Wie kriegt man die los?????????????


:( HILFE !!!
Habe seit ca. 4 Wochen Lebensmittelmotten. Hat alles begonnen als wir wieder aus dem Urlaub kamen. Erst wars noch ganz harmlos. Aber jetzt sinds echt richtig viele von diesen blöden Biestern :labern: . Hab schon ein Paar Mottenfallen aufgestellt. Aber es tut sich nicht so richtig was. Wer weiß Rat?!?!?!?


Die Viecher hast du überall drinnen, da nützt nur:

Komplette Küche ausräumen und alle Lebensmittel ab in den Müll. Kammerjäger kommen lassen, der spritzt dann ein Mittel, Küchentüre zu und für ein paar Tage verreisen.


Wir hatten uns die lieben Tierchen auch mal aus dem Urlaub angeschleppt:

Alle Lebensmittel vernichten und die Küchen mit Isoprpanol desinfizieren.


tante ju


auf jeden fall alle offenen, trockenen Lebensmittel entsorgen (Mehl, Müsli, Nüsse, Reis, Kekse, Nussschokolade, haferflocken, paniermehl, ....) die können allerdings auch in geschlossenen Packungen sitzen, ich hatte mal eine Mehlpackung, in der ein ganzes Nest war.

die ganzen Schränke sehr sorgfälltig mit essigwasser auswaschen. bis in die letzte Ecke und Ritze.
anschließend die Lebensmittel nur in absolut dichten gefäßen aufbewahren (z.B. Gläser)

ich habe meine "Lieblingsviehcher" bisher immer ohne Kammerjäger weg bekommen.

Viel erfolg!!


Zitat (Julchen1 @ 13.06.2006 - 08:58:43)
Die Viecher hast du überall drinnen, da nützt nur:

Komplette Küche ausräumen und alle Lebensmittel ab in den Müll. Kammerjäger kommen lassen, der spritzt dann ein Mittel, Küchentüre zu und für ein paar Tage verreisen.

Hallo Julchen1. Das mit dem verreisen hört sich gut an. Aber wie gesagt, wir waren ja erst in Urlaub. Mein Mann bekommt auch garantiert jetzt im Moment keinen mehr :heul: . Aber trotzdem DANKE.

Zitat (Lammy @ 13.06.2006 - 09:07:18)
auf jeden fall alle offenen, trockenen Lebensmittel entsorgen (Mehl, Müsli, Nüsse, Reis, Kekse, Nussschokolade, haferflocken, paniermehl, ....) die können allerdings auch in geschlossenen Packungen sitzen, ich hatte mal eine Mehlpackung, in der ein ganzes Nest war.

die ganzen Schränke sehr sorgfälltig mit essigwasser auswaschen. bis in die letzte Ecke und Ritze.
anschließend die Lebensmittel nur in absolut dichten gefäßen aufbewahren (z.B. Gläser)

ich habe meine "Lieblingsviehcher" bisher immer ohne Kammerjäger weg bekommen.

Viel erfolg!!

Ich würde alles in den Müll geben, wenn man so ein Viech übersieht, kann man wieder von vorne anfangen.

Bearbeitet von Julchen1 am 13.06.2006 09:15:25

:blumen: Danke an alle für die prompten Antworten bzw. Ratschläge.

Gehe dann jetzt mal in die Küche, schluchz :heul:
und beginne mit dem ausräumen meine Vorratsschränke( die vielen guten Sachen, noch mehr heul).

Oh Mann ich hasse diese blöden Tierchen :wallbash: :wallbash: :wallbash:


Schade um diesen schönen Tag :heul:

Aber wenn du es wirklich sauber machst, müsstest du es eigentlich hinter dir haben.

Schönen Tag :blumen:


Ach Supergirl, da wünsche ich Dir viel Erfolg :trösten: . Ich hatte vor kurzem wieder mal einen Kampf gegen tausende von Ameisen. Warum bleiben die lieben Tierchen bloss nicht da wo sie hingehören :labern: .

Liebe Grüsse vom Fusselchen :blumen:

Diese Motten hatte ich auch mal, ich hab da auch alles wegschmeißen müssen :labern: dann hab ich in der Küche in alle Ecken und Ritzen Insektenspray gesprüht, über nacht gewartet und dann mit dem Staubsauger alles aufgesaugt.
Danach hatte ich Gott sei Dank Ruhe :angry:


Diese Mottenfressen ja nur bestimmte Sachen. Nur die müssen weg.

Oder, falls nicht befallen, in Plastiktüten.

Verfalle nicht in eine GIFTORGIE.

Es gibt FALLEN für Lebensmittelmotten.

Drogeriemärkte haben das.

Die riechen nach PHEROMONEN der Weibchen.

Nicht teuer, sehr effektiv und du hast kein GIFT in der Küche.

http://www.bnn-schaedlingsmanagement.de/t131.html


http://www.aeroxon.de/de/schaed_lebensmo.php


Mir stehen immer die Haare zu Berge, wenn ich diese GIFT-TIPPS lese.

Vielleicht weil ich beruflich weiß, was das ist.


Und, wie ist es dir gegangen???

Schönen Tag :blumen:


Zitat (Ingeborg @ 13.06.2006 - 12:48:33)


Es gibt FALLEN für Lebensmittelmotten.


..und die hat sie, wie sie ganz oben geschrieben hat, schon ausprobiert und für unwirksam befunden....

Außerdem stehen hier auch noch andere als die chemischen Tipps hier, so daß sie nciht als erstes zur keule greifen wird.


Else

Bearbeitet von Else am 14.06.2006 19:18:23

Danke Julchen, danke Else. Hatte trotzdem einen NAJA einigermaßen schönen Tag. Laß mich doch von diesen fießen kleinen Monstern nicht meine Laune verderben <_< . Da lach ich doch :D . Zur "Keule" werde ich auch ganz bestimmt nicht greifen. Nr. 1: Ich halte nichts von sonem Giftzeug
Nr. 2: Ich hab ne kleine Tochter von 18 Monaten
Also ich hoffe, daß ich die lieben Viecherchen loß bin und grüß noch schön alle, die mir so nette Tips und Ratschläge gaben. DANKE :blumen:


Keine Ahnung, wenn du eine gute Lösung gefunden hast, dann poste sie.

Ich lebe mittlerweile in Koexistenz mit den Viechern.

Also
- Sobald ich eine sehe wird sie erschlagen. (Die sind ja zum Glück langsam)
- Wenn es mehr werden, schau ich die Lebensmittel durch, was befallen ist, kommt weg.
- Ich versuche auch Lebensmittel in dichten Behältern aufzubewahren. Aber irgendwie schaffe ich das nicht immer. Z. B. Teebeutel: Ich koche mir bestimmt 4 mal am Tag Tee , und immer wieder Dose auf und zu? Das ist echt lästig.
Oder wenn ich einfach schon die nächste Packung kaufe, weil die alte halt nur fast, aber nicht ganz aufgebraucht ist: Dann ist die neue Packung halt auch nicht verpackt etc.

- Die Mottenfallen: Na ich weiß nicht. Ich hab schon gesehen, dass die Viecher außen am Fenster saßen. Also die kommen bei mir definitiv auch von außen angeflogen. Vielleicht haben ja die Nachbarn eine Mottenfarm? Wenn ich jetzt Mottenfallen aufstelle und das Fenster aufmache (Was ich im Sommer einfach gern mach) dann locke ich sie doch an ? Ich muß sagen, ich habe zwischen Wohnzimmer und Küche keine Tür.


Guten Morgen Charly70

Hast recht. Gott sei Dank sind diese blöden Tierchen total langsam. Hab auch
schon so manche erschlagen.

Auf die Idee, daß ich die Motten durch die Fallen (die ja immerhin einen Lockstoff enthalten) anlocken könnte, bin ich noch gar nicht gekommen.
So´n Riesensch...... :labern: das könnt ja tatsächlich sein!!!!!!!!!!!!!!!
Also jedenfalls laß ich mich von diesen kleinen :teufel: nicht kleinkriegen :nene: .

Wie es jetzt letztendlich bei mir ist, kann ich noch nicht sagen. Ist ja jetzt noch
nicht so lange her mit der Mottenentsorgungsaktion :mafia:

Viele liebe Grüße an Alle und einen wunderschönen Tag!

:D :D [Wir haben heute in Bayern übrigens Feiertag (Fronleichnam) ] :D :D


Die Falle mit dem Pheromonen habe ich auch aufgestellt, da flog vereinzelt mal eine hin aber wirklich geholfen haben die mir nicht. Nur ausgedünnt


Ich hatte das Problem auch schon. Die Fallen haben bei mir nur die Jungen angelockt , seit ich aber an jedem Fenster Fliegengitter dran habe das ich öffne bzw. kippe --- ist halbwegs Ruhe mit den Viechern !
Sobald ich eine entdecke sauge ich die mit dem Staubsauger weg .


Ich hatte die Viecher mal in einer Packung gemahlener Haselnüsse. Die Packung (so Cellophanpapier) war noch geschlossen und die Viecher kamen trotzdem raus.

Hatte aber prima Erfolg mit diesen Pheromonfallen. Allerdings war meine Gaudi im Winter, da kam natürlich von außen nix dazu. Ansonsten natürlich alles weggeschmissen, Küche zerlegt, alles gereinigt, gesaugt und immer schön versucht, die Panikattacken im Griff zu behalten. :angry:

Wobei mir eine Mutti hier mal schrieb, dass es klasse ist, wenn die Viecher in den Nüssen sind, weil die dann unbehandelt verpackt wurden. Auch wieder wahr. <_<



Kostenloser Newsletter