Suche junge Mütter, bin mit 18 Mama geworden: Erfahrungen austauschen


Hallo Zusammen!
Ich bin Julia, bin vor guten drei Monaten Mama geworden.
Am Anfang war ich mit der Situation etwas überfordert, alsich hörte, dass ich schwanger bin. Aber nun ist der kleine Mann da. Echt ein süßer und abgeben würde ich ihn auch nicht mehr.
Nur da ich kaum Leute kenne, die so früh Mama geworden sind, frage ich einfach mal hier, ob sich hier welche rumtreiben oder was für Erfahrungen ihr damit gemacht habt.

Vielleicht kommt ja jemand sogar aus meiner Wohngegend

meldet euch!!!

Liebe Grüße Julia :)


Ich gratuliere Dir erst einmal.

Bin zwar keine junge Mutti mehr aber jung Mutti geworden.

Ich weiss noch die Anfangsschwierigkeiten und 10000 Fragen und Sorgen......

vergißt man ja auch nicht ;)

Ich bin mir sicher das Du auch im Forum viele Mutti`s kennen lernst die immer ein offenes Ohr oder Tipp`s für Dich haben.


Lg. Dani


Hllo Julia

auch von meiner Seite
ALLES GUTE!!!!

Ich bin mit 24 Mutter geworden. War zwar nicht geplant aber ich heute kann ich es mir ohne meine kleine Maus nicht mehr vorstellen.
Eine sehr gute Internetseite ist auch
rund-ums-baby.de

Dprt kann man über alles plaudern was Baby, Kleinkinder etc angeht und es gibt dort auch ein Expertenteam das dir all deine Fragen beantwortet. Werf mal einen Blick drauf

Gruß

cathie


Danke, ihr beiden, werde mal einen Blick auf die Seite werfen!!

lg Julia rofl


Hallo Julia,

bin zwar auch keine junge Mutter mehr aber ich war auch erst knapp 19 als mein Julchen geboren wurde (war auch nicht geplant) und habe es auch "geschafft". Außerdem ist es so wie Kampfmaus schon sagte, dass Du sicher hier immer jemanden finden wirst, der/die einen Rat usw. für Dich hat.

Lg Usch :D


Hallo!

Herzlichen Glückwunsch zu deinen Sohneman!

Bin mit 21 schwanger geworden (und war auch nicht geplant), meinen zweiten Sohneman bekam ich dann mit 24 (er war schon geplant)

Ich habe immer bei Google Babyseiten gesucht, hat mir damals echt viel gebracht!!!

Und jetzt brauch ich das nicht mehr, schade eigentlich! Heuer kommt mein Großer in den Kindergarten und mein kleiner ist jetzt 18 Monate (obwohl er sich benimmt wie ein großer)

Echt schade das die Zeit soooo vergeht....

Nochmals Alles Gute ihr zwei!!!


Glückwunsch zum Sohnemann auch von mir!!

Ich bekam meine Tochter mit 19 und wenngleich es auch nicht immer leicht war, so bereue ich keinen einzigen Tag meit meiner Maus! :wub:
Sie war und ist mir immer das Wichtigste. Ohne Kompromisse.

Inzwischen ist sie 9.Klasse/Gymnasium und macht ihren Weg.
Aber so groß sie auch werden... Kinder bleiben sie immer irgendwie. ^_^


hallo julia.

herzlichen glückwunsch erstmal.

also ich bin nicht mama aber meine beste freundin hat ihre kleine mit 17 bekommen und ich pass mehr auf die auf als sie selbst (bin jetzt 18, die kleine 8 monate) (pass auf so um die 4 tage pro woche)... sie ist total überfordert, bekommt keine unterstützung von den eltern...zwar geld vom staat und so aber ihr leben verläuft irgendwie chaotisch. keine ausbildung...naja.

ich hoffe dass bei dir alles super läuft und die schwangerschaft gut verlaufen ist...?bist du mit dem vater denn noch zusammen wenn man fragen darf? :P

also wenn du lust hast dich ein bisschen auszutauschen dann pm mich doch einfach mal an...würd mich freuen, hab auch oft fragen... :wub:


Herzlichen Glückwunsch! :)


Zitat (julia1 @ 11.05.2006 - 15:10:55)
Hallo Zusammen!
Ich bin Julia, bin vor guten drei Monaten Mama geworden.
Am Anfang war ich mit der Situation etwas überfordert, alsich hörte, dass ich schwanger bin. Aber nun ist der kleine Mann da. Echt ein süßer und abgeben würde ich ihn auch nicht mehr.
Nur da ich kaum Leute kenne, die so früh Mama geworden sind, frage ich einfach mal hier, ob sich hier welche rumtreiben oder was für Erfahrungen ihr damit gemacht habt.

Vielleicht kommt ja jemand sogar aus meiner Wohngegend

meldet euch!!!

Liebe Grüße Julia :)

Ich bin auch mit 19 Jahren das erstemal Mutter geworden und meine Stieftochter auch.

Ich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, vor Allem weil ich zu meinem Sohn eigentlich immer ein freundschaftliches Verhältnis gehabt habe und auch heute noch habe, das war echt toll als ich 33 war, war er schon 15 und wir haben zusammen Urlaub auf Ibiza gemacht und wir hatten unheimlich viel Spaß daran weil viele dachten wir wären ein Paar, denn er überragte mich damals schon um fast 2 Köpfe und sah schon viel reifer aus als es für das Alter eigentlich üblich ist.

Meine Stieftochter hat allerdings schlechte Erfahrungen damit gemacht so früh Kinder zu haben denn mit 24 hatte sie schon 3 Kinder und wurde dann sehr krank, deswegen haben wir die beiden großen als Pflegeeltern zu uns genommen und seitdem klappt es auch sehr gut. Aber die Belastung mit 3 Kindern und dem sehr schwierigen Vater des 3. Kindes das hat sie nicht verkraftet. Also es liegt sehr viel daran wie Du mit der Situation fertig wirst. Versuche dir ein Netzwerk aufzubauen mit Eltern, Freunden, die dir helfen können und dir das Kind auch mal für ein paar Stunden abnehmen damit Du auch mal was für dich tun kannst. Ansonsten wünsche ich dir viel Glück mit deinem Sohnemann und wenn du es wirklich willst schaffst du es auch und hast später immer noch Zeit genug dich zu amüsieren.

gratuliere dir auch recht herzlich!

ich bin mit 18 mama geworden, war keine einfach zeit weil ich noch schülerin war, aber dennoch haben es mein sohn und ich gut geschafft - auch dank der mithilfe meiner eltern :-)
mittlerweile ist aber mein sohn schon 21


hey ihr lieben!

das ist echt nett dass ihr mir alles von euhc erzählt, ja um einige fragen zu beantworten, bin mit dem vater noch zusammen, er kümmert sich auch super gut um den kleinen, meine eltern unterstützemich auch.
habe jetzt ein jahr erziehungsurlaub, und dann mache ich meine ausbildung zuende.... wenn ich dann arbeiten bin, nehmen meine eltern dann den kleinen!!!

danke für eure beiträge!! :D


Zitat (julia1 @ 18.05.2006 - 12:06:12)
hey ihr lieben!

das ist echt nett dass ihr mir alles von euhc erzählt, ja um einige fragen zu beantworten, bin mit dem vater noch zusammen, er kümmert sich auch super gut um den kleinen, meine eltern unterstützemich auch.
habe jetzt ein jahr erziehungsurlaub, und dann mache ich meine ausbildung zuende.... wenn ich dann arbeiten bin, nehmen meine eltern dann den kleinen!!!

danke für eure beiträge!! :D

Toll,

Du bist echt nen Vorbild, daß auch junge Mütter prima klar kommen können, wenn man den Halt in der Familie hat. :blumen:

Zitat (julia1 @ 18.05.2006 - 12:06:12)
hey ihr lieben!

das ist echt nett dass ihr mir alles von euhc erzählt, ja um einige fragen zu beantworten, bin mit dem vater noch zusammen, er kümmert sich auch super gut um den kleinen, meine eltern unterstützemich auch.
habe jetzt ein jahr erziehungsurlaub, und dann mache ich meine ausbildung zuende.... wenn ich dann arbeiten bin, nehmen meine eltern dann den kleinen!!!

danke für eure beiträge!! :D

Na das ist doch schön. Besser kann es ja nicht sein, Du hast ja - so wie ich damals - auch die Unterstützung Deiner Eltern und dem Vater Deines Kindes.


LG Usch

ja, das klappt hier alles ganz gut!!! :yes:


Hi, ich war 19 bei meinem Sohn und 21 bei meiner Tochter. Ich hab mir auch immer Sorgen gemacht und alle meinten für 2 Kinder bin ich viel zu jung ( war damals aber schon 1 Jahr verheiratet ). Gut der Vater war nie wirklich eine Unterstützung. Als meine Kinder 4 und 2 waren, hab ich mich von dem Alki scheiden lassen und hab alles alleine gemeistert. Unterhalt habe ich bis heute nicht gesehen

Ich kann dir nur einen Tip geben :


Geniesse jeden Tag mit deinem Kind, die Zeit geht so schnell vorbei und sie sind groß!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Erst mal herzlichen Glückwunsch zum Baby.
Ich war knapp 19 als ich unseren ersten bekam ,mit 24 hatte ich 3 Jungs niemals würde ich sagen das es zu früh war ,denn heute sind sie schon recht groß 20,18 und 15 und wir können viel gemeinsam tun .Mein mann und ich hören auch die selbe Musik (außer Techno und Hipp Hopp).Ich kann mir gar nicht vorstellen jetzt erst mit Kinder anzufangen ,wir denken es war die richtige Entscheidung früh Eltern zu werden. :blumen:

Ach ja,beim ersten Kind habe ich mich piniebel daran gehalten das es jeden Tag gebadet werden muss(so ein Quatsch es reicht auch jeden zweiten oder dritten Tag ,denn den Po wäscht man ja sowieso bei jedem Windeln wechseln) und die Flasche bekam er alle 4 Std.auch wenn er gar nicht gequengelt hatte,bei den anderen beiden gab es die Pulle wenn ich bemerkt habe das sie hungrig wurden.
Was ich allerdings festgestellt habe war das mein Mann etwas zu jung für die Vaterrolle war(20),er hat sich oft verpieselt wenn es zu nervig wurde also viel hilfe hatte ich nicht kam aber auch alleine klar.Logisch habe ich auf viel verzichtetZ.B.haben sich sogenannte Freunde von uns verabschiedet so nach dem Motto seit nicht böse aber mit euch kann man ja gar nichts mehr unternehmen ,früher war ich sauer aber heute kann ich sie auch verstehen die hatten halt noch ihre Zeit um Spass zu haben ,dafür haben wir unseren jetzt!!! ;)


Hallo

bin mit 18 Mama geworden mit einer süßen Tochter, habe in der Zwischenzeit noch 3 weitere..naja Zwischenzeit ist vielleicht etwas untertrieben, bin jetzt bald 45 Jahre alt, war aber damals mitten in meiner Lehrzeit und es war nicht gerade leicht.

Gerade deshalb finde ich es toll, dass du guten Rückhalt hast, dein Kind ist das Wichtigste - aber dass du deine Ausbildung fertig machst ist auch sehr, sehr wichtig.

Alles Gute und Liebe für dich und deinen Nachwuchs

moonmum


ich finde das so faszinierend wie ihr alle von euren eltern unterstützt werdet. so eine mama will ich auch mal sein...(obwohl ich natürlich nicht möchte dass meine kinder kinder bekommen solang sie zur schule oder ausbildung gehen)

meine eltern haben schon als ich 14 war gesagt "wer nicht selbst verhüten kann, kann auch selbst für sein kind sorgen und wenn ich meine mich nicht ausreichend genug um verhütung kümmern zu müssen kann ich die folgen auch selbst tragen"

ich sehs bei ner freundin. die kriegt zwar geld von ihren eltern (taschengeld- nicht viel) aber unterstützung in dem sinne-nein. und es klappt soweit auch ganz gut bis auf die tatsache dass sie eben vom staat lebt und keine ausbildung machen kann bis ihr kind groß ist, und da sind die perspektieven dann auch nicht mehr die besten.

also respekt für alle mamas die ihre kinder mit den kindern unterstützen.


Hallo Julia,

herzlichen Glückwunsch zu der Geburt deines Sohnes.

Am Anfang ist alles etwas Schwierig aber da wächst man rein. Wir hatten Anfangs auch viele Probleme. Durch die Beckenendlage unserers Kindes hatte es einen sehr Verformten Kopf. Das sah schon etwas seltsam aus :D Wir haben es aber mit einem Kissen von *Link entfernt, bitte mache dich mit den Forumsregeln vertraut* ganz einfach in den Griff bekommen.

Hattet ihr auch solche Probleme ?

Bearbeitet von Wecker am 12.02.2016 14:20:40


Hallo Mama Heidi,

der Sohn von Julia dürfte ja inzwischen schon 10 Jahre alt sein ( immer auf das Datum schauen), außerdem ist die Treadeinstellerin nicht mehr angemeldet bei Frag-Mutti :pfeifen:

Sag mal was bekommst du denn für deine Werbung :wacko: die übrigens hier nicht gerne gesehen ist !

Jaaaa, Wecker war wieder mal superschnell :lol:

Bearbeitet von GEMINI-22 am 12.02.2016 14:23:45


Zitat (GEMINI-22 @ 12.02.2016 14:23:01)
Hallo Mama Heidi,

der Sohn von Julia dürfte ja inzwischen schon 10 Jahre alt sein

Es dauert evtl. nicht mehr allzu lange und er wird selber Papa :pfeifen: rofl

Zitat (Kampfente @ 12.02.2016 14:40:43)
Es dauert evtl. nicht mehr allzu lange und er wird selber Papa :pfeifen: rofl

.....du hast Recht, das ist dann der Zahn der Zeit :grinsen:

Zitat (Kampfente @ 12.02.2016 14:40:43)
Es dauert evtl. nicht mehr allzu lange und er wird selber Papa :pfeifen:  rofl

Dann kann man nur hoffen, dass sich die Kopfform nicht vererbt. ;)

Ist aber doch immer wieder schön zu sehen, wie lange es FM schon gibt. :)


Kostenloser Newsletter