Rund um den Sauerbraten: Fleischart, Sud, Rezepte....


Ich hatte vor kurzen die möglichkeit Pferdefleisch zu kaufen und habe einen echten
Rheinischen Sauerbraten daraus gemacht,so richtig mit Mandeln und Weinbeeren!!!

Nun würde mich Interessieren ob im Rheinland noch traditionell Pferd verwendung findet?


Zitat (wurst @ 24.05.2006 - 21:10:24)

Nun würde mich Interessieren ob im Rheinland noch traditionell Pferd verwendung findet?

Ja, zum Reiten :pfeifen:

rofl rofl

Zitat (Mellly @ 24.05.2006 - 21:11:28)
Zitat (wurst @ 24.05.2006 - 21:10:24)

Nun würde mich Interessieren ob im Rheinland noch traditionell Pferd verwendung findet?

Ja, zum Reiten :pfeifen:

rofl rofl

Stimmt, Melly!

In den kommt es mir jedenfalls nicht!
Rheinischer Sauerbraten wird inzwischen im Rheinland üblicherweise mit Rindfleisch gemacht.
Und Mandeln dran?
Hab ich hier noch nie gehört. Nur Rosinen, Apfelmus und eventuell Lebkuchen. um die Soße zu binden.
In Aachen nimmt man dafür, glaube ich, Printen.
Yuki, sach ma wat dazu!
:D

Zitat (Calendula @ 24.05.2006 - 21:26:10)
Yuki, sach ma wat dazu!
:D

rofl rofl rofl rofl

Jetzt reißts abba ein!!! rofl

Übrigens Wurst....*schuldigung*....*liebkuck*

Hi All,

ich kenne Rheinischen Sauerbraten mit Rosinen und Rübenkraut.

Meine Mutter erzählte mir mal, dass sie im und nach dem Krieg Pferdefleisch dafür genommen haben, weil es in fast jedem ländlichen Haushalt Pferde gab. Entsprechend wurde das Fleisch von Pferden genommen, die zum Abdecker sollten. D.h. es war billiges Fleisch.
Sie konnte in besseren Zeiten nie mehr Pferdefleisch essen und so wurde unser Sauerbraten immer mit Rindfleisch hergestellt.

Ich habe mal versucht, einen Pferdesauerbraten zu machen (es gibt in unserer Region mehrere Pferdemetzger) und habe nicht wirklich einen Unterschied festgestellt. Nicht gebeizt schmeckt Pferdefleisch süßer als Rindfleisch, aber gebeizt schmeckt man den Unterschied nicht mehr. Insofern würde ich immer auch Rindfleisch vorziehen.

Aber dass wir Pferde nicht gerne essen, liegt wohl daran, dass sie heute eher Freunde als Futter sind. Und Freunde isst man bekanntlich nicht auf. ;)


In Trier, wo ich mal gearbeitet habe, gab es einen Laden, der rheinischen Sauerbraten aus Pferdefleisch angeboten hat.

Aber mittlerweile nimmt man eher Rindfleisch. Und wenn ich richtig informiert bin, kommen da nur Rosinen dran, keine Mandeln.

Bearbeitet von markaha am 24.05.2006 21:42:30


Mein Rezept ist mit Mandeln,Weinbeeren und Soßenlebkuchen!!!

Die Marinade besteht aus:Rotwein Essig und Wasser zu gleichen Teilen,
dazu die üblichen Gewürze.

Ps. Es gibt noch einige:Pferdemetzger!


Na Wurst, dann ist eben dein Sauerbraten, aber kein rheinischer :)


Zitat (Calendula @ 24.05.2006 - 21:26:10)
Zitat (Mellly @ 24.05.2006 - 21:11:28)
Zitat (wurst @ 24.05.2006 - 21:10:24)

Nun würde mich Interessieren ob im Rheinland noch traditionell Pferd verwendung findet?

Ja, zum Reiten :pfeifen:

rofl rofl

Stimmt, Melly!

In den Topf kommt es mir jedenfalls nicht!
Rheinischer Sauerbraten wird inzwischen im Rheinland üblicherweise mit Rindfleisch gemacht.
Und Mandeln dran?
Hab ich hier noch nie gehört. Nur Rosinen, Apfelmus und eventuell Lebkuchen. um die Soße zu binden.
In Aachen nimmt man dafür, glaube ich, Printen.
Yuki, sach ma wat dazu!
:D

Du hast Recht Cal, in "unseren" Sauerbraten bzw. die Sosse kommen Printen. Pferdefleisch bekommste hier gleich um die Ecke in Belgien.

Zitat (markaha @ 24.05.2006 - 22:54:45)
Na Wurst, dann ist eben dein Sauerbraten, aber kein rheinischer :)

Ungläubiger sieh und staune:HIER!!!

:D:D:D

Wo wir grade bei Pferden sind: kennt ihr Barbaro?
Cutie :huh: pie


Ich hab letztens das perfekte dinner auf Vox gesehen und da wurde erwähnt das viele Kölner finden das Sauerbraten traditionel dort mit Pferdefleisch gemacht werden soll ! -mein Bruder wohnt in Köln und hat das bestätigt -aber sehr viele machen Sauerbraten auch mittlerweile mit Rind weil Pferdefleisch nicht jedermanns Sache ist (ich könnte es nicht essen um ehrlich zu sein ).

Bearbeitet von janice am 25.05.2006 02:16:53


Isst hier wer gelegentlich Hot-dogs? Die werden auch aus Pferdefleisch gemacht. :(


Zitat (BetaAngel @ 25.05.2006 - 16:53:57)
Isst hier wer gelegentlich Hot-dogs? Die werden auch aus Pferdefleisch gemacht. :(

Glaube ich nicht,da sind Wienerwürstchen drin die werden aus:RIND und SCHWEIN gemacht!!! :D :D :D

Hot Dogs aus Pferdefleisch ?-neee


Zitat (janice @ 25.05.2006 - 17:06:34)
Hot Dogs aus Pferdefleisch ?-neee

Was glaubst du denn, was in holländischen Frika(n)dellen drin ist?
Musst dir mal auf der Schachtel die Deklaration ansehen!

Gut das ich meine selbst mach,aber vieleicht schmeckt,s??? :D :D :D

Bearbeitet von wurst am 25.05.2006 19:37:06


Zitat (janice @ 25.05.2006 - 02:15:34)
Ich hab letztens das perfekte dinner auf Vox gesehen und da wurde erwähnt das viele Kölner finden das Sauerbraten traditionel dort mit Pferdefleisch gemacht werden soll ! -mein Bruder wohnt in Köln und hat das bestätigt -aber sehr viele machen Sauerbraten auch mittlerweile mit Rind weil Pferdefleisch nicht jedermanns Sache ist (ich könnte es nicht essen um ehrlich zu sein ).

Liebe Janice,
wenn Du den Pferdeauerbraten vorgesetzt bekommst,merkst Du es 100%ig nicht das es Pferd ist.ausser man sagt es Dir.Aber ich liebe Pferde über alles und deswegen nehme ich auch nur Rind.L.G.Jasmyn

@Wurst

Na ja, wenn Dr. Oetker meint, in rheinischen Sauerbraten gehören Mandeln, dann sei ihm das vergönnt. :D

Aber im Ernst - ich könnte dir hier etliche Rezepte von rheinischem Sauerbraten reinstellen - aus verschiedenen Quellen - die ohne Mandeln gemacht werden.

rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl


Dr.Oetker war nur ein Beispiel,es gibt noch weidere Rezepte mit Mandeln!
Versuch,s doch mal selbst,kanst den Sauerbraten ja aus RIND und nicht aus Pferd machen!!! :D
Zum Beispiel:diesen!

Und hier Ifo über:Sauerbraten!


Kleine Geschichte vom Pferdefleisch.
Habe mal für eine Party Gulaschsuppe gemacht. Grundlage waren 2 Portionen Rindergulasch aus der Mittagskantine bei mir in der Nähe. Dann kam noch Schweinegulasch aus der Dose hinzu und natürlich jede Menge Zutaten aller möglichen und unmöglichen Arten. Und natürlich Rheinischer Sauerbraten aus der Dose, aus Pferdefleisch natürlich. Kleingeschnibbelt und ab damit in den Topf zu den ganzen anderen leckeren Sachen.

Bei der Party dann schaut eine Kumpeline in den Topf und wird leicht hysterisch: "Das ist doch Pferdefleisch, das dunkle Fleisch dort... ICH ESSE KEIN PFERD, DAS SCHMECKT NICHT..." Ich ganz locker: "Nö, das ist Rindroulade aus der Dose, hatte nix anderes da, und Rindfleisch ist doch immer etwas dunkler als Schwein..."

Von wegen schmeckt nicht, reingehauen hat die Gutste. War ja Rindfleisch... rofl

Bearbeitet von SCHNAUF am 26.05.2006 06:43:20


@Wurst

Wenn du dir deinen Artikel von n-tv druchliest werden dort, was den rheinischen Sauerbraten angeht, als typisch dafür die Rosinen genannt.

Wenn der ein oder andere jetzt noch Mandeln an die Sosse gibt, macht den rheinischen Sauerbraten nicht noch rheinischer :D

Bearbeitet von markaha am 26.05.2006 08:38:36


Denke es ist einfach Geschmackssache, welches Fleisch man bevorzugt.
Ich bevorzuge für Sauerbraten Fohlenfleisch.
Rosinen ja, Mandeln nein.


Zitat (markaha @ 26.05.2006 - 08:35:39)


Wenn der ein oder andere jetzt noch Mandeln an die Sosse gibt, macht den rheinischen Sauerbraten nicht noch rheinischer

Nicht Rheinischer aber Reichlicher an Geschmack! :D :D :D

ich hatte am anfang auch bedenken pferdefleisch zu essen, aber wenn man es mal probiert hat und verglichen mit rindfleisch, so finde ich, dass pferd sehr viel besser schmeckt, denn das rindfleisch hat durch das abhängen immer so einen leichten augout, pferd schmeckt völlig neutral.
das schöne beim pferdemetzger ist, dass es dort nicht immer frischfleisch gibt, sondern nur, wenn ein pferd sich schwer verletzt hat und deswegen zum abdecker muss. pferde werden nicht wie kühe gezüchtet um sie zu töten.
am feinsten ist filet vom pferd. das kostet nur die hälfte von rind. schmeckt wunderbar als steak oder zum fondue.


Pferdemetzgerei Beerwart
Da ist mal aufgelistet was man aus Pferdefleisch so alles machen kann.


Gruß,
Alf :blumen:

Bearbeitet von Alf am 26.05.2006 14:59:53

Na lecker.
Rheinischer Sauerbraten muss mit Pferdefleisch zubereitet werden. Sonst ist es einfach "nur" Sauerbraten :D

Aber vom Pferd gibts ja auch noch andere leckere Sachen. Hab da ne Klasse Adresse aufgetan:

www.fleischerei-menzel.de

Die versenden auch gekühlt was ja nicht so selbstverständlich ist.

Dann noch guten Hunger.......


Wenn ich das so lese, krieg ich gleich wieder hunger!!
MMMhhh....sauerbraten :)
Den ess ich für mein leben gern.
Aber nie nicht aus pferdefleisch :angry:

Na denn... guten hunger :blumen:


Macht ihr die Klösse zum Sauerbraten selbst oder aus der Packing .Ich gestehe ich mache sie meistens aus der Packung.

Sauerbraten aus Pferdefleiscg gabe icg noch nie gegessen obwohl ich von vielen gehört habe das der Sauerbraten aus Pferdefleisch viel besser schmecken soll .Ich bleibe aber trotzdem bei Rindfleisch.


Hey janice :winkewinke: ,
Klöße aus der packung!! Da gibt es mittlerweile doch viele, verschiedene. Im kochbeutel, oder die pulverform die man mit wasser anrührt, Oder der fertige teig, der in einer plastikfolie eingeschweißt ist.
Der macht gar keine arbeit. Da kannste gleich mit dem *knödlformen* anfangen.
Den gibt es auch in verschiedenen sorten, und schmeckt mir am besten!! Früher habe ich die knödl immer selber gemacht. Aber bei all den leckeren fertigprodukten habe ich es mittlerweile aufgegeben!!

LG :blumen: :blumen:


Heute ausprobiert!

Putensauerbraten!
1 kg. Putenbrust wie ganz normaler Sauerbraten eingelegt(3 TAGE)

Angebraten,Beize angegossen und 60 min. geschmort mit Creme fraiche verfeinern!!!


Kann mann auch aus Putenrollbraten machen:Rezept!

Bearbeitet von wurst am 31.05.2006 17:17:42


@ wurst... Sauerbraten aus Pute??? OBERHAMMERGEIL... Ich liebe mageres Fleisch und am liebsten Pute... Schmeckt das wirklich? Kannst Du mir das Rezept geben????


Zitat (wuscheli @ 31.05.2006 - 17:49:12)
@ wurst... Sauerbraten aus Pute??? OBERHAMMERGEIL... Ich liebe mageres Fleisch und am liebsten Pute... Schmeckt das wirklich? Kannst Du mir das Rezept geben????

Ich habe dafür kein eigenes Rezept!

Schau mal:Hier!

Spitze!!! Und das schmeckt ´wirklich schön sauerbratenmäßig?


Zitat (wuscheli @ 31.05.2006 - 18:10:38)
Spitze!!! Und das schmeckt ´wirklich schön sauerbratenmäßig?

Nicht Sauerbratenmäßig sondern Sauerbratig! :P :P :P

Ich hab vorgestern zum ersten Mal Rindfleisch als Sauerbraten eingelegt.
Dazu habe ich eine Mischung aus einer Hälfte Wasser, einem Viertel Rotwein und einem Viertel Apfelessig aufgekocht. Ein Bund Suppengrün kleingeschnitten, in den Sud gelegt, mit Lorbeerblättern, Pimentkörnern, Pfefferkörnern, einigen Nelken, einer Zwiebel gewürzt und ein gutes Stück Rindfleisch darin eingelegt. Nach dem Abkühlen kam das Stück in dem zum Beizen. Ich habe vor, den Braten morgen oder übermorgen zu machen.

Wie macht ihr das?



Gruß

Abraxas


ich mag sowas nicht deswegen mache ich es auch nicht!!! :rolleyes: :P


Ich nehme je 1/3 Rotwein,Wasser und Essig ! ;)

Abgekocht kannst du den Sauerbraten bis zu 8 Tagen in der Marinade lassen!
Und nur nicht den Soßenlebkuchen vergessen! :P

Klick!!! :P

Klack!!! :lol: :lol: :lol:

Oberfränkischer Sauerbraten :lol:

1000 g Rindfleisch, aus der Schulter
Für die Beize:
1/2 l Wasser 1/2 l Rotwein 1/2l Essig 5% 250 g Wurzelwerk 2 Zwiebeln
Lorbeerbätter Wachholderbeeren Pfefferkörner Nelken Salz
Zum Braten:
50 g Schweineschmalz 100 g Speck in Scheiben 1/2l von der Beize
Für die Sauce:
2 EL Butter
2 EL Zucker
1 EL Mehl
1 Saucenlebkuchen oder 2
Rest der Beize
200 ml Sauerrahm
100 g Rosinen
Salz Pfeffer

Das Fleisch unter kaltem Wasser abspülen und trockentupfen. mit dem Wasser, Salz, Essig, dem geputzten Suppengrün, den geschälten, geviertelten Zwiebeln und den Gewürzen eine Beize kochen. Das Fleisch einlegen, zudecken und 3-8 Tage kalt stellen.
Das Fleisch aus der Beize nehmen, abtrocknen Schmalz im Bräter erhitzen und das Fleisch von allen Seiten gut anbraten. Den Sauerbraten mit den Speckscheiben belegen und 1 1/2 Stunden bei 220°C zugedeckt schmoren lassen. Hin und wieder mit der Beize begießen
Für die Sauce aus Butter, Zucker und Mehl eine Einbrenne (Mehlschwitze) herstellen, mit etwas Beize und den Sauerrahm aufgießen. Den Saucenlebkuchen reiben und Zusammen mit den Rosinen zugeben, kochen, bis die Sauce sämig ist. mit Salz und Pfeffer abschmecken :sabber: dazu Semmelnknödeln! :sabber: halbseidenena Klöß!

Bearbeitet von wurst am 16.04.2007 21:05:10


lass ihn ruhig ordendlich durchziehen um so besser wird er, 6 bis 8 tage ist ok dann wird das fleisch schön mürbe ,ich nehme immer pumpernickel statt lebkuchen ind schmecke das ganze mit zucker und zitrone ab!


Anderthalb Stunden bei 220 Grad? Ist hier von Sauerbraten die Rede oder von einer Schwertschmiederei?


So ähnlich wie Wurst mach ich den Sauerbraten auch, allerdings kommt er nach dem Anbraten zusamen mit einem Teil der Beize inklusive Gemüse in den . Den Soßenkuchen und ein bis zwei Scheiben Schwarzbrot lasse ich direkt mit köcheln. Damit ist die Soße schon fast fertig, ich brauche sie nur noch zu pürieren und abzuschmecken und spare mir die Mehlschwitze (die Rosinen übrigens auch, denn die mag ich nicht zum Sauerbraten).


Zitat (märchentante @ 17.04.2007 08:39:14)
So ähnlich wie Wurst mach ich den Sauerbraten auch, allerdings kommt er nach dem Anbraten zusamen mit einem Teil der Beize inklusive Gemüse in den Backofen. Den Soßenkuchen und ein bis zwei Scheiben Schwarzbrot lasse ich direkt mit köcheln. Damit ist die Soße schon fast fertig, ich brauche sie nur noch zu pürieren und abzuschmecken und spare mir die Mehlschwitze (die Rosinen übrigens auch, denn die mag ich nicht zum Sauerbraten).

So mache ich es auch!

Aber die Temperatur,- und die Zeitangabe, kann net so stimmen!

Wurst hast dich vertippselt??? :D

Nööö!!! :D

Erstens:das Fleisch ist mit Speck belegt!!! ;)

Zweitens:es wird immer wieder Beize angegossen! :P

Drittens: da ist ein Deckel drauf! :lol:

Viertens:Das wird Wunderbar :sabber: :sabber: :sabber:

aalso, ich mache einen etwas anderen sauerbraten. nachdem ich das beizen mal vergessen hatte, habe ich ihn so gemacht.
das fleisch wie üblich angebraten, allerdings im dampftopf, gewüze dazu und dann mit sehr guten weinessig und rotwein aufgegossen.
seit dem gibt es den sauerbraten nur noch so.

der essig ist allerding ,von göga selbstgemacht. der ist vom fach.


Ich liebe Sauerbraten, aber den legt mein Mann immer ein.

Das Fleisch wird in Rotwein und Weinessig mir viel Gemüse und Gewürzen (und das alles erstmal schön aufgekocht und abgekühlt) eingelegt. Es darf dann so 4 tage mindestens im Sud liegenbleiben.

Der Sud kommt nach dem anbraten dazu, das Gemüse wird mit angebraten und dann kommt dunkles Brot und Tomatenmark dazu. Die Soße wird dann nur passiert und mir würde die auch ohne Fleisch reichen.

Aber Mengenangaben und was alles genau reinkommt, keine Ahnung. Das ist mein Mann sein Ding, da verschwinde ich aus der Küche.

Nur die Kartoffelklöße und das Rotkraut mache ich dann selbst.

Bearbeitet von Renate54 am 17.04.2007 17:27:42


Na, das klingt ja alles mehr als lecker. Aber jetzt muss ich mich doch wirklich als Kochbanause (statt Gourmet-Koch) outen. Von Soßenlebkuchen hab ich ja noch (fast) nix gehört. Was sind das für Lebkuchen? Wo kriegt man die? Gibts sowas überhaupt in Nordhessen?

Ich denk mal, ne Mehlschwitze und Sauerrahm zum Binden geht auch, oder?

Gruß

vom Dilettanten

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 17.04.2007 18:07:09)
Na, das klingt ja alles mehr als lecker. Aber jetzt muss ich mich doch wirklich als Kochbanause (statt Gourmet-Koch) outen. Von Soßenlebkuchen hab ich ja noch (fast) nix gehört. Was sind das für Lebkuchen? Wo kriegt man die? Gibts sowas überhaupt in Nordhessen?

Ich denk mal, ne Mehlschwitze und Sauerrahm zum Binden geht auch, oder?

Gruß

vom Dilettanten

Abraxas

Dann schau mal bei deiner nächsten Jagd im Supermarkt nach:braunen viereckigen Dingern! :lol: :lol: :lol:
So sehn sie aus (IMG:http://i19.ebayimg.com/02/i/000/86/29/d0aa_1_b.JPG)

Und so Nackich! :P
(IMG:http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/1/16/Sossenkuchen.jpg/180px-Sossenkuchen.jpg)

Die hab ich im steinzeitlichen Nordhessen noch nie gesehen. Vielleicht solltest du, lieber wurst, deiner Frau auch mal so´n Stück Land in oder um Kassel schenken wie a. D. 1008 Kaiser Heinrich II. seiner Frau Kunigunde. Dann käm mal wieder bissi fränkische Lebensart nach Nordhessen..........


Gruß

Abraxas


Nun ja!

Zur Not gehen auch Aachener Printen oder Pfeffernüsse aber ohne Zuckerguß! ;) ;) ;)


Hihihihihihi..........................

Falls es noch nicht alle wussten, Kaiser Heinrich II. residierte in Bamberg. Seine Frau, die später heilig gesprochene Kunigunde, bekam im Jahr 1008 den "Hof Cassel", am Weißenstein (dort, wo sich heute der Weißensteinflügel des Schlosses Wilhelmshöhe liegt), als Geschenk überschrieben. Die heilige Kunigunde gründete auch den "Kunigundenstift", ein Benediktinerinnenkloster, im Jahre 1017 in Kaufungen bei Kassel.

Ergo kam auch die Zivilisation in Nordhessen von den OBERFRANKEN!!!!!!

Und damit auch Schäufele, gutes Bier und gute Wurscht. Bloß soßenlebkuchen haben die Heinrichs vergessen, hier abzugeben........ *gggggggg


Gruß

vom Hessenfrankenvoooogel

Abraxas



Kostenloser Newsletter