Meine Haare


:rolleyes:
Hallöle,
finde eure Seite echt gut, sind schon richtig gute Tipps druf.
Naja und vielleicht könnt ihr mir ja mal helfen!
Ich habe braune Haare, sind so ein bissl länger als die Schulter.
Wenn ich jetzt duschen geh, nehm ich seit 3 Malen Guhl Blauer Lotus.
Vorher Schwarzkopf. Jedenfalls komme ich also aus der Dusche raus und oben am Ansatz sind die Haare schon wieder trocken. Das ist total merkwürdig.
Danach kämme ich sie seit so ner Woche nur noch mit einem groben Kamm durch, hab gelesen, das soll angeblich besser sein.
Unten an den Spitzen sehen meine Haare wirklich total gut aus, aber oben fetten die immer sehr schnell nach! Habe auch schon mit Eiern eine Kur gemacht und ich musste ca. 2-3 Tage nicht mehr waschen, aber ich möchte jetzt natürlich mal ein normales Shampoo nehmen. Hoffe, das Guhl die richtige Entscheidung war! ;)
Vielleicht wisst ihr, weshalb meine Haare immer sehr stränig aussehen und schnell oben nachfetten?

Dankeschön für eure kommende Hilfe.

Tschaui


Ich würd ma sagen...

Guckst du HIER

oder DORT

GLG *Daisy*


Darf man auch ins Schwimmbad gehen, wenn man schon die 2 WOchen ohne Waschen Kur macht?


Also ich hab auch mal Guhl ausprobiert und war nicht so begeistert...

Jetzt nehme ich nur noch Head&Shoulders...und da immer mal ne andere Sorte und bin echt zufrieden...ab und zu kauf ich mir mal ne Eine-Portion-Haarkur...Jetzt im Sommer bei der Sonne habe ich mir mal wieder so eine Sprühkur von Gliss Kur gekauft...die ist auch ok...

Ich hab naturblonde, mittlerweile auch wieder lange Haare....Früher habe ich die echt überpflegt...davon bin ich mittlerweile echt abgekommen


Hei Crispy,

Guhl würd ich mal komplett weglassen. Eine meiner Freundinnen ist Friseurin, und die meinte sie haben im Salon Kundinnen, die Guhl verwenden, keine Dauerwellen oder Farben verpasst weil das wohl öfters mal Katastrophen gegeben hat.

Was wirklich einen Versuch wert wäre: die Haare mit Seife zu waschen. Ich meine jetzt nicht die bunten Stückchen aus dem Supermarkt, sondern richtige Seife, die speziell für Haare gemacht wird. Ein Rezept dafür findest du bei Naturseife.com (Shampooseifen). Bei Seife ist allerdings zu beachten: man sollte nicht so rubbeln und die Haare ineinanderwuscheln wie die Frauen in der Werbung. Bisschen massieren ist OK, aber wenn man da wirklich 'ne Viertelstunde lang hinrubbelt hat man am Ende Filz auf dem Kopf.

Anschließend eine Essigspülung machen, wenn's beliebt: etwas Obstessig stark verdünnen und nach Belieben z. B. mit Lavendel-, Rosenblüten- oder anderem ätherischem Öl parfümieren und auf die Haare geben (Sprühflasche wäre praktisch), ausspülen, fertig.


Heeee, cool, da kennt jemand Naturseifen :D ;)
Ich hab auch schon öfter mal eine Weile meine Haare mit (selbstgesiedeter) Seife gewaschen, wechsel aber mittlerweile auch mal wieder mit Shampoo ab. Bei stark fettenden Haaren schlägt das mit der Seife aber anscheinend nicht so gut an, ich hab meinen Mann mal eine Weile dazu gezwungen, daraufhin waren seine Haare noch fettiger. Meine auch, aber da die eher trocken sind, kam das bei mir ganz gut :P. Leute mit Naturwellen sind meist begeistert, weil die Locken danach richtig gut rauskommen. Aber einen Versuch ist es auf jedem Fall wert! Allerdings würd ich keine ekelige billige Kernseife oder ähnliches nehmen, sondern wirklich nur gute, am besten selbstgemachte. Ist auch sonst ein schönes Hobby ;)


Hallo Schnegge, wie kann man Seife selber machen?


Ich habe das selbe Problem. Ich habe dann mal das Kindershampoo ( Garnier) meiner Tochter genommen und war erstaunt wie gut das bei mir geholfen hat.

Seitdem nehme ich es nur noch und bin voll zufrieden!


Zitat (spreewaldmama @ 28.07.2006 09:32:31)
Hallo Schnegge, wie kann man Seife selber machen?

Schau mal auf der Seite, die ich oben bereits genannt habe: www.naturseife.com. Von den dort angegebenen Seifen hab ich einige kopiert, inzwischen mische ich die Öle ganz nach Gefühl, Wellenschlag und Vorhandensein und probiere gerne auch mit ätherischen Ölen und Zusatzstoffen (Heilerde, Kokosraspeln, Seesand...).

Boa, erstmal danke für die Antworten, ihr seid echt schnell. ;)
Das ist echt verwirrend. Manche sind total begeistert von Guhl und empfehlen das und ihr meint das Gegenteil. ;)
Die Seite mit der Naturseife schau ich mir gleich an.
Ich möchte die Sommerferien nutzen, mal diese 2 Wochen ohne Waschen Kur zu machen, da meine Haare sehr schnell nachfetten. Vielleicht weiß ja jemand, ob man schwimmen gehen darf und sich das nur auf Shampoo bezieht.

Bye


Zitat (Crispy @ 28.07.2006 21:47:52)
2 Wochen ohne Waschen Kur

Was ist das? Einfach nur 2 Wochen nicht waschen- und dann wieder wie gewohnt? Kann man darüber irgendwas im Internet nachlesen, hast du Quellen zu dem Thema?

Meine Meinung zu diesem Experiment: das bringt nix wenn du anschließend weitermachst wie gewohnt.

Der Haken ist, beim Waschen entfettest du die Kopfhaut. Mehr oder weniger, je nach verwendetem Präparat. Wenn die Haut aber entfettet wird, wird sie sich bemühen dieses möglichst bald wieder auszugleichen, quasi als Selbstschutz um elastisch zu bleiben. Entfettet man ständig zu stark (durch zu häufiges Waschen mit zu heftigen Shampoos- wobei "zu heftig" individuell verschieden ist), so gehen die Talgdrüsen in Überproduktion und man schaut nach zwei Stunden schon wieder "strähnig" aus.

Es ist ein Kreislauf: je öfter Du wäschst (egal womit), um so mehr strapazierst Du Haare und Kopfhaut. :huh:

Eine Woche ohne Waschen (gerade jetzt, bei der Hitze) ist schon heftig, sollte aber reichen. So habe ich es durchgezogen.
Und danach auf Head&Shoulders umgestellt. Das ist wirklich klasse! 1x/Woche Haarkur
und Waschen nur alle 2-3 Tage. So hat sich die Kpfhaut wieder regeneriert. :blumen:

Da bin ich aber froh, dass ich nicht aufs Schwimmen verzichten muss, also nur aufs Shampoo.

Head&Shoulders würde ich schon gern nehmen, aber ich verzichte lieber auf Procter&Gamble, das ist die Firma, die das herstellt, die machen nämlich Tierversuche.
Weiß jemand, wo man die aktuelle Liste der tierversuchsfreien Firmen herbekommt, möchte hier nämlich keine Firma verurteilen, obwohl die diese miesen Versuche schon eingestellt haben.

Bye


Crispy, ich habe frueher auch ab und an mal Guhl ausprobiert, war aber irgendwie nie begeistert davon.

Warum probierst Du nicht einfach mal fuer eine Weile ein ganz mildes Shampoo aus. Ich kann Dir Dove sehr empfehlen.


ich kauf das kieselerdeshampoo von hier
http://www.basler-haarkosmetik.ch/

ich zeig dann mal meine pracht in einem jahr roflroflroflrofl oder auch eine glatze :pfeifen:
gibts auch in de
http://www.basler-haarkosmetik.de/

Bearbeitet von bonny am 31.07.2006 18:18:03


Zitat (Crispy @ 31.07.2006 17:53:56)

Weiß jemand, wo man die aktuelle Liste der tierversuchsfreien Firmen herbekommt

Ist Spinnrad nicht tierversuchsfrei? Die Firma arbeitet mit Hobbythek zusammen (oder war's andersrum- jedenfalls kriegt man die ganzen Hobbytheksachen bei Spinnrad).

Schau' doch mal in der Leihbücherei nach den Hobbythekbüchern! Da gibt es auch welche mit Kosmetikrezepten- Shampoo, Duschgel, Cremes, aber auch dekorative Kosmetik. Du kannst dir dein Shampoo so selbst zusammenstellen, völlig frei von Parfüms und so!

Wer ist denn Spinnrad? Ich meine Procter&Gamble.
Aber wenn es nicht auf mich bezogen war... was stellt Spinnrad denn her? :)

Tschau


guckst du Spinnrad.de, die haben Waschmittel, Seifensachen, Cremes, dekorative Kosmetik, Putzmittel...


haarkur bzw Balsam nur in die Haarenden einmassieren. Also schon die Haare die nicht direkt an der Kopfhaut sind. Nicht Balsam auf die Kopfhaut, denn dann find ich dass sie schneller nachfettet


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 27.11.2007 09:16:27


Genau, Babyshampoo hat bei mir auch super geholfen, als diese Fetthaarprobleme hatte. Überhaupt sind einfache (preiswerte!) Haarwaschmittel besser als die Teuren.


Hallo Crispy,

das Problem habe ich auch und nehme öfters mal ein sehr mildes Babyshampoo, z.B. von Penaten, davon habe ich immer eine Flasche im Bad stehen. Ansonsten wasche ich meine Haare täglich unter der Dusche, anders fühle ich mich einfach unwohl. Wenn man entfettende Shampoos verwendet, regt das die Kopfhaut oft erst recht zur Talgproduktion an. Ich hab aber auch lange gebraucht, um herauszufinden, welches Shampoo für mich paßt, heute hab' ich so meine Standardprodukte, die ich im Wechsel verwende. Noch ein Tipp, nicht dauernd dasselbe Produkt verwenden, da sich die Haare sonst dran "gewöhnen" und dann irgendwann platt herunterhängen oder sonstige Probleme machen (z.B. überpflegt und strähnig sind). Haarkuren und Spülungen verwende ich überhaupt nicht mehr, stattdessen ab und zu einen Pflegeschaum von L'Oréal El'Vital, der pflegt, beschwert aber das Haar nicht und fettet auch nicht.

Grüße,
Salamitoast


Hallo,
habe das Shampoo von Bübchen, riecht sehr gut.

So, heute war dann der Tag der Haarwäsche, habe jetzt 12 Tage durchgehalten. Hab nämlich schon in den 20.-ern des Julis damit angefangen.
Bisher sehen sie gut aus. :rolleyes:
Naja wie lange das wohl bleibt...

Was machen eigentlich die aus dem Dschungel, diese Frauen haben immer so schöne schwarze lange Haare, aber was nehmen die denn fürn Shampoo. :huh:
Kokosnuss? :D

Tschau



Kostenloser Newsletter