separat vorbereitet - entweder in Kaffeebecher/
Die nicht zu dünnen Kartoffelscheiben in der HLF bräunen und ganz zum Schluss in der Pfanne Fett zerlaufen lassen (wahlweise zusammen mit Speckwürfeln) ...da nur kurz und auch mäßige Temperatur nötig, geht jetzt auch schmackhafte Butter.
Zwiebeln kurz durchschwitzen und Kartoffeln zufügen, würzen, schwenken.
Durch diese Art zu Finalisieren gibt es kaum Bratdünste und super tollen Geschmack.

Diese Methode funktioniert auch für größere Personenzahlen mit im Backofen vorgebackenen Kartoffeln (einlagig auf Backpapier, ggf mehrere Bleche).
Gefällt dir dieser Beitrag?

Warum Heißluftfritteuse

Hallöle, die Heißluftfritteuse ist das Highlight das mir/uns je passieren konnte! Die besten Currywürste und das noch ohne Fett und Öl lassen sich originalgetreu zubereiten! Kein teures Geld ausgeben am Wurststand! Brötchen aufbacken, in null Komma nichts, kein verkrümelter Backofen zum mühsamen Reinigen. Tiefkühl-Pizza Viertel🍕 minutenschnell auf den Tisch! Bauchscheiben, Kammstücke und Hähnchenkeulen total knusprig und vieles mehr. Mhh... Leckerchen! Den Backofen braucht man nur noch für Aufläufe oder Gänsebraten etc. und das eher selten! LG Silvia
Gefällt dir dieser Beitrag?

Warum Heißluftfritteuse

Hallöle, die Heißluftfritteuse ist das Highlight das mir/uns je passieren konnte! Die besten Currywürste und das noch ohne Fett und Öl lassen sich originalgetreu zubereiten! Kein teures Geld ausgeben am Wurststand! Brötchen aufbacken, in null Komma nichts, kein verkrümelter Backofen zum mühsamen Reinigen. Tiefkühl-Pizza Viertel🍕 minutenschnell auf den Tisch! Bauchscheiben, Kammstücke und Hähnchenkeulen total knusprig und vieles mehr. Mhh... Leckerchen! Den Backofen braucht man nur noch für Aufläufe oder Gänsebraten etc. und das eher selten! Danach ab in den Geschirrspüler! LG
Gefällt dir dieser Beitrag?
Tja, ich brauch wohl wirklich keine. Bei uns gibt's nämlich oft Aufläufe und eher selten Tiefkühlpizza oder Currywurst oder Pommes, und die von Tortenhummelchen empfohlene Methode der Bratkartoffelzubereitung mag im Ergebnis prima sein, macht aber mehr Arbeit als Göttergattes Pfannenmethode.
Halleluja, ich brauch mir nicht weiter den Kopf zu zerbrechen, wo ich in unserer kleinen Küche Platz für noch ein weiteres Gerät finden könnte.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Bicky, 02.05.2024)
Halleluja, ich brauch mir nicht weiter den Kopf zu zerbrechen, wo ich in unserer kleinen Küche Platz für noch ein weiteres Gerät finden könnte.

einfach mal ausmisten :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neenee, noch mehr ausmisten als letztes Jahr schon gemacht geht nicht. Hier stehen jetzt wirklich nur noch Geräte auf den Arbeitsflächen, die täglich oder zumindest mehrmals wöchentlich benutzt werden, und die meisten davon sind zu groß, als dass man sie mehrmals wöchentlich irgendwoher raus- und irgendwohin wieder reinräumen könnte - und ich wüsste auch gar nicht, wo das "irgendwoher" bzw. "irgendwohin" sein sollte. Mehr Stellfläche zu schaffen ginge nur mit größeren Umbaumaßnahmen, und die hab ich mir so gut wie abgeschminkt, denn sollte mal ein Geldsegen kommen, gibt es in diesem schon ziemlich alten Haus und rundherum verflixt viele und teilweise kostenträchtige Aktionen, die dringender wären.

Ich könnte es höchstens so machen wie meine Mutter: in deren schmaler Küche ist auf der gesamten rechten Seite kein Fitzelchen Arbeitsfläche mehr frei, weil da so viele Geräte rumstehen, und auch auf der linken Seite ist nur wenig Fläche frei. Würde mich irre machen - ich brauch Platz zum Arbeiten, sonst fühl ich mich wie in einer Rumpelkammer.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Danke für deine Frage an die Community, Bicky!

Genau das hat mich auch interessiert, seitdem hier immer wieder Rezepte mit der HLF auftauchen.

Hier hat niemand etwas von Gemüsechips geschrieben, die könnte ich mir eher für mich vorstellen. ???

Es kommt wohl wirklich auf die Ernährung an, ob sich das Gerät lohnt. Ich scheine es nicht zu brauchen...

Bei mir stehen nur die Kaffeemaschine und der

Was ich mir zugelegt habe und tatsächlich regelmäßig nutze, sind eine Joghurtmaschine, 1l, und vor ein paar Jahren ein Slow-Coocker. Letzter wird zwar nicht wöchentlich genutzt, aber die Kochergebnisse sind einfach klasse, ohne dass ich daneben stehen muss. Energiesparend obendrein.

So viel zu Geräten und ob frau sie braucht.

Danke nochmals für deine Frage
und einen schönen Tag
Gefällt dir dieser Beitrag?
Seit 2 Monaten habe ich eine Heißluftfritteuse und bin begeistert. Alles, was ich darin zubereitet habe, ist sehr gut geworden.
Kartoffelspalten, Fisch, Gemüse, Toastbrot Hawaii, Pommes und noch vieles mehr.
Am Anfang habe ich mir eine HLF mit 1 Korb gekauft. Die wurde schnell durch eine mit 2 Körbe ersetzt. Die kleinere wurde verschenkt.
Am Anfang habe ich das Essen etwas zu lange "gekocht", wir mögen es gerne knusprig. Das muss man austesten.
Die Automatikprogramme passen immer zum jeweiligen Gargut.
Was mich sehr überrascht hat, es gibt fast keinen Geruch beim Einsatz.
Meine Heißluftfritteuse steht beim Kochen auf dem Herd unter der Abzugshaube und wird, wenn ich sie nicht brauche, im Wohnzimmer im Schrank aufbewahrt.
Auch die Haushalte meiner Söhne haben sich von meiner Begeisterung anstecken lassen und sich so ein Gerät zugelegt.
Die Reinigung und die Bedienung sind einfach.
Ich bin sehr zufrieden.

Bearbeitet von waldelfchen am 09.05.2024 08:28:35
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (waldelfchen, 09.05.2024)
Meine Heißluftfritteuse steht beim Kochen auf dem Herd unter der Abzugshaube und wird, wenn ich sie nicht brauche, im Wohnzimmer im Schrank aufbewahrt.

Auf dem Herd wäre wohl auch bei uns der geeignete Ort (und hinterher dann ins gegenüber der Küche liegende stillgelegte Büro = z.Zt. Riesenrumpelkammer), denn unter Hängeschränke soll man sie ja nicht stellen, weil hinten oder oben heiße/feuchte/fettige Luft rausgepustet wird.
Ich glaub nach wie vor nicht, dass ich sowas brauche, aber es ist nicht auszuschließen, dass ich plötzlich einen Anfall kriege und schwups bring ich doch sowas nach Hause. Dann weiß ich dank Waldelfchen immerhin jetzt, wohin damit.
Gefällt dir dieser Beitrag?
unsere steht, wenn sie im Dienst ist auch auf dem Herd unter der Abzugshaube.
Nach Feierabend darf sie wieder zu ihren Freunden ins Geräteregal
Gefällt dir dieser Beitrag?
...und unsere wird auf den Balkon geschafft, wenn sie aktiv sein soll.

Sonst steht sie im Hausschrank (waren wohl früher, als das Haus gebaut wurde, Ersatz für einen
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (idun, 10.05.2024)
Nach Feierabend darf sie wieder zu ihren Freunden ins Geräteregal

Ja, wenn man sowas hat.

Meine Schwägerin hat neben ihrer Küche noch eine sogenannte Speisekammer, um die ich sie glühend beneide.

Bearbeitet von DWL am 11.05.2024 09:09:37
Gefällt dir dieser Beitrag?
Tilla ist Single und liebt ihre HLF heiß. Alles, was sonst im Backofen gegart werden musste, landet jetzt in der HLF. UUUUUnnnd noch vieles mehr mache ich darin.Haben die anderen ja schon geschrieben.

Und sie steht bei mir IMMER auf dem Herd, mit einer selbst genähten Stoffhaube liebevoll gegen Staub geschützt, wenn sie nicht im Einsatz ist. Wenn Tilla denn mal den ganzen Herd zum Kochen braucht, wird die HLF eben mal kurz runter auf den Boden vor dem Herd gestellt.

Für meine Single Küche die BESTE Anschaffung, die ich jemals an Küchengeräten getätigt habe.
Gefällt dir dieser Beitrag?

Recht einfach zu machen

Ich mache meine Pommes nur noch aus frischen Kartoffeln. Einfach Kartoffel schälen in entsprechende Form schneiden, in eine Schüssel geben ein Esslöffel Öl, etwas Salz und etwas Paprika untermischen. Dann in den Korb geben und 25 Minuten 180 Grad frittieren. . Zwischendurch immer wieder mal etwas durchschütteln.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich mach Sie ebenso,nur gebe ich ab und zu,auch Chilliflocken dazu,da meine Hlf einen Drehkob hat,erspare ich mir das schütteln :-)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage

Passende Themen
Heißluftfriteuse riecht nach Fett Frittierkorb reinigen Brokkoli in der Heißluftfriteuse Wozu immer diese Extra-Schüsseln für Zutaten beim Kochen? Schimmel auf Ficcus Ärger beim Einkaufen: Was "Mann" beim einkaufen ertragen muss Wettern gegen harz 4 Empfänger Deutschlands dunkle Vergangenheit